Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VoIP: Facebook und Google erwägen…

NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: Autor-Free 05.05.11 - 12:22

    Ich liebe Skype, aber ich werde mein Konto sofort löschen sobald Facebook wirklich meine Daten übernehmen darf.

  2. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: Stresskeks 05.05.11 - 12:23

    bin dabei

  3. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: renet 05.05.11 - 12:26

    Es gibt halt immer wieder Leute, die sich das Leben gern unnötig schwer machen.

  4. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: Stresskeks 05.05.11 - 12:28

    ...und es gibt leute die gern mit der masse mitrennen...

  5. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: syntax error 05.05.11 - 12:29

    Stresskeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und es gibt leute die gern mit der masse mitrennen...


    Genau, das tun was andere auch tun ist nämlich IMMER falsch und schlecht.

    Und jetzt meld dich bitte aus Foren ab und nutze kein Internet mehr. Du Massenmitrenner.

  6. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: Stresskeks 05.05.11 - 12:30

    ...sprach das facebook-opfer.

  7. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: syntax error 05.05.11 - 12:31

    Wahnsinns Argumentation.
    Da fehlt nur noch "Ätsch, selber doof."

  8. Warum?

    Autor: dabbes 05.05.11 - 12:42

    NSA, CIA, FBI und was es nicht noch alles gibt hat so oder so deine Daten.

    Ob sie nun die Schnittstellen von Facebook benutzen, von google oder direkt von Skype spielt doch keine Rolle.

  9. Re: Warum?

    Autor: Stresskeks 05.05.11 - 13:24

    mal sehen ob es dann immer noch keine rolle spielt wenn der erste deine daten missbraucht und irgendwelches mist damit macht.

  10. Re: Warum?

    Autor: huberto 05.05.11 - 14:29

    Google und Facebook haben beide Schnittstellen zu amerikanischen Behörden. Es sollte sich also keiner dem Glauben hingeben, der Eine oder der Andere wäre sicher.

    Hinzu kommt, dass Amerika kaum noch funktioniernde Wirtschaft vorweisen kann und diese Daten mehr und mehr zum einzigen Gut sind, was die da drübern noch produzieren. Siehe SWIFT Abkommen, siehe Fluggastdaten.

    Wo werden also in Zukunft die Nutzerprofile aller Menscher herkommen?

  11. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: IrgendeinNutzer 05.05.11 - 15:30

    Autor-Free schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich liebe Skype, aber ich werde mein Konto sofort löschen sobald Facebook
    > wirklich meine Daten übernehmen darf.


    Sowas geht?

  12. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: daxters 05.05.11 - 17:35

    Ich musste auch sofort an
    "Wie passend, du kämpfst wie eine Kuh"
    denken ^^

  13. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: Anonymer Nutzer 06.05.11 - 08:18

    Bei Skype ist es nicht möglich, deinen Account zu löschen. Wenn du dich längere Zeit nicht einloggst wird er auf inaktiv gesetzt, aber komplett löschen kannst du ihn nicht, auch nicht mit einer Mailanfrage an den Support.

  14. Re: NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT BITTE BITTE NICHT

    Autor: Anonymer Nutzer 06.05.11 - 09:47

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, das tun was andere auch tun ist nämlich IMMER falsch und schlecht.

    IMMER nicht, aber MEISTENS!

  15. Wichtig Daten erst ändern und dann löschen. (kt)

    Autor: teleborian 09.05.11 - 09:27

    Wichtig Daten erst ändern und dann löschen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02