Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Von Alando bis Zalando: Stößt die…

Ist der nicht psychisch krank?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist der nicht psychisch krank?

    Autor: Casandro 22.06.12 - 19:00

    ""Ich bin der aggressivste Typ im Internet auf dieser Welt", schreibt er. "Ich würde sterben, um zu gewinnen und ich erwarte das Gleiche von euch." Er schreibt von "Blitzkrieg", von Blut, von zu überschreitenden Grenzen - und überschreitet mit dieser E-Mail selbst eine." usw...

    Das hört sich jetzt nicht gerade nach einer psychisch gesunden Person an. Eher nach einem Psychopaten.

  2. Re: Ist der nicht psychisch krank?

    Autor: luarix 22.06.12 - 20:04

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ""Ich bin der aggressivste Typ im Internet auf dieser Welt", schreibt er.
    > "Ich würde sterben, um zu gewinnen und ich erwarte das Gleiche von euch."
    > Er schreibt von "Blitzkrieg", von Blut, von zu überschreitenden Grenzen -
    > und überschreitet mit dieser E-Mail selbst eine." usw...
    >
    > Das hört sich jetzt nicht gerade nach einer psychisch gesunden Person an.
    > Eher nach einem Psychopaten.

    der ist ganz sicher nicht ganz knusper. bei seinem satz frage ich mich auch, ob es in anderen welten auch internet gibt. ;-)

    naja, in wirklichkeit wollte er wahrscheinlich schreiben: "ich bin der grösste a^H^H^H^H
    in der welt. was die jungs auch nicht abhaben können ist, wenn sich jemand von vornherein gegen sie entscheidet.

  3. Re: Ist der nicht psychisch krank?

    Autor: dollar 23.06.12 - 12:16

    das normalste auf der welt. findet man seit zig jahren bei jedem strukturvertrieb oder den sg. "finanzdiensteistern", also kurz gesagt in jeder drückerkolonne. genau die gleichen sprüche, das gleiche benehmen und der miese umgang mit den mitarbeitern. die die abliefern, werden auf den tischen stehen beklatscht und gefeiert.

    im prinzip ist der samwer der maschmeyer der internetbranche. genauso schmierig und abgehoben. solange sein "geschäftskonzept" nicht wie die MEG endet, könnte er tatsächlich irgendwann an maschmeyer rankommen und drüberwachsen:

    http://www.youtube.com/watch?v=NWDYUsD83Rw

  4. Re: Ist der nicht psychisch krank?

    Autor: d333wd 23.06.12 - 19:12

    Ja, leute die sich "Hypnotisierbar" halten und nix als Luft produzieren strahlen mich auchnicht gerade an.
    Ist das eigtl. Körperverletzung wenn man es ausnutzt? XD

    ~d333wd

  5. Re: Ist der nicht psychisch krank?

    Autor: stuempel 23.06.12 - 21:49

    Gerade was das Versicherungswesen betrifft, beschränkt sich das ja nicht einmal auf den Strukturvertrieb. Neulich blieb in der Bahn mal eine Mitarbeitzeitschrift der Ergo liegen - habe bloß den Bericht über ein gewonnenes Fußball-Rematch gelesen. Dort wurde dem Gegner gegenüber ein Tonfall gepflegt, wie im NS-Stürmer den Russen gegenüber. 2 Wochen, nachdem der Konzern durch Puffreisen der Vertreter in aller Munde war.

    Soy un perdedor,...

  6. Re: Ist der nicht psychisch krank?

    Autor: Wary 24.06.12 - 17:43

    Wen solls wundern?

    Manager zeigen überdurchschnittlich oft psychopathische Auffälligkeiten. Das macht sie erfolgreich. Doch die Mitarbeiter leiden unter ihrem Führungsstil.

    http://www.zeit.de/karriere/beruf/2011-09/fuehrungskraefte-chefs-typen

    Das System ist krank!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  3. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,16€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
    WEG-Gesetz
    Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

    Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
    2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
    3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    Faire IT: Die grüne Challenge
    Faire IT
    Die grüne Challenge

    Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
    Von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
    2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
    3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

    1. Need for Speed Heat angespielt: Mit Vollgas durch Florida
      Need for Speed Heat angespielt
      Mit Vollgas durch Florida

      Gamescom 2019 Keine Lootboxen und kein Onlinezwang, aber eine schicke Grafik und spannende Verfolgungsjagden: Golem.de hat Need for Speed Heat probegefahren.

    2. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    3. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.


    1. 07:17

    2. 17:32

    3. 17:10

    4. 16:32

    5. 15:47

    6. 15:23

    7. 14:39

    8. 14:12