Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Von Alando bis Zalando: Stößt die…

Wo ist denn da das Patentrecht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: Technokrat 23.06.12 - 15:06

    Also wenn ich eine Idee für eine Website habe n anderer die kopiert und das nahezu identisch wieso kann ich den dann nicht in Grund und Boden klagen? Sind die alle zu blöd um sich n Patent zu holen?

  2. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: grorg 23.06.12 - 15:38

    Weil du nicht einfach "DAS AUTO" patentieren lassen kannst? o.O
    Oder "DIE SOZIALE WEBSEITE".

  3. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: Trollversteher 23.06.12 - 15:45

    >Also wenn ich eine Idee für eine Website habe n anderer die kopiert und das nahezu identisch wieso kann ich den dann nicht in Grund und Boden klagen? Sind die alle zu blöd um sich n Patent zu holen?

    Genau, warum nicht gleich die Idee "Website" patentieren, und die ganze Welt verklagen? ;)

  4. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: San_Tropez 23.06.12 - 15:58

    Die Brüder sind leider nicht vollkommen blöd und kupfern nur soweit ab dass es vor Gericht schwierig wird ihnen Urheberrechtsverletzungen anzuhängen. Es ist generell sehr schwierig vor Gericht die Linie zwischen Zufall und purer Absicht zu ziehen. Dafür sind die geltenden Gesetze einfach zu schwammig.

  5. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: SoniX 23.06.12 - 19:08

    Muss ja nicht so allgemein gehalten sein. Amazon hält zB ein Patent auf die Geschenkverpackung und auf den 'Einklick' Einkauf.

  6. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: Nogger 23.06.12 - 22:24

    es gibt keine Patentrecht auf Geschäftsideen. Was ich eigentlich die ganze Zeit gut fand. Nach dem Artikel fragt man sich aber ob es nicht besser ist hier einen einzuführen. Jedcoh mit einem sehr kurzen Patentschutz .... sagen mir 1-2 Jahre

  7. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: SoniX 24.06.12 - 15:53

    Hmmm...

    Also im Grunde bin ich gegen diese etlichen Sinnlospatente, aber in diesem Fall hier würde ich sie mir wünschen :D

    Sind doch unsympatische Menschen diese Samwer Brüder.

    Ob nun Jamba, Zalando, MM, oder sonstige; alle Unternehmen wo die mitmischen sind mir unsympatisch obwohl ich nichtmal wusste wo die überall ihre Finger mit drin haben.

  8. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: irgendwersonst 24.06.12 - 16:42

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt keine Patentrecht auf Geschäftsideen. Was ich eigentlich die ganze
    > Zeit gut fand. Nach dem Artikel fragt man sich aber ob es nicht besser ist
    > hier einen einzuführen. Jedcoh mit einem sehr kurzen Patentschutz ....
    > sagen mir 1-2 Jahre

    es macht keinen Sinn das Patentrecht einzuschränken. Nur weil etwas patentiert ist, heisst das nicht, das nicht das es nicht lizensierbar wäre. In den USA kann man Designs patentieren was hier evtl. greifen könnte.
    Patente sollten eigentlich nicht dazu verwendet werden um die Konkurrenz an der Nutzung zu hindern , sondern Innovationen zu fördern indem der Patenthalter (ursprünglich der "Erfinder") durch Lizenzzahlungen profitiert und hoffentlich weiterentwickelt oder Lizenznehmer auf dessen Idee aufbauend weiterentwickeln.

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  9. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: Otto d.O. 24.06.12 - 17:50

    Das Patentrecht auch auf solche Fälle auszuweiten wäre fatal, da hätten wir nur noch lauter Monopole und Trolle. Das Wirtschaftssystem in den sogenannten westlichen Ländern basiert nun mal auf Wettbewerb, und daher kann es nicht sein, dass der erste Online-Schuhhändler alle Konkurrenten verbieten lassen kann. Wir haben ja auch mehr als eine Bäckerei, die salzbestreute Brezel bäckt, und mehr als eine Schuhfabrik für Turnschuhe.

    Bei allzu dreisten Kopien greift aber das Wettbewerbsrecht, Stichwort "Unmittelbare Leistungsübernahme". Dass dieses Gesetz auch Zähne hat, hat sich beim Prozess Apple gegen Samsung gezeigt, als das allzu iPad-ähnliche Design des Galaxy Tab 10.1 aufgrund genau dieses Gesetzes verboten wurde.

  10. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: SoniX 24.06.12 - 18:28

    Da sagat du was....

    Unmittelbare Leistungsübernahme.

    Ehrlich gesagt noch nie davon gehört. Ich dachte das wäre wegen eines Geschmackmusters gewesen.

    Hmm... Ok. Warum wirkt das bei den Brüdern nicht?

  11. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: Otto d.O. 25.06.12 - 13:53

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sagat du was....
    >
    > Unmittelbare Leistungsübernahme.
    >
    > Ehrlich gesagt noch nie davon gehört. Ich dachte das wäre wegen eines
    > Geschmackmusters gewesen.

    Hat Apple versucht, ist aber in eine andere Richtung gegangen... siehe z.B. http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/gerichtsurteil-apple-gewinnt-patentstreit-gegen-samsung/6131076.html

    > Hmm... Ok. Warum wirkt das bei den Brüdern nicht?

    Hat wohl noch keiner der Betroffenen versucht. Genau genommen ist es ja für Zappos auch gar nicht so unpraktisch, wenn Zalando den deutschsprachigen Markt erschließt, und im Erfolgsfall übernommen werden kann. Und wenn Zalando alles so macht wie Zappos und trotzdem keinen Erfolg hat... dann erfährt Zappos kostenlos, dass es sich nicht auszahlt, mit diesem Geschäftsmodell in diese Länder zu expandieren.

  12. Re: Wo ist denn da das Patentrecht?

    Autor: Technikfreak 25.06.12 - 14:48

    Eine Geschäftsidee lässt sich nicht patentieren. Entweder du patentierst ein Produkt oder eine Methode, aber die Kosten es weltweit zu tun, sind sehr hoch. Und gerade
    das nützen die Brüder eben regional wieder aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,69€
  3. (-75%) 7,50€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16