Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorfall auf der Ifa: Samsung…

Also alles gar nicht so schlimm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: 4x 04.09.12 - 11:10

    Gut gemacht, Samsung. Dumm gelaufen für Jeff. Danke an Lars von allaboutsamsung.de für die Aufklärung.

    Und Golem: bitte beim nächsten Mal (ja, ich weiß Zeit ist Geld im Newsbereich) etwas genauer recherchieren und gern auch mal etwas warten, manchmal (oder meist) sieht eine Geschichte nämlich anders aus als sie wirklich ist.

  2. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: herrbert 04.09.12 - 11:28

    Was denn für eine Aufklärung? Woher weiss denn "Lars" von "Dingsblog" was "jeff" sonst noch mit Samsung besprochen hat? Stand doch auch hier im ersten Artikel klar, dass er angesagt hat diverse Dinge nicht zu tun. Wenn man ihn dann trotzdem einfliegt ist es doch wurst was irgendwer anders in irgendwelchen E-Mails gelesen hat.

  3. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Jakelandiar 04.09.12 - 11:53

    herrbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denn für eine Aufklärung? Woher weiss denn "Lars" von "Dingsblog" was
    > "jeff" sonst noch mit Samsung besprochen hat? Stand doch auch hier im
    > ersten Artikel klar, dass er angesagt hat diverse Dinge nicht zu tun. Wenn
    > man ihn dann trotzdem einfliegt ist es doch wurst was irgendwer anders in
    > irgendwelchen E-Mails gelesen hat.

    Lies nicht den Golem Artikel der ist in diesem Fall einfach nur Müll.

    Da fehlen einfach so gut wie alle wichtigen Informationen.

    Denn mit Samsung, hat er GARNICHTS abgemacht oder besprochen.
    Er hat die Bedienung irgendeiner Zweistelle dieses Mobiler Programmes bei sich gestellt, die gar keine Befugnisse hatten dazu irgend eine Aussage zu machen, ihm einfach das OK gegeben haben, in Wirklichkeit an Samsung aber weitergegeben haben das er als Promoter kommt.

  4. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Abseus 04.09.12 - 12:27

    4x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut gemacht, Samsung. Dumm gelaufen für Jeff. Danke an Lars von
    > allaboutsamsung.de für die Aufklärung.
    >
    > Und Golem: bitte beim nächsten Mal (ja, ich weiß Zeit ist Geld im
    > Newsbereich) etwas genauer recherchieren und gern auch mal etwas warten,
    > manchmal (oder meist) sieht eine Geschichte nämlich anders aus als sie
    > wirklich ist.

    Ja und weil alles sooooo anders ist als es scheint hat sich Samsung auch entschuldigt!

    Es bleibt dabei Samsung hat da ne ziemliche Sauerei abgezogen...

  5. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Abseus 04.09.12 - 12:29

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > herrbert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was denn für eine Aufklärung? Woher weiss denn "Lars" von "Dingsblog"
    > was
    > > "jeff" sonst noch mit Samsung besprochen hat? Stand doch auch hier im
    > > ersten Artikel klar, dass er angesagt hat diverse Dinge nicht zu tun.
    > Wenn
    > > man ihn dann trotzdem einfliegt ist es doch wurst was irgendwer anders
    > in
    > > irgendwelchen E-Mails gelesen hat.
    >
    > Lies nicht den Golem Artikel der ist in diesem Fall einfach nur Müll.
    >
    > Da fehlen einfach so gut wie alle wichtigen Informationen.
    >
    > Denn mit Samsung, hat er GARNICHTS abgemacht oder besprochen.
    > Er hat die Bedienung irgendeiner Zweistelle dieses Mobiler Programmes bei
    > sich gestellt, die gar keine Befugnisse hatten dazu irgend eine Aussage zu
    > machen, ihm einfach das OK gegeben haben, in Wirklichkeit an Samsung aber
    > weitergegeben haben das er als Promoter kommt.

    Na is klar und das alles hast du aus deine Kristallkugel was? ;-)

  6. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: TomasVittek 04.09.12 - 13:13

    4x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut gemacht, Samsung. Dumm gelaufen für Jeff. Danke an Lars von
    > allaboutsamsung.de für die Aufklärung.
    >
    > Und Golem: bitte beim nächsten Mal (ja, ich weiß Zeit ist Geld im
    > Newsbereich) etwas genauer recherchieren und gern auch mal etwas warten,
    > manchmal (oder meist) sieht eine Geschichte nämlich anders aus als sie
    > wirklich ist.


    HAHA. Was ist das denn fuer ein Goennerhaftes geschwaetz. Samsung hat sich ENTSCHULDIGT. Und wo da Aufklaerung sein soll in diesem Blog kann wohl nur der verblendetste Samsung Fan entdecken...

  7. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: hyperlord 04.09.12 - 13:45

    > Ja und weil alles sooooo anders ist als es scheint hat sich Samsung auch
    > entschuldigt!

    Das nennt sich Schadensbegrenzung und gehört zur PR.

    Leider schalten die wenigsten Menschen heute ihr Gehirn ein und hinterfragen News/Meldungen kritisch oder machen sich die Mühe, auch mal die andere Seite zu Wort kommen zu lassen.
    Stattdessen wir einfach blind das geglaubt, was jemand anders kolportiert. Das ist insofern auch eine Ohrfeige für all die Medien, die die einseitige Darstellung des Bloggers 1:1 übernommen haben.

    So wie es sich inzwischen darstellt, war das Problem offenbar die Mobiler-Agentur in Indien, die dem Blogger sagt, er kann als Blogger zur IFA und Samsung sagt, der Blogger käme als Promoter. Damit war das Problem vorprogrammiert, wobei man auch noch einmal festhalten muss, dass der Blogger vorher hätte erkennen können, dass da etwas schief läuft aufgrund der E-Mails, die er im Vorfeld bekommen hat.

    > Es bleibt dabei Samsung hat da ne ziemliche Sauerei abgezogen...
    Die Reaktion von Samsung war ziemlich hart - aber auch ein Stück weit nachvollziehbar, wenn sie Flug & Unterkunft zahlen und nicht die - vermeintlich - zugesagt Gegenleistung bekommen. Klar wäre es schlauer gewesen, das Problem anders zu regeln - so hat man eben den PR-Schaden.

  8. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Netspy 04.09.12 - 14:21

    Wie wäre es denn mal damit, den Artikel hier erst mal zu lesen, anstatt sinnlos Samsung zu verteidigen? Aus dem Artikel geht nämlich klar hervor, dass Samsung Mist gebaut hat und sich entsprechend auch entschuldigt hat. Damit ist auch die Aussage von Lars falsch und Samsung und den Samsung-Fanblog allaboutsamsung.de stehen dumm da.

  9. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: StefanKehrer 04.09.12 - 14:44

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jakelandiar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > herrbert schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was denn für eine Aufklärung? Woher weiss denn "Lars" von "Dingsblog"
    > > was
    > > > "jeff" sonst noch mit Samsung besprochen hat? Stand doch auch hier im
    > > > ersten Artikel klar, dass er angesagt hat diverse Dinge nicht zu tun.
    > > Wenn
    > > > man ihn dann trotzdem einfliegt ist es doch wurst was irgendwer anders
    > > in
    > > > irgendwelchen E-Mails gelesen hat.
    > >
    > > Lies nicht den Golem Artikel der ist in diesem Fall einfach nur Müll.
    > >
    > > Da fehlen einfach so gut wie alle wichtigen Informationen.
    > >
    > > Denn mit Samsung, hat er GARNICHTS abgemacht oder besprochen.
    > > Er hat die Bedienung irgendeiner Zweistelle dieses Mobiler Programmes
    > bei
    > > sich gestellt, die gar keine Befugnisse hatten dazu irgend eine Aussage
    > zu
    > > machen, ihm einfach das OK gegeben haben, in Wirklichkeit an Samsung
    > aber
    > > weitergegeben haben das er als Promoter kommt.
    >
    > Na is klar und das alles hast du aus deine Kristallkugel was? ;-)

    Und selbst wenn dem so wäre, dann wäre das nicht das Problem des Bloggers, sondern das von Samsung.

  10. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: StefanKehrer 04.09.12 - 14:51

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja und weil alles sooooo anders ist als es scheint hat sich Samsung auch
    > > entschuldigt!
    >
    > Das nennt sich Schadensbegrenzung und gehört zur PR.
    >
    > Leider schalten die wenigsten Menschen heute ihr Gehirn ein und
    > hinterfragen News/Meldungen kritisch oder machen sich die Mühe, auch mal
    > die andere Seite zu Wort kommen zu lassen.
    > Stattdessen wir einfach blind das geglaubt, was jemand anders kolportiert.
    > Das ist insofern auch eine Ohrfeige für all die Medien, die die einseitige
    > Darstellung des Bloggers 1:1 übernommen haben.
    >

    Haben sie nicht, es wurden weitere Leute befragt, die aber nicht öffentlich genannt werden mochten, die das Vorgehen von Samsung und die Ausgestaltung des Programmes bestätigt haben.

    Samsung hat ja seiner Darstellung nicht grundsätzlich widersprochen, sondern versucht sich mit "Missverständnissen" heraus zu reden. Nach dem Motto, wir geben nicht mehr zu, als eh schon bewiesen ist.

    > So wie es sich inzwischen darstellt, war das Problem offenbar die
    > Mobiler-Agentur in Indien, die dem Blogger sagt, er kann als Blogger zur
    > IFA und Samsung sagt, der Blogger käme als Promoter. Damit war das Problem
    > vorprogrammiert, wobei man auch noch einmal festhalten muss, dass der
    > Blogger vorher hätte erkennen können, dass da etwas schief läuft aufgrund
    > der E-Mails, die er im Vorfeld bekommen hat.
    >

    Nur dumm, dass laut Samsung Mobilers Programm, gar keine Promoter sondern nur Blogger gibt. Jedenfalls stellt sich deren Seite so da:

    http://blog.samsung.at/2012/08/gesucht-samsung-mobilers/

    Das man hier für Samsung promoten soll wird hier nicht ersichtlich, und es ist auch absolut unüblich sich Hofberichterstattung von Bloggern zu kaufen. Jedenfalls nicht auf offiziellem Wege, was inoffiziell passiert ist eine andere Sache. Das wird aber wohl keiner gut finden.


    > > Es bleibt dabei Samsung hat da ne ziemliche Sauerei abgezogen...
    > Die Reaktion von Samsung war ziemlich hart - aber auch ein Stück weit
    > nachvollziehbar, wenn sie Flug & Unterkunft zahlen und nicht die -
    > vermeintlich - zugesagt Gegenleistung bekommen. Klar wäre es schlauer
    > gewesen, das Problem anders zu regeln - so hat man eben den PR-Schaden.

    Tja, ganz klar das Problem von Samsung, und nicht des Bloggers.

  11. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Abseus 04.09.12 - 15:19

    > Und selbst wenn dem so wäre, dann wäre das nicht das Problem des Bloggers,
    > sondern das von Samsung.

    Eben das ist ja das was ich meine! Und ich denke sehr wohl das Samsung informiert war!

  12. Re: Also alles gar nicht so schlimm

    Autor: Abseus 04.09.12 - 22:25

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja und weil alles sooooo anders ist als es scheint hat sich Samsung auch
    > > entschuldigt!
    >
    > Das nennt sich Schadensbegrenzung und gehört zur PR.
    >
    > Leider schalten die wenigsten Menschen heute ihr Gehirn ein und
    > hinterfragen News/Meldungen kritisch oder machen sich die Mühe, auch mal
    > die andere Seite zu Wort kommen zu lassen.
    > Stattdessen wir einfach blind das geglaubt, was jemand anders kolportiert.
    > Das ist insofern auch eine Ohrfeige für all die Medien, die die einseitige
    > Darstellung des Bloggers 1:1 übernommen haben.
    >
    > So wie es sich inzwischen darstellt, war das Problem offenbar die
    > Mobiler-Agentur in Indien, die dem Blogger sagt, er kann als Blogger zur
    > IFA und Samsung sagt, der Blogger käme als Promoter. Damit war das Problem
    > vorprogrammiert, wobei man auch noch einmal festhalten muss, dass der
    > Blogger vorher hätte erkennen können, dass da etwas schief läuft aufgrund
    > der E-Mails, die er im Vorfeld bekommen hat.
    >
    > > Es bleibt dabei Samsung hat da ne ziemliche Sauerei abgezogen...
    > Die Reaktion von Samsung war ziemlich hart - aber auch ein Stück weit
    > nachvollziehbar, wenn sie Flug & Unterkunft zahlen und nicht die -
    > vermeintlich - zugesagt Gegenleistung bekommen. Klar wäre es schlauer
    > gewesen, das Problem anders zu regeln - so hat man eben den PR-Schaden.

    Auch wenn du noch 10 mal den selben text irgendwo reinkopierst so wird sein Wahrheitsgehalt nicht größer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  3. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 14,99€ (Bestpreis!)
  2. 47,99€
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    1. Pick-up: Elektrischer Ford F-150 zieht 500-Tonnen-Zug
      Pick-up
      Elektrischer Ford F-150 zieht 500-Tonnen-Zug

      Ford hat in einer eindrucksvollen Demonstration gezeigt, wie stark der elektrische Pick-up F150 wird. Das Fahrzeug zog zehn Eisenbahn-Doppelstockwagen mit 42 benzingetriebenen F-150 an Bord.

    2. Wettbewerb: US-Regierung ermittelt gegen Amazon, Facebook und Google
      Wettbewerb
      US-Regierung ermittelt gegen Amazon, Facebook und Google

      In den USA könnte es ungemütlich für die großen Tech-Unternehmen werden. Das US-Justizministerium will mögliche Behinderungen des Wettbewerbs durch Amazon, Facebook und Google prüfen. Die Gründe dafür könnten auch politischer Natur sein.

    3. Auto-Entertainment: Carplay im BMW wird teils günstiger
      Auto-Entertainment
      Carplay im BMW wird teils günstiger

      Für BMWs Carplay-Unterstützung müssen Kunden ein Navigationssystem kaufen und ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Das ist nun günstiger geworden.


    1. 08:44

    2. 08:22

    3. 07:30

    4. 07:18

    5. 19:25

    6. 17:38

    7. 17:16

    8. 16:30