1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VW-Logistikplattform Rio: Mehr…

Und wie hilft da ein Beacon?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie hilft da ein Beacon?

    Autor: t_e_e_k 10.12.19 - 09:41

    Das man wissen möchte, wie der Laderaum ausgelastet ist, kann ich verstehen. Ein Beacon kann aber nur helfen zu wissen, welcher Anhänger an der Zugmaschine hängt. Was in der Zugmaschine drin ist, was noch geladen werden soll und wann es entladen wird, kann diese Lösung nicht wissen.
    Und auch KI ist hier spannend. Statistik ist nur so gut wie die Daten, die man hat.

  2. Re: Und wie hilft da ein Beacon?

    Autor: Eheran 10.12.19 - 10:04

    Klingt schon ein bisschen nach schwurbel schwurbel. Einzig die Auflistung der Unternehmen lässt mich grad hoffen, dass es nicht nur heiße Luft ist.

    >VW-Konzern Scania und MAN sowie die brasilianische Marke VW Caminhões e Ônibus

    Und richtig absurd finde ich dann diese Aussage:
    >Der Austausch von Daten zwischen den Systemen ist schwer bis unmöglich.

    Was sollen das denn für Daten sein, dass man die nicht Problemlos von kopieren kann (meinetwegen noch umformatiert)? Die gesammelten Informationen sind doch immer gleich. Irgendwelche Zeitstempel, Orte, Ladungsmenge (Größe, Gewicht), Kundenname, usw.
    Als ob da einer haufenweise Daten zur exakten Reifengeometrie sammelt und der andere aber nicht, dafür aber die Kratzer auf dem Tank genau vermisst...

    Dass das innerhalb des Unternehmens vielleicht nicht einfach mal zwischen den Systemen ausgetauscht werden kann... also letztlich von einer Person, die sonst nur rudimentär Excel bedienen kann und noch Faxe verschickt... ja, das glaube ich. Aber sonst? Was soll da so schwer sein?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.19 10:05 durch Eheran.

  3. Re: Und wie hilft da ein Beacon?

    Autor: AllDayPiano 10.12.19 - 10:17

    Wieviel Fracht geladen ist, wissen die Speditionen aus der Anmeldung.

  4. Re: Und wie hilft da ein Beacon?

    Autor: chewbacca0815 10.12.19 - 11:42

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviel Fracht geladen ist, wissen die Speditionen aus der Anmeldung.

    Hab ich mir beim Lesen auch gedacht! Wenn der Disponent nicht weiß, ob noch Platz auf dem Trailer ist und wie die Fahrt belegt ist, dann ist er fehl am Platz. Einzig die Frage nach dem "wo ist..." kann Kollege Bordcomputer liefern.

  5. Re: Und wie hilft da ein Beacon?

    Autor: Urbautz 10.12.19 - 11:47

    ... und der Kunde aus der ASN. Da steht auch die LKW-ID (also meist das Nummernschild oder die Container-Nummer) und Spedition drin. Darüber kann man über die APIs bei allen größeren Speditionen abfragen, wie der Stand ist. All das über den bestimmt 20 Jahre alten Standard EDIFAKT.

    Und die speditionen selbst ... die Telemaik-Systeme von DAF, MAN und Daimler haben recht einfache fixed-length APIs, die man innerhalb von zwei Tagen in eine standardisierte Datenbank überführen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Master Data Manager (m/w/d)
    Bachmann GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
  3. (Junior-) Referent (m/w/d) Anwendungsmanagement im Team IT-Management und Services
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  4. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de