1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VZ-Netzwerke: Ein neuer Technikchef…

Vielleicht kommt dann auch mal irgendwann der Plauderkasten über Jabber?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielleicht kommt dann auch mal irgendwann der Plauderkasten über Jabber?

    Autor: plauderer 21.06.10 - 19:24

    Er ist ja immerhin schon "fast fertig"

  2. Re: Vielleicht kommt dann auch mal irgendwann der Plauderkasten über Jabber?

    Autor: marco blankenburg 21.06.10 - 20:27

    ach, hör doch auf... wenn du es über jabber nutzen kannst, hast du doch nur noch pidin o.ä. an und bist nicht mehr auf der seit um werbung zu sehen...

    das geht doch nicht.

  3. Re: Vielleicht kommt dann auch mal irgendwann der Plauderkasten über Jabber?

    Autor: bers0r 21.06.10 - 22:10

    häää?
    adblockplus +filter -> was für ne werbung?
    btw in der meinvz androidapp hab ich bisher auch keine werbung gesehen...

  4. Re: Vielleicht kommt dann auch mal irgendwann der Plauderkasten über Jabber?

    Autor: Plaudern 22.06.10 - 01:37

    Das ist doch schon seit Monaten "fast fertig"^^

    Wäre aber wirklich mal nett, dann kann ich den Chat auch endlich mal nutzen. Die paar Minuten die ich da mal am Tag drauf bin reichen für's "Plaudern" eher weniger...
    Mein "Multi-Messenger" hingegen läuft quasi den ganzen Tag^^

  5. Re: Vielleicht kommt dann auch mal irgendwann der Plauderkasten über Jabber?

    Autor: Androido 22.06.10 - 10:07

    @bers0r

    Das VZ App für Android ist aber auch unter aller Kanone!!
    Der Tolle Plauderkast funktioniert nur wenn ich im App bin keine Benachrichtigung in der Statusbar oder ähnliches.
    Dann werden auch noch alle Kontakte, auch die Offline Kontakte angezeigt, überlegen die ab und an auch mal?

    Schön war es als der VZ Plauderkasten noch über Nimbuzz lief.

  6. Re: Vielleicht kommt dann auch mal irgendwann der Plauderkasten über Jabber?

    Autor: ARTaX 22.06.10 - 12:21

    Für Trillian ist ja auch ein Update geplant. Dann braucht man den dummen PK net mehr!

  7. Re: Vielleicht kommt dann auch mal irgendwann der Plauderkasten über Jabber?

    Autor: katzenpisse 22.06.10 - 14:04

    Und die "kann" (hust) seit neuesten auch Plauderkasten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cosinex GmbH, Bochum
  2. Gingco Systems GmbH, Braunschweig
  3. Hays AG, Bayreuth
  4. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Nordrhein-Westfalen, Hessen (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. 94,34€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...
  4. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
    Akkuforschung
    Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

    Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. EU-Kommission Tesla kann von EU-Batterieförderung profitieren
    2. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
    3. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen