Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VZBV und Bund: Jedes sechste…

Niedriger Energiebedarf/ Effizienz ist kein Qualitaetsmerkmal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niedriger Energiebedarf/ Effizienz ist kein Qualitaetsmerkmal

    Autor: HubertHans 11.12.15 - 19:43

    Bei Bildschirmen (Roehre/ TFT) ist es eher so, das die Geraete mit besserer Bildqualitaet mehr Energie benoetigen, als Geraete mit aehnlicher Technik bei schlechterer Bildqualitaet. Man kann nur davon ausgehen, dass z.B. LED mehr Energieeffizienz bietet als CCFL basierende Geraete.

    Um ein volleres Farbspektrum zu erhalten und bei entsprechendem Paneltyp eine hohe Ausleuchtung und Helligkeit zu erreichen, braucht es einfach mehr Saft als bei Billigschuesseln. (Je nach Stand der Technik verschwimmt das natuerlich ineinander)

    Man sollte also genauer hin schauen. Einfach mal den maximalen Energiebedarf gegenrechnen und schauen, ob man damit leben kann. Man sollte hier nicht dem Blendwerk aufsitzen, das das in irgendeiner Form ein Qualitaetsmerkmal sein koennte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.15 19:48 durch HubertHans.

  2. Re: Niedriger Energiebedarf/ Effizienz ist kein Qualitaetsmerkmal

    Autor: kvoram 11.12.15 - 21:19

    Natürlich ist Energieeffizienz ein Qualitäsmerkmal. Sicherlich ist es bei einem TV nicht so bedeutend wie das Qualitäsmerkmal Bildqualität. Aber es ist sehr wohl eines von mehreren Qualitätsmerkmalen. Andere wären z.B die Tonqualität, die Verarbeitungsqualität, die Bedienung, der Funktionsumfang, die Verwendung umweltfreundlicher Herstellungsprozesse etc.
    Wieviel Bedeutung man diesen sekundärten Qualitäsmerkmalen beimisst, ist dann auch jedem selbst überlassen.
    Wenn für dich z.B. die Bildqualität das einzige relevante Qualitätsmerkmal sein sollte, ist das deine persönliche Meinung, die man zu respektieren hat. Genauso wie man respektieren sollte, das andere eben der Energieeffizienz eine größere Beduetung beimessen.

  3. Re: Niedriger Energiebedarf/ Effizienz ist kein Qualitaetsmerkmal

    Autor: John2k 12.12.15 - 09:17

    Ich denke mal wenn ein 26 oder30 Zoll Bildschirm eine schlechte Einordnung hat, wird das den käufer nicht abschrecken, da er weiß was er brauch, während ein normaler nutzer wahrscheinlich dann doch zum 22er greift.

  4. Re: Niedriger Energiebedarf/ Effizienz ist kein Qualitaetsmerkmal

    Autor: HubertHans 12.12.15 - 12:05

    kvoram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist Energieeffizienz ein Qualitäsmerkmal. Sicherlich ist es bei
    > einem TV nicht so bedeutend wie das Qualitäsmerkmal Bildqualität. Aber es
    > ist sehr wohl eines von mehreren Qualitätsmerkmalen. Andere wären z.B die
    > Tonqualität, die Verarbeitungsqualität, die Bedienung, der Funktionsumfang,
    > die Verwendung umweltfreundlicher Herstellungsprozesse etc.
    > Wieviel Bedeutung man diesen sekundärten Qualitäsmerkmalen beimisst, ist
    > dann auch jedem selbst überlassen.
    > Wenn für dich z.B. die Bildqualität das einzige relevante Qualitätsmerkmal
    > sein sollte, ist das deine persönliche Meinung, die man zu respektieren
    > hat. Genauso wie man respektieren sollte, das andere eben der
    > Energieeffizienz eine größere Beduetung beimessen.

    Nein, es ist kein Qualitaetsmerkmal. Sondern ein rein technisches. Zudem ohne Bezug zur Realitaet. (Cheaten ist hier, wie bei allen Haushaltsgeraeten mit einem solchen Label, voellig normal.) In Sachen Prio ganz weit unten, es sei denn jemand will nur Energiesparen. Das man Geraete mit identischer Technik und Bildqualitaet anhand dieses Merkmals bemessen kann, ist richtig (Habe ich auch so geschrieben) Dennoch ist dieses Label Bauernfang. Gute Geraete werden hier schlechter abschneiden.

  5. Re: Niedriger Energiebedarf/ Effizienz ist kein Qualitaetsmerkmal

    Autor: Cok3.Zer0 12.12.15 - 12:45

    Das gleiche gilt für LEDs: Die Farbwiedergabe steht auch in Konkurrenz zu lumen/Watt.
    Da hat man dann eine hocheffiziente Lampe mit einem Rotstich.
    Oder sie flackert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.15 12:53 durch Cok3.Zer0.

  6. Re: Niedriger Energiebedarf/ Effizienz ist kein Qualitaetsmerkmal

    Autor: Eheran 14.12.15 - 10:26

    Warum sollte die Farbwiedergabe davon abhängen?
    Vielmehr sind es doch einfach billigere und schelchter verarbeitete Phosphore, die die schlechte Farbmischung machen.
    Und auch ein hoher Farbwidergabeindex bedeuted nicht, dass das Licht keinen Farbstich hat. Ich habe hier eine hochwertige HQI Lampe mit Ra > 90% mit unschönem Farbstich/Aussehen.
    Man kann auch mit einem Ra von 80% problemlos super Licht haben.

    Und hässliches Flackern ist dann noch mal etwas anderes :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.15 10:27 durch Eheran.

  7. Re: Niedriger Energiebedarf/ Effizienz ist kein Qualitaetsmerkmal

    Autor: HubertHans 15.12.15 - 13:02

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte die Farbwiedergabe davon abhängen?
    > Vielmehr sind es doch einfach billigere und schelchter verarbeitete
    > Phosphore, die die schlechte Farbmischung machen.
    > Und auch ein hoher Farbwidergabeindex bedeuted nicht, dass das Licht keinen
    > Farbstich hat. Ich habe hier eine hochwertige HQI Lampe mit Ra > 90% mit
    > unschönem Farbstich/Aussehen.
    > Man kann auch mit einem Ra von 80% problemlos super Licht haben.
    >
    > Und hässliches Flackern ist dann noch mal etwas anderes :D

    Helligkeit allgemein >> Mehr Energiebedarf
    Bei CCFL ist eine hohe Farbtreue durch die Bank durch mehr Energiebedarf gekennzeichnet
    Bei LEDs ist es wohl auch so, das die guten mit hohem Farbwiedergabeindex und Helligkeit auch mehr Energie benoetigen. Der Farbwiedergabeindex haengt auch von der maximalen Helligkeit ab.

    Je nach Aktualitaet und Weiterentwicklung geht der Energiebedarf wohl allgemein runter.

  8. Re: Niedriger Energiebedarf/ Effizienz ist kein Qualitaetsmerkmal

    Autor: Eheran 15.12.15 - 13:13

    Man beleuchtet wohl nur recht selten mit einem (wie auch immer beleuchteten) LCD, aber ja, da wäre die Effizienz sehr gering.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  4. Aenova Group, Wolfratshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 83,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

  1. Grafikkarten: Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
    Grafikkarten
    Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets

    Ein Standard namens Virtual Link nutzt USB-C und ist für künftige VR-Headsets gedacht. Virtual Link schafft 4K pro Auge bei 120 Hz, zuerst dürfte er bei Nvidias Turing-Grafikkarten verbaut sein. Das Konsortium hinter Virtual Link besteht bisher aus fünf sehr großen Partnern.

  2. IETF: "Älteste des Internets" entschuldigen sich für Social Media
    IETF
    "Älteste des Internets" entschuldigen sich für Social Media

    In einem offensichtlich nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag der IETF entschuldigen sich die "Ältesten des Internets" für die Unannehmlichkeiten heutiger sozialer Netzwerke. Als Hilfe schlagen sie Memes, Blocklisten und Whisky vor.

  3. App für öffentlichen Nahverkehr: Öffi ist Open Source geworden
    App für öffentlichen Nahverkehr
    Öffi ist Open Source geworden

    Von der beliebten ÖPNV-App Öffi gibt es eine Open-Source-Version, die in Kürze über F-Droid direkt angeboten wird. Derweil geht der Streit zwischen dem Öffi-Entwickler und Google weiter. Bald sollte Öffi aber auch wieder im Play Store bereitstehen.


  1. 15:00

  2. 14:58

  3. 14:48

  4. 14:26

  5. 12:33

  6. 12:06

  7. 11:53

  8. 11:47