1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wallstreetbets: Gamestop-Aktie…

Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: Kein Kostverächter 03.02.21 - 11:43

    war halt doof. Es ging darum, den Shortsellern und sonstigen Leechern mal einen auf den Deckel zu geben. Es war die Sache auch wert: den aktuellen CEO der NASDAQ vor laufender Kamera nach mehr staatlicher Regulierung betteln zu sehen, war einfach unbezahlbar.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  2. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: Emulex 03.02.21 - 11:45

    Kein Kostverächter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war halt doof. Es ging darum, den Shortsellern und sonstigen Leechern mal
    > einen auf den Deckel zu geben. Es war die Sache auch wert: den aktuellen
    > CEO der NASDAQ vor laufender Kamera nach mehr staatlicher Regulierung
    > betteln zu sehen, war einfach unbezahlbar.

    So ist es ;)

    Aber ich glaube im Schnitt haben die Reddit-Leute trotzdem gut abgesahnt.
    Sonst hätten die Hedgefonds nicht so viel Geld verloren.

    Sicherlich gibt es aber auch viele Späteinsteiger, die richtig Geld verlieren werden :(

  3. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: Pappschachtel 03.02.21 - 15:08

    Kein Kostverächter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > war halt doof. Es ging darum, den Shortsellern und sonstigen Leechern mal
    > einen auf den Deckel zu geben.


    Da hast du wohl was nicht mitbekommen. Die wollten Hedgefonts eins mitgeben und nicht Shortsellern. JEDER, absolut JEDER der in diese Geschichte investiert hat, ist ein Shortseller gewesen, inkl. derer die das ausgelöst haben.
    Ich bin da auch eingestiegen, bei AMC für $4,66 die Aktie, der Rest ist Geschichte, eine gute Geschichte. Zwei Jahresgehälter an einem Tag verdient, man war ich doof. ;) :D
    Wer nur bei Golem liest sollte sich aus sowas natürlich raushalten. Das sind dann die, die bei $13 gekauft haben und bei $12 wieder verkaufen müssen. :D Als das die große Runde gemacht hat, war der größte Spuk doch schon vorbei und da hat sich das Risiko nicht mehr gelohnt, oder man hat nur noch die Krümel aufgesammelt.

  4. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: most 03.02.21 - 15:16

    Short Sale = Leerverkauf.

    Jeder, der sich ganz regulär ne Aktie vom eigenen Geld an der Börse gekauft und dann ggf. wieder zu einem anderen Kurs verkauft hat, kann kein Shortseller sein. Ein Shortseller verkauft zuerst etwas (was gar nicht ihm gehört, was nur geliehen ist) und kauft erst dann zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich die Waren/Aktien, damit er lieferfähig ist. (bzw. die geliehen Sachen wieder zurückgeben zu können)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Leerverkauf



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.21 15:17 durch most.

  5. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: -eichi- 03.02.21 - 16:19

    Pappschachtel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Kostverächter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > war halt doof. Es ging darum, den Shortsellern und sonstigen Leechern
    > mal
    > > einen auf den Deckel zu geben.
    >
    > Da hast du wohl was nicht mitbekommen. Die wollten Hedgefonts eins mitgeben
    > und nicht Shortsellern. JEDER, absolut JEDER der in diese Geschichte
    > investiert hat, ist ein Shortseller gewesen, inkl. derer die das ausgelöst
    > haben.
    > Ich bin da auch eingestiegen, bei AMC für $4,66 die Aktie, der Rest ist
    > Geschichte, eine gute Geschichte. Zwei Jahresgehälter an einem Tag
    > verdient, man war ich doof. ;) :D
    > Wer nur bei Golem liest sollte sich aus sowas natürlich raushalten. Das
    > sind dann die, die bei $13 gekauft haben und bei $12 wieder verkaufen
    > müssen. :D Als das die große Runde gemacht hat, war der größte Spuk doch
    > schon vorbei und da hat sich das Risiko nicht mehr gelohnt, oder man hat
    > nur noch die Krümel aufgesammelt.


    Ich geh mal aus das du den unterschied zwischen Short und Long nicht kennst...

  6. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: x2k 03.02.21 - 16:43

    Das Geld ist ja nicht weg, es hat blos jemand anderer G*

  7. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: Emulex 03.02.21 - 20:28

    Pappschachtel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Kostverächter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > war halt doof. Es ging darum, den Shortsellern und sonstigen Leechern
    > mal
    > > einen auf den Deckel zu geben.
    >
    > Da hast du wohl was nicht mitbekommen. Die wollten Hedgefonts eins mitgeben
    > und nicht Shortsellern. JEDER, absolut JEDER der in diese Geschichte
    > investiert hat, ist ein Shortseller gewesen, inkl. derer die das ausgelöst
    > haben.
    > Ich bin da auch eingestiegen, bei AMC für $4,66 die Aktie, der Rest ist
    > Geschichte, eine gute Geschichte. Zwei Jahresgehälter an einem Tag
    > verdient, man war ich doof. ;) :D
    > Wer nur bei Golem liest sollte sich aus sowas natürlich raushalten. Das
    > sind dann die, die bei $13 gekauft haben und bei $12 wieder verkaufen
    > müssen. :D Als das die große Runde gemacht hat, war der größte Spuk doch
    > schon vorbei und da hat sich das Risiko nicht mehr gelohnt, oder man hat
    > nur noch die Krümel aufgesammelt.

    Du hast also so grob geschätzt 25-50k investiert und 100-150k verdient ohne zu wissen was ein Shortseller ist.
    Brutal.

  8. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: Besserwisser42 04.02.21 - 02:11

    Ihr kennt den Unterschied zwischen Traden und Investieren?

    Investieren ist langfristig und das ist nichts von den beschriebenen Aktien hier.

    Finger weg!

  9. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: Emulex 04.02.21 - 07:45

    Besserwisser42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr kennt den Unterschied zwischen Traden und Investieren?

    Nein ich kenn vor allem den Unterschied zwischen Investieren und Zocken - bei beidem muss ich traden ;)

    >
    > Investieren ist langfristig und das ist nichts von den beschriebenen Aktien
    > hier.
    >
    > Finger weg!

    Naja die Idee war gut - mittels Knappheit der Aktien den Shortsellern/Hedgefonds den Preis diktieren.
    Für viele ging das gut aus, andere hängen halt jetzt bei 300¤ Einstiegskurs fest und werden mit Verlust aus der Sache rausgehn.

    Aber wie bei Corona kann es durchaus eine zweite Welle geben ;)

  10. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: gaga2 04.02.21 - 15:12

    Pappschachtel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Kostverächter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > war halt doof. Es ging darum, den Shortsellern und sonstigen Leechern
    > mal
    > > einen auf den Deckel zu geben.
    >
    > Da hast du wohl was nicht mitbekommen. Die wollten Hedgefonts eins mitgeben
    > und nicht Shortsellern. JEDER, absolut JEDER der in diese Geschichte
    > investiert hat, ist ein Shortseller gewesen, inkl. derer die das ausgelöst
    > haben.
    > Ich bin da auch eingestiegen, bei AMC für $4,66 die Aktie, der Rest ist
    > Geschichte, eine gute Geschichte. Zwei Jahresgehälter an einem Tag
    > verdient, man war ich doof. ;) :D
    > Wer nur bei Golem liest sollte sich aus sowas natürlich raushalten. Das
    > sind dann die, die bei $13 gekauft haben und bei $12 wieder verkaufen
    > müssen. :D Als das die große Runde gemacht hat, war der größte Spuk doch
    > schon vorbei und da hat sich das Risiko nicht mehr gelohnt, oder man hat
    > nur noch die Krümel aufgesammelt.

    1.
    Short Selling, Leerverkäufe, etc. - das bitte nochmal nachschlagen

    2.
    Ist es clever als, offensichtlich, ahnungsloser Kapitalanleger mit so viel Geld zu zocken? Sicher nicht. Aber es sei dir dein Glück vergönnt. Sofern du kein Troll bist.

    Annahme:
    Verkauf: 14 ¤, Kauf 4 ¤ -> 3,5 fache = 250 % Gewinn = 2 Jahresgehälter (Brutto)
    Dh.
    Gewinn + Einsatz = Einsatz *3,5 -> Gewinn = Einsatz*3,5 -Einsatz = Einsatz * (3,5-1)
    Gewinn = 2 Jahresgehalt
    -> Einsatz = Jahresgehalt *0,8
    ->> Investiert wird jedoch Netto, Annahme Steuersatz von 42 %
    ->> 1,54 Nettojahresgehälter spekuliert? („investiert“)
    ??? Hoffentlich hab ich irgendwo einen gewaltigen Denkfehler, oder wir sind wirlich dem Untergang geweiht…

    So viel zu deiner Intelligenz.

    PS: Gamestop für 42 ¤ gekauft, für 320 verkauft. Nur 5k ¤ Einsatz, Promillebereich meiner Nettojahreseinnahmen (selbstständig)

  11. Re: Wer bei der aktuellen Geschichte mit Gewinnabsichten gekauft hat

    Autor: BashU 05.02.21 - 14:30

    Warum glaubt ihr einen Internetmenschen, wenn er in einem Forum damit prallt, dass er 2 Jahresgehälter Gewinn gemacht hat?

    Jeder mit einem halbwegs gesunden Menschenverstand wusste, dass die GameStop Aktie Schrott ist und auch wieder tief fallen wird.
    Und jetzt kommt einer und will uns sagen, dass er 25-50k in Schrott investiert hat und nicht mal weiß was Short Sellen bedeutet.

    Nur weil man lieber investiert und nicht zockt (was hier abging ist Casino, nicht mehr) ist man doch nicht der dumme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.21 14:32 durch BashU.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  2. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  3. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  4. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  2. 159€
  3. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 39,40€ + Versand)
  4. 159€ + 6,99€ Versand (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme