1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wallstreetbets: Gamestop-Aktie…

wieso nutzt man diese Online Broker?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: ChristophAugenAuf 03.02.21 - 10:55

    Ich kann bei jeder Bank ein Depot eröffnen. Die meisten bieten Handel auf mehreren Marktplätzen. Wenn mir meine Bank Restriktionen zu bestimmten Aktien auferlegen würde, ist mein Depot sofort wo anders. Warum sollte die Bank das auch tun?

    Die Anschaffungskosten sind ab einer bestimmten Menge immer günstiger als bei den Online Brokern.

    Ich habe das Gefühl, das sind hauptsächlich die Einsteiger die hier dem Etiquettenschwindel (geringe oder null Gebühr) auf den Leim gehen.

    Ich finde es gut dass nun mehr Leute den Kapitalmarkt entdecken. Aber die Nachrichten der letzten Tage sollten die Nutzer dazu bewegen ihr Depot bei einer zuverlässigeren Bank zu führen.

  2. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: Emulex 03.02.21 - 11:01

    ChristophAugenAuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Die Anschaffungskosten sind ab einer bestimmten Menge immer günstiger als
    > bei den Online Brokern.

    Ok nenne mir bitte deine Bank :D
    Smartbroker liegt irgendwo bei 1¤ für Lang&Schwarz ab 500¤.
    Ich kenne keine Bank die das toppen kann.
    Consors fängt glaube bei 5 an und endet erst bei 69.
    Targo bei 9 und endet bei 35.
    Von einer Sparkasse brauchen wir da garnicht anfangen glaub ich.

  3. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: nuclear 03.02.21 - 11:05

    Na ja. Bei der DKB kostet es 10¤ bis 10.000¤ und 25¤ darüber zuzüglich Börsengebühren. Das ist für die größeren Beträge eher egal aber gerade für Menschen 100¤ pro Monat anlegen können, fällt das schon sehr stark in das Gewicht.
    Da macht so was wie Robinhood schon Sinn.

  4. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: Kein Kostverächter 03.02.21 - 11:07

    Diese Onlinebroker bieten teilweise (wie z.B. Robinhood) kostenloses Trading an. Die machen die einzelnen Trades mit den Market Makers der Börsen. Die zahlen Provisionen, wenn man über diese handelt. Natürlich läuft das auch bei Robinhood als Freemium, man muss also auch als Trader für mehr Komfort bezahlen, aber sie haben auch Einnahmen, wenn man nur die kostenlosen Dienste nutzt. Daher haben sich solche Dienste eben für diese Kaufaktion geeignet, weil man für ein nur mal eben mitmachen keinerlei Depot anlegen oder sonstige zusätzliche Kosten hatte.
    Das Problem, was diese Dienste mit GME und anderen Aktien jetzt hatten war, dass man für jeden Kauf an den Börsen Sicherheiten hinterlegen muss. Wenn jetzt die Massen anstürmen und wild Kaufen, wird das für Robinhood richtig viel. Das Geld kommt zwar wieder, muss aber erstmal liquide vorhanden sein, um es einzahlen zu können. Daher diese Notfall-Kapitalerhöhung.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  5. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: ashahaghdsa 03.02.21 - 12:03

    Kein Kostverächter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem, was diese Dienste mit GME und anderen Aktien jetzt hatten war,
    > dass man für jeden Kauf an den Börsen Sicherheiten hinterlegen muss. Wenn
    > jetzt die Massen anstürmen und wild Kaufen, wird das für Robinhood richtig
    > viel. Das Geld kommt zwar wieder, muss aber erstmal liquide vorhanden sein,
    > um es einzahlen zu können. Daher diese Notfall-Kapitalerhöhung.

    Aber was genau war das Problem, ich kauf doch die Aktien mit meinem Geld. Wofür braucht RH dann noch Sicherheiten? Oder liegt es daran, dass das in den USA meist per Kreditkarte geht und da das Geld dann erst später bei RH ankommt - falls es keine Streitigkeiten gibt.?

  6. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: Emulex 03.02.21 - 12:08

    ashahaghdsa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Kostverächter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem, was diese Dienste mit GME und anderen Aktien jetzt hatten
    > war,
    > > dass man für jeden Kauf an den Börsen Sicherheiten hinterlegen muss.
    > Wenn
    > > jetzt die Massen anstürmen und wild Kaufen, wird das für Robinhood
    > richtig
    > > viel. Das Geld kommt zwar wieder, muss aber erstmal liquide vorhanden
    > sein,
    > > um es einzahlen zu können. Daher diese Notfall-Kapitalerhöhung.
    >
    > Aber was genau war das Problem, ich kauf doch die Aktien mit meinem Geld.
    > Wofür braucht RH dann noch Sicherheiten? Oder liegt es daran, dass das in
    > den USA meist per Kreditkarte geht und da das Geld dann erst später bei RH
    > ankommt - falls es keine Streitigkeiten gibt.?

    "Margin Accounts" sind das dort, sowas gibts bei uns glaub ich nicht wirklich, oder?

  7. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: -eichi- 03.02.21 - 12:45

    ashahaghdsa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Kostverächter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem, was diese Dienste mit GME und anderen Aktien jetzt hatten
    > war,
    > > dass man für jeden Kauf an den Börsen Sicherheiten hinterlegen muss.
    > Wenn
    > > jetzt die Massen anstürmen und wild Kaufen, wird das für Robinhood
    > richtig
    > > viel. Das Geld kommt zwar wieder, muss aber erstmal liquide vorhanden
    > sein,
    > > um es einzahlen zu können. Daher diese Notfall-Kapitalerhöhung.
    >
    > Aber was genau war das Problem, ich kauf doch die Aktien mit meinem Geld.
    > Wofür braucht RH dann noch Sicherheiten? Oder liegt es daran, dass das in
    > den USA meist per Kreditkarte geht und da das Geld dann erst später bei RH
    > ankommt - falls es keine Streitigkeiten gibt.?

    Das Liegt halt einfach daran das es im eine gewisse "Latenz" gibt
    Der Kurs bewegt sich in Sekunden, du gibst einen Kaufautrag und der Kurs Steigt extrem. die Differenz muss ja irgendwer ausgleichen. das sind Ausnahmefälle aber wie überall kann es zu Fehlern kommen , und dafür ist die Sicherheit da.

  8. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: the_crow 03.02.21 - 12:48

    Sehe ich genau so, deshalb würde ich mein Depot nie zu einem dieser App/Broker ziehen. Der Handel dort ist nur so günstig, weil man nur innerhalb des Brokers handeln kann und nicht mit dem Rest der Welt an "normalen" Börsen. Und wenn doch, dann sind die Preise hier auch nicht günstiger als beim Depot einer klassischen Bank.

    Das Risiko in einem Bärenmarkt nicht verkaufen zu können, weil der Käuferkreis zu klein ist, wäre mir viel zu groß.

    Einen günstigen außerbörslichen Handel bieten viele klassische Banken übrigens auch an, z.B. Maxblue bei der Deutschen Bank.

  9. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: stop 03.02.21 - 13:55

    hä? man handelt genauso an den Börsen mit den ganzen apps/sites.

  10. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: -eichi- 03.02.21 - 14:03

    stop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hä? man handelt genauso an den Börsen mit den ganzen apps/sites.

    Wollt ich auch schon schreiben, aber ich bin es inzwischen leid, die hälfte von den Leuten hier haben echt keine Ahnung und schreiben irgendwas ohne sich zu informieren....

  11. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: cuthbert34 03.02.21 - 14:20

    Ich sehe es kritisch und das wird viel zu wenig diskutiert, dass solche App Broker ihr Geld ja durch den Verkauf der Transaktionsdaten der Anleger an Finanzdienstleiser verdient. Sprich, ich füttere mit der Summe aller Anlegeraktionen die großen Marktteilnehmer mit Informationen... ob das jetzt im Interesse des Kleinanlegers ist.

  12. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: -eichi- 03.02.21 - 14:35

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe es kritisch und das wird viel zu wenig diskutiert, dass solche App
    > Broker ihr Geld ja durch den Verkauf der Transaktionsdaten der Anleger an
    > Finanzdienstleiser verdient. Sprich, ich füttere mit der Summe aller
    > Anlegeraktionen die großen Marktteilnehmer mit Informationen... ob das
    > jetzt im Interesse des Kleinanlegers ist.

    Zumindest Trade Republic macht das nicht.
    Haben sie heute in einer Mail auch nochmal klargestellt

    Zitat:

    Verkauft Trade Republic Daten an Hedge Funds damit diese dagegen handeln können, um Geld zu verdienen (“Frontrunning”)?

    Nein. Trade Republic wickelt seine Geschäfte über die Börse Hamburg ab. Diese wird durch eine vom Hamburger Senat eingesetzte Handelsüberwachung kontrolliert. Trade Republic verkauft keine Daten an Dritte. Der Handel findet zu Referenzmarktpreisen, bspw. XETRA statt. Anders als in den Medien behauptet, ist das Geschäftsmodell von Trade Republic nicht mit dem von Robinhood zu vergleichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.21 14:37 durch -eichi-.

  13. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: Cheatchat 03.02.21 - 17:55

    -eichi- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stop schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hä? man handelt genauso an den Börsen mit den ganzen apps/sites.
    >
    > Wollt ich auch schon schreiben, aber ich bin es inzwischen leid, die hälfte
    > von den Leuten hier haben echt keine Ahnung und schreiben irgendwas ohne
    > sich zu informieren....

    Durch den Spread entstehen die schlechteren Kurse. Außerdem sind die Handelsplätze eingeschränkt. Daher kann es sich durchaus mal lohnen bei anderen Anbietern zu kaufen. Ebenso das Angebot an Fonds ist überschaubar bis nicht vorhanden. Unwissen vorwerfen und Quatsch erzählen... perfekte Mischung... hast du zufällig Aktien von Gamestop in deinem Portfolio?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.21 17:56 durch Cheatchat.

  14. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: the_crow 03.02.21 - 18:31

    stop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hä? man handelt genauso an den Börsen mit den ganzen apps/sites.


    Tja, eben nicht. Schau mal genau, welche Handelsplätze dir zur Verfügung stehen. Für Trade Republic ist das z.B. nur LS Exchange. Das Handelsvolumen bei XETRA, NYSE etc. ist da eine ganz andere Hausnummer. Das fällt spätestens auf, wenn man seltener gehandelte Aktien kauft, da gibt es dann oft nicht mal die notwendigen Kauforders um eine Aktie loszuwerden.

  15. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: mrwell 03.02.21 - 19:50

    ChristophAugenAuf schrieb:
    > Ich finde es gut dass nun mehr Leute den Kapitalmarkt entdecken. Aber die
    > Nachrichten der letzten Tage sollten die Nutzer dazu bewegen ihr Depot bei
    > einer zuverlässigeren Bank zu führen.

    Was ist daran gut?
    Seine Zukunft, Absicherung oder gar Einkommen auf dem Rücken anderer?
    Diese spekulationen, Zockerei und Schuldenschieberei hat keine Zukunft.

    Solange der Finanzmarkt und ggf die Währungen nicht komplett reformiert werden rutschen wir alle nen gewaltigen Teufelskreis runter.
    Geld ohne Sachwert, garniert mit den Druckerpressen der Zentralbanken, usw usw

    Und mit Geld Geld verdienen ist auch ein überflüssiges Relikt vergangener Tage.
    Hier wird gezockt und mit Rohstoffen spekuliert.
    Das bringt nur Elend bei denen die eh schon die ärmsten sind.

    Gibts echt keine andere Art für Rente und Gesellschaftlichen Wohlstand zu garantieren?
    Echt traurig

  16. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: Emulex 03.02.21 - 20:41

    mrwell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChristophAugenAuf schrieb:
    > > Ich finde es gut dass nun mehr Leute den Kapitalmarkt entdecken. Aber
    > die
    > > Nachrichten der letzten Tage sollten die Nutzer dazu bewegen ihr Depot
    > bei
    > > einer zuverlässigeren Bank zu führen.
    >
    > Was ist daran gut?
    > Seine Zukunft, Absicherung oder gar Einkommen auf dem Rücken anderer?
    > Diese spekulationen, Zockerei und Schuldenschieberei hat keine Zukunft.
    >
    > Solange der Finanzmarkt und ggf die Währungen nicht komplett reformiert
    > werden rutschen wir alle nen gewaltigen Teufelskreis runter.
    > Geld ohne Sachwert, garniert mit den Druckerpressen der Zentralbanken, usw
    > usw
    >
    > Und mit Geld Geld verdienen ist auch ein überflüssiges Relikt vergangener
    > Tage.
    > Hier wird gezockt und mit Rohstoffen spekuliert.
    > Das bringt nur Elend bei denen die eh schon die ärmsten sind.

    Ich versteh nicht wovon du da redest.
    Da hat der kleine Mann die Möglichkeit an den Gewinnen der Unternehmen zu partizipieren und dann passt es auch wieder nicht.

    >
    > Gibts echt keine andere Art für Rente und Gesellschaftlichen Wohlstand zu
    > garantieren?
    > Echt traurig

    Wenn du die Frage schon stellst: Hast du eine Antwort?

  17. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: mrwell 03.02.21 - 21:21

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mrwell schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChristophAugenAuf schrieb:

    > Ich versteh nicht wovon du da redest.
    > Da hat der kleine Mann die Möglichkeit an den Gewinnen der Unternehmen zu
    > partizipieren und dann passt es auch wieder nicht.

    ??? Ernsthaft?
    Ein unternehmen mit einer gewissen Zahl Mitarbeiter erzeugt (hoffentlich) Wertschöpfung und Gewinne und du forderst allen ernstes, das da doch gefälligst jeder was davon haben können soll?
    Mit welchem recht?

    Kurz gesagt... Die die es "verdient" haben sollen es abgeben... Unternehmer und Arbeiter sollen auf das verzichten was sie geschaffen haben und es einem geben der eben bissl spekuliert, was nichts anderes bedeutet, dieser eine weiss gerade nicht wohin mit seinem Geld, da er streng genommen gerade zuviel hat und nochmehr haben will, da er ja wiederum auch mit seiner eigenen Arbeit nicht genug verdient.

    Und selbst wenn man es "gut" findet... mit welchem recht kommen in diese Konstalation jetzt die Broker wie pilze aus dem Boden und fördern diese unsägliche Entwicklung?

    >
    > >
    > > Gibts echt keine andere Art für Rente und Gesellschaftlichen Wohlstand
    > zu
    > > garantieren?
    > > Echt traurig
    >
    > Wenn du die Frage schon stellst: Hast du eine Antwort?

    Ernsthaft? Du frägst mich einer Lösung?
    Frag die die du wählen wirst oder gewählt hast. Die sind in der Verantwortung und wissen hoffentlich genau was zu tun ist und werden es auch. Ich fürchte das wird aber nicht passieren.

    Man muss kein Huhn sein um zu wissen wann ein Ei faul ist.
    Und wenn man ein Problem erkennt oder die Gegebenheiten für nett gesagt "nicht gut" befindet noch lange keine "Lösung" parat haben um sprechen zu dürfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.21 21:22 durch mrwell.

  18. Re: wieso nutzt man diese Online Broker?

    Autor: Emulex 03.02.21 - 21:40

    mrwell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mrwell schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ChristophAugenAuf schrieb:
    >
    > > Ich versteh nicht wovon du da redest.
    > > Da hat der kleine Mann die Möglichkeit an den Gewinnen der Unternehmen
    > zu
    > > partizipieren und dann passt es auch wieder nicht.
    >
    > ??? Ernsthaft?
    > Ein unternehmen mit einer gewissen Zahl Mitarbeiter erzeugt (hoffentlich)
    > Wertschöpfung und Gewinne und du forderst allen ernstes, das da doch
    > gefälligst jeder was davon haben können soll?
    > Mit welchem recht?
    >
    > Kurz gesagt... Die die es "verdient" haben sollen es abgeben... Unternehmer
    > und Arbeiter sollen auf das verzichten was sie geschaffen haben und es
    > einem geben der eben bissl spekuliert, was nichts anderes bedeutet, dieser
    > eine weiss gerade nicht wohin mit seinem Geld, da er streng genommen gerade
    > zuviel hat und nochmehr haben will, da er ja wiederum auch mit seiner
    > eigenen Arbeit nicht genug verdient.
    >
    > Und selbst wenn man es "gut" findet... mit welchem recht kommen in diese
    > Konstalation jetzt die Broker wie pilze aus dem Boden und fördern diese
    > unsägliche Entwicklung?

    Kurz gesagt: Du hast nicht verstanden wie Börse funktioniert.

    Ich erklär es dir kurz.
    Beispiel: Ein Familienunternehmen geht an die Börse, nennt sich IPO.
    Dafür gibt das Unternehmen neue Aktien aus, manchmal verkaufen auch bestehende Inhaber die ihren.
    Für den Börsengang wird eine Preisspanne festgelegt.
    So und jetzt das entscheidende: Ab diesem Zeitpunkt ist die Firma erstmal komplett entkoppelt von der Entwicklung der Aktien.
    Ob die auf 0 geht oder sich vertausendfacht - auf das Geschäft hat das keinen Einfluss.
    Nicht auf den Gewinn, nicht auf die Gehälter und Boni der Mitarbeiter.
    Der Aktionär wird hier übrigens dann auch in kleinen Teilen Inhaber der Firma - insofern hat er natürlich ein Anrecht auf das was die Mitarbeiter schaffen. Er hat ja auch dafür bezahlt.

    Mit dem eingenommenen Geld, was innerhalb der Preisspanne fix ist, kann das Unternehmen z.B. investieren und wachsen. Etwas das ohne dieses Geld ggf. nicht möglich war.

    Ist ein Aktienkurs nun sehr hoch, bietet sich - wie z.B. bei Tesla mehrfach - an eine Kapitalerhöhung zu machen.
    D.h. die Firma gibt weitere Aktien aus um Geld einzusammeln und profitiert von hohen Kursen.
    Bei niedrigen Kursen muss sie das ja nicht tun.

    Spekulationsblasen an der Börse oder in Einzelwerten haben auf das täglichen Geschäft so gut wie keinen Einfluss.

    >
    > >
    > > >
    > > > Gibts echt keine andere Art für Rente und Gesellschaftlichen Wohlstand
    > > zu
    > > > garantieren?
    > > > Echt traurig
    > >
    > > Wenn du die Frage schon stellst: Hast du eine Antwort?
    >
    > Ernsthaft? Du frägst mich einer Lösung?
    > Frag die die du wählen wirst oder gewählt hast. Die sind in der
    > Verantwortung und wissen hoffentlich genau was zu tun ist und werden es
    > auch. Ich fürchte das wird aber nicht passieren.
    >
    > Man muss kein Huhn sein um zu wissen wann ein Ei faul ist.
    > Und wenn man ein Problem erkennt oder die Gegebenheiten für nett gesagt
    > "nicht gut" befindet noch lange keine "Lösung" parat haben um sprechen zu
    > dürfen.

    Ich würde mich an deiner Stelle wirklich erstmal mit den Mechanismen der Börse auseinandersetzen und dann reden wir nochmal darüber.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  4. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  2. 159€
  3. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 39,40€ + Versand)
  4. 159€ + 6,99€ Versand (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme