1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wasserstoff: Der Kampf um die…

Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Plumpaquatsch 17.06.21 - 14:49

    Wir haben noch eine Gasheizung. Läuft seit über 30 Jahren weitgehend problemlos. Irgendwann muss die ausgetauscht werden, das ist durchaus so.

    Dank unserer Grünen Landesregierung, muss man dann aber einige Hundert bis Tausend Euro in Bullshit Jobs (Energieberatung) investieren - wobei zugegebenermaßen die Teueren durchaus Mehrwert bieten können. Vor allem muss man aber noch einige Zehntausend Euro in PV / Dämmungsmaßnahmen stecken (3 Familienhaus), was das ganze dann wieder uninteressant (und für viele Ältere Leute sogar unmöglich) macht. Denn dann ist man schnell in der Größenordnung 70000+ Euro, anstelle der 25K für eine neue Heizung.

    Und bevor jetzt Grünen Bashing vorgeworfen wird - das ist eben durch die "Grüne" Landesregierung bei uns (BW) der Fall. Und leider ein selbst geschaffenes Hemmnis für die Energiewende, welche man doch vorantreiben will.

    So würde ich mich durchaus freuen, wenn ich mit Wasserstoff heizen könnte und so ohne exorbitante Ausgaben etwas Klimaneutraler wäre.

  2. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: MarcusK 17.06.21 - 14:55

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben noch eine Gasheizung. Läuft seit über 30 Jahren weitgehend
    > problemlos. Irgendwann muss die ausgetauscht werden, das ist durchaus so.
    >
    > Dank unserer Grünen Landesregierung, muss man dann aber einige Hundert bis
    > Tausend Euro in Bullshit Jobs (Energieberatung) investieren - wobei
    > zugegebenermaßen die Teueren durchaus Mehrwert bieten können. Vor allem
    > muss man aber noch einige Zehntausend Euro in PV / Dämmungsmaßnahmen
    > stecken (3 Familienhaus), was das ganze dann wieder uninteressant (und für
    > viele Ältere Leute sogar unmöglich) macht. Denn dann ist man schnell in der
    > Größenordnung 70000+ Euro, anstelle der 25K für eine neue Heizung.
    also sollen wir weitermachen wie bisher - Rohstoffe verbrennen weil es das günstigste ist?

    > So würde ich mich durchaus freuen, wenn ich mit Wasserstoff heizen könnte
    > und so ohne exorbitante Ausgaben etwas Klimaneutraler wäre.
    wenn du aber das 3 fache für den Wasserstoff zahlen müsstest? Weil er aus grünen Strom durch Umwandlung gewonnen wird?

  3. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: FleissigeBiene 17.06.21 - 15:09

    Ich sitze hier etwas östlich eben BW und bin deshalb mit eurer Gesetzeslage nicht so vertraut.

    Ist es also tatsächlich so, dass Du keine Wärmepumpe einbauen darfst, wenn Du nicht vorher in die Energieberatung und Dämmung Deines Hauses investiert hast? Das kann ich mir fast nicht vorstellen.

    Oder bekommst Du nur keine Förderung, wenn Du das nicht gemacht hast? Das wäre aber dann was ganz anderes als "nicht dürfen".

    /Biene

  4. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Plumpaquatsch 17.06.21 - 15:20

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also sollen wir weitermachen wie bisher - Rohstoffe verbrennen weil es das
    > günstigste ist?
    Es würde schon helfen, wenn man solche Schwachsinnigen Gesetze weglässt. Dann kann man das Stufenweise machen und bezahlen ...

    > wenn du aber das 3 fache für den Wasserstoff zahlen müsstest? Weil er aus
    > grünen Strom durch Umwandlung gewonnen wird?
    Evtl. geht es ja auch anders (sprich, wenn er z.B. aus Überschüssigen Strom gewonnen und gespeichert wird, oder durch Thermische Verfahren gewonnen wird).
    Wo kommt eigentlich der Glaube her, dass nur Strom alleine Glücklich macht? Im Übrigen - bist da damit dann Glücklich, dass du die Macht der Energiekonzerne bis ins unermessliche Steigerst (da dann in Zukunft so ziemlich alles mit Strom betrieben werden soll)? Denkst du, das wirkt sich positiv auf den Preis von Strom aus? Die Konzerne würde dann Ihre Macht nicht noch mehr missbrauchen?

    Ich wäre froh, wenn es in allen Bereichen Konkurierende Produkte gäbe, aus welchen man Wählen könnte.

  5. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Plumpaquatsch 17.06.21 - 15:27

    FleissigeBiene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sitze hier etwas östlich eben BW und bin deshalb mit eurer Gesetzeslage
    > nicht so vertraut.
    >
    > Ist es also tatsächlich so, dass Du keine Wärmepumpe einbauen darfst, wenn
    > Du nicht vorher in die Energieberatung und Dämmung Deines Hauses investiert
    > hast? Das kann ich mir fast nicht vorstellen.
    Es ist etwas anders: Du darfst nur eine Neue Heizung einbauen wenn du eine gewisse Anzahl "% Punkte" sammelst. Die gibt es für das nullinger Gespräch, was dich mal 700 Euro kostet (glaube sind dann 5%) und dann musst du noch weitere Dinge tun. Was bei Altbauten (also so ca. 60-70er Jahre) dann meist auf eine Wärmedämmung (macht deine Fassade kaputt) und/oder Solarenergie hinausläuft (ist nicht ganz so falsch, aber kommt meist on top).

    >
    > Oder bekommst Du nur keine Förderung, wenn Du das nicht gemacht hast? Das
    > wäre aber dann was ganz anderes als "nicht dürfen".
    Nope, soweit mir bekannt läuft es auf "nicht dürfen" raus. Weiß aber ehrlich gesagt nicht, welche Sanktionen dann drohen.

    >
    > /Biene
    /Plumpa

  6. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: MarcusK 17.06.21 - 15:28

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also sollen wir weitermachen wie bisher - Rohstoffe verbrennen weil es
    > das
    > > günstigste ist?
    > Es würde schon helfen, wenn man solche Schwachsinnigen Gesetze weglässt.
    > Dann kann man das Stufenweise machen und bezahlen ...
    worauf denn noch warten - das wie die nächsten 10 Jahre austrocknet und Winter nur noch vom Urlaub kennen - wir haben bereits zu lange gewartet.


    > > wenn du aber das 3 fache für den Wasserstoff zahlen müsstest? Weil er
    > aus
    > > grünen Strom durch Umwandlung gewonnen wird?
    > Evtl. geht es ja auch anders (sprich, wenn er z.B. aus Überschüssigen Strom
    > gewonnen und gespeichert wird, oder durch Thermische Verfahren gewonnen
    > wird).
    > Wo kommt eigentlich der Glaube her, dass nur Strom alleine Glücklich macht?
    weil er einfach ist

    > Im Übrigen - bist da damit dann Glücklich, dass du die Macht der
    > Energiekonzerne bis ins unermessliche Steigerst (da dann in Zukunft so
    > ziemlich alles mit Strom betrieben werden soll)? Denkst du, das wirkt sich
    > positiv auf den Preis von Strom aus? Die Konzerne würde dann Ihre Macht
    > nicht noch mehr missbrauchen?
    Ich kann mir aussuchen von welchen Anbieter ich den Strom bekomme - kannst du das beim Gas auch?

    > Ich wäre froh, wenn es in allen Bereichen Konkurierende Produkte gäbe, aus
    > welchen man Wählen könnte.
    genau das macht das Stromnetzt seit einigen Jahren.

  7. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Plumpaquatsch 17.06.21 - 15:35

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > worauf denn noch warten - das wie die nächsten 10 Jahre austrocknet und
    > Winter nur noch vom Urlaub kennen - wir haben bereits zu lange gewartet.
    Es ist immer wieder schön zu sehen, dass es Leute gibt, deren Weltbild so einfach ist wie ein Transistorschalter. Lasse mich raten: Du lebst in der Stadt zu Miete?

    > weil er einfach ist
    Einfach ist auch der Glaube an einen Gott, welcher mit dem Hammer Schwingt, wenn es Donnert und dass es eine Böse Verschwörung weniger Familien gibt, welche die Geschicke der Welt lenken.
    Stimmt das deshalb?

    > genau das macht das Stromnetzt seit einigen Jahren.
    Wirklich, es gibt Gas, Benzin, Ersatzstoffe etc. durch das Stromnetz? Werde mal versuchen eine Leitung aus der Steckdose zu meiner Gasheizung zu legen (Auch wenn ich da wenig Hoffnung habe, aber du meinst ja, das Funktioniert).

  8. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: sovereign 17.06.21 - 15:40

    Tja die Energiepolitik von den Grünen ist sowieso völlig für den Allerwertesten. Hier wo ich wohne, gibt es 3 sogenannte "Energiehöfe" die aus allerhand Grünzeug sogenannten "Biostrom" herstellen.
    Aber wie "Bio" kann es sein wenn man stink normale Wiesen 3 mal pro Jahr düngt (mit Gülle und den Überresten aus der Anlage), damit man 5 mal mähen kann? Und nach jedem mal Mähen mit riesigen Traktoren und des Transports des Schnittguts ebenfalls mit riesigen Traktoren die locker 9 - 13 Liter Diesel pro Stunde verheizen. Und die sind den ganzen Tag im Einsatz...
    Ganz zu schweigen von dem ganzen Nitrat das dadurch ins Grundwasser sickert. Und da wundern sich einige warum das Grundwasser in BaWü jedes Jahr mieser wird?

    Die Grünen sind und bleiben Ideologen die von nichts eine Ahnung haben.

  9. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Knuspermaus 17.06.21 - 15:42

    Zitat:"Viele Fachleute zeigten sich verwundert über dieses Resultat"

    Ich bin es nicht, es werden neue "Abstands-" Gesetze in den Bundesländern etabliert, Bayern hat sie schon, in NRW werden 80 bis 90% der aktuellen Windräder mit dem neuen Gesetz nicht erneuerbar sein.
    Energiewende? Ja, aber nur mit den Energiegroßkonzernen, für die diese Gesetze von den etablierten Parteien etabliert werden, um die aktuellen kleinen Betreiber von ihren Parzellen zu vertreiben.
    Sobald die kleinen Betreiber aufgegeben haben, werden diese Abstandsgesetze mit den Worten des Bedauerns entsprechend geändert bzw. wieder abgeschafft.
    Wen wird die Politik dann um Hilfe ersuchen? Den mittelständischen Windparkbetreiber, den die Politik mit ihren Gesetzen in den Ruin getrieben haben?
    Wohl kaum, denn diese Mittelständler können den gesetzgebenden Politikern keine gut bezahlte Zukunft bieten... als Vorstandsmitglied z.B.
    Nein, sie (etablierte Parteien) fragen die gebeutelten Konzerne, deren Aktionäre am Hungertuch nagen werden, die Flächen die für sie reserviert wurden, doch mit effizienten Windkraftanlagen zu bestücken... und klar, das der Energieübeschuss, gleich gaaaaanz innovativ in Wasserstoff bzw. Methan gewandelt wird, um z.B. die Gasnetze zu betreiben.
    Konzernenergie, Lieferung von Strom und Gas, zuverlässig aus einer (gut subventionierten) Hand!
    Optimaler geht es doch nicht, oder?
    Hui, wenn für diese Verschwörungstheorie keine Vorstandsplätzchen für unsere Politiker abfallen... immerhin haben sie doch dafür die temporären (Abstans-)Gesetze für die Windkraftanlagen geschaffen, oder nicht?

    Zitat: "Müssen sich kommunale Unternehmen auf ein Ende der Gasnetzeinnahmen vorbereiten?"

    Aber nein, die Konzerne werden Gas liefern... oder gleich die Netze übernehmen, um die Sahne (Profit) abzuschöpfen?
    ... die Kommunen bauen die teuren Netze, der Energiekonzern übernimmt die für eine kurze Zeit unrentablen Netze, für'n Appel und'n Ei...

    Zitat: "Doch sozial birgt es Sprengstoff, wenn die letzten am Gasnetz hängenden Häuser solche mit schlecht sanierten Mietwohnungen und alten Heizungen sind."

    Ich sehe hier keinen Sprengstoff, das Energieversorgungsunternehmen wid mit soviel Steuergelden subventioniert, das alle Aktionäre mit einem Lächeln in ihr gemachtes Bettchen steigen, da ihre Renditen politisch gesichert sind.
    In Deutschland gibt es deshalb nur wenige Spekulanten... sie können sich darauf verlassen, das die etablierte Politik, passende Gesetze für das Absahnen etabliert!
    Gleiches gilt auch für die Beratung... keine Beratung = keine Förderung, wo kämen wir denn da hin, wenn die Banken und Berater nix mehr am Häuslebauer verdienen?
    Was der Häuslebauer an Energiekosten einspart (des Aktionärs Verlust), soll er gefälligst den Banken überantworten (des Aktionärs Gewinn, weil man streut ja...).

    ... und ja, auch die Grünen müssen an ihre Zukunft nach dem Mandat denken, es ist schon ein Herber Abstieg von 8000 Netto zu 1600 Brutto...

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.

  10. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: MarcusK 17.06.21 - 15:42

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > worauf denn noch warten - das wie die nächsten 10 Jahre austrocknet und
    > > Winter nur noch vom Urlaub kennen - wir haben bereits zu lange gewartet.
    > Es ist immer wieder schön zu sehen, dass es Leute gibt, deren Weltbild so
    > einfach ist wie ein Transistorschalter. Lasse mich raten: Du lebst in der
    > Stadt zu Miete?
    nein warum? Ich habe sogar eine PV-Anlage und WP

    > > weil er einfach ist
    > Einfach ist auch der Glaube an einen Gott, welcher mit dem Hammer Schwingt,
    > wenn es Donnert und dass es eine Böse Verschwörung weniger Familien gibt,
    > welche die Geschicke der Welt lenken.
    > Stimmt das deshalb?
    nein, ich ich Strom gelernt habe. Strom eine Energieform die sich in alles Umwandeln lässt - leider aktuell aber schlecht speicherbar ist.

    > > genau das macht das Stromnetzt seit einigen Jahren.
    > Wirklich, es gibt Gas, Benzin, Ersatzstoffe etc. durch das Stromnetz? Werde
    > mal versuchen eine Leitung aus der Steckdose zu meiner Gasheizung zu legen
    > (Auch wenn ich da wenig Hoffnung habe, aber du meinst ja, das
    > Funktioniert).
    achso du kaufst Gas im Flaschen in füllst es in deine Heizung.

  11. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: HoffiKnoffu 17.06.21 - 15:47

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben noch eine Gasheizung. Läuft seit über 30 Jahren weitgehend
    > problemlos. Irgendwann muss die ausgetauscht werden, das ist durchaus so.
    >
    > Dank unserer Grünen Landesregierung, muss man dann aber einige Hundert bis
    > Tausend Euro in Bullshit Jobs (Energieberatung) investieren - wobei
    > zugegebenermaßen die Teueren durchaus Mehrwert bieten können. Vor allem
    > muss man aber noch einige Zehntausend Euro in PV / Dämmungsmaßnahmen
    > stecken (3 Familienhaus), was das ganze dann wieder uninteressant (und für
    > viele Ältere Leute sogar unmöglich) macht. Denn dann ist man schnell in der
    > Größenordnung 70000+ Euro, anstelle der 25K für eine neue Heizung.
    >
    > Und bevor jetzt Grünen Bashing vorgeworfen wird - das ist eben durch die
    > "Grüne" Landesregierung bei uns (BW) der Fall. Und leider ein selbst
    > geschaffenes Hemmnis für die Energiewende, welche man doch vorantreiben
    > will.
    >
    > So würde ich mich durchaus freuen, wenn ich mit Wasserstoff heizen könnte
    > und so ohne exorbitante Ausgaben etwas Klimaneutraler wäre.


    Das ist wieder: Umweltschutz, aber bitte nicht bei/mit mir. Ja, die genannten Maßnahmen sind schweineteuer. Dennoch gibt es über die Landesbanken, die KfW und den örtlichen Energieversorger oftmals ordentlich Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen. Und wer ein Dreiparteienhaus sein Eigen nennt und gut vermietet hat, kann Investitionen auch auf die Miete umlegen. Eigentum verpflichtet halt auch.

  12. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Plumpaquatsch 17.06.21 - 15:53

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist immer wieder schön zu sehen, dass es Leute gibt, deren Weltbild
    > so
    > > einfach ist wie ein Transistorschalter. Lasse mich raten: Du lebst in
    > der
    > > Stadt zu Miete?
    > nein warum? Ich habe sogar eine PV-Anlage und WP
    Weil solche Aussagen normalerweise von Leuten kommen, welche genau dies tun. Dann dürftest du ein neueres Haus haben - und da macht diese Kombination auch wirklich Sinn. Bei Altbauten ist es eben nicht immer so einfach. Ältere Leute bekommen oft keinen Kredit mehr (außer die Bank will sich das Erbe sichern). Wenn dann noch die Besitzverhältnisse unklar sind, dann wird es leicht komplizierter ...
    Aber es freut mich, dass auch Leute mit einfachem Weltbild sich immer noch ein Haus leisten können.

    > nein, ich ich Strom gelernt habe. Strom eine Energieform die sich in alles
    > Umwandeln lässt - leider aktuell aber schlecht speicherbar ist.
    Und genau da können andere Formen ansetzen. Ob das jetzt gefällt oder nicht, lieber 30% Energie speichern als ungenutzt vertun oder gar nicht (neutral) produzieren.

    > achso du kaufst Gas im Flaschen in füllst es in deine Heizung.
    Nein, dafür habe ich die im Artikel genannten Leitung. Aber man hat die Wahl zwischen Gas, Wärme-Kraft Kopplung, Öl, Wärmepumpe ... und nicht nur Zwischen Strom von Konzern A oder B.

  13. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Plumpaquatsch 17.06.21 - 15:58

    Dir ist aber schon bewusst, dass die Grünen mittlerweile eine der "etablierten" Parteien ist? Und oft genug sind es Umweltverbände, welche sich gegen Standorte von Windkraftanlagen aussprechen. Und leider neigen wir in Deutschland dazu, solche Dinge maximal Kompliziert zu handhaben ...

  14. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Myrso 17.06.21 - 15:59

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben noch eine Gasheizung. Läuft seit über 30 Jahren weitgehend
    > problemlos. Irgendwann muss die ausgetauscht werden, das ist durchaus so.
    >
    > Dank unserer Grünen Landesregierung, muss man dann aber einige Hundert bis
    > Tausend Euro in Bullshit Jobs (Energieberatung) investieren - wobei
    > zugegebenermaßen die Teueren durchaus Mehrwert bieten können. Vor allem
    > muss man aber noch einige Zehntausend Euro in PV / Dämmungsmaßnahmen
    > stecken (3 Familienhaus), was das ganze dann wieder uninteressant (und für
    > viele Ältere Leute sogar unmöglich) macht. Denn dann ist man schnell in der
    > Größenordnung 70000+ Euro, anstelle der 25K für eine neue Heizung.
    >
    > Und bevor jetzt Grünen Bashing vorgeworfen wird - das ist eben durch die
    > "Grüne" Landesregierung bei uns (BW) der Fall. Und leider ein selbst
    > geschaffenes Hemmnis für die Energiewende, welche man doch vorantreiben
    > will.
    >
    > So würde ich mich durchaus freuen, wenn ich mit Wasserstoff heizen könnte
    > und so ohne exorbitante Ausgaben etwas Klimaneutraler wäre.

    Ich kenne mich in BW nicht aus, daher würde ich mich wirklich interessieren, was du hier meinst? Ich habe nur das EWärmeG 2015 gefunden, welches aber mit einer Wärmepumpe zu 100% erfüllt werden kann. Sanierung, Dämmung etc. stehen dort als alternative Maßnahmen drin, nicht als komplementäre Maßnahmen. Auch eine PV-Pflicht sehe ich dort nicht.

    Also, Wärmepumpe einbauen, Gesetz erfüllt, fertig. Und die darf auch keine 25k kosten. Eine 16kw Wärmepumpe, z.B. von Panasonic, gibt es für 8.000 bis 9.000 Euro. Wie viel Arbeitswochen braucht der Monteur zum installieren?

  15. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Plumpaquatsch 17.06.21 - 16:02

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist wieder: Umweltschutz, aber bitte nicht bei/mit mir. Ja, die
    > genannten Maßnahmen sind schweineteuer. Dennoch gibt es über die
    > Landesbanken, die KfW und den örtlichen Energieversorger oftmals ordentlich
    > Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen. Und wer ein Dreiparteienhaus sein
    > Eigen nennt und gut vermietet hat, kann Investitionen auch auf die Miete
    > umlegen. Eigentum verpflichtet halt auch.

    Da ist es wieder: Wenn man ein Haus hat, dann ist man so unermesslich reich, dass man sich alles leisten kann. Ich habe im OT das Neid und Stadtmieter gequatsche extra weggelassen, aber es kommt eben immer wieder.
    Wären diese Gesetze nicht da, könnte man es einfach (früher) ohne Banken und ohne Vermietete Wohnungen schaffen. Denn *ÜBERRASCHUNG*: Nicht immer sind alle Wohnungen in einem Haus vermietet!

  16. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: EWCH 17.06.21 - 16:09

    > also sollen wir weitermachen wie bisher - Rohstoffe verbrennen weil es das
    > günstigste ist?

    eine neue Heizung wuerde Rohstoffe einsparen. Den Einbau einer sparsamen Heizung durch unnoetige Kosten und Buerokratie zu verhindern hilft niemand - ausser natuerlich den Parteiguenstlingen die sich die z.B. die 1000 Euro fuer eine angebliche Beratung einstecken.

  17. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Plumpaquatsch 17.06.21 - 16:13

    Myrso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne mich in BW nicht aus, daher würde ich mich wirklich
    > interessieren, was du hier meinst? Ich habe nur das EWärmeG 2015 gefunden,
    > welches aber mit einer Wärmepumpe zu 100% erfüllt werden kann. Sanierung,
    > Dämmung etc. stehen dort als alternative Maßnahmen drin, nicht als
    > komplementäre Maßnahmen. Auch eine PV-Pflicht sehe ich dort nicht.
    Also da musst du zumindest den Teil des Gesetze überlesen haben, in dem steht, dass du dich beraten lassen musst. Und natürlich gibt es keine PV Pflicht.

    >
    > Also, Wärmepumpe einbauen, Gesetz erfüllt, fertig. Und die darf auch keine
    > 25k kosten. Eine 16kw Wärmepumpe, z.B. von Panasonic, gibt es für 8.000 bis
    > 9.000 Euro. Wie viel Arbeitswochen braucht der Monteur zum installieren?
    Die letzte Information, welche ich von meinem Heizungsbauer und aus dem Internet hatte, lag in der Größenordnung. Wie Arbeitet die Wärmepumpe von Panasonic? Mit Umgebungsluft? Oder doch mit Erdwärme, wobei die Bohrung ein mehrfaches der Wärmepumpe kostet? Aber es sieht auf den ersten Blick so aus, als ob man damit wirklich bereits die Vorgaben erfüllen könnte, da hast du recht.
    Bei einem Austausch des Heizkessels werden andere Maßnahmen verpflichtend.

  18. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: MarcusK 17.06.21 - 16:13

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > also sollen wir weitermachen wie bisher - Rohstoffe verbrennen weil es
    > das
    > > günstigste ist?
    > eine neue Heizung wuerde Rohstoffe einsparen.
    und wie viel 20% oder noch weniger?

    WP könnte dein Ausstoss um 100% senken. ( klar so lange der Strom aus den Kohlekraftwerk kommt stimmt das nicht, aber das wird eh in ein paar Jahren abgeschaltet)

    > Den Einbau einer sparsamen
    > Heizung durch unnoetige Kosten und Buerokratie zu verhindern hilft niemand
    weil sparsam halt nicht mehr reicht.

    > - ausser natuerlich den Parteiguenstlingen die sich die z.B. die 1000 Euro
    > fuer eine angebliche Beratung einstecken.
    dann werde Berater

  19. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: MarcusK 17.06.21 - 16:17

    Plumpaquatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Myrso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kenne mich in BW nicht aus, daher würde ich mich wirklich
    > > interessieren, was du hier meinst? Ich habe nur das EWärmeG 2015
    > gefunden,
    > > welches aber mit einer Wärmepumpe zu 100% erfüllt werden kann.
    > Sanierung,
    > > Dämmung etc. stehen dort als alternative Maßnahmen drin, nicht als
    > > komplementäre Maßnahmen. Auch eine PV-Pflicht sehe ich dort nicht.
    > Also da musst du zumindest den Teil des Gesetze überlesen haben, in dem
    > steht, dass du dich beraten lassen musst. Und natürlich gibt es keine PV
    > Pflicht.
    >
    > >
    > > Also, Wärmepumpe einbauen, Gesetz erfüllt, fertig. Und die darf auch
    > keine
    > > 25k kosten. Eine 16kw Wärmepumpe, z.B. von Panasonic, gibt es für 8.000
    > bis
    > > 9.000 Euro. Wie viel Arbeitswochen braucht der Monteur zum installieren?
    > Die letzte Information, welche ich von meinem Heizungsbauer und aus dem
    > Internet hatte, lag in der Größenordnung. Wie Arbeitet die Wärmepumpe von
    > Panasonic? Mit Umgebungsluft? Oder doch mit Erdwärme, wobei die Bohrung ein
    > mehrfaches der Wärmepumpe kostet?
    keine Ahnung wo du wohnt, aber ein mehrfaches ist übertrieben - oder du wohnst wirklich ungünstig

    > Tiefenbohrung für Erdwärme kostet meist zwischen 8.000 und 10.000 Euro.

  20. Re: Wärmepumpe - das verhindert unsere Grüne Landeregierung effektiv

    Autor: Plumpaquatsch 17.06.21 - 16:34

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > keine Ahnung wo du wohnt, aber ein mehrfaches ist übertrieben - oder du
    > wohnst wirklich ungünstig

    Nope und je nach Wohnort geht es auch evtl. gar nicht, und du darfst dir danach den Garten für 10-15K wieder richten lassen, was noch "on Top" kommt. Hast du dich damit schon mal beschäftigt, oder eher nicht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information Security Management Expert (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
  2. Inhouse SAP Teamleiter & SAP S / 4HANA Projektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  3. Junior Information Security Manager (m/w/d)
    NOVENTI HealthCare GmbH, München
  4. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de