1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wearables: Jawbone ist am Ende

Die werden alle pleite gehen..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die werden alle pleite gehen..

    Autor: JohnDoes 10.07.17 - 12:09

    .. nachdem auch der letzte verstanden hat, dass man durch Sport was für die Gesundheit macht und nicht durch Messen des Puls.

  2. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: moppi 10.07.17 - 12:15

    meine garmin misst den puls und ich mach alle 2-3 tage sport ;)
    hab nun über 10 kilo auch im letzen jahr abgenommen ... plus das meine beine ordentlich an umfang dazu gewonnen haben xD ... nur die beine xD

    hier könnte ein bild sein

  3. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: JohnDoes 10.07.17 - 12:19

    Ja, aber genau das gleiche wäre auch ohne deine Garmin passiert ;-)

  4. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: Vollstrecker 10.07.17 - 12:28

    Training, gerade Ausdauertraining, kann effektiver sein, wenn man die Trainingseinheit auf den Puls abstimmt. Dazu reicht aber auch eine einfache Pulsar oder noch günstiger Mi Fit 2.

  5. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: datenmuell 10.07.17 - 12:46

    Da fehlt dir meiner Meinung nach die Weitsicht. Ich denke in Zukunft werden wir alle solche Geräte tragen, die für den Träger die wichtigsten Daten aufnehmen und tracken. Ich selbst trage einen Fitbit Charge 2, um meine Herzfrequenz, meine Schritte und meinen Schlaf zu tracken. Ich schaue zwar nicht jeden Tag in die Statistik, aber gelegentlich schon.

    Ansonsten denke ich, dass hier noch viel möglich ist. Temperatursensoren bei babys und Kindern, die permanent messen statt nur periodisch. Schlafsensoren die dich in einer aktiven Phase wecken und nicht mehr im Tiefschlaf. Herzinfakte voraussagen oder Analysen der Herzfrequenzen nach einer Attacke. Richtige Fitnesszähler, die Klimmzüge, Pushups oder Situps zählen können, wenn man ihnen sagt welche Sportart man macht.

    Hier besteht meiner Meinung noch viel Spielraum.

  6. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: foho 10.07.17 - 12:53

    ich könnte mir auch vorstellen das das, doch aller kritik zum trotz vorhandene, bewustsein in der bevölkerung wächst das sie eben bei sowas nicht die kunden sondern die ware sind. zum mal halt mit den dingern genau nur das machen kann, nur mit dieser app und sonst nix. ein teures stück plastik das man nach 4 wochen eh nicht mehr braucht weil man weiß das wenn man berg runter und hochjoggt einen puls von xy hat.
    mich hat das alles net so überzeugt.

  7. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: foho 10.07.17 - 12:56

    puh.. wenn ich mir das durchlese dann möchte ich doch lieber im urwald wohnen.
    ich sehe da für mich nichts erstrebenswertes darin.

    aber wo du es geschrieben hast: du trackst deinen schlaf? was genau bringt das? das konnte mir noch keiner beantworten.
    was tust du wenn du schlecht (also laut uhr) geschlafen hast? einfach nen schalter umlegen ist ja nicht.
    ich meine du wirst sicher arbeiten wie andere auch, wirst einen relativ fixen tagesablauf haben der immer relativ gleich ist. so viele stellrädchen gibts da doch nicht, oder überseh ich was?

  8. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: datenmuell 10.07.17 - 13:03

    Ich habe mir meinen wecker so eingestellt, dass er mich in einer aktiven Phase meines Schlafes weckt und nicht in der Tiefschlafphase. Das Resultat ist ein besseres Aufstehen. Ich fühle mich morgens fitter.

    BTW: der ideale Tracker sammelt für mich gesundheitsrelevante Daten, die ich nutzen kann, wenn ich sie brauche, ohne dass ich es merke. Wenn du z.B. einen Herzinfakt hast, wäre die Historie doch schon mal hilfreich. Und mein Grossvater hatte einige Herzinfakte, ich gehöre also schon zur Risikogruppe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.17 13:05 durch datenmuell.

  9. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: moppi 10.07.17 - 13:06

    JohnDoes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber genau das gleiche wäre auch ohne deine Garmin passiert ;-)


    jein :P also erstmal mit einer pulsuhr kannst du sehr gut sehen wie sehr du deinen körper missbrauchst. damit kann ich schon genauer bestimmen ob ich langsamer fahren muss oder schneller fahren kann.
    hatte einmal einen puls weit über 190 über minuten. hatte adrenalin ohne ende. ich merkte nicht mal das ich eigentlich langsamr machen musste

    und je nach anbieter spricht das system auch empfehlungen fpr die dauer der traninings pause aus. die natürlich dann über die mit getrackte fitness gesteuert wird.

    z.b. als ich damit angefangen hab, war bei mir auf gerade strecker nach 10 km 3 tage pause angesagt. nun kann ich 15 km bei 250 hm nach einem tag weiter machen.

    hier könnte ein bild sein

  10. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: Anonymer Nutzer 10.07.17 - 13:09

    Mehr geholfen wäre, wenn Du verstündest, dass man beides machen kann. Dann blieben solche unqualifizierten Troll-"Beiträge" auch aus.

  11. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: bennob87 10.07.17 - 13:27

    Ich mache seit meinem 12. Lebensajahr regelmäßig Sport und bin jetzt 30.
    Ich hab sowas nie gebraucht, nun erzähl mir doch mal wo darin der Mehrwert liegt.

    Fitnesstracker sind was für Leute die nicht in die Puschen kommen.
    Leute die sich erst dann etwas bewegen, und zwar nicht weil's gesund macht und gut tut sondern weil es ein sozialer trend ist und nur die Zahlen und das benutzen von teuren Geräten motiviert.
    Dann noch posten dass man 15 Meter mehr gelaufen ist und schnell mal die Gurkenscheiben mit Joghurt posten die man gleich isst. #Gesuuund

    In meinem Umfeld haben 3 Leute so ein Teil. Alles Leute die davor nichts gemacht haben und an übergewicht leiden, mit dem teil etwas joggen waren und es dann nach 3 Monaten aufgegeben haben sport zu treiben aber immerhin gehen sie öfter zufuß damit sie "auf ihre Schritte kommen".
    Abgenommen hat keiner der drei.
    In beiden Vereinen in den ich aktiv bin trägt niemand sowas.

    Edit: Ich rede hier nicht von Puls-Uhren! Die haben sehr wohl ihre Daseinsberechtigung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.17 13:28 durch bennob87.

  12. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: Peter Brülls 10.07.17 - 14:56

    bennob87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mache seit meinem 12. Lebensajahr regelmäßig Sport und bin jetzt 30.


    > In beiden Vereinen in den ich aktiv bin trägt niemand sowas.

    Tja, und Leute we du sind auch der Grund, warum so viele nicht in einen Verein oder wenigstens Fitnessstudio sind. Selbst wenn man der Veranlagung zu sozialen Aktivitäten hätte.

    Hand aus Herz: gehst du zum Sport weil das gesund ist, oder weil es dir Spaß macht?

  13. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: bennob87 10.07.17 - 15:17

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bennob87 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich mache seit meinem 12. Lebensajahr regelmäßig Sport und bin jetzt 30.
    > …
    >
    > > In beiden Vereinen in den ich aktiv bin trägt niemand sowas.
    >
    > Tja, und Leute we du sind auch der Grund, warum so viele nicht in einen
    > Verein oder wenigstens Fitnessstudio sind. Selbst wenn man der Veranlagung
    > zu sozialen Aktivitäten hätte.
    >
    > Hand aus Herz: gehst du zum Sport weil das gesund ist, oder weil es dir
    > Spaß macht?
    Was machen denn "Leute wie ich" dass du dich im Verein unwohl fühlst?
    Scheinst mich ja durch und durch zu kennen :D.

    Sowohl als auch. Ich musste gesundheitsbedigt mal mehrere Monate aussetzen und hab in der Zeit erst gemerkt wie sehr ich es vermisse.
    Man wird einfach nur träge und "weich".
    Also ist mir die Gesundheit genau so wichtig wie der Spaß.

  14. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: Smillie 10.07.17 - 15:20

    bennob87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fitnesstracker sind was für Leute die nicht in die Puschen kommen.
    > Leute die sich erst dann etwas bewegen, und zwar nicht weil's gesund macht
    > und gut tut sondern weil es ein sozialer trend ist und nur die Zahlen und
    > das benutzen von teuren Geräten motiviert.
    > Dann noch posten dass man 15 Meter mehr gelaufen ist und schnell mal die
    > Gurkenscheiben mit Joghurt posten die man gleich isst. #Gesuuund
    >
    > In meinem Umfeld haben 3 Leute so ein Teil. Alles Leute die davor nichts
    > gemacht haben und an übergewicht leiden, mit dem teil etwas joggen waren
    > und es dann nach 3 Monaten aufgegeben haben sport zu treiben aber immerhin
    > gehen sie öfter zufuß damit sie "auf ihre Schritte kommen".
    > Abgenommen hat keiner der drei.

    Du gibst dir doch selber deine Antwort. Die Geräte sind doch schon was nütze, wenn sie Leute erreichen und motivieren, welche vorher noch weniger gemacht haben. Nebenbei öffnen die auf den LifeStyle-Bereich ausgelegten Geräte auch den Markt für professionelle Lösungen in der Therapie von diversen Krankheiten (Blutdruck, kardiovaskulare Erkrankungen, Übergewicht, etc...). Und auch wenn deine Bekannten nicht abgenommen haben, so können sich durch die gesteigerte Bewegung positive Effekte auf ihr System ergeben. Lieber mal die Leute an die Hand nehmen und ihnen den Spaß beibringen. Nicht jeder hat das Glück, über Vereinsarbeit, Schulsport, Eigeninteresse in den Spaß an körperlichen Aktivitäten reinzurutschen.

  15. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: Anonymer Nutzer 10.07.17 - 15:38

    > Ich hab sowas nie gebraucht, nun erzähl mir doch mal wo darin der Mehrwert
    > liegt.

    Man braucht auch keine Laufschuhe zum Laufen, aber sie helfen. Es geht um Motivation. Unter anderem.
    Und Du schreibst selbst, dass ein paar Deiner eigenen Bekannten überhaupt nur wegen Fitnesstrackern angefangen haben. Wie kann man das ernsthaft verurteilen?

    Am Ende ist es doch schnurzpiepegal, warum jemand Sport macht und sei es aus purer Eitelkeit oder um Schrittzähler bei FB zu posten. Als gäbe es sowas wie schlechte oder negative Fitness.
    Solange die Leute wenigstens ein bisschen an sich arbeiten, kann sich ihre Motivation aus sonstwas speisen. Und wenn sie die Brocken wieder hinschmeißen, dann hätte sie die Abwesenheit eines Fitnesstrackers doch auch nicht davon abgehalten.

  16. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: newdude1 10.07.17 - 15:51

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir meinen wecker so eingestellt, dass er mich in einer aktiven
    > Phase meines Schlafes weckt und nicht in der Tiefschlafphase. Das Resultat
    > ist ein besseres Aufstehen. Ich fühle mich morgens fitter.

    Das ist sehr interessant. Was für einen Wecker hast du?
    Ein Gerät mit einem solchen Schlafphasenwecker, der zulässig funktioniert, suche ich schon lang.

  17. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: Trigan 10.07.17 - 18:08

    Also ich persönlich nutze seit 5 Jahren den Sleeptracker Pro. Bin sehr begeistert davon, weckt zuverlässig in der Leichtschlafhase und die Batterie (Knopfzelle) kann man selbst einmal im Jahr wechseln.
    Software für Windows zur Auswertung ( OHNE Cloud) war auch dabei.

    Scheint aber in D nicht mehr erhältlich zu sein, keine Ahnung, ob es nur keinen Importeur mehr gibt oder die Firma pleite gegangen ist, weil die Leute eher auf Apps und Fitness Armbänder gesetzt haben.

    Gab auch den normalen und den Elite, Pro sagte mir damals am meisten zu.

  18. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: x2k 11.07.17 - 01:52

    Da haben die wohl den puls der zeit vermessen. Äh verschlafen

  19. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: OhYeah 11.07.17 - 13:24

    Mag sein. Dasselbe kannst du über Sägen, Hämmer und jedem anderen Werkzeug sagen. Das ist die Definition eines Werkzeuges Leute...Ich selbst benutze ein Xiaomi Mi Band 2 zusammen mit der inoffiziellen Mi Tools App und Sleep as Android und kann dadurch sauber meine Schlafphasen tracken und daraus dann Erkenntnisse über meine Schlafqualität gewinnen.

    Wer das nicht möchte oder nicht versteht, dass es manche Menschen eben interessiert, der kann es ja auch sein lassen und sich kein Smartband kaufen.

    Swag

  20. Re: Die werden alle pleite gehen..

    Autor: OhYeah 11.07.17 - 13:29

    Ich mache das auch und benutze seit Jahren die App Sleep as Android. Funktioniert sehr gut und unterstützt einige Smartwear-Geräte. Seit Neuestem auch das Mi Band 2, das du bei Gearbest für 25 Euro bekommst (+Versand).

    Ich habe Sleep as Android so eingestellt, dass es mich variabel zum Zeitpunktx - 30 Minuten vorher weckt, vorzugsweise in einer Leichtschlafphase. Das Ganze funktioniert bei mir wirklich gut und seitdem fühle ich mich tagsüber auch insgesamt viel besser erholt.

    Swag

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Ulm, Ulm
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Hays AG, Hünfelden
  4. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
    Apple Music, News+ und Apple TV+
    Apple soll Super-Abo planen

    Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

  2. Grounded angespielt: Ameisenarmee statt Rollenspielepos
    Grounded angespielt
    Ameisenarmee statt Rollenspielepos

    Das eigentlich auf klassische Rollenspiele spezialisierte Entwicklerstudio Obsidian Entertainment hat ein ungewöhnliches Survivalgame vorgestellt: In Grounded kämpfen Spieler im Miniformat gegen Ameisen und Marienkäfer.

  3. Project Xcloud: MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10
    Project Xcloud
    MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10

    Anfang 2020 kommt Project Xcloud, das Spielestreaming von Microsoft, nach Deutschland. Der Dienst wird Windows 10 und das Gamepad der Playstation 4 unterstützen - zumindest vorerst aber nicht den Controller des Konkurrenten Stadia.


  1. 08:02

  2. 07:44

  3. 07:28

  4. 07:12

  5. 07:02

  6. 17:46

  7. 17:10

  8. 16:58