1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Web.de-Payment-Dienst Web.Cent…

Not another Payment System

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Not another Payment System

    Autor: Treadmill 03.11.09 - 17:21

    Frage mich sowieso, warum die da eine eigene Suppe kochen müssen, gibt doch schon genug andere funktionierende Systeme. Unter anderem deshalb werden sie es ja auch jetzt überarbeiten, weil es sich nicht durchgesetzt hat. Ob es dann der Bringer wird bleibt fraglich.

  2. Doch, bitte mehr davon!

    Autor: Payback Pal 03.11.09 - 19:42

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage mich sowieso, warum die da eine eigene Suppe kochen müssen, gibt doch
    > schon genug andere funktionierende Systeme. Unter anderem deshalb werden
    > sie es ja auch jetzt überarbeiten, weil es sich nicht durchgesetzt hat. Ob
    > es dann der Bringer wird bleibt fraglich.

    Ich hoffe, dass es noch einige geben wird und vor allem welche, die stark werden und die anderen unter Druck setzen. Denn die Bezahlsysteme sind noch viel zu teuer. Vor allem, weil unnötiger Krimskrams wie eine "Käuferschutz"-Versicherung enthalten ist, die keiner braucht (das BGB gilt auch ohne Versicherung).

  3. Re: Doch, bitte mehr davon!

    Autor: Treadmill 03.11.09 - 21:41

    Hast du Web.Cent mal genutzt? Ich schon. Was bietet das für Vorteile gegenüber anderen Payment-Systemen? Und der Zusammenhang zu Payback erschliesst sich mir nicht unbedingt. Denn das war keine Punktesammelsache sondern man erwarb gegen Geld eine entsprechende Menge Web.Cent. Und da gibt es heute doch schon genug Anbieter wie Paypal, Clickandbuy... Da bringt mir so ein Web.Cent nur bei Web.de oder deren Partnern was, während man mit den anderen Angeboten deutlich flexibler ist.
    Verstehe diesen Quatsch sowieso nicht, siehe Punkte bei den Stores von Nintendo oder Microsoft, Geld erst in eine noch abstraktere Währung wechseln und dann damit bezahlen ;)

  4. Re: Doch, bitte mehr davon!

    Autor: Payback Pal 03.11.09 - 23:40

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du Web.Cent mal genutzt? Ich schon. Was bietet das für Vorteile
    > gegenüber anderen Payment-Systemen?

    Konkurrenz.

    > Und der Zusammenhang zu Payback
    > erschliesst sich mir nicht unbedingt.

    Mir auch nicht. Zu Payback habe ich in meinem Post nämlich nichts geschrieben. ;)

    > Und da
    > gibt es heute doch schon genug Anbieter wie Paypal, Clickandbuy...

    Ich stehe auf dem Standpunkt, dass es nicht genug Anbieter geben kann. Je höher die Chance, dass jemand PayPal das Wasser abgraben kann, umso besser.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  3. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39