Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webhoster: 1blu kauft Greatnet

Wenn man mal Kunde von 1blu war, ist 1&1 doch ganz sympatisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man mal Kunde von 1blu war, ist 1&1 doch ganz sympatisch.

    Autor: force73 15.12.11 - 16:03

    Die Vertragsabwicklung, der Kundenservice und die Technik (ich war vor einigen Jahren auch auf deren Werbeversprechen reingefallen und glaubte, dass das, was sie schreiben auch wenigstens in der Art zutrifft).

    - Serververfügbarkeit war schlecht (innerhalb der ersten zwei Monate mehrere Tage Ausfall, oft sporadisch einige Stunden keine Verbindung usw.

    - Kundeninformation zu Ausfällen -> nix zu holen

    - Service generell (man hat ja nur das Telefon, da auf Mails sowieso keine Reaktion kam) -> fadenscheinige Vertröstung

    - aus dem Vertrag wieder raus zu kommen, wegen Nichterfüllung ging nicht, aus dem Vertrag am Ende der Laufzeit heraus zu kommen klappte auch nicht, trotz korrekter Kündigung und deren Bestätigung, lange vor der Frist

    Tja, die armen Greatnet-Kunden. Es kann aber sein, der Laden läuft genauso, dann passen die gut zusammen.

  2. Re: Wenn man mal Kunde von 1blu war, ist 1&1 doch ganz sympatisch.

    Autor: medokin 15.12.11 - 16:57

    1blu ist ist der schlechteste Hoster gewesen, bei dem ich je war.

    Es gab bei denen einen Totalausfall, bei dem alle meine Daten verschwunden sind.
    Natürlich habe ich dann krach gemacht, 1blu meinte es wäre nicht deren Schuld.
    Ich machte weiterhin Krawall, weil ich meine Daten wieder haben wollte, da haben die mir einfach fristlos gekündigt, weil ich angeblich mit den Daten (Die weg waren) gegen die Geschäftsbedingungen verstoßen habe.

    Alle meine Domains waren plötzlich bei Sedo und ich musste sie für viel Geld kaufen.

    NIEMALS WIEDER 1BLU!

  3. Re: Wenn man mal Kunde von 1blu war, ist 1&1 doch ganz sympatisch.

    Autor: mindo 15.12.11 - 17:30

    > Alle meine Domains waren plötzlich bei Sedo und ich musste sie für viel
    > Geld kaufen.

    Sorry aber das kann ich nicht glauben. Wenn das wirklich so passiert war, kann ich nicht verstehen wieso du das zugelassen hast? Die hätten ordentlich Post vom Anwalt bekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Europa-Universität Flensburg, Flensburg
  3. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  4. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 21,95€
  3. 4,16€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29