1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Websperren: Frankreich beschließt…

Herangehensweise umdrehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herangehensweise umdrehen

    Autor: HiddenX 13.07.20 - 15:30

    Es wäre doch so viel einfacher, die Plattformen aufzufordern Header zu setzen die ein Mindestalter angeben und dann kann Client-Software das Filtern bei Bedarf übernehmen. Dann muss auch niemand seine Kreditkartendaten an Pornoplattformen geben.

  2. Re: Herangehensweise umdrehen

    Autor: divStar 13.07.20 - 16:17

    Dafür sind die durchschnittlichen Anwender, die für IT leider keinen Führerschein brauchen, zu dumn. Zumindest ist das mein Gefühl.

  3. Re: Herangehensweise umdrehen

    Autor: whitbread 14.07.20 - 01:50

    Umdrehen finde ich gut - sollen sich doch bitte alle Seiten wie beim Film eine Altersfreigabe einholen und der Rest bleibt eben gesperrt.

  4. Re: Herangehensweise umdrehen

    Autor: User_x 14.07.20 - 02:01

    Ich verstehe eigentlich nicht, was Kinder im Internet zu suchen haben?

    Jede Registrierung setzt ein Geschäftstüchtigkeit vorraus und ist ab 18 und darunter nur mit Zustimmung der Eltern laut Vertrag möglich. Das es real anders ist, keine Frage - aber warum werden wir Eltern dann nicht belangt den Zugang überhaupt ermöglicht zu haben? Dabei warnt jeder Arzt vor einem Smartphone, youtube, tiktok vor Verhaltensstörungen und seit neuestem verlust der Sprache... Wozu dann die Sperren wenn Kinder nicht ins Netz gehören?

  5. Re: Herangehensweise umdrehen

    Autor: chefin 14.07.20 - 11:40

    100% Ack

    Wir brauchen keine Altersverifikation, sondern einen Elternbefähigungsnachweis und Schulungen bei erkanntem Fehlverhalten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Häfen und Güterverkehr Köln AG, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (u. a. Doom Eternal für 26,99€, Prey für 6,99€, Rage 2 für 17,99€, Wolfenstein...
  3. (-40%) 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Homeoffice "Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"
  2. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  3. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom