1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Teams: Slack reicht…

Seh ich wenig Chancen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seh ich wenig Chancen

    Autor: mag 23.07.20 - 12:42

    1. Nicht jedes Product Bundling ist gleich eine Wettbewerbsverzerrung, nicht einmal, wenn es von MS kommt. MS wird gut begründen können, warum sie Teams mit fast allen Officelizenzen ausliefern. Zudem ist es, wenn sich da nicht just in den letzten Wochen was geändert hat, meiner Erfahrung nach völlig problemlos unabhängig vom restlichen Office zu deinstallieren.

    2. Ja, Nutzer erfahren nicht, was die "wahren Kosten" von Teams sind. Trifft aber auf so ziemlich jedes Produkt zu, inkl. der Einzelaspekte von Slack.

    Letztlich ist es vermutlich so, dass Slacks Erfolg darauf basiert, dass sie eine Marktlücke gefunden und mit einem guten Produkt besetzt haben, die die Konkurrenz so einfach nicht wahrgenommen hatte. Technisch gesehen ist Slack aber so überschaubar, dass Slacks Vorsprung von der Konkurrenz sehr schnell aufgeholt werden kann. Und in einigen Bereichen, wie externe Anbindungen, sogar leicht überholt.

    Vor ziemlich genau einem Jahr gingen die Meldungen durch die Presse, in denen Slack breitschultrig dastand und behauptete, Teams sei keine Konkurrenz. Diese Überheblichkeit rächt sich nun. Was sich potenziell noch mehr rächen wird, ist, dass Slack eine Firma ist, die im Wesentlichen nur von einem einzigen Produkt lebt. Ergo ist jede Bedrohung für das Produkt eine existenzielle Bedrohung für das Unternehmen.

    Das führt dann zum aktuellen Move, den man eigentlich eher als Verzweiflungstat einstufen müsste. In den Staaten, in denen ja sowohl Slack als auch MS beheimatet sind, scheint sich Slack erst gar nicht die Mühe zu machen, irgendwelche wettbewerbsrechtlichen Hebel in Bewegung zu setzen, so aussichtslos ist der Fall. In der strengen EU kann man's ja mal versuchen, aber ich denke nicht, dass sich da jetzt bei MS irgendwer ins Höschen macht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e. V., Sankt Augustin
  3. wenglorMEL GmbH, Eching bei München
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de