1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wenig Erfolg: Google stellt Health…

Google zu ungeduldig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google zu ungeduldig?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.11 - 13:40

    Kommt es mir nur so vor, oder meint Google mittlerweile immer "ach, unser Produkt ist schon zwei Wochen auf dem Markt, aber noch nicht zum Standard geworden, kommt, wir stellen es ein". Ist doch klar, dass solche Umstellungen (bei dem Stromzählerdingens) Zeit brauchen und mal ehrlich, die Onlinekrankenakte ist ja mal ein schlechter Scherz.

  2. Re: Google zu ungeduldig?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.11 - 14:03

    Ich stimme allem zu, außer dem letzten Teil mit der Onlinekrankenakte. Woher weißt du das? Vielleicht hat es ja Leuten geholfen. Nicht zu vorschnell urteilen (Googles Fehler, auch meiner Meinung nach!)

  3. Re: Google zu ungeduldig?

    Autor: BasAn 25.06.11 - 14:36

    Die stellen Produkte ein von denen viele vorher noch nie was gehört hatten.

    Von z.B. Google-Wave hatte ich erst was gehört als die das einstellten.

  4. Re: Google zu ungeduldig?

    Autor: pythoneer 25.06.11 - 14:57

    Mir geht es gefühlt ähnlich. Mache das z.B. auch an Wave fest. Ich hatte es in der Beta benutzt um es zu testen und dann auch ein kleines Projekt damit gemanged. Als es dann nicht mehr Beta war, hat es dann auch nur einen gefühlten Wimpernschlag gebraucht, bis sie das Ende bekanntgaben. Mich würden mal Vergleichs-Daten zum Userinteresse interessieren (gegen z.B. google-docs oder gmail in den Anfangstagen)

  5. Re: Google zu ungeduldig?

    Autor: InFlames 25.06.11 - 15:57

    Google Wave ging nie aus der Beta heraus.

  6. Re: Google zu ungeduldig?

    Autor: pythoneer 25.06.11 - 18:32

    Oh, da hast du bestimmt recht. Dann war es die Phase als sich jeder anmelden konnte, ohne eingeladen zu werden. Danke!

  7. Re: Google zu ungeduldig?

    Autor: Keridalspidialose 25.06.11 - 20:02

    Ärzte und Kliniken sind schon überfordert bei sich Akten korrekt zu führen. Die werden dann auch noch dem Patienten beim externen Dienstleister eine weitere Akte pflegen... die schaffen es ja nichtmal innerhalb einer Klinik überall das selbe System einzusetzen. Achwas, selbst eien Abteilung hat 50 Methoden diverse Untersuchungen zu dokumentieren. Je nach dem wer es macht.

    ___________________________________________________________

  8. Re: Google zu ungeduldig?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.11 - 10:10

    Der Sinn von Software ist es _nicht_, viele Systeme parallel zu nutzen, sondern mit einem oder wenigen Systemen und maximaler Automatisierung Aufwand einzusparen. Manche Leute sind wirklich zu bloed, Software sinnvoll einzusetzen. Es gibt aber auch leider viele, die zu bloed sind, sinnvolle Software zu schreiben. Das ist u.a. die logische Folge, wenn man bei der Softwareentwicklung zumindest in solch sozial motivierten Bereichen gegeneinander arbeitet (konkurriert) anstatt zusammenzuarbeiten und fuer Interoperabilitaet zu sorgen.

  9. Re: Google zu ungeduldig?

    Autor: zwangsregistrierter 27.06.11 - 14:17

    Wenn Du kein ö auf deiner Tastartur hast ALT148

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  2. R2 Consulting GmbH, Bayern
  3. MVV Energie AG, Mannheim
  4. Westermann Gruppe, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern