1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Werbefreie Videos: Youtube kündigt…

Das war's dann mit Adblock-Nutzung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: Mingfu 09.04.15 - 08:43

    Momentan ist es ja so, dass Youtube keine Werbung ausspielt, wenn man Adblock verwendet. Das muss aber nicht so sein. Dass es auch anders geht, zeigen Seiten wie Spiegel-TV (oder selbst Golem bei den Videos). Man wird also auch bei Youtube entsprechend aufrüsten, um Adblock ins Leere laufen zu lassen und denjenigen, die sich darüber beschweren, das Abo-Modell als Alternative nennen.

    Allerdings ist das Abo-Modell keine faire Alternative, denn es ermöglicht Tracking auf primitive Art und Weise (man muss sich ja schließlich anmelden) und der Anbieter hat dabei sogar noch viel mehr Kundendaten, als er vorher hatte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.15 08:45 durch Mingfu.

  2. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: Phreeze 09.04.15 - 09:07

    "muss man sich ja anmelden" <-> du nutzt einen Service gratis.

    merksde ?

  3. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: Wiener1 09.04.15 - 09:07

    Es ist einfach komplett doof die "boradcast yourself" Plattform jetzt zur Business Plattform zu machen.
    Naja alternativen gibts ja bereits...

  4. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: flathack 09.04.15 - 09:07

    Gut, aber einige werden sowieso mit einem accounz angemeldet sein, damit man seine abinnierten channel schauen kann :) ist einfach praktischer.

    Sein oder nicht sein

  5. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: waswiewo 09.04.15 - 09:13

    Was ändert sich denn an "boradcast yourself" deiner Meinung nach?

  6. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: Schattenwerk 09.04.15 - 09:15

    Anonymität ist auch nicht bequem, begreifen nur viele nicht. Natürlich ist angemeldet sein praktischer, jedoch biste dann auch trackbar.

    Alternativ würde es anonym auch eine Bookmark-Liste im Browser tun.

  7. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: XeniosZeus 09.04.15 - 09:17

    Adblock läuft nicht ins Leere, wenn du deinen dämlichen Flashplayer deinstallieren würdest. Deine genannten Seiten benutzen auch HTML5-Videos - und da greift auch wieder ABP.

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Momentan ist es ja so, dass Youtube keine Werbung ausspielt, wenn man
    > Adblock verwendet. Das muss aber nicht so sein. Dass es auch anders geht,
    > zeigen Seiten wie Spiegel-TV (oder selbst Golem bei den Videos). Man wird
    > also auch bei Youtube entsprechend aufrüsten, um Adblock ins Leere laufen
    > zu lassen und denjenigen, die sich darüber beschweren, das Abo-Modell als
    > Alternative nennen.

  8. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: flathack 09.04.15 - 09:24

    Nur weil du nicht angemeldet bist, heißt das ja nicht dass du nicht trackbar bist.

    Sein oder nicht sein

  9. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: lottikarotti 09.04.15 - 09:38

    Auch du hinterlässt Spuren im digitalen Sand, ob du nun willst oder nicht. Und Google ist wahrlich ein Meister auf dem Gebiet, wenn es darum geht, um deine "anonymen Aktivitäten" herum ein Profil zu zeichnen.

    R.I.P. Fisch :-(

  10. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: Feuerfred 09.04.15 - 09:40

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Momentan ist es ja so, dass Youtube keine Werbung ausspielt, wenn man
    > Adblock verwendet. Das muss aber nicht so sein. Dass es auch anders geht,
    > zeigen Seiten wie Spiegel-TV (oder selbst Golem bei den Videos). Man wird
    > also auch bei Youtube entsprechend aufrüsten, um Adblock ins Leere laufen
    > zu lassen und denjenigen, die sich darüber beschweren, das Abo-Modell als
    > Alternative nennen.

    Nur mal so: Man muss kein Adblock nutzen, um Werbung zu filtern. Das funktioniert dann auch bei Golem oder auf den anderen Seiten. Aber davon ab, filtere ich auf Seiten, die mir Spaß, Informationen und Freude bringen, ohnehin die Werbung nicht heraus. Dazu gehört z.B. Golem.de oder auch Youtube. Das ist für mich neben VoD zu einem weiteren Unterhaltungskanal geworden. Da stört mich auch das bisschen Werbung nicht.

    Das Bezahlmodell finde ich aber dennoch recht teuer. Das werden in D wohl 7,99 ¤ werden. Da bekommet man immerhin unbegrenzt Filme und für 2 ¤ mehr noch unendlich Musik für. Aber bei Youtube müsste man sich unter normalen Umständen weiterhin die bekannten Blockaden gefallen lassen und wenn ich da an meinen Anbieter - die Telekom - denke, wird mir auch immer schlecht (auch wenn es in letzter Zeit recht gut funktioniert).

    Über Tracking mache ich mir hingegen weniger Gedanken. Das kann man auch ohne Bezahlmodell schon machen.

  11. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: John2k 09.04.15 - 09:52

    Feuerfred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur mal so: Man muss kein Adblock nutzen, um Werbung zu filtern. Das
    > funktioniert dann auch bei Golem oder auf den anderen Seiten. Aber davon
    > ab, filtere ich auf Seiten, die mir Spaß, Informationen und Freude bringen,
    > ohnehin die Werbung nicht heraus. Dazu gehört z.B. Golem.de oder auch
    > Youtube. Das ist für mich neben VoD zu einem weiteren Unterhaltungskanal
    > geworden. Da stört mich auch das bisschen Werbung nicht.

    Für mich wäre es nervig. Ich suche zielgerichtet Informationen zu etwas, da will ich mir vorher keine dämliche kauf dir ein Auto Vorschaltung ansehen.

  12. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: waswiewo 09.04.15 - 09:55

    Die Werbung kommt doch auch jetzt schon. Künftig kannst du sie halt gegen Geld entfernen.

    Falls du Weder Geld zahlen noch Werbung sehen willst ... naja, wenn ich etwas nutze, dann bin ich mir auch bewusst, dass dafür in der Regel und völlig zu Recht eine Gegenleistung erwartet wird.

  13. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: Mingfu 09.04.15 - 10:24

    XeniosZeus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Adblock läuft nicht ins Leere, wenn du deinen dämlichen Flashplayer
    > deinstallieren würdest. Deine genannten Seiten benutzen auch HTML5-Videos -
    > und da greift auch wieder ABP.

    Ich würde davon ausgehen, dass das bei Youtube auf Dauer nicht funktioniert. Erstmal nutzt Youtube ja bereits jetzt HTML5 für alle (wo dies möglich ist). Wenn sie sich überlegen, Werbung obligatorisch zu machen, werden sie also HTML5 auch als Ausgangspunkt nehmen.

    Angepasst auf eine Website Adblock ins Leere laufen zu lassen, ist darüber hinaus überhaupt kein Problem. Das mag etwas Aufwand machen, aber es ist möglich, ohne dass Adblock dort etwas entgegenzusetzen hat. Natürlich kann man auf privater Basis auch noch anders filtern. Aber das geht eben auch nur, weil die paar Leute, die das dann machen, vollkommen egal sind.

    Erschwerend kommt bei Youtube hinzu, dass Google auch gleich der Werbeanbieter ist. Man ist dort also nicht auf irgendwelche externen Websites zur Werbeeinblendung angewiesen, was die Sache meist mehr oder weniger leicht filterbar macht, sondern man kann die Werbung auch gleich von den eigenen Servern ausspielen. Und damit kann man es so gestalten, dass Werbung von normalem Content kaum noch zu unterscheiden ist (wobei das bei der um sich greifenden Produktplatzierung inzwischen auch schon in der anderen Richtung läuft). Damit ist sie aber auch kaum noch filterbar.

  14. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: Mingfu 09.04.15 - 10:28

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch du hinterlässt Spuren im digitalen Sand, ob du nun willst oder nicht.
    > Und Google ist wahrlich ein Meister auf dem Gebiet, wenn es darum geht, um
    > deine "anonymen Aktivitäten" herum ein Profil zu zeichnen.

    Prinzipiell ist das zwar richtig. Aber man muss es ihnen nicht unnötig leicht machen, indem man ihnen auch noch Namen und Zahlungsdaten auf dem Silbertablett serviert.

    Auch kann man das normale Tracking deutlich erschweren, indem man beispielsweise Cookies und andere gespeicherte Objekte ständig automatisch löscht. Es gibt, wenn man es darauf anlegt, auch andere Möglichkeiten zum Tracken. Aber die sind halt aufwendiger und weniger zuverlässig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.15 10:28 durch Mingfu.

  15. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: gisu 09.04.15 - 10:28

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymität ist auch nicht bequem, begreifen nur viele nicht. Natürlich ist
    > angemeldet sein praktischer, jedoch biste dann auch trackbar.
    >
    > Alternativ würde es anonym auch eine Bookmark-Liste im Browser tun.

    Bookmarkleiste die sich mit der Cloud Synchronisiert.

  16. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: Mingfu 09.04.15 - 10:31

    waswiewo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls du Weder Geld zahlen noch Werbung sehen willst ... naja, wenn ich
    > etwas nutze, dann bin ich mir auch bewusst, dass dafür in der Regel und
    > völlig zu Recht eine Gegenleistung erwartet wird.

    Erwartet werden kann sie ja. Solange sie aber umgehbar ist, sehe ich kein Problem, sie auch zu umgehen. Schließlich habe ich nicht behauptet, dass das Internet ein Geschäftsmodell wäre. Das haben sich andere ausgedacht - allerdings ohne Anspruch darauf, dass das allgemeinverbindlich wäre und sich deshalb nun jeder an ihre Spielregeln halten muss.

  17. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: Mingfu 09.04.15 - 10:32

    gisu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bookmarkleiste die sich mit der Cloud Synchronisiert.

    Ist erstens nicht zwangsläufig so und zweitens ist das auch über eigene Server zu realisieren, so man es unbedingt braucht.

  18. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: ederftw9x 09.04.15 - 11:08

    Vielleicht wird es das Ende von Youtube.
    Alles was ein Anfang hat auch ein Ende

  19. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: tibrob 09.04.15 - 11:13

    Hui ... nieder mit der deutschen Sprache! "boradcast yourself", "accounz", "abinnierten" ... mein lieber Herr Gesangsverein ... und das am Donnerstag :)

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  20. Re: Das war's dann mit Adblock-Nutzung

    Autor: heubergen 09.04.15 - 11:13

    Endlich führen sie dies ein, ich warte schon sooo lange auf diese Funktion.

    Ich blockte die Werbung bislang, werde damit aber aufhören und auf das Abo wechseln.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  4. ERGO Group AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland