1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Werne: Adventsstreik bei Amazon…

Lagerarbeiter = Verkäufer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: 0mega 11.12.16 - 18:50

    ... Zumindest laut Verdi. Ja, so verrückt sind die. Ich würde da an Amazons Stelle genauso handeln.

  2. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: throgh 11.12.16 - 19:04

    Genau: Amazon ist im Recht, wobei ... sie sind dann wahrscheinlich auch immer im Recht? Nein, die Sichtweise von verdi ist mit Sicherheit auch nicht korrekt, allerdings sollte doch die Maxime "Gute Arbeit für gutes Geld!" Gültigkeit besitzen. Bei der gesamten Debatte bleibt außen vor warum die Kundschaft Amazon nutzt: Vielleicht aufgrund des Lieferservice? Heute bestellt, bereits morgen bekommen. Vielleicht aufgrund der vermeintlich unschlagbaren Preise und Angebote? Bereits auf diesen zwei genannten Wegen gibt es mindestens einen Verlierer und das sind mit Sicherheit nicht die Kunden von Amazon sondern viel eher die Angestellten. Retouren sind der teuerste Bestandteil im Lieferprozess und die Postdienstleister sparen wo sie können und nutzen die Paketzusteller aus respektive verlagern die Aufgaben dann auf sog. "Servicepartner". Egal wie: Jemand muss die Zeche zahlen und insofern soll Amazon auch bitte einmal spüren was das bedeutet.

  3. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: nicoledos 11.12.16 - 19:32

    Gutes Geld für gute Arbeit, stimmt. Nur dass es einem Amazon-Picker im Branchenvergleich noch ziemlich gut geht. Bei anderen Logistikern hängst du zu Mindestlohn in der Zeitarbeit bei einem -Sklavenverleiher- mit tariflich vereinbarten unbezahlten Überstunden.

  4. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.16 - 19:41

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gutes Geld für gute Arbeit, stimmt. Nur dass es einem Amazon-Picker im
    > Branchenvergleich noch ziemlich gut geht.
    Immer schön nach unten orientieten. Man findet immer wen dem es nich schlechter geht. ;)

    > Bei anderen Logistikern hängst du
    > zu Mindestlohn in der Zeitarbeit bei einem -Sklavenverleiher- mit tariflich
    > vereinbarten unbezahlten Überstunden.
    Man kann in Deutschland keine unbezahlte Arbeitsleistung vereinbaren.

  5. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: nicoledos 11.12.16 - 19:51

    Schon mal einen Zeitarbeitsvertrag gesehen?

    35 Stundenwoche, 40 Stunden werden gearbeitet. Die 5 Stunden laufen auf ein Mitarbeiterkonto. Bei Auftragsflaute wird das Zeitkonto abgebaut für Däumschen drehen oder interne Weiterbildung. Lässt du dir das Geld frühzeitig auszahlen, wie es dir zusteht wirst du zukünftig nicht mehr eingeplant.

  6. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: crazypsycho 11.12.16 - 20:41

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicoledos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gutes Geld für gute Arbeit, stimmt. Nur dass es einem Amazon-Picker im
    > > Branchenvergleich noch ziemlich gut geht.
    > Immer schön nach unten orientieten. Man findet immer wen dem es nich
    > schlechter geht. ;)

    Nur das es den Lageristen bei Amazon ja nicht schlecht geht. Ließ doch mal den Artikel was Amazon bezahlt. Das ist ja bereits fast das was Verdi fordert.
    Für einen Job als ungelernter ist das wirklich ne gute Bezahlung.

    > > Bei anderen Logistikern hängst du
    > > zu Mindestlohn in der Zeitarbeit bei einem -Sklavenverleiher- mit
    > tariflich
    > > vereinbarten unbezahlten Überstunden.
    > Man kann in Deutschland keine unbezahlte Arbeitsleistung vereinbaren.

    Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten -> durchaus üblich.

  7. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.16 - 21:01

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal einen Zeitarbeitsvertrag gesehen?
    >
    > 35 Stundenwoche, 40 Stunden werden gearbeitet. Die 5 Stunden laufen auf ein
    > Mitarbeiterkonto.
    Somit wird die zeit vergütet.

    > Bei Auftragsflaute wird das Zeitkonto abgebaut
    Völlig okay

    > für
    > Däumschen drehen oder interne Weiterbildung.
    Auch okay

    > Lässt du dir das Geld
    > frühzeitig auszahlen, wie es dir zusteht wirst du zukünftig nicht mehr
    > eingeplant.
    Und weiter? Falsche firma dann.

  8. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.16 - 21:04

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nicoledos schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Gutes Geld für gute Arbeit, stimmt. Nur dass es einem Amazon-Picker im
    > > > Branchenvergleich noch ziemlich gut geht.
    > > Immer schön nach unten orientieten. Man findet immer wen dem es nich
    > > schlechter geht. ;)
    >
    > Nur das es den Lageristen bei Amazon ja nicht schlecht geht. Ließ doch mal
    > den Artikel was Amazon bezahlt. Das ist ja bereits fast das was Verdi
    > fordert.
    > Für einen Job als ungelernter ist das wirklich ne gute Bezahlung.
    Na wenn es nur marginale Unterschiede gibt könnte Amazon doch frieden stiften und zumindest mit Verdi verhandeln. Wieso weigern sie sich aber strikt?

    >
    > > > Bei anderen Logistikern hängst du
    > > > zu Mindestlohn in der Zeitarbeit bei einem -Sklavenverleiher- mit
    > > tariflich
    > > > vereinbarten unbezahlten Überstunden.
    > > Man kann in Deutschland keine unbezahlte Arbeitsleistung vereinbaren.
    >
    > Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten -> durchaus üblich.

    Gehalt != Lohn

    Kein Arbeiter der unteren Ebenen bei Amazon bekommt Gehalt.

  9. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: Apfelbrot 11.12.16 - 22:51

    Prinzeumel schrieb:

    > Na wenn es nur marginale Unterschiede gibt könnte Amazon doch frieden
    > stiften und zumindest mit Verdi verhandeln. Wieso weigern sie sich aber
    > strikt?

    Weil Verdi, wenn sie mal den Fuß in der Türe haben, höchstens noch unverschämter werden. Es geht Verdi um Macht, nicht um die Mitarbeiter.
    Die Forderungen sind großer Schwachsinn, genauso wie die Darstellungen von Verdi.

    Würde Amazon einlenken, würde sie ja verdi zugestehen recht zu haben dass sie zu wenig bezahlen (was sie nicht tun).

    Verdi hätte nur durch Amazon einen enormen Präzedenzfall und würde dann versuchen jedem Lagerarbeiter einen Tarifvertrag für den Einzelhandel zu besorgen.

    > Gehalt != Lohn
    >
    > Kein Arbeiter der unteren Ebenen bei Amazon bekommt Gehalt.

    Na und? Wie ich sehe hast du nichts zu sagen und spaltest nun Haare.

  10. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: Anonymer Nutzer 12.12.16 - 00:19

    Also wer zwischen lohn und Gehalt nur haarspalterei sieht sollte sich dringend informieren. ^-^

  11. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: chefin 12.12.16 - 09:07

    Wenn der Lagerarbeiter nicht nach dem Logistigtarif bezahlt wird, wieso brauchen wir dann einen Logistiktarif? Der Lagerarbeiter bei Kaufland schiebt doch auch die Kisten für einen Supermarkt. Welcher Lagerarbeiter arbeitet den nicht für den Verkauf?

    Dann machen wir doch gleich einen Einheitstarif. Dann müssen wir nicht mehr drüber hirnen wer zu welcher Sparte gehört.

  12. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: RienSte 12.12.16 - 09:22

    Es geht, zumindest bei uns in AT immer um die Branche der Firma, nicht um die jeweilige Abteilung oder den Standort. Sonst müsste jede Abteilung nach einem anderen Kollektivvertrag (=Tarifvertrag in DE) arbeiten. Ich mache auch Software-Entwicklung, bin aber laut Metall-Kollektiv bezahlt.

    Von daher würde der Handels-Tarifvertrag schon zu Amazon passen.

    PS: ich kenne auch ein (Negativ)Beispiel einer Firma, die LKW-Aufbauten fertigt (Feuerwehrautos), aber nach Tischler (=Schreiner in DE ^^) Kollektiv bezahlt, da die Ursprünge der Firma in Pferdefuhrwerken aus Holz liegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.16 09:24 durch RienSte.

  13. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: Blackhazard 12.12.16 - 09:31

    grundsätzlich kann ein Arbeitgeber wenn es im Vertrag enthalten ist (und das ist meisten so) eine gewisse Anzahl an Überstunden von dir verlangen (in der Regel 10 pro Woche oder Monat) sofern die Arbeitslage es für notwendig erachtet. und diese Überstunden sind unvergütet

  14. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: 0mega 12.12.16 - 10:06

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann in Deutschland keine unbezahlte Arbeitsleistung vereinbaren.

    Das mag rechtlich so sein, faktisch arbeitet man dann einfach mehr für das gleiche Geld. In meiner Branche ist es üblich das 15-20 Überstunden pro Monat ohne Ausgleich stattfinden, erst darüber geht es auf das Zeitkonto. Völlig legal.

  15. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: ImBackAlive 12.12.16 - 10:54

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na und? Wie ich sehe hast du nichts zu sagen und spaltest nun Haare.

    In diesem Fall ist das aber durchaus relevant - bekommst du einen Lohn, können mögliche Überstunden noch nicht abgegolten sein, das schließt sich selbst aus.

  16. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: ImBackAlive 12.12.16 - 11:02

    0mega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag rechtlich so sein, faktisch arbeitet man dann einfach mehr für das
    > gleiche Geld. In meiner Branche ist es üblich das 15-20 Überstunden pro
    > Monat ohne Ausgleich stattfinden, erst darüber geht es auf das Zeitkonto.
    > Völlig legal.

    Erst einmal reden wir hier aber von Mitarbeitern, die für einen Lohn arbeiten - du kannst etwaige Überstunden nicht mit einem Lohn abgelten, das schließt sich selbst aus.

    Und dann: Nur weil diese Überstunden geleistet werden und niemand dagegen vorgeht, macht sie das noch lange nicht legal. Grundsätzlich ist das was du beschreibst absolut nicht legal - es gilt der Rechtsgrundsatz, dass jede Überstunde extra bezahlt werden muss. Vertragliche Klauseln á lá "Alle Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten" sind grundsätzlich nicht zulässig und werden regelmäßig von Gerichten gekippt.

  17. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: ImBackAlive 12.12.16 - 11:05

    Die Lagerarbeiter arbeiten aber nicht bei dem Einzelhändler Amazon - sie sind Angestellte der Logistik Tochter. Somit ist die Branche ihrer Firma Logistik und nicht Einzelhandel.

  18. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: RienSte 12.12.16 - 11:08

    Das ist ein Argument, ja. Wir haben auch (sehr wenige) Sub-Firmen, die teils andere Verträge haben. Aber alles was bei uns im Kernunternehmen läuft, hat den selben (Metall-)Vertrag, egal ob IT, Lager, Marketing oder mechanische Metallbearbeitung.

  19. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: ImBackAlive 12.12.16 - 15:49

    Ja, ich denke, dass hat eher was mit den gewachsenen Strukturen zu tun - ich finde beide Standpunkte nachvollziehbar. Es ist ja auch in anderen Branchen, wenn wir mal nicht nur auf die metallverarbeitende Industrie schauen, durchaus gängig so zu arbeiten/zu zahlen.

  20. Re: Lagerarbeiter = Verkäufer

    Autor: ImBackAlive 12.12.16 - 15:52

    Wir reden hier über Mitarbeiter, die für einen Lohn arbeiten - da kannst du Überstunden nicht mit abgelten, da musst du für jede geleistete Stunde auch zahlen. Bei den Überstunden geht es dann nur noch um einen etwaigen Zuschlag.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Pöschl Tabak GmbH & Co. KG, Geisenhausen bei Landshut
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Haufe Group, Freiburg, München, Süddeutschland (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal für 26,99€, Prey für 6,99€, Rage 2 für 17,99€, Wolfenstein...
  2. (-40%) 41,99€
  3. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de