Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whole Foods Market: Amazon kauft…

Hoffentlich scheitert Amazon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: körner 16.06.17 - 22:02

    Amazon hat den Online-Einkauf von Non-Food-Waren revolutioniert und sehr bequem gemacht, keine Frage. Aber ich habe echt keine Lust darauf, wenn irgendwann der deutsche Lebensmittelmarkt unter der Kontrolle eines US-amerikanischen Großunternehmens ist. Nicht bei etwas so Essenziellen wie Lebensmittel.

    So. Und jetzt hated mich (les ich eh nicht).

  2. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: MarioWario 16.06.17 - 23:55

    Ne, aber es ist schon wie die Frage wer den Krieg gewonnen hat (im Sinne von Man in the High Castle) - Antwort: Der Kapitalismus. Im Endeffekt eine Illusion wie der freie Wald Vs. die Agrar-Nutzfläche Wald.

  3. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: Squirrelchen 17.06.17 - 00:08

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon hat den Online-Einkauf von Non-Food-Waren revolutioniert und sehr
    > bequem gemacht, keine Frage. Aber ich habe echt keine Lust darauf, wenn
    > irgendwann der deutsche Lebensmittelmarkt unter der Kontrolle eines
    > US-amerikanischen Großunternehmens ist. Nicht bei etwas so Essenziellen wie
    > Lebensmittel.
    >
    > So. Und jetzt hated mich (les ich eh nicht).

    Also aktuell finde ich den Rewe Lieferservice ansprechender und besser... dagegen hat Amazon bisher keine Schnitte.

    ------------------
    - Du wirst nicht glauben, was Golem User dann erlebten!
    - Als Golem User dies sahen waren Sie den Tränen nahe!
    - Diese 10 Dinge hast du nicht erwartet! Vor allem Punkt 11 wird dich überraschen!
    - Und was dann geschah, hat Golem User total überrascht!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  4. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: genussge 17.06.17 - 08:16

    Squirrelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > körner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Amazon hat den Online-Einkauf von Non-Food-Waren revolutioniert und sehr
    > > bequem gemacht, keine Frage. Aber ich habe echt keine Lust darauf, wenn
    > > irgendwann der deutsche Lebensmittelmarkt unter der Kontrolle eines
    > > US-amerikanischen Großunternehmens ist. Nicht bei etwas so Essenziellen
    > wie
    > > Lebensmittel.
    > >
    > > So. Und jetzt hated mich (les ich eh nicht).
    >
    > Also aktuell finde ich den Rewe Lieferservice ansprechender und besser...
    > dagegen hat Amazon bisher keine Schnitte.

    Du sagst es: Bisher

    Neckermann und Quelle waren auch Bigplayer im Versandhandel in Deutschland. Übrig geblieben ist, neben Marktführer Amazon, Otto.

  5. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: Keridalspidialose 17.06.17 - 08:57

    Das ist doch längst Geschichte.

    Aktuell ist es ein Graus bei Amazon einzukaufen.

    - falsche Produktbeschreibungen, oder gar nicht verhanden
    - man muss erstmal alle Händler aussortieren die einem aus China oder sonstwo beliefern
    - Bei Amazon selbst etwas kaufen erfordert einiges an Anstrengung. Amazon unterbreitet einem lieber andere Händler, kurz Amazon will nur noch Portal sein
    - Kategorien sind ein durcheiander und selbst wenn man spezifiziert hat man die Suchergebnisse immernoch seitenweise voll mit Centartikeln und Verbrauchmaterialien die man überhaupt nicht gesucht hat
    - das gesamte UI ist eine Katastrophe und so nutzerfeindlich wie nur irgendmöglich

    Amazon war mal bequem. Inzwischen ist ein Einkauf bei Amazon nur noch zum kotzen.

    Das hat angefangen als sie die Breadcrump-Navigationsleiste ohne erkennbaren Grund entfernt haben. Seitdem nur noch Änderungen die Amazon verschlechtert haben.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.17 08:59 durch Keridalspidialose.

  6. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: dontcare 17.06.17 - 09:08

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch längst Geschichte.
    >
    > Aktuell ist es ein Graus bei Amazon einzukaufen.
    >
    > - falsche Produktbeschreibungen, oder gar nicht verhanden
    > - man muss erstmal alle Händler aussortieren die einem aus China oder
    > sonstwo beliefern
    > - Bei Amazon selbst etwas kaufen erfordert einiges an Anstrengung. Amazon
    > unterbreitet einem lieber andere Händler, kurz Amazon will nur noch Portal
    > sein
    > - Kategorien sind ein durcheiander und selbst wenn man spezifiziert hat man
    > die Suchergebnisse immernoch seitenweise voll mit Centartikeln und
    > Verbrauchmaterialien die man überhaupt nicht gesucht hat
    > - das gesamte UI ist eine Katastrophe und so nutzerfeindlich wie nur
    > irgendmöglich
    >
    > Amazon war mal bequem. Inzwischen ist ein Einkauf bei Amazon nur noch zum
    > kotzen.
    >
    > Das hat angefangen als sie die Breadcrump-Navigationsleiste ohne
    > erkennbaren Grund entfernt haben. Seitdem nur noch Änderungen die Amazon
    > verschlechtert haben.

    Hatte noch nie eins deiner beschriebenen Probleme

  7. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: baumhausbewohner 17.06.17 - 10:07

    Und ewige Lieferzeiten hat Amazon ohne prime. Dann bekommt man gefühlt jeden Tag ne Email, mit prime wäre es morgen da.... 4 Wochen auf nen Tischmülleimer gewartet und nen Buch 5 Wochen.

  8. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: ASIN 17.06.17 - 10:28

    Genau an diesem Prime-Zwang wird Amazon scheitern oder seine Kunden dauerhaft binden können. Obwohl Prime keine nenneswerte Vorteile bringt, aber die meisten Kunden fühlen sich mit Prime bevorzugt behandelt und sind Stolz wie ein Schnitzel ein Prime-Abo zu haben. Deswegen wird die Versanddauer von Normal-Bestellungen auch immer weiter künstlich verzögert, um den Druck zu erhöhen, wo es früher doch als Standard galt.

  9. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: genussge 17.06.17 - 11:19

    ASIN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau an diesem Prime-Zwang wird Amazon scheitern oder seine Kunden
    > dauerhaft binden können. Obwohl Prime keine nenneswerte Vorteile bringt,
    > aber die meisten Kunden fühlen sich mit Prime bevorzugt behandelt und sind
    > Stolz wie ein Schnitzel ein Prime-Abo zu haben. Deswegen wird die
    > Versanddauer von Normal-Bestellungen auch immer weiter künstlich verzögert,
    > um den Druck zu erhöhen, wo es früher doch als Standard galt.


    Ernsthaft jetzt?

    - Prime Instant Video
    - Prime Music
    - Prime Twitch
    - 1 Kindle E-Book / Monat gratis leihen
    - Foto-Cloudspeicher
    - Same-Day-Lieferung
    - Premiumversand
    - Amazon Pantry

    Für 69 Euro / Jahr ist das natürlich zu vernachlässigen.

  10. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: ASIN 17.06.17 - 12:27

    Prime-Abo ist vergleichbar mit einer Festnetz/SMS-Flatrate, man hat die zwar, aber nutzt es nie.

  11. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: genussge 17.06.17 - 12:59

    Wenn man keine Serien schaut, lohnt sich auch kein Netflix-Abo. Wenn man kaum Musik hört, ist Spotify zu teuer.

    Eine Kosten-Nutzen-Frage bleibt es immer aber objektiv gesehen, ist Prime ein faires Angebot.

  12. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: ChMu 17.06.17 - 14:21

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch längst Geschichte.

    Tatsaechlich?
    >
    > Aktuell ist es ein Graus bei Amazon einzukaufen.

    Schneller und bequemer kenne ich aber niemand anderen.
    >
    > - falsche Produktbeschreibungen, oder gar nicht verhanden
    > - man muss erstmal alle Händler aussortieren die einem aus China oder
    > sonstwo beliefern

    Wie? Du redest vom Market Place? Ok, das ist ein Portal von Amazon aber da kann man auch gleich zu ebay gehen. Hat aber doch mit Amazon selber nichts zu tun? Einfach Filter prime setzen und wenns am gleichen Tag bezw am naechsten Tag kommt, verkauft und versendet by Amazon, hast Du keine China Probleme. Dafuer gibts doch eher Ali Express?

    > - Bei Amazon selbst etwas kaufen erfordert einiges an Anstrengung. Amazon
    > unterbreitet einem lieber andere Händler, kurz Amazon will nur noch Portal
    > sein

    Nein, habe ich noch nicht bemerkt. Wie gesagt, einfach alles ausblenden was nicht von Amazon kommt.

    > - Kategorien sind ein durcheiander und selbst wenn man spezifiziert hat man
    > die Suchergebnisse immernoch seitenweise voll mit Centartikeln und
    > Verbrauchmaterialien die man überhaupt nicht gesucht hat

    Noch nicht erlebt.

    > - das gesamte UI ist eine Katastrophe und so nutzerfeindlich wie nur
    > irgendmöglich

    Du scheinst ein anderes UI zu haben als der Rest.
    >
    > Amazon war mal bequem. Inzwischen ist ein Einkauf bei Amazon nur noch zum
    > kotzen.

    Wer ist denn besser?
    >
    > Das hat angefangen als sie die Breadcrump-Navigationsleiste ohne
    > erkennbaren Grund entfernt haben. Seitdem nur noch Änderungen die Amazon
    > verschlechtert haben.

    ?

  13. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: stuempel 17.06.17 - 19:30

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft jetzt?
    >
    > - Prime Instant Video
    > - Prime Music
    > - Prime Twitch
    > - 1 Kindle E-Book / Monat gratis leihen
    > - Foto-Cloudspeicher
    > - Same-Day-Lieferung
    > - Premiumversand
    > - Amazon Pantry
    >
    > Für 69 Euro / Jahr ist das natürlich zu vernachlässigen.

    Prime Music kommt ja wirklich nur als Demo für Music Unlimited rüber. Ein zwangigstel (!) des Gesamtkatalogs zur Verfügung, dabei ständig penetrante Werbung, doch bitte auf ein vollwertiges Abo umzusteigen. Twitch bekomme ich auch ohne Prime, die Kindle-Monatsleihe ist mit der App nicht verfügbar, Cloudspeicher habe ich überall, same-day gibt's hier ohnehin nicht und wegen ner Buchlieferung will ich keinen Zusteller mit Prioritätslieferungen quälen - denn für die ist es eine Qual, wenn jede Bestellung damit versehen wird. Bzgl. Pantry muss ich tatsächlich erst einmal nachschlagen, was das ist.

    Zum Studententarif war's zum ausprobieren ganz nett - aber dann haben wir doch lieber mit Netflix + DAZN + Deezer das volle Programm zu vertretbaren Konditionen - alle Abos von 3 Leuten genutzt sind wir bei rund 10¤ mtl.

  14. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: feierabend 19.06.17 - 10:29

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist doch längst Geschichte.
    > >
    > > Aktuell ist es ein Graus bei Amazon einzukaufen.
    > >
    > > - falsche Produktbeschreibungen, oder gar nicht verhanden
    > > - man muss erstmal alle Händler aussortieren die einem aus China oder
    > > sonstwo beliefern
    > > - Bei Amazon selbst etwas kaufen erfordert einiges an Anstrengung.
    > Amazon
    > > unterbreitet einem lieber andere Händler, kurz Amazon will nur noch
    > Portal
    > > sein
    > > - Kategorien sind ein durcheiander und selbst wenn man spezifiziert hat
    > man
    > > die Suchergebnisse immernoch seitenweise voll mit Centartikeln und
    > > Verbrauchmaterialien die man überhaupt nicht gesucht hat
    > > - das gesamte UI ist eine Katastrophe und so nutzerfeindlich wie nur
    > > irgendmöglich
    > >
    > > Amazon war mal bequem. Inzwischen ist ein Einkauf bei Amazon nur noch
    > zum
    > > kotzen.
    > >
    > > Das hat angefangen als sie die Breadcrump-Navigationsleiste ohne
    > > erkennbaren Grund entfernt haben. Seitdem nur noch Änderungen die Amazon
    > > verschlechtert haben.
    >
    > Hatte noch nie eins deiner beschriebenen Probleme

    Dann kauf dir mal Produkte, bei denen der Markt von Fälschungen überschwemmt ist.
    Z.B. Akkus.
    Es ist quasi unmöglich bei Amazon gute Qualität zu erhalten.
    Generell ist der Marketplace sehr ausgeufert und schwer von Amazon direkt verschickten Produkten zu unterscheiden.

  15. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: feierabend 19.06.17 - 10:36

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wie? Du redest vom Market Place? Ok, das ist ein Portal von Amazon aber da
    > kann man auch gleich zu ebay gehen. Hat aber doch mit Amazon selber nichts
    > zu tun? Einfach Filter prime setzen und wenns am gleichen Tag bezw am
    > naechsten Tag kommt, verkauft und versendet by Amazon, hast Du keine China
    > Probleme. Dafuer gibts doch eher Ali Express?

    Der Marketplace hat in so fern was mit Amazon zu tun, dass die Produkte gleichwertig zu den von Amazon verkauften Produkten angeboten werden. Und dies auf den ersten Blick kaum ersichtlich.
    Und damit betrifft es den Großteil aller Kunden von Amazon, da sie entweder nicht filtern oder gar nicht den Unterschied kennen. Da dieser von Amazon auch absichtlich kaum aufgezeigt wird.
    Davon abgesehen ist das filtern auf Prime entgegen deiner Behauptung auch kein Kriterium für Amazon bzw. Marketplace Produkte. Da letztere genau so über Prime Versand verfügen können.
    Zeigt ja eigentlich nur, dass auch Du nicht wirklich durchschaust bei wem Du nun kaufst oder nicht...

  16. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: CopyUndPaste 19.06.17 - 11:38

    Teilt man den Preis von Prime durch 3, zahlt man nur 2 ¤.

  17. Re: Hoffentlich scheitert Amazon

    Autor: stuempel 23.06.17 - 15:56

    Die Prime-Dienste lassen sich nicht parallel auf mehreren Geräten nutzen. Bei DAZN geht das - und bei Netflix und Deezer hat man ohnehin mehrere Accounts mit dem Abo.

    Ich teile den Account ja nicht zu dritt, wenn nur einer ihn jeweils nutzen kann. Und das Angebot empfinde ich wie gesagt - mit Ausnahme von Prime Video - lediglich als Appetizer. Und selbst Prime Video ist nun einmal aktuell ne Ecke kleiner als das Vorbild.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.17 15:57 durch stuempel.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. AAF Europe, Heppenheim
  3. AKDB, Regensburg
  4. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. 639,00€ (Bestpreis!)
  4. 699,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Gegen Fake-Shops: Minister wollen offenbar Ausweispflicht für .de-Domain
    Gegen Fake-Shops
    Minister wollen offenbar Ausweispflicht für .de-Domain

    Die zuständigen Verbraucherschutzminister fordern einem Medienbericht zufolge offenbar eine Ausweispflicht für .de-Domains. Das soll Betrugsfälle mit gefälschten Webshops eindämmen.

  2. SIM als App: Satellite App jetzt auch für Android-User
    SIM als App
    Satellite App jetzt auch für Android-User

    Nach längerer Entwicklungszeit und Betatest ist die Satellite App von Sipgate fertig. Geplant sind Funktionen wie ortsbasierte Weiterleitungsregeln, systemübergreifende Konferenzgespräche sowie die parallele Nutzung auf Desktop und mobilen Geräten.

  3. Ein Jahr DSGVO: Datenschutzbeschwerden bleiben auf hohem Niveau
    Ein Jahr DSGVO
    Datenschutzbeschwerden bleiben auf hohem Niveau

    Im ersten Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO haben Nutzer von ihrem Beschwerderecht intensiv Gebrauch gemacht. Die Zahl der gemeldeten Datenpannen ist ebenfalls sehr hoch, vor allem in Deutschland. Auch die Internetbank N26 soll nun ein Bußgeld zahlen.


  1. 10:05

  2. 09:47

  3. 09:12

  4. 08:45

  5. 08:26

  6. 07:30

  7. 07:11

  8. 07:00