Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whole Foods Market: Amazon kauft…

Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: vollbio 16.06.17 - 16:38

    Dass Amazon sich zu einem so drastischen Schritt entschlossen hat, dürfte wohl vor allem daran liegen, dass insbesondere die deutschen Discounter Aldi & Lidl den "Supermarkt-Krieg" in den USA gerade mächtig anheizen. Lidl will gerade groß in den US-Markt einsteigen. Aldi, bereits am US-Markt aktiv, kontert mit einer massiven Expansion, und auch der Platzhirsch Walmart reagiert auf den von den Deutschen angezettelten Preiskampf.

    https://nyti.ms/2sd8g5o

  2. Re: Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: amagol 16.06.17 - 17:50

    Ich glaube kaum, dass Aldi & Lidl in der gleichen Kategorie spielen wie Whole Foods. Selbst wenn Trader Joe's jetzt nicht ganz so discountermaessig rueberkommt wie der deutsche Aldi geht man dort schon eher hin wenn man preisbewusst ist. Zu Whole Foods geht man wenn $5 fuer ein kleines glutenfreies Brot aus der lokalen Biobaeckerei fuer ein Schnaeppchen haelt.

  3. Re: Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: MarioWario 16.06.17 - 19:24

    In UK hat Aldi ein besseres Sortiment, aber die Konkurrenz ist sehr schwach (billige Fertigprodukte - schwer Qualität zu finden).

    Bis auf Nüsse sind die meisten Whole Foods Preise ziviler als z. B. LPG bei uns, zudem ist es eine höhere Qualität die angeboten wird. Billigkram kostet manchmal auch weniger.

  4. Re: Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: css_profit 16.06.17 - 19:52

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bis auf Nüsse sind die meisten Whole Foods Preise ziviler als z. B. LPG bei
    > uns, zudem ist es eine höhere Qualität die angeboten wird. Billigkram
    > kostet manchmal auch weniger.

    WAs meinst du mit LPG?

  5. Re: Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: muhviehstah 16.06.17 - 22:14

    Wenn Aldi wollen würde könnten sie direkt der Konkurrenz grosse Probleme bereiten. Ausser die setzen das ganze mit viel Finanziellen Aufwand vor die Wand weil es nicht richtig umgesetzt wird.

  6. Re: Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: MarioWario 16.06.17 - 23:45

    LPG ist eine recht teure Öko-Großmarktkette in Berlin (spielt mit der DDR-Bezeichnung LandwirtschaftlicheProduktionsGenossenschaft und ist in der Tat eine Genossenschaft).

  7. Re: Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: MarioWario 16.06.17 - 23:49

    Leider ist unklar inwieweit das Erben-ALDI noch die Schlagkraft der Gründergeneration hat - Vorteil Bezos. Amazon investiert je Puseratze ins Unternehmen Vs. die ALDI-Erben die sich die Power zum Erbe verprassen einklagen.

  8. Re: Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: ChMu 17.06.17 - 14:32

    vollbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Amazon sich zu einem so drastischen Schritt entschlossen hat, dürfte
    > wohl vor allem daran liegen, dass insbesondere die deutschen Discounter
    > Aldi & Lidl den "Supermarkt-Krieg" in den USA gerade mächtig anheizen. Lidl
    > will gerade groß in den US-Markt einsteigen. Aldi, bereits am US-Markt
    > aktiv, kontert mit einer massiven Expansion, und auch der Platzhirsch
    > Walmart reagiert auf den von den Deutschen angezettelten Preiskampf.
    >
    > nyti.ms

    Aldi und Lidl haben in den USA eine Konkurenz zu Wal-Mart aufgebaut, in der Endstufe sind sie aber mit Glueck bei der Haelfte gegenueer Wal-Mart. Lidl wird noch dauern.

    Whole foods ist eine komplett andere Klasse, Du wirst kaum Aldi Kunden bei Whole Foods finden. Genau wie man in UK einen Asda (Wal-Mart)/Tesco/Aldi/Lidl Kunden kaum bei Waitrose oder Morrisons findet.

    Der Markt fuer Bio Kunden welche auf ihre Ernaehrung achten und das noetige Kleingeld haben ist in den USA recht begrenzt, sowohl was die Menge der Kunden wie auch deren Verteilung in dem doch recht grossen Land angeht.

  9. Re: Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: stiGGG 18.06.17 - 20:10

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Markt fuer Bio Kunden welche auf ihre Ernaehrung achten und das noetige
    > Kleingeld haben ist in den USA recht begrenzt, sowohl was die Menge der
    > Kunden wie auch deren Verteilung in dem doch recht grossen Land angeht.

    Das stimmt doch nicht. An dem Vorurteil der "fetten Amis" ist zwar sicher was dran, auf der anderen Seite gibt es dort aber auch prozentual mehr Veganer als hier. Wenn du in so Läden wie das Veganz hier in Berlin gehst siehst du, dass ein Großteil deren Produkte aus den USA importiert sind.
    Was du schreibst trifft eher auf uns zu. Hab jetzt keinen Link, aber letztens erst wieder eine Statistik gesehen, dass die Deutschen im Verhältnis zum Einkommen weltweit das wenigste für Lebensmittel ausgeben.

  10. Re: Liegt wohl eher an Aldi und Lidl

    Autor: feierabend 19.06.17 - 10:24

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Markt fuer Bio Kunden welche auf ihre Ernaehrung achten und das
    > noetige
    > > Kleingeld haben ist in den USA recht begrenzt, sowohl was die Menge der
    > > Kunden wie auch deren Verteilung in dem doch recht grossen Land angeht.
    >
    > Das stimmt doch nicht. An dem Vorurteil der "fetten Amis" ist zwar sicher
    > was dran, auf der anderen Seite gibt es dort aber auch prozentual mehr
    > Veganer als hier. Wenn du in so Läden wie das Veganz hier in Berlin gehst
    > siehst du, dass ein Großteil deren Produkte aus den USA importiert sind.
    > Was du schreibst trifft eher auf uns zu. Hab jetzt keinen Link, aber
    > letztens erst wieder eine Statistik gesehen, dass die Deutschen im
    > Verhältnis zum Einkommen weltweit das wenigste für Lebensmittel ausgeben.

    Das liegt aber auch daran, dass Lebensmittel in keinem Land der Welt günstiger sind als bei uns.

    Du hast aber sicher recht damit, dass die Gruppe von Lebensmittel-bewussten Menschen in den USA deutlich größer und kaufkräftiger ist als bei uns.
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Du dort in vielen Märkten eine Auswahl und Qualität bekommst, von der du in Deutschland nur träumen kannst.
    Allerdings zu gesalzenen Preisen.
    Und wenn du günstig kaufst ist es häufig gleich sehr minderwertiges Essen.
    Bei einigen Sachen wundert man sich schon, dass es überhaupt legal als Lebensmittel verkauft werden darf.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABSOLUTWEB GmbH, Köln
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  3. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  4. m.a.x. Informationstechnologie AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-81%) 0,75€
  3. 3,99€ statt 19,99€
  4. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
      Apple
      Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

      Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

    2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
      Kreis Kleve
      Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

      Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

    3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
      Codemasters
      Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

      Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


    1. 21:33

    2. 18:48

    3. 17:42

    4. 17:28

    5. 17:08

    6. 16:36

    7. 16:34

    8. 16:03