1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wi-LAN verklagt alle wegen…
  6. Thema

Schafft das Patentwesen endlich ab

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Wazuuuuuup 09.04.10 - 16:09

    patentphilosoph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder was meint ihr, wie kann man solchen firmen die lebensgrundlage
    > entziehen?

    Ich würde es so gestalten, dass Patentklagen nur gegen (direkte) Konkurrenten zulässig sind.

    Damit hätten Firmen wir dieses WiLAN keine Grundlage mehr, Investitionen werden geschützt aber können trotzdem (vor allem für andere Branchen) Innovationstreibend wirken.

    Wenn sich also ein Handyhersteller Bluetooth patentiert hat, dann kann er nur andere Handyhersteller verklagen. Denn auch nur von diesen ist sein eigenes Geschäft gefährdet.
    Wenn jemand Bluetooth dann für Controller in Spielkonsolen einsetzt, dann sollte dagegen nicht klagbar sein. Dem Handyhersteller entsteht ja dadurch eh kein Schaden.

  2. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Vion 09.04.10 - 16:20

    Software-Patentklagen gibt es in Europa (hoffentlich) nicht. Trotzdem floriert die europäische Software-Industrie.
    Ich habe daher nicht den Eindruck, dass unser Wirtschaftssystem ohne Patente implodieren würde.

  3. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Dr Obvious 09.04.10 - 16:22

    Vion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Software-Patentklagen gibt es in Europa (hoffentlich) nicht. Trotzdem
    > floriert die europäische Software-Industrie.
    > Ich habe daher nicht den Eindruck, dass unser Wirtschaftssystem ohne
    > Patente implodieren würde.


    Ohne Software-Patente würde es nciht implodieren oder generell ohne?

  4. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Der Guru 09.04.10 - 16:52

    Im ursprünglichen Patentgesetzt war die Schutzfrist drei Jahre. Das ist auch völlig ausreichend, um Investitionen zu schützen. Gerade in unserer heutigen schnellebigen Zeit.

    Korrupte Politiker haben sich in der Folgezeit bestechen lassen und die Schutzfrist für die Verbietungsrechte (das sind Patent letztendlich) immer wieder verlängert.

    Lasst uns doch diese Schutzfrist einfach wieder auf das ursprüngliche Maß zurücksetzten, auch rückwirkend für die bestehenden Patente. Und in 20 Jahren schauen wir noch einmal darauf, ob sich die kurzen Schutzfristen bewährt haben.

    Ich denke, das wird schon der Fall sein.

  5. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: GodsBoss 09.04.10 - 19:19

    > Entwicklungshemmer? ich glaube du hast den Sinn hinter Patenten nicht
    > verstanden. Patente sollen Entwicklungen FÖRDERN, und das tun sie auch zum
    > großen Teil.

    Wie man an diesem Artikel sieht. :-)

    > Eine Frage zur Verdeutlichung:
    > Würdest du 10 Mio. Euro in die Entwicklung eines Computerchips stecken wenn
    > du weisst das, wenn du ihn entwickelt hast, 100 Firmen ankommen und das
    > Ding in Massen produzieren, vielleicht noch billiger als du? Da schauste in
    > die Röhre und deine 10 Mio. hätteste lieber einfach aus dem Fenster
    > geschmissen, da hätteste mehr Spass dran gehabt.
    >
    > Einfach vorher mal ein bisschen nachdenken.

    Denk du doch mal vorher nach. Wie lange dauert das, bis diese 100 Firmen den Chip analysiert haben und tatsächlich auch funktionierend nachbauen können? Wenn die mir immer 12 bis 24 Monate hinterherhinken, ist mir Wumpe, was die nachbauen, denn bis dahin habe ich schon längst meine neue, bessere Generation Chips fertig.

    Patente kosten die Gesellschaft einen Haufen Geld: Durch Patenttrolle, Patent-Anwälte und dadurch, dass Erfindungen nicht genutzt werden können, weil sie patentiert wurden.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Informier dich erst mal

    Autor: Darmstadtium 10.04.10 - 02:13

    Deine Ausführungen sind der letzte Müll, du hast keine Ahnung was in der Industrie so vor sich geht. Ein Beispiel: um ein Medikament zu entwickeln braucht man ca. 10 Jahre und etwa 100 Mio bis 1 Mrd.€ (was ernstes, keine 08/15 Salbe), um die Struktur aufzuklären,es Kopieren und einen Syntheseweg zu finden brauche ich meinen Organik- und CRT/TVT Prof. und ein paar Wochen Zeit. Ergebnis: ohne Patente würde keine Sau neue Medikamente geschweige denn irgend etwas anderes entwickeln.

    Im übrigen unterschätzt du die Fähigkeiten der Kopierer, mehr als ein paar Monate brauchen die nicht um etwas nachzumachen.

    Im ich empfehle dir dich erst mal Kundig zu machen bevor du solchen Müll schreibst.

  7. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 10.04.10 - 08:35

    >> oder was meint ihr, wie kann man solchen firmen die
    >> lebensgrundlage entziehen?
    >Ich würde es so gestalten, dass Patentklagen nur gegen (direkte)
    >Konkurrenten zulässig sind.

    Das funktioniert so vielleicht noch nicht ganz. Gerade (innovative) Startups brauchen (Venture-)Kapitalgeber, und diese wiederum brauchen Sicherheiten.

    Es müsste eine Regelung geben, dass solche Immaterialgüterrechte:

    - primär nur von der Firma eingeklagt werden dürfen, die sie originär erworben hat (d.h. die Erfinder)
    - im Falle der Pleite können sie entweder weiterverkauft oder einem Treuhänder übertragen werden (der Käufer darf sie erstmal ohne weiteres nicht einklagen, der Treuhänder nur kostendeckend zur Bedienung der Gläubiger und nicht mit Gewinnerzielungsabsicht)
    - dass, insofern an eine andere Firma verkauft wird, die selbst in dem gleichen Bereich Innovationen entwickelt, sie an die Stelle des ursprünglichen Erfinders treten darf
    - Klagen für letztere nur gegen direkte Konkurrenten erlaubt sind

  8. Re: Informier dich erst mal

    Autor: GodsBoss 10.04.10 - 12:16

    Ausgerechnet die Pharma-Branche ist ja wohl das beste Beispiel. Da werden billigere Medikamente mit gleicher Wirkung durch Patente blockiert. Wen interessieren schon Tausende toter Neger irgendwo, solange man in Deutschland das Gesundheitswesen aussaugen kann.

    Selbst wenn gar keine neuen Medikamente mehr entwickelt würden, was ich übrigens stark bezweifle, wäre die Situation immer noch besser als jetzt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  9. Re: Informier dich erst mal

    Autor: MESH 10.04.10 - 17:54

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausgerechnet die Pharma-Branche ist ja wohl das beste Beispiel. Da werden
    > billigere Medikamente mit gleicher Wirkung durch Patente blockiert. Wen
    > interessieren schon Tausende toter Neger irgendwo, solange man in
    > Deutschland das Gesundheitswesen aussaugen kann.
    >
    > Selbst wenn gar keine neuen Medikamente mehr entwickelt würden, was ich
    > übrigens stark bezweifle, wäre die Situation immer noch besser als jetzt.


    eben, es interessiert keinen also belästige uns nicht mit deinem gequirlten müll. selten soviel abfall in ein paar zeilen gelesen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Application Specialist*
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Projektmanager (m/w/d) Digitale Studiotechnik International
    RSG Group GmbH, Berlin
  3. Automotive Security Analyst (m/w/d)
    Volkswagen AG, Wolfsburg
  4. Doktorandin / Doktorand für (Bio)-Informatik oder verwandte Fächer (KI/»Data Science«)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 - Ultimate Edition (PC Version) für 33,49€, Wasteland 3 - Day One...
  2. 68,99€ (versandkostenfrei)
  3. 349,99€ Neonrot/Neonblau (lieferbar ab 17.12.), 359,99€ Weiß (lieferbar ab 15.12.)
  4. 44,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de