1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wi-LAN verklagt alle wegen Bluetooth

Schafft das Patentwesen endlich ab

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: void 09.04.10 - 13:47

    dieser Entwicklungshemmer ist nicht mehr zeitgemäß. Eine Farce für unser Rechtssystem - man muß schließlich auch eingestehen können wenn eine ehemals gutgedachte Idee sich hinterher als Schwachsinn herausstellt.

  2. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Der Guru 09.04.10 - 13:56

    Wir haben gar kein Patentwesen, sondern höchstens ein Patentunwesen.

  3. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Patentator 09.04.10 - 14:06

    Patente sind keine Entwicklungshemmer, sie sorgen lediglich dafür, dass ein Erfinder nicht über den Tisch gezogen wird.

    Mag sein, dass es Patente gibt auf die jeder früher oder später von selbst kommen kann und deshalb wohl eher nicht gültig sein sollten, aber wie sonst soll man sich als Erfinden denn schützen? Da gibt es immer größere Firmen mit mehr Ressourcen, die schneller ein Produkt daraus machen können und du schaust in die Röhre. Nicht gut.

  4. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: LikeAlways 09.04.10 - 14:13

    Sowas liebe ich, erstmal abschaffen und danach schauen wir weiter.
    Sollten wir mit allem so handhaben.

    Nicht dass das Patentwesen in der jetzigen Form gut wäre, aber so tolle allgemeine Stammtischparolen bringen sicher keine Verbesserung.

  5. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Dr Obvious 09.04.10 - 14:19

    So weit zugestimmt. Aber wie passt es zusammen, dass ein Patent eine Stange Geld kostet? Wie soll sich ein kleiner Erfinder, den das System ja schützen soll, denn ein Patent sichern, wenn nur größere Firmen sich ein solches leisten können?

  6. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Zingel 09.04.10 - 14:20

    Das Patentwesen ist urspürnglich nicht dazu gedacht gewesen, Ideen zu schützen, sondern Investitionen. Bestes Beispiel die Herstellung von Medikamenten ( z.B. Aspirin ). Diese Forschung um einen Stoff und die Synthetische Herstellung dessen ist patentierbar gewesen. Und das aus gutem Recht, dann sowas verschlingt Millionen, wenn nicht gar Milliarden.

    Heutzutage würde aber die Idee "Mittel zur Reduzierung von Schmerzen" patentiert. Und somit dürfte keine Firma mehr an einem Schmerzmittel Forschen. Also gäbe es kein ( viel verträglicheres ) Paracetamol oder sowas.

    Patente sind nicht durchweg schlecht, haben aber in der IT Branche fast nichts gutes bewirkt.

    Ich hatte mal ein Problem, zu dessen lösung ich mir ausgedacht habe, ein Bild oder Text an einen Server zu schicken, dort daraus ein PNG zu machen, ein Zeichen reinzusetzen, das anzeigt, dass das Bild auch von diesem Server stammt, und das ganze dann am Client anzuzeigen.
    Für diese Idee habe ich 5 Minuten gebraucht. Aber Pustekuchen. Patent drauf.

    Das Zeigt doch ziemlich deutlich, dass Patente nicht überall Sinn machen.

  7. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: patente 09.04.10 - 14:34

    void schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieser Entwicklungshemmer ist nicht mehr zeitgemäß. Eine Farce für unser
    > Rechtssystem - man muß schließlich auch eingestehen können wenn eine
    > ehemals gutgedachte Idee sich hinterher als Schwachsinn herausstellt.


    Entwicklungshemmer? ich glaube du hast den Sinn hinter Patenten nicht verstanden. Patente sollen Entwicklungen FÖRDERN, und das tun sie auch zum großen Teil.
    Eine Frage zur Verdeutlichung:
    Würdest du 10 Mio. Euro in die Entwicklung eines Computerchips stecken wenn du weisst das, wenn du ihn entwickelt hast, 100 Firmen ankommen und das Ding in Massen produzieren, vielleicht noch billiger als du? Da schauste in die Röhre und deine 10 Mio. hätteste lieber einfach aus dem Fenster geschmissen, da hätteste mehr Spass dran gehabt.

    Einfach vorher mal ein bisschen nachdenken.

  8. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: panzi 09.04.10 - 14:40

    Ich bin nicht gegen ein generelles Abschaffen. Ich bin gegen Software Patente aber bei Hardware bin ich eher für eine bessere Regelung. D.h. wenn ein Patentinhaber nicht innerhalb von X Jahren ernst gemeinte Produkte zu dem Patent anbietet soll es verfallen. Patent-Trolle (Unternehmen die garkeine Produkte haben sondern nur Patente und nur durch klagen Geld verdienen) sollten illegal sein und extrem schwer geahndet.

  9. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Satan 09.04.10 - 14:42

    So, wie es derzeit genutzt wird, fördert es nicht *eine* entwicklung. firmen wie eben Wi-LAN machen damit nur geld, ohne etwas dafür zu tun!

  10. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: deee schaaaa vüüüü 09.04.10 - 14:42

    @patente
    Entwicklungshemmer? ich glaube du hast den Sinn hinter dem Bankwesen nicht verstanden. Banken sollen vernünftig mit geld UMGEHEN, und das tun sie auch zum ... Teil.

    Es gibt so vieles in dieser Welt, das zwar toll aussieht, aber ehrlich gesagt s**eisse ist.
    ;-)

  11. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Zingel 09.04.10 - 14:46

    patente schrieb:
    >
    > Patente sollen Entwicklungen FÖRDERN

    Richtig erkannt. Sollen. Tun auch viele, aber genauso viele verhindern Entwicklung. Ziel ist also nicht die Komplette Anschaffung, sondern eine gründliche Überarbeitung.

    Der Vorschlag von "panzi" ist doch schon mal ein guter Ansatz.

  12. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Dr Obvious 09.04.10 - 14:51

    Signed.

  13. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: patentphilosoph 09.04.10 - 14:53

    patente sind an sich eine gute sache, nur sollte eine regelung gefunden werden um solchen patenthändlern einen riegel vorzuschieben.

    wie man das machen soll weiss ich allerdings nicht.

    vielleicht sollten nur solche firmen patente kaufen dürfen die dann auch etwas damit machen, also nachweisen können dass ihr patent in ein produkt mit eingeflossen ist...

    oder was meint ihr, wie kann man solchen firmen die lebensgrundlage entziehen?

    oder müssen wir einfach damit leben? wenn die verklagten firmen wirklich die patente verletzt haben dann könnt ich so grad noch damit leben...es gibt schließlich immer wieder leute die einen weg finden werden...

    vielleicht sollten patente auch einfach an eine realisierung gekoppelt werden und ein mindestmass an komplexität vorraussetzen...wenn dann innerhalb von ein paar jahren das patent nicht realisiert wurde dann erlischt es...

  14. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Dr Obvious 09.04.10 - 15:00

    "Die maximale Laufzeit eines Patents beträgt laut § 16 PatG[20], Art. 63(1) EPÜ 20 Jahre ab Anmeldedatum. Gemäß § 16a PatG[21], Art. 63(2) b) EPÜ i. V. m. VO (EWG) Nr. 1768/92 kann allerdings für Erfindungen, die erst nach aufwändigen Zulassungsverfahren (vor allem klinische Studien bei Arzneimitteln) wirtschaftlich verwertet werden können, ein ergänzendes Schutzzertifikat erteilt werden, das die Patentlaufzeit dann um maximal fünf Jahre verlängert." - Wikipedia
    Also laufen sie ja schon ab. Allerdings sind 25 Jahre schon ein Hammer, zumindest in gewissen Bereichen. Bei langlebigeren Sachen mag das passen oder sogar knapp sein, um die Entwicklungskosten "reinzuspielen". Aber bei Software, bzw IT ??

  15. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: patentphil 09.04.10 - 15:01

    das patente ablaufen ist mir klar, ist ja auch sinnvoll, aber sie sollten schneller ablaufen wenn der patentinhaber die idee nicht auch selber umsetzt.

  16. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Dr Obvious 09.04.10 - 15:07

    Ich denke mal, es wird schwierig, da zu definieren, was genau "nciht selber umsetzen" heisst. Manche Erfindungen brauchen evtl sehr lange, bis man eine bezahlbare Serienproduktion entwickelt hat. Wenn man das berücksichtigen würde, müsste man auch kontrollieren, ob die Angaben der Erfinder stimmen, dass sie eine Umsetzung machen.

  17. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: patentphil 09.04.10 - 15:10

    das ganze ist auch extrem schwierig. allerdings wäre für mich das "dran arbeiten" und ausbauen ja auch eine art von umsetzung.

    aber wahrscheinlich müssen wir halt mit solchen firmen leben, es bringt ja auch nichts immer neue regeln zu schaffen, so wird das ganze ja immer undurchsichtiger, und auch mit den neuen regeln wird es wieder schwarze schafe geben.

  18. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: Dr Obvious 09.04.10 - 15:16

    patentphil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ganze ist auch extrem schwierig. allerdings wäre für mich das "dran
    > arbeiten" und ausbauen ja auch eine art von umsetzung.

    Genau das meinte ich ja. Man müsste dann hergehen und das kontrollieren, ob es auch stimmt oder ob die Firma des Erfinders "nur so tut als ob" und Wirklichkeit nur klagt, wo es geht.

    Ist natürlich schon schwierig, aber offensichtlich nötig. Denn so war es wohl nicht gedacht.

  19. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: patentphil 09.04.10 - 15:17

    vielleicht ist das problem ja auch weniger das patentwesen sondern vielmehr die klagementalität in den usa.

  20. Re: Schafft das Patentwesen endlich ab

    Autor: deee schaaaa vüüüü 09.04.10 - 15:37

    Ja und sonst sind auch noch die ganzen Anwälte die man dafür braucht Arbeitslos. Och herie...

    Ich würd echt einfach Patentlaufzeit auf 1 Jahr begrenzen. Damit müssten wir zwar in Kauf nehmen, dass die einzellnen Firmen weniger Fortschritte machen, dafür aber umso mehr Firmen den Fortschritt weiterverarbeiten können.
    Meiner Meinung gar nicht mehr schützen. Totale Ideen Anarchie ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-73%) 15,99€
  3. (-8%) 45,99€
  4. 21,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Bürokratie: Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still
    Bürokratie
    Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still

    Für die Netzbetreiber und den Bitkom sind behördliche Verfahren oder fehlende Standorte schuld an den Funklöchern. Das bewertete der Bundesverkehrsminister gerade erst noch deutlich anders.

  2. LVFS: ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates
    LVFS
    ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates

    Dank dem Linux Vendor Firmware Service (LVFS) können Linux-Nutzer schnell und einfach Firmware-Updates für ihre Geräte einspielen. Google wird das dazugehörige Werkzeug Fwupd künftig für ChromeOS verwenden, vermutlich für Peripheriegeräte.

  3. Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein
    Vergewaltigungsvorwürfe
    Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein

    Erst im Mai hatte Schweden das Verfahren wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange wieder aufgenommen, ein halbes Jahr später lässt die Staatsanwaltschaft das Verfahren fallen.


  1. 15:38

  2. 15:23

  3. 15:06

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:29

  7. 14:03

  8. 12:45