1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Mobile: Continuum kommt…

Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: eddie8 23.02.17 - 08:37

    Erst München, jetzt die Polizei... mit dem Staat bzw öffentlichen Einrichtungen kann mans ja machen, da gibts überall genug Leute ohne Ahnung, dafür mit weit offener Geldbörse (Doppeldeutigkeit beabsichtigt! ;) ) Wenn Privatanwender und Firmen abspringen, muss man ja einen doofen finden... und darüber kann man dann selbst Systeme die sonst keiner mehr will groß verkaufen...

    Nunja, was mich aber am meisten Schockiert: Polizeidaten in die Microsoft-Cloud, ERNSTHAFT??? Während jetzt selbst Privatanwender mit ihren NAS-Systemen die sinnvollen Möglichkeiten der Cloud auf einen nicht öffentlichen Speicher heben, gibt man jetzt hier einfach alle Daten in die Microsoft-Cloud ab???

  2. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: raskani 23.02.17 - 09:23

    eddie8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja, was mich aber am meisten Schockiert: Polizeidaten in die
    > Microsoft-Cloud, ERNSTHAFT??? Während jetzt selbst Privatanwender mit ihren
    > NAS-Systemen die sinnvollen Möglichkeiten der Cloud auf einen nicht
    > öffentlichen Speicher heben, gibt man jetzt hier einfach alle Daten in die
    > Microsoft-Cloud ab???

    kleiner tipp: beschäftige dich erst einmal mit der MS-Cloud in Deutschland. Firmen haben bei MS zudem eh einen anderen Status als normalnutzer von Windows 10.
    sinnlose sprüche bringen keinen erfolg nur die Erkenntnis, das es besser für dich gewesen währe lieber mal die finger still zuhalten oder den kopf einzuschalten bevor man Kommentare hinterlässt.

    bb.

  3. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.17 - 10:27

    ...wäre halt schick wenn der artikelautor sowas recherchieren würde. Es war absehbar das gerade zum thema Datenschutz fragen aufkommen. Wäre also super gewesen wenn der Autor das thema gleich im artikel mit augegriffen und erklärt hätte.
    Ich selbst weiß nun auch nicht was ich davon halten soll das win 10 und ms cloud verwendet wird.

    Ist das os besonders abgesichert das nicht irgendwelche "fehlerberichte" des os mit möglicherweise sensiblen daten an ms gehen? Ist die cloud so abgesichert das ms in keinem fall Zugriff auf unverschlüsselte daten hat? So ein nsl aus den usa wäre schon recht uncool für die polizeicloud, oder?

  4. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: eddie8 23.02.17 - 11:16

    raskani schrieb:

    > kleiner tipp: beschäftige dich erst einmal mit der MS-Cloud in Deutschland.
    > Firmen haben bei MS zudem eh einen anderen Status als normalnutzer von
    > Windows 10.
    > sinnlose sprüche bringen keinen erfolg nur die Erkenntnis, das es besser
    > für dich gewesen währe lieber mal die finger still zuhalten oder den kopf
    > einzuschalten bevor man Kommentare hinterlässt.

    Genau das ist das Problem an so einer Kommentarkultur: Unverschämte Bengel wie du! "Kopf einschalten", was soll denn der Scheiß? So hinterlässt du den Eindruck du bist ein Fanboy, der nichts anderes kann, außer andere anzumeckern, ohne Substanz dahinter. Bravo! Und im unwahrscheinlichen Fall, dass doch Substanz dahinter steckt, bist du ein arroganter Nerd, der groß rumtönt, dass er es besser weiß, aber sein Wissen lieber für sich behält anstatt ordentlich zu diskutieren.

    PS: Ich arbeite in der IT, ich weiß sehr genau wie die MS-Cloud funktioniert, und genau deshalb ist dieser Kommentar berechtigt.

  5. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: wbemtest 24.02.17 - 09:54

    Jup bestätigt! Falls Onecloud gemeint ist. Auch im MS Enterprisesegment ist die Cloud überall integriert und nicht immer leicht rauszuoperieren, je neuer das OS ist. Schau dir mal Win10 an. Also raskani bitte damit beschäftigen ich kenne keine Leute aus IT OS Fachbereich, die nicht die Zwangsvercloudung bemängeln.
    Bitte GPO Vorlage nennen womit man OneCloud mit einem Klick entfernen kann (ALLES, für jede Software). Die gibt es nicht und MS baut daran von Update zu Update.

    Da du das ja alles bestimmt nicht glauben kannst hab ich noch was anderes für Dich. Finde dochmal raus, ob dein Enterprise Virenscanner nicht eventuell Office Dokumente (und zwar alle, auch die, die nicht verdächtigt sind) in eine Cloud hochlädt um die zu Scannen. Bin ja mal gespannt, ob die Antwort nein lautet und welcher Virenscanner das ist oder ob der auch entsprechend konfiguriert ist und KEINE Probleme macht.

  6. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: raskani 10.05.17 - 17:39

    eddie8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > raskani schrieb:
    >
    > > kleiner tipp: beschäftige dich erst einmal mit der MS-Cloud in
    > Deutschland.
    > > Firmen haben bei MS zudem eh einen anderen Status als normalnutzer von
    > > Windows 10.
    > > sinnlose sprüche bringen keinen erfolg nur die Erkenntnis, das es besser
    > > für dich gewesen währe lieber mal die finger still zuhalten oder den
    > kopf
    > > einzuschalten bevor man Kommentare hinterlässt.
    >
    > Genau das ist das Problem an so einer Kommentarkultur: Unverschämte Bengel
    > wie du! "Kopf einschalten", was soll denn der Scheiß? So hinterlässt du den
    > Eindruck du bist ein Fanboy, der nichts anderes kann, außer andere
    > anzumeckern, ohne Substanz dahinter. Bravo! Und im unwahrscheinlichen Fall,
    > dass doch Substanz dahinter steckt, bist du ein arroganter Nerd, der groß
    > rumtönt, dass er es besser weiß, aber sein Wissen lieber für sich behält
    > anstatt ordentlich zu diskutieren.

    wer "MS-Cloud in Deutschland" mal googelt, wird schnell zu der Erkenntnis kommen, das ein Ableger der -T- die MS-Server für Deutschland verwaltet und MS selber nur eingeschränkt und andere "Unternehmungen" gar keinen zugriff bekommen.

    >
    > PS: Ich arbeite in der IT, ich weiß sehr genau wie die MS-Cloud
    > funktioniert, und genau deshalb ist dieser Kommentar berechtigt.

    Scheinbar doch nicht!
    Ich arbeite auch in der IT und das schon seit gut 25 Jahren. Allerdings entwickeln wir zu meist nur für den Businessbereich (kleiner Tipp: SaaS).
    Und dann für Dich extra auch noch das: https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/telekom-wird-daten-treuhaender-fuer-microsoft-cloud-in-deutschland-349264

    So nun kannst Du wieder meckern!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. DAVASO GmbH, Leipzig
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme