Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Mobile: Continuum kommt…

Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: eddie8 23.02.17 - 08:37

    Erst München, jetzt die Polizei... mit dem Staat bzw öffentlichen Einrichtungen kann mans ja machen, da gibts überall genug Leute ohne Ahnung, dafür mit weit offener Geldbörse (Doppeldeutigkeit beabsichtigt! ;) ) Wenn Privatanwender und Firmen abspringen, muss man ja einen doofen finden... und darüber kann man dann selbst Systeme die sonst keiner mehr will groß verkaufen...

    Nunja, was mich aber am meisten Schockiert: Polizeidaten in die Microsoft-Cloud, ERNSTHAFT??? Während jetzt selbst Privatanwender mit ihren NAS-Systemen die sinnvollen Möglichkeiten der Cloud auf einen nicht öffentlichen Speicher heben, gibt man jetzt hier einfach alle Daten in die Microsoft-Cloud ab???

  2. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: raskani 23.02.17 - 09:23

    eddie8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja, was mich aber am meisten Schockiert: Polizeidaten in die
    > Microsoft-Cloud, ERNSTHAFT??? Während jetzt selbst Privatanwender mit ihren
    > NAS-Systemen die sinnvollen Möglichkeiten der Cloud auf einen nicht
    > öffentlichen Speicher heben, gibt man jetzt hier einfach alle Daten in die
    > Microsoft-Cloud ab???

    kleiner tipp: beschäftige dich erst einmal mit der MS-Cloud in Deutschland. Firmen haben bei MS zudem eh einen anderen Status als normalnutzer von Windows 10.
    sinnlose sprüche bringen keinen erfolg nur die Erkenntnis, das es besser für dich gewesen währe lieber mal die finger still zuhalten oder den kopf einzuschalten bevor man Kommentare hinterlässt.

    bb.

  3. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.02.17 - 10:27

    ...wäre halt schick wenn der artikelautor sowas recherchieren würde. Es war absehbar das gerade zum thema Datenschutz fragen aufkommen. Wäre also super gewesen wenn der Autor das thema gleich im artikel mit augegriffen und erklärt hätte.
    Ich selbst weiß nun auch nicht was ich davon halten soll das win 10 und ms cloud verwendet wird.

    Ist das os besonders abgesichert das nicht irgendwelche "fehlerberichte" des os mit möglicherweise sensiblen daten an ms gehen? Ist die cloud so abgesichert das ms in keinem fall Zugriff auf unverschlüsselte daten hat? So ein nsl aus den usa wäre schon recht uncool für die polizeicloud, oder?

  4. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: eddie8 23.02.17 - 11:16

    raskani schrieb:

    > kleiner tipp: beschäftige dich erst einmal mit der MS-Cloud in Deutschland.
    > Firmen haben bei MS zudem eh einen anderen Status als normalnutzer von
    > Windows 10.
    > sinnlose sprüche bringen keinen erfolg nur die Erkenntnis, das es besser
    > für dich gewesen währe lieber mal die finger still zuhalten oder den kopf
    > einzuschalten bevor man Kommentare hinterlässt.

    Genau das ist das Problem an so einer Kommentarkultur: Unverschämte Bengel wie du! "Kopf einschalten", was soll denn der Scheiß? So hinterlässt du den Eindruck du bist ein Fanboy, der nichts anderes kann, außer andere anzumeckern, ohne Substanz dahinter. Bravo! Und im unwahrscheinlichen Fall, dass doch Substanz dahinter steckt, bist du ein arroganter Nerd, der groß rumtönt, dass er es besser weiß, aber sein Wissen lieber für sich behält anstatt ordentlich zu diskutieren.

    PS: Ich arbeite in der IT, ich weiß sehr genau wie die MS-Cloud funktioniert, und genau deshalb ist dieser Kommentar berechtigt.

  5. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: wbemtest 24.02.17 - 09:54

    Jup bestätigt! Falls Onecloud gemeint ist. Auch im MS Enterprisesegment ist die Cloud überall integriert und nicht immer leicht rauszuoperieren, je neuer das OS ist. Schau dir mal Win10 an. Also raskani bitte damit beschäftigen ich kenne keine Leute aus IT OS Fachbereich, die nicht die Zwangsvercloudung bemängeln.
    Bitte GPO Vorlage nennen womit man OneCloud mit einem Klick entfernen kann (ALLES, für jede Software). Die gibt es nicht und MS baut daran von Update zu Update.

    Da du das ja alles bestimmt nicht glauben kannst hab ich noch was anderes für Dich. Finde dochmal raus, ob dein Enterprise Virenscanner nicht eventuell Office Dokumente (und zwar alle, auch die, die nicht verdächtigt sind) in eine Cloud hochlädt um die zu Scannen. Bin ja mal gespannt, ob die Antwort nein lautet und welcher Virenscanner das ist oder ob der auch entsprechend konfiguriert ist und KEINE Probleme macht.

  6. Re: Ausgerechnet Polizeidaten in die Cloud?

    Autor: raskani 10.05.17 - 17:39

    eddie8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > raskani schrieb:
    >
    > > kleiner tipp: beschäftige dich erst einmal mit der MS-Cloud in
    > Deutschland.
    > > Firmen haben bei MS zudem eh einen anderen Status als normalnutzer von
    > > Windows 10.
    > > sinnlose sprüche bringen keinen erfolg nur die Erkenntnis, das es besser
    > > für dich gewesen währe lieber mal die finger still zuhalten oder den
    > kopf
    > > einzuschalten bevor man Kommentare hinterlässt.
    >
    > Genau das ist das Problem an so einer Kommentarkultur: Unverschämte Bengel
    > wie du! "Kopf einschalten", was soll denn der Scheiß? So hinterlässt du den
    > Eindruck du bist ein Fanboy, der nichts anderes kann, außer andere
    > anzumeckern, ohne Substanz dahinter. Bravo! Und im unwahrscheinlichen Fall,
    > dass doch Substanz dahinter steckt, bist du ein arroganter Nerd, der groß
    > rumtönt, dass er es besser weiß, aber sein Wissen lieber für sich behält
    > anstatt ordentlich zu diskutieren.

    wer "MS-Cloud in Deutschland" mal googelt, wird schnell zu der Erkenntnis kommen, das ein Ableger der -T- die MS-Server für Deutschland verwaltet und MS selber nur eingeschränkt und andere "Unternehmungen" gar keinen zugriff bekommen.

    >
    > PS: Ich arbeite in der IT, ich weiß sehr genau wie die MS-Cloud
    > funktioniert, und genau deshalb ist dieser Kommentar berechtigt.

    Scheinbar doch nicht!
    Ich arbeite auch in der IT und das schon seit gut 25 Jahren. Allerdings entwickeln wir zu meist nur für den Businessbereich (kleiner Tipp: SaaS).
    Und dann für Dich extra auch noch das: https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/telekom-wird-daten-treuhaender-fuer-microsoft-cloud-in-deutschland-349264

    So nun kannst Du wieder meckern!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg
  4. BASF SE, Ludwigshafen am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34