Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Lizenzen: Microsoft will…

Apple als Vorbild

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple als Vorbild

    Autor: rafterman 23.01.13 - 12:44

    Man sieht bei Apple die Vorteile wenn Hardware und Software aus einem Haus kommen.
    Microsoft hat diese Vorteile nun auch erkannt und setzt diese um bei ihrem Tablets.

    Ich könnte mir vorstellen das mit Dell und Microsoft die Weichen in die gleiche Richtung zeigen wie bei den Tablets.

  2. Re: Apple als Vorbild

    Autor: rabatz 23.01.13 - 13:07

    In Sachen Sympathie sollte man sich allerdings an Apple keine Beispiel nehmen. Da sind sie nämlich bei vielen unten durch.

  3. Re: Apple als Vorbild

    Autor: birdy 23.01.13 - 13:19

    Bei Apple wird SW und HW zusammen entwickelt. Und daraus kann man Vorteile ziehen.

    Mit einer Minderheitsbeteiligung bei Dell ist das aber deutlich deutlich schwerer.

  4. Ich liebe Apple

    Autor: monkman2112 23.01.13 - 13:24

    Bislang das beste System was ich hatte. Nach Win98, 2k, XP(sp2,3),Ubuntu9.10(top), 7(recht ok) und 8(Kotz).
    Alles läuft, läuft gar super. Endlich ein "perfektes" Update-System(Timemachine). Davor mühsam mit rsync etc. rumgewurschtelt....

    Mein jetziger iMac wird ersetzt durch einen Mac. Soviel ist sicher.

  5. Re: Apple als Vorbild

    Autor: der_Volker 23.01.13 - 14:07

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Sachen Sympathie sollte man sich allerdings an Apple keine Beispiel
    > nehmen. Da sind sie nämlich bei vielen unten durch.

    Ja, aber meine Nixdorf Quattro ist doch schon ziemlich alt, auch wenn ich den Nixdorf 1968 echt sympathisch fand als ich mit 8 Jahren durch die Firma geführt wurde.

  6. Re: Ich liebe Apple

    Autor: rabatz 23.01.13 - 14:23

    Naja zum Emails schreiben ist ein Mac schon recht nett, solange man nicht die unergonimischen Eingabegeräte von Apple verwendet. Wer mehr will, sollte sich allerdings ein ordentliches Gerät oder zumindest ein ordentliches OS besorgen.

    Im Übrigen: was hat Time-Machine mit Updates zu tun?

  7. Re: Apple als Vorbild

    Autor: Stereo 23.01.13 - 14:38

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Sachen Sympathie sollte man sich allerdings an Apple keine Beispiel
    > nehmen. Da sind sie nämlich bei vielen unten durch.


    Ach, bei wen denn?

  8. Re: Apple als Vorbild

    Autor: IT.Gnom 23.01.13 - 14:47

    Und bei vielen nicht.

  9. Re: Apple als Vorbild

    Autor: redmord 23.01.13 - 14:48

    Apple entwickelt mehr Gehäuse als Hardware. ;-)

  10. Re: Ich liebe Apple

    Autor: Brot 23.01.13 - 14:55

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja zum Emails schreiben ist ein Mac schon recht nett, solange man nicht
    > die unergonimischen Eingabegeräte von Apple verwendet. Wer mehr will,
    > sollte sich allerdings ein ordentliches Gerät oder zumindest ein
    > ordentliches OS besorgen.

    Ich bin Softwareentwickler und arbeite seit 4 Jahren ausschließlich unter OS X. Je Probleme dabei gehabt? Nö.. Aber bessere Laune.

  11. Re: Ich liebe Apple

    Autor: elcaleuche 23.01.13 - 18:16

    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück
  3. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam
  4. über Nash direct GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Umwelt: China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    Umwelt
    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

    Ein Kamin gegen Xi'ans Schornsteine: In der alten Kaiserstadt Xi'an haben Forscher einen 100 Meter hohen Kamin errichtet, der saubere Luft emittiert. Gerade im Winter ist das auch nötig.

  2. Marktforschung: Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
    Marktforschung
    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

    Positionsdaten, Kontakte oder Kalendereinträge: 55 Prozent aller Android-Apps auf Google Play greifen auf personenbezogene Daten zu und kollidieren daher mit den kommenden EU-Datenschutzrichtlinien. Bereits im Februar will Google das unnötige Datensammeln von Software einschränken.

  3. Sonic Forces: Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt
    Sonic Forces
    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

    Fast drei Monate hat die jüngste Version von Denuvo bei Sonic Forces gehalten. Jetzt soll eine geknackte Version des Actionspiels im Netz aufgetaucht sein. Unklar ist, ob nun auch die Kopierschutzsysteme von Assassin's Creed Origins und Star Wars Battlefront 2 ausgehebelt werden können.


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21