1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Server 8: Microsoft…

Solaris 10?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solaris 10?

    Autor: antidose 15.09.11 - 11:32

    Irgendwie kommen mir die vorgestellten Features recht bekannt vor.

    Viele dieser als "neu" beschriebenen Features sind nur in der Windowswelt neu.

    Solaris 10 hat viele dieser beschriebenen Features schon recht lange, mal ein paar Schlagwörter: ZFS, Zonen, Crossbow.

    Microsoft sollte sich etwas an Solaris orientieren um Filesystem Management so hinzukriegen wie in ZFS. Das wäre echte Innovation.

    Oder Zonen, es wäre echt mal praktisch wenn man eine laufende Windows Umgebung schnell mal als virtuelle Maschine erstellen könnte um ein paar Tests zu machen oder um sich aufwendige Neuinstallationen zu sparen.

    Ich denke Microsoft ist mit Windows 7 und jetzt mit Windows 8 auf einem sehr guten weg vieles besser zu machen. Doch um in traditionelle Unix Einsatzgebiete einzudringen fehlt einfach der Komfort, Windows ist da etwas zu umständlich.

    Mal ein Video was ZFS alles kann, ich empfehle das Video ab 2:14 da es am anfange etwas viele SUN Propaganda enthält.
    http://www.youtube.com/watch?v=1zw8V8g5eT0

    Wer sagt er müsse sich dafür Solaris 10 kaufen liegt falsch. ZFS wurde von Sun der Community "geschenkt" in einer nicht GPL kompatiblen Lizenz was aber FreeBSD nichts macht. ;)

  2. Re: Solaris 10?

    Autor: zilti 15.09.11 - 16:41

    Was läuft überhaupt mit Solaris? Was ja schon mal schade ist, ist der Tod von OpenSolaris. Aber auch sonst hört man nix mehr davon. Lässt Oracle das jetzt still und leise sterben?

  3. Re: Solaris 10?

    Autor: antidose 15.09.11 - 17:03

    Oracle ist gerade dabei Solaris 11 fertig zu stellen.
    Solaris 11 Express ist bereits als download erhältlich.
    Solaris 11 wird wohl etwas auf die Oracle Produkte Optimiert sein.

    OpenSolaris lebt ja in OpenIndiana weiter, des weiteren hat Oracle angedeutet nach dem Release von Solaris 11 den Code wieder der Community zu Verfügung zu stellen. Hab aber leider keine Quelle mehr zu dem Thema ...

    Gruß

  4. Re: Solaris 10?

    Autor: Der Kaiser! 15.09.11 - 20:15

    > OpenSolaris lebt ja in OpenIndiana weiter

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  5. Re: Solaris 10?

    Autor: DeaD_EyE 17.09.11 - 13:51

    Viele wollen von ZFS nichts hören. Keine Ahnung woran es liegt, aber es gibt noch viele Admins, die auf ihr Raid-5 schwören und von nichts anderem hören wollen.

  6. Re: Solaris 10?

    Autor: narf 19.09.11 - 11:51

    >Viele wollen von ZFS nichts hören. Keine Ahnung woran es liegt

    weil ZFS ein 128bit dateisystem ist, was in aktuellen 64 oder sogar 32bit systemen performance und speicherplatz einbussen und 0 vorteile (in workstations) bringt?

    >die auf ihr Raid-5 schwören und von nichts anderem hören wollen.

    was genau hat raid5 mit zfs zu tun?? zfs läuft genauso auf einem hardware raid5 wie auf einem raid10 oder raid50, etc.etc.

    das admins nach wie vor auf raid5 schwören (ich gehör übrigens nicht dazu) hat damit zu tun das es einfach ein sehr effektiver massenspeicher ist wenn write performance eine weniger grosse rolle spielt. net mehr und net weniger...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.11 12:03 durch narf.

  7. Re: Solaris 10?

    Autor: antidose 22.09.11 - 20:41

    narf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Viele wollen von ZFS nichts hören. Keine Ahnung woran es liegt
    >
    > weil ZFS ein 128bit dateisystem ist, was in aktuellen 64 oder sogar 32bit
    > systemen performance und speicherplatz einbussen und 0 vorteile (in
    > workstations) bringt?

    Da muss ich dir leider widersprechen, zfs ist ein 128 bit Filesystem, das ist richtige, aber die 128 bit geben nur an wie viel Speicherplatz das Volumenmanagement von zfs verwalten kann. Das hat nichts mit der Registerbreite der CPU zu tun.

    In dem Punkt das es in Workstations keinen Spaß macht kann ich dir nur teilweise recht geben. Denn die Standartkonfiguration ist ja nicht für jeden Einsatzzweck geeignet. Durch kleine Konfigurationen macht zfs auf Workstations durchaus Spaß.

    > >die auf ihr Raid-5 schwören und von nichts anderem hören wollen.
    >
    > was genau hat raid5 mit zfs zu tun?? zfs läuft genauso auf einem hardware
    > raid5 wie auf einem raid10 oder raid50, etc.etc.
    >
    > das admins nach wie vor auf raid5 schwören (ich gehör übrigens nicht dazu)
    > hat damit zu tun das es einfach ein sehr effektiver massenspeicher ist wenn
    > write performance eine weniger grosse rolle spielt. net mehr und net
    > weniger...

    Ich denke auf was DeaD_EyE hinaus wollte ist das das Volumen Management von zfs einen Hardwareraid ersetzen kann. Im speziellen bei raid5 hab ich mit dem zfs raid5 kein writehole beim ausfallen einer platte.

    Um die frage von DeaD_EyE selbst zu beantworten, bei uns haben wir alle neuen Storagesysteme mit zfs am laufen, bessere Performanz und Höhere Skalierbarkeit und einfacher zu warten. Ich kann den umstieg nur empfehlen aber ich denke man muss seine eigenen Erfahrungen machen. Es ist ein Filesystem was ich für nahezu jeden Einsatzzweck anpassen kann, man sollte einfach mal spielen.

    Wenn man zfs wirklich mal ausprobieren will sollte man sich FreeBSD oder Openindiana runter laden. Oder auch ein Solaris von Oracle.

    Gruß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RAPS GmbH & CO. KG, Kulmbach
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, Hamburg-Barmbek
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 30,00€
  2. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  3. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  4. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47