1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wintek: Vergiftete chinesische…

"ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Festplattencrashtester 22.02.11 - 13:40

    So Stichproben bringen in China absolut nichts und das kann ich auch aus persönlicher Erfahrung belegen.

    Solche Überprüfungen finden leider praktisch nie unangekündigt statt und dann bringen sich die Fabriken kurzzeitig auf Hochglanz und Arbeiter werden unter Druck gesetzt bloß nichts falsches zu sagen.

    Ähnlich sah es in einer Universität aus, wo ich in China ein Jahr studiert hatte. Die wurde auch drei Tage von staatlichen Kontrolleuren besucht und ungelogen war in der Zeit folgendes los:

    - Es gab in den Tagen ausnahmsweise mal in der Mensa essen, was genießbar war (sonst der Uni wohl zu teuer).

    - Es gab in jedem Klassenzimmer einen Mülleimer (waren danach schnell wieder weg, wohl nur geliehen?).

    - Die Studenten übten vorher mit den Lehrern Antworten auf Fragen die von den Kontrolleuren gestellt werden könnten.

    - In einem sechsstöckigen Gebäude konnte man in der Zeit den Fahrstuhl benutzen (sonst immer abgestellt)


    Dies nur einige Beispiele, wenn ich etwas nachdenke, kommen mir sicher noch mehr Erinnerungen, doch Fakt ist, dass das in China wohl normal ist und den Kontrolleuren sicher auch nicht unbekannt ist. In Fabriken wird es sich nicht anders sein, wie an meiner Uni der Fahrstuhl werden dann die Belüftungssysteme mal über die paar Tage angeworfen, danach aber um Kosten zu sparen wieder abgestellt.

    Schuld sind natürlich wir alle, da Geiz eben noch immer geil ist...

  2. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Vollstrecker 22.02.11 - 13:44

    Festplattencrashtester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schuld sind natürlich wir alle, da Geiz eben noch immer geil ist...

    Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Auch in China regelt die Nachfrage das Angebot und solange die Menschen dort glücklich sind für 2€ im Monat und einer Schüssel Reis zu arbeiten, ändert sich nichts an deren Situation.

  3. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.11 - 13:51

    > solange die Menschen dort glücklich sind für 2€ im Monat und einer Schüssel Reis zu arbeiten,

    wie kommst du drauf dass die menschen damit glücklich sind? nur weil sie keine wahl haben und sonst verhungern würden sind sie jetzt automatisch mit 2€ im monat glücklich?

    dein weltbild könnte ein paar updates vertragen...

  4. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Festplattencrashtester 22.02.11 - 14:04

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Auch in China regelt die Nachfrage das
    > Angebot und solange die Menschen dort glücklich sind für 2€ im Monat und
    > einer Schüssel Reis zu arbeiten, ändert sich nichts an deren Situation.


    Oh doch, auch Du trägst Deinen Teil Verantwortung.

    1. Sind die Menschen dort alles andere als "glücklich für 2€ im Monat" zu arbeiten.

    2. Können die sich dort wegen anderer politischer und sozialer Rahmenbedingungen nicht wie Arbeiter hier organisieren und wehren.

    Gerade diese Voraussetzungen unter Punkt 2. sind es ja die westliche Firmen wie Apple veranlassen dort produzieren zu lassen und damit werden die Menschen dort eher ausgebeutet als gefördert.

    Schuld daran sind am Ende wir, die wir immer im Internet nach dem billigsten Preis suchen und solange sich das für die Firmen rechnet, wird sich bei den Arbeitern nichts bessern.

  5. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Vollstrecker 22.02.11 - 14:44

    Klar sind die, die 2€ und Reis bekommen glücklicher als die, die garnichts bekommen. Glück ist halt eine definitions Sache.
    Wenn die "reichen Länder" jetzt aber China Produkte boykotieren, heißt das noch lange nicht das die Situation der Arbeiter sich dadurch verbessert, das Gegenteil wird wahrscheinlich der Fall sein. Das Problem ist die Chinesische Regierung und einfach die Unorganisiertheit der Bevölkerung.

  6. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Schaf 22.02.11 - 15:04

    falsch. die chinesische regierung ist sicherlich nicht alleine schuld. genau die gleiche schuld trifft auch die so genannten reichen länder, nämlich unsere "schlauen köpfe" die in china ihre produkte fertigen lassen ohne rücksicht auf verluste. habt ihr gewusst, dass sogar schon chinesische arbeiter selbstmord begingen aufgrund dieser modernen sklaverei? vollstrecker bist du glücklich mit zwei euro und einer schüssel reis? dann geh doch du sieben tage die woche arbeiten und spül dein wertvolles leben im klo herunter. du kannst es drehen und wenden wie du willst, aber schlussendlich sind alle schuld - hersteller, regierung, kunden...

  7. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Festplattencrashtester 22.02.11 - 15:11

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar sind die, die 2€ und Reis bekommen glücklicher als die, die garnichts
    > bekommen. Glück ist halt eine definitions Sache.
    > Wenn die "reichen Länder" jetzt aber China Produkte boykotieren, heißt das
    > noch lange nicht das die Situation der Arbeiter sich dadurch verbessert,
    > das Gegenteil wird wahrscheinlich der Fall sein. Das Problem ist die
    > Chinesische Regierung und einfach die Unorganisiertheit der Bevölkerung.


    1. Es geht ja nicht darum jetzt chinesische Produkte zu boykottieren, die Arbeiter sollten aber fair bezahlt werden und nicht ausgebeutet.

    2. Das Hauptproblem liegt nicht in China sondern in der Habgier der westlichen Welt. Erst gehen die westlichen Firmen nach China und andere Länder um am Lohn zu sparen und dann zahlt man dort auch nur Minilöhne für Menschen die 60 Stunden in der Woche und mehr schuften, was sind denn das für moralische Standards?
    Natürlich könnte man in China gesetzlich höhere Löhne vorschreiben, doch würde das Problem dann nur verlagert und die Firmen in andere Länder ausweichen. Es muss den Menschen hier bewusst werden, was das für Auswirkungen hat, wenn man hier nach dem Preis geht denn es ist doch logisch, das was wir dabei nicht bereit sind zu zahlen fehlt am Ende anderen.


    Edit: Ich empfehle mal folgende Doku,

    http://www.youtube.com/watch?v=Z3ccGsgT75M



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.11 15:14 durch Festplattencrashtester.

  8. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Schaf 22.02.11 - 15:23

    die gier steckt in uns allen. wir sind alle schuldig. wir brauchen hilfe...

  9. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Neko-chan 22.02.11 - 15:41

    Hier auch nochmal... recherchiert mal was die wirklich bekommen und wie die Preise dort für alles sind.
    Motzen dass die nur 2 Euro im Monat bekommen (was wohl kaum stimmen kann, schon alleine weil das nicht deren Währung ist) aber eigentlich keine Ahnung haben.

  10. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Schaf 22.02.11 - 16:02

    festplattencrashtester: danke für den link. die doku - the story of stuff - und die doku - hauptsache billig - fand ich interessant. das fazit sieht jedoch vor, dass die menschen sich selbst ändern. das glaube ich nicht. mich hat jesus christus neu gemacht, er ist der weg, die wahrheit und das leben. ohne eine beziehung mit unserem schöpfer können wir das problem nicht lösen. unser lebendiger gott kann unsere herzen verändern und uns neu machen. wenn wir die verbindung zum himmel kappen, sind wir verloren. ich weiss wovon ich rede, ich lebe nur aus gnade und weiss, dass ich ohne gottes hilfe tot wäre. heute gehe ich mit menschen und gütern anders um und ich kann sogar für meine feinde beten - halleluja!

    es gibt hoffnung, ich weiss es.

  11. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.11 - 16:32

    sry, aber das klingt nach gehirnwäsche pur, so wie bei den taliban auch...

  12. Re: "ein weiteres Auditing der Fabrik sei für 2011 angesetzt"

    Autor: TobiasMüller 22.02.11 - 19:37

    Kurze Frage - welche Uni war das? Weil z.B. an der Nanjing Daxue und an der Zhonguo Zhengfa Daxue (beides Unis, an denen ich studiert habe) gab es diese Probleme so nicht. Die Räume sahen zwar nicht immer toll aus, aber im großen und ganzen waren die Gebäude OK. Dafür waren insbesondere die Studentenwohnheime in Nanjing echt ein wenig verbesserungswürdig...

    Was anderes: in der Nähe der Uni gab es DVD-Läden, wo man kopierte Filme kaufen konnte. An einem Tag waren alle zu, weil es eine Kontrolle gab und natürlich nur die geöffneten Läden kontrolliert wurden. Ein paar Tage später sah ich dann einen Polizisten, der sich ein paar DVDs aussuchte und als er bezahlten wollte, winkte der Besitzer nur ab :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Volkswagen Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, Wolfsburg
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. Zühlke Engineering GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Star Wars Battlefront 2 (2017) für 10,49€, BioShock - The...
  2. (u. a. Heldenfilme in 4K: Venom, Spider-Man: Far From Home, Jumanji: The Next Level, Bloodshot...
  3. 59€ (Bestpreis)
  4. 1.099€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme