1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN: Kabel Deutschland kassiert…

Danke Vodaphone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Vodaphone

    Autor: Ketchupflasche 09.04.14 - 14:34

    ...dass wir das britische Empire über unsere Gebühren weiterfinanzieren können. Hat wohl mit den Finanzen statt Industrie doch nicht so geklappt?

  2. Re: Danke Vodaphone

    Autor: dabbes 09.04.14 - 14:59

    Als wäre KD vorher ein Wohltäter gewesen ;-)

  3. Re: Danke Vodaphone

    Autor: abcdewi 09.04.14 - 15:07

    Vorher haben die auch lustige Dinge gemacht, z.B. einem einen WLAN-Router geben und WLAN dann nur gegen Aufpreis aktivieren.

  4. Re: Danke Vodaphone

    Autor: Dino13 09.04.14 - 15:13

    Ach was erinnere ich mich gerne Alice DSL wo WLAN auf ein Gerät beschränkt wurde.

  5. Re: Danke Vodaphone

    Autor: Anonymouse 09.04.14 - 15:15

    Das machen die noch immer so.
    2¤ im Monat. Völlig bekloppt.

    Daher einfach alten WLAN-Router ran und fertig.

  6. Re: Dank Vodaphone

    Autor: Kasabian 09.04.14 - 18:53

    ist die Scheisse endlich perfekt. Auch ein Grund warum man wechseln sollte, was aber durch diese Vollvertretungstrottel immer schwieriger und sinnloses werden wird.

    Wer hat die gewählt? Glückwunsch ;D

  7. Re: Dank Vodaphone

    Autor: ip_toux 09.04.14 - 20:56

    Und darüber aufregen, macht natürlich nur der Nichtwähler, der zu Faul war und lieber auf der Couch lag oder vor dem Rechner saß!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

  1. Xiaomi Mi Qicycle: Elektroklapprad soll 380 Euro kosten
    Xiaomi Mi Qicycle
    Elektroklapprad soll 380 Euro kosten

    Xiaomi hat das neue Elektrofahrrad Mi Qicycle vorgestellt, das sich für den Transport zusammenfalten lässt. Das Modell ist mit 20-Zoll-Reifen ausgerüstet.

  2. Apple: iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu
    Apple
    iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu

    Apples iPhone 11 Pro greift auf das ortsgebundene Tracking auch dann zu, wenn dies in den Optionen deaktiviert ist. Das liegt an Regularien zur Ultra-Wideband-Technik, die in dem Smartphone verbaut ist. Künftig soll iOS einen funktionierenden Tracking-Abschalter erhalten.

  3. Gigafactory: Tesla gründet AG für Brandenburger Werk
    Gigafactory
    Tesla gründet AG für Brandenburger Werk

    Tesla hat für seine Fabrik in Deutschland eine eigene Aktiengesellschaft gegründet, die den Produktionsstandort im Namen trägt. Die Tesla Manufacturing Brandenburg SE gehört Teslas niederländischer Firma Tesla International B.V.


  1. 07:31

  2. 07:20

  3. 07:12

  4. 01:12

  5. 21:30

  6. 16:40

  7. 16:12

  8. 15:50