1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Work-Life-Balance: Viertagewoche…

4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: CraWler 04.11.19 - 14:50

    So könnten wir alle von der steigenden Produktivität durch mehr Freizeit profitieren. Wer mehr Erholung und Spass im leben hat ist zudem produktiver und kreativer. Ökologischer wäre es auch da dann nicht mehr so viel Berufsverkehr auf den Strassen unterwegs wäre.

    ----------------------------
    Piratenpartei Wähler

  2. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: _moTHO 04.11.19 - 15:26

    Aber bitte nur bei vollem Lohnausgleich, ansonsten Murks.

  3. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: theonlyone 04.11.19 - 15:31

    Jede Woche 4 Tage ist im Prinzip auch blödsinnig.

    Aber ab und zu tut das sehr gut.

    Muss ja auch nicht bei jedem immer der Freitag sein.
    Anderen reicht es schon 1 Tag von zu Hause im Home-Office zu arbeiten.

    So oder so, wer sich entkräftet zur Arbeit schleift der ist schlichtweg nicht produktiv und im schlimmsten Fall aktiv kontra produktiv oder macht schwerwiegendere Fehler.

    Wer im Job nur die Zeit absitzt und dann nach Hause geht ist wohl auch nicht sonderlich produktiv, wenn die Arbeit aktiv auch in der Hälfte machbar wäre.
    Manche verbringen ja schon Stunden mit Kaffee trinken, rauchen, Mittagessen "planen" und sonstigen Späßen ; da kann man auch nur 4 Stunden konzentriert Arbeiten und geht dann einfach nach Hause (umso mehr solcher Parasiten man hat, umso schlimmer wird es auch).

  4. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: Hotohori 04.11.19 - 17:01

    Ja, wäre sinnvoll das mal zu überarbeiten, gerade unserer Stressgesellschaft würde das sehr helfen. Vielleicht sollte man eher einen Tageslohn einführen und die tatsächliche Arbeitszeit ist flexibel je nach dem wie viel Arbeit gerade anfällt. Grob sollte sich das gegenseitig eigentlich ausgleichen. Funktioniert aber natürlich nicht in jeder Abteilung.

  5. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: Hallonator 04.11.19 - 18:31

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So könnten wir alle von der steigenden Produktivität durch mehr Freizeit
    > profitieren.
    Nein, eigentlich nur die ITler. In allen anderen Bereichen hat sich die Produktivität in den letzten 10 Jahren nicht wirklich gesteigert.

    https://www.bundesfinanzministerium.de/Monatsberichte/2017/10/Inhalte/Kapitel-3-Analysen/3-1-Produktivitaetsentwicklung-Deutschland.html

  6. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: plutoniumsulfat 04.11.19 - 18:34

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CraWler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So könnten wir alle von der steigenden Produktivität durch mehr Freizeit
    > > profitieren.
    > Nein, eigentlich nur die ITler. In allen anderen Bereichen hat sich die
    > Produktivität in den letzten 10 Jahren nicht wirklich gesteigert.
    >
    > www.bundesfinanzministerium.de

    Nein, alle. Die 4-Tage-Woche existiert ja schlicht noch nicht.

  7. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: Hallonator 04.11.19 - 18:50

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallonator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > CraWler schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > So könnten wir alle von der steigenden Produktivität durch mehr
    > Freizeit
    > > > profitieren.
    > > Nein, eigentlich nur die ITler. In allen anderen Bereichen hat sich die
    > > Produktivität in den letzten 10 Jahren nicht wirklich gesteigert.
    > >
    > > www.bundesfinanzministerium.de
    >
    > Nein, alle. Die 4-Tage-Woche existiert ja schlicht noch nicht.

    Ja gut.

    Auf die naheliegende Idee nach dem Japanischen Beispiel zu rechnen bin ich jetzt gar nicht gekommen. My bad. Allerdings senken die ihre Wochenarbeitsstunden halt auch nur auf unser Niveau.

  8. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: Pinguin 04.11.19 - 19:17

    Politisch? Man darf erinnern, dass die 40-Stunden-Woche nur tarifvertraglich existiert. Politisch bzw. von Seiten des Gesetzgebers passiert also in Deutschland erst einmal nichts.

  9. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: plutoniumsulfat 04.11.19 - 20:32

    Pinguin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Politisch? Man darf erinnern, dass die 40-Stunden-Woche nur
    > tarifvertraglich existiert. Politisch bzw. von Seiten des Gesetzgebers
    > passiert also in Deutschland erst einmal nichts.

    Die 40h-Woche existiert auch gesetzlich.

  10. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: mackes 04.11.19 - 20:44

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So könnten wir alle von der steigenden Produktivität durch mehr Freizeit
    > profitieren. Wer mehr Erholung und Spass im leben hat ist zudem produktiver
    > und kreativer. Ökologischer wäre es auch da dann nicht mehr so viel
    > Berufsverkehr auf den Strassen unterwegs wäre.

    Ich würde ja eher die tägliche Arbeitszeit auf 5 Stunden verkürzen oder gleich ein flexibles Modell einführen. 5 Stunden deshalb, weil das für die meisten Menschen die maximale produktive Zeitspanne ist und die übrige Zeit eh nur abgesessen wird.

  11. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: 1e3ste4 04.11.19 - 23:06

    Pinguin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Politisch? Man darf erinnern, dass die 40-Stunden-Woche nur
    > tarifvertraglich existiert. Politisch bzw. von Seiten des Gesetzgebers
    > passiert also in Deutschland erst einmal nichts.

    Dich darf man erinnern, dass du falsch informiert bist:

    § 3 Arbeitszeitgesetz (ArbZG)

    "Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden."

    Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/__3.html

  12. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: fronnyThe2 04.11.19 - 23:13

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pinguin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Politisch? Man darf erinnern, dass die 40-Stunden-Woche nur
    > > tarifvertraglich existiert. Politisch bzw. von Seiten des Gesetzgebers
    > > passiert also in Deutschland erst einmal nichts.
    >
    > Dich darf man erinnern, dass du falsch informiert bist:
    >
    > § 3 Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
    >
    > "Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht
    > überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn
    > innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im
    > Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden."
    >
    > Quelle: www.gesetze-im-internet.de

    Was sind denn Werktage? Montag bis Samstag!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.19 23:14 durch fronnyThe2.

  13. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: fronnyThe2 04.11.19 - 23:17

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pinguin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Politisch? Man darf erinnern, dass die 40-Stunden-Woche nur
    > > tarifvertraglich existiert. Politisch bzw. von Seiten des Gesetzgebers
    > > passiert also in Deutschland erst einmal nichts.
    >
    > Die 40h-Woche existiert auch gesetzlich.

    Nein. Das Arbeitszeitgesetz erlaubt in der Regel 48 Stunden in der Woche mit bis zu 60 moeglichen falls es einen entsprechenden Ausgleich gibt innerhalb von 6 Monaten der dies durchschnittlich auf 48 Stunden drueckt.

  14. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: fronnyThe2 04.11.19 - 23:20

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So könnten wir alle von der steigenden Produktivität durch mehr Freizeit
    > profitieren. Wer mehr Erholung und Spass im leben hat ist zudem produktiver
    > und kreativer. Ökologischer wäre es auch da dann nicht mehr so viel
    > Berufsverkehr auf den Strassen unterwegs wäre.

    Gerade wir IT-ler (die meisten), koennen die 4 Tage Woche ohne Probleme selbst durchsetzen. Merkt man aufgrund der geringeren Steuer auch kaum finanziell. Den Staat brauchen wir hier nicht. Wenn einem Erholung und Spass im Leben so wichtig sind und dies die eigene finanzielle Situation zulaesst, dann kann man dies gern ohne den Staat machen. Macht aber irgendwie keiner aufgrund von einem gefuehlten Gruppenzwang. Tja Pech. Viele meiner Kollegen arbeiten nur 4 Tage schon seit Jahren. Da brauch ich die Regierung wirklich nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.19 23:28 durch fronnyThe2.

  15. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: quineloe 04.11.19 - 23:47

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CraWler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So könnten wir alle von der steigenden Produktivität durch mehr Freizeit
    > > profitieren.
    > Nein, eigentlich nur die ITler. In allen anderen Bereichen hat sich die
    > Produktivität in den letzten 10 Jahren nicht wirklich gesteigert.
    >
    > www.bundesfinanzministerium.de

    Und in den 15 Jahren davor hat sich die Wirtschaftsleistung stark erhöht, und seit 25 Jahren haben wir stagnierende Reallöhne.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: CraWler 05.11.19 - 00:53

    Tja, gibt auch Arbeiter die nicht zu den privilegierten gehören und da braucht es dann eben eine etwas progressivere Politik um das zu realisieren.

    ----------------------------
    Piratenpartei Wähler

  17. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: blaub4r 05.11.19 - 03:37

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CraWler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So könnten wir alle von der steigenden Produktivität durch mehr Freizeit
    > > profitieren. Wer mehr Erholung und Spass im leben hat ist zudem
    > produktiver
    > > und kreativer. Ökologischer wäre es auch da dann nicht mehr so viel
    > > Berufsverkehr auf den Strassen unterwegs wäre.
    >
    > Ich würde ja eher die tägliche Arbeitszeit auf 5 Stunden verkürzen oder
    > gleich ein flexibles Modell einführen. 5 Stunden deshalb, weil das für die
    > meisten Menschen die maximale produktive Zeitspanne ist und die übrige Zeit
    > eh nur abgesessen wird.

    Es gibt aber Berufe da sind 5 Stunden am Tag einfach nicht machbar.

  18. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: NaTopp 05.11.19 - 06:33

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt aber Berufe da sind 5 Stunden am Tag einfach nicht machbar.

    Warum nicht? Könnte man die "fehlenden" Stunden nicht durch weitere Arbeitskräfte besetzen? Oder wie wäre es mit einer anderen Art der Lohnbemessung als Zeiteinheiten - zumindest in machbaren Jobs - z.B. aufgabenbasiert. Oder jeder arbeitet entsprechend seinem "Produktivpensum". Bei dem einen sind es 5, bei dem anderen meinetwegen 8h. Kommt ja auch immer auf den Job und Mensch drauf an.

    Ich denke die grundsätzlich Kernaussage vieler ist, dass wir vom starren 40h Modell weg müssen, hin zu flexibleren Modellen ohne die Menschen zeitgleich finanziell zu sehr einzuschränken.

  19. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: NaTopp 05.11.19 - 06:36

    fronnyThe2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Merkt man aufgrund der geringeren Steuer auch kaum
    > finanziell.

    Kannst du das ein bisschen genauer erklären? Würde ich meine 40h auf 30h reduzieren und dabei entsprechend weniger Gehalt bekommen, fehlen mir gut 500 Netto im Monat.
    Klar geht das irgendwie, aber ich sehe das auch nicht ein den kompletten Beitrag zu verlieren, wenn ich voraussichtlich in 30h ein ähnliches Arbeitspensum schaffe. Vorstellen könnte ich mir so 10, max 15% weniger.

  20. Re: 4 Tage woche sollte politisch durchgesetzt werden

    Autor: blaub4r 05.11.19 - 06:59

    NaTopp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt aber Berufe da sind 5 Stunden am Tag einfach nicht machbar.
    >
    > Warum nicht? Könnte man die "fehlenden" Stunden nicht durch weitere
    > Arbeitskräfte besetzen? Oder wie wäre es mit einer anderen Art der
    > Lohnbemessung als Zeiteinheiten - zumindest in machbaren Jobs - z.B.
    > aufgabenbasiert. Oder jeder arbeitet entsprechend seinem "Produktivpensum".
    > Bei dem einen sind es 5, bei dem anderen meinetwegen 8h. Kommt ja auch
    > immer auf den Job und Mensch drauf an.
    >
    > Ich denke die grundsätzlich Kernaussage vieler ist, dass wir vom starren
    > 40h Modell weg müssen, hin zu flexibleren Modellen ohne die Menschen
    > zeitgleich finanziell zu sehr einzuschränken.

    Ich habe ein sehr flexibles Modell. Manchmal 11 Stunden am Tag manchmal mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. Mediaopt GmbH, Berlin
  4. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira