1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Workstation: Apple verlegt…

Scheinargumente!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Scheinargumente!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.19 - 12:33

    Ob ich mir jetzt Gehäuse und Bauteile in die USA schicken lasse, oder ob ich mir fertige Rechner liefern lasse, um sie dann weiter zu verschicken... Das spielt ja nun wirklich keine große Rolle.

    Mal davon ganz ab, wird Apple nun bei D. Trump massiv in Ungnade fallen. Nicht mehr "America First" von Amerikas Vorzeigefirma. Sowas aber auch.

  2. Re: Scheinargumente!

    Autor: HansHackmack 29.06.19 - 12:40

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob ich mir jetzt Gehäuse und Bauteile in die USA schicken lasse, oder ob
    > ich mir fertige Rechner liefern lasse, um sie dann weiter zu verschicken...
    > Das spielt ja nun wirklich keine große Rolle.
    >
    > Mal davon ganz ab, wird Apple nun bei D. Trump massiv in Ungnade fallen.
    > Nicht mehr "America First" von Amerikas Vorzeigefirma. Sowas aber auch.

    Nicht? zich Pakete Interkontinental verschicken oder ein einziges am Ende? Ich hoffe doch schwer, dass das einen Unterschied macht.

  3. Re: Scheinargumente!

    Autor: konsolent 29.06.19 - 13:14

    Der „Pro“ wurde mE stets via Texas distribuiert
    Daran dürfte sich vmtl auch künftig kaum etwas ändern imao: Noblesse oblige...

    Trump sollte sich nicht so anstellen: das neue Headquarter könnte als Immobilie ggf auch vermietet werden...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.19 13:15 durch konsolent.

  4. Re: Scheinargumente!

    Autor: Keridalspidialose 29.06.19 - 13:31

    Pakete? Da tuckern eher Schiffsladungen mit Containern in die USA, mit Komponenten die dann zusammengeschraubt werden.

    ___________________________________________________________

  5. Re: Scheinargumente!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.19 - 13:38

    HansHackmack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ob ich mir jetzt Gehäuse und Bauteile in die USA schicken lasse, oder ob
    > > ich mir fertige Rechner liefern lasse, um sie dann weiter zu
    > verschicken...
    > > Das spielt ja nun wirklich keine große Rolle.
    > >
    > > Mal davon ganz ab, wird Apple nun bei D. Trump massiv in Ungnade fallen.
    > > Nicht mehr "America First" von Amerikas Vorzeigefirma. Sowas aber auch.
    >
    > Nicht? zich Pakete Interkontinental verschicken oder ein einziges am Ende?
    > Ich hoffe doch schwer, dass das einen Unterschied macht.
    Ich kann als Privatperson beispielsweise über Banggood, Aliexpress, Gearbest und co Elektrobauteile für 1¤ inkl. Versand kaufen. Da dauert der Versand dann zwar 20 Tage aber wenn man dann ne große Menge verschickt wirds auch für Apple nicht wirklich teuer. Der Versand innerhalb Amerikas vom Lager zum Kunden ist da deutlich teurer.

  6. Re: Scheinargumente!

    Autor: konsolent 29.06.19 - 13:46

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pakete? Da tuckern eher Schiffsladungen mit Containern in die USA, mit
    > Komponenten die dann zusammengeschraubt werden.

    Just in time, solange Panamaxen nicht Plastikmüll in die Pod-Schrauben gerät...

  7. Re: Scheinargumente!

    Autor: konsolent 29.06.19 - 13:52

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HansHackmack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > maverick1977 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ob ich mir jetzt Gehäuse und Bauteile in die USA schicken lasse, oder
    > ob
    > > > ich mir fertige Rechner liefern lasse, um sie dann weiter zu
    > > verschicken...
    > > > Das spielt ja nun wirklich keine große Rolle.
    > > >
    > > > Mal davon ganz ab, wird Apple nun bei D. Trump massiv in Ungnade
    > fallen.
    > > > Nicht mehr "America First" von Amerikas Vorzeigefirma. Sowas aber
    > auch.
    > >
    > > Nicht? zich Pakete Interkontinental verschicken oder ein einziges am
    > Ende?
    > > Ich hoffe doch schwer, dass das einen Unterschied macht.
    > Ich kann als Privatperson beispielsweise über Banggood, Aliexpress,
    > Gearbest und co Elektrobauteile für 1¤ inkl. Versand kaufen. Da dauert der
    > Versand dann zwar 20 Tage aber wenn man dann ne große Menge verschickt
    > wirds auch für Apple nicht wirklich teuer. Der Versand innerhalb Amerikas
    > vom Lager zum Kunden ist da deutlich teurer.

    mal ne Frage - nur so: was machen freight costs eigtl prozentual so aus bei Investitionsvolumina ab 60k USD?
    und gehn die ins Investitionskapital oder setzt man sowas eigtl von der Steuer ab?
    ...

  8. Re: Scheinargumente!

    Autor: ibecf 29.06.19 - 13:59

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob ich mir jetzt Gehäuse und Bauteile in die USA schicken lasse, oder ob
    > ich mir fertige Rechner liefern lasse, um sie dann weiter zu verschicken...
    > Das spielt ja nun wirklich keine große Rolle.
    >
    > Mal davon ganz ab, wird Apple nun bei D. Trump massiv in Ungnade fallen.
    > Nicht mehr "America First" von Amerikas Vorzeigefirma. Sowas aber auch.

    Wie bei jeder börsennotierten Firma, gilt und galt schon immer Vorangig „Aktionäre First“ und „Gewinn First“.

    Naiv wer da was anderes gedacht hat.

  9. Re: Scheinargumente!

    Autor: konsolent 29.06.19 - 14:27

    ibecf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ob ich mir jetzt Gehäuse und Bauteile in die USA schicken lasse, oder ob
    > > ich mir fertige Rechner liefern lasse, um sie dann weiter zu
    > verschicken...
    > > Das spielt ja nun wirklich keine große Rolle.
    > >
    > > Mal davon ganz ab, wird Apple nun bei D. Trump massiv in Ungnade fallen.
    > > Nicht mehr "America First" von Amerikas Vorzeigefirma. Sowas aber auch.
    >
    > Wie bei jeder börsennotierten Firma, gilt und galt schon immer Vorangig
    > „Aktionäre First“ und „Gewinn First“.
    >
    > Naiv wer da was anderes gedacht hat.


    Bereits über die von Ihnen genutzte Bankverbindung stecken auch Sie mittendrin im Schlamassel.
    Denken Sie dran bei Ihren Rentenbescheiden.

  10. Re: Scheinargumente!

    Autor: Faraaday 29.06.19 - 18:04

    Bei Apple geht es wohl weniger um reine Versandkosten, sondern eher um Qualität- und Logistikkosten.
    Wenn erst eine Schiffladung zu spät auffällt das die Teile nicht zusammenpassen geht viel Zeit etc. verloren.

  11. Re: Scheinargumente!

    Autor: Nikkel 29.06.19 - 21:40

    Qualität..... ist das dein Ernst? wohl eher die Lohnstückkosten....

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d)
    MEYPACK Verpackungssystemtechnik GmbH, Nottuln
  2. Mitarbeiter:in zur Unterstützung der Produktionssteuerung
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg, Homeoffice
  3. Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) IT-Koordination
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. Country Manager (m/f/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Bestpreis, UVP 549€)
  2. 104€ (Bestpreis, UVP 204€)
  3. 55 Zoll für 877€ (Tiefstpreis, UVP 1.899€), 65 Zoll für 1.199€ (Tiefstpreis, UVP 2.799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de