Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo: Marissa Mayer bekommt rund…

Scheiß Kapitalismus

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Scheiß Kapitalismus

    Autor: Basisdemokratisch-Freiheitliche-Weltrevolution 21.07.12 - 11:57

    100 Millionen ? WTF ? Niemand ist so gut das er/sie 100 millionen wert ist !

    Zumal dieses Geld ja auch wohl nur durch die Arbeit anderer erwirtschaftet werden kann. Niemand kann mir erzählen das jemand aus eigener Arbeitskraft während des Lebens mehr als 5 millionen verdienen kann. Alles andere ist schlicht und einfach Ausbeutung !

    http://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/6/6e/Piratenbanner250x150.png

  2. Re: Scheiß Kapitalismus

    Autor: Raumzeitkrümmer 21.07.12 - 15:49

    Es wird nach Leistung bezahlt. Wenn die Frau die Arbeit, für die du eine Sekunde brauchst, in einer Millisekunde schafft, dann ist sie das Geld wert ;-)

  3. Re: Scheiß Kapitalismus

    Autor: bstea 21.07.12 - 16:05

    Um eine Vergleichbarkeit herzustellen müsste er sich ja mal aufraffen und arbeiten.
    Jemand der 1000e mit Jobs versorgt, Millionen einnimmt, rechtfertigt in meinen Augen auch ein viel höheres Gehalt.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  4. Re: Scheiß Kapitalismus

    Autor: mav1 21.07.12 - 17:17

    Welche Leistung? Sie hat noch nichts gemacht. Kaum trinkt sie einen Kaffee am ersten Arbeitstag im Yahoo Gebäude, gibt es 100 Mio.

  5. Re: Scheiß Kapitalismus

    Autor: Nogger 21.07.12 - 17:42

    Kriegts sie nicht .... wenn sie es nicht schafft Yahoo wieder auf Fordermann zu bringen kriegt sie keine 100 Millionen ¤ .... Die Leuet werden auch nicht nach ihrer Arbeitsleistung bezahlt sondern nach ihrem Netzwerk das sie mitbringen ..... nett sich Küngelei oder auch Mafia ..... Das ganze hat überdies mit Kapiltalismus herzlich wenig zu tun ;-) ....Hem wie kommst du auf genau 5.000.000¤ ?...

  6. Re: Scheiß Kapitalismus

    Autor: beaver 22.07.12 - 13:13

    Achso, deswegen bekommen auch Manager immer ne millionenschwere Abfindung, selbst wenn sie das Unternehmen (oder mal die ganze Weltwirtschaft) total verschandelt haben.
    Jaja, schon klar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. xplace GmbH, Göttingen
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  4. Consors Finanz, München, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. jetzt bei Alternate
  3. 629€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
    Apple iOS 11 im Test
    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

    Für langjährige iOS-Nutzer ist das Upgrade auf iOS 11 die bisher härteste Entscheidung. Apple zeigt Mut zur Lücke: Apps und Daten gehen reihenweise verloren. Der Upgrade-Pfad bringt aber auch viel Positives, wie das flexible Kontrollzentrum und eine viel bessere iPad-Steuerung.

  2. Bitkom: Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern
    Bitkom
    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

    Laut Bitkom ist der Tiefbau schuld, dass wir noch zwei Jahrzehnte auf FTTH im ganzen Land warten müssen. Doch es gibt Lösungen abseits reiner Rechenbeispiele.

  3. Elektroauto: Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch
    Elektroauto
    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

    Bosch-Antrieb für einen US-Elektro-Truck: Bosch wird die Laster von Nikola mit einem neuartigen Elektromotor ausstatten. Beide Unternehmen zusammen wollen eine Brennstoffzelle für die Fahrzeuge entwickeln.


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11