1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yemeksepeti: Lieferheld kauft…
  6. T…

Ich boykottiere Lieferheld & Co...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich boykottiere Lieferheld & Co...

    Autor: S-Talker 05.05.15 - 16:59

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe, Du gibst dem Lieferanten von Hallo Pizza tüchtig Trinkgeld?!
    > Ich selbst hatte vor Jahren mal das zweifelhafte Vergnügen, für die Bude
    > auszufahren. Mal abgesehen davon, dass man mit der eigenen Karre fahren
    > muss, betrug der Stundenlohn damals 2.5¤ zzgl. Wegpauschale für den
    > kartografisch kürzesten Hinweg zzgl. Trinkgeld. Seit dieser Zeit knausere
    > ich nicht mehr, wenn ich selbst mal bestelle... :-/

    2,5¤ und mit eigenen Fahrzeug? Wer da mit macht, ist selbst schuld.

    Bei uns liefern übrigens alle Hallo Pizza Filialen mit Firmenwagen (kleine weiße Toyotas mit Decals drauf). Sicher, dass du das nicht mit Call a Pizza verwechselst? Dort soll es wirklich schlimm sein und die fahren definitiv mit Privatfahrzeugen.

    Ach ja, und Trinkgeld habe ich meist reichlich gegeben - i.d.R 10 - 20%. Ich gebe allerdings zu, dass sich das reduziert hat, nachdem die Preise innerhalb weniger Monate um teilweise fast 30% gestiegen sind.

    p.s.
    Die Qualität der Zutaten stimmt, aber ich kann mich dem Eindruck nicht erwehren, dass der Teig immer dünner und der Belag immer spärlicher wird. Wenn man das berücksichtigt, hat sich der Preis der gelieferten Pizzen in den letzten 5 Jahren locker verdoppelt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.15 17:00 durch S-Talker.

  2. Re: Ich boykottiere Lieferheld & Co...

    Autor: smarty79 05.05.15 - 18:42

    Also, ich glaube auch kaum, dass jemand, der ordentlich rechnen kann, eine Margherita für 4¤ anbieten kann. Unser Dönermann im Vorort vom schönen Münster tut das aber und sie gehört definitiv zu besseren und schafft es als einzige, die Pizza heiß und ohne stundenlange Irrefahrt zu uns ins Neubaugebiet zu bringen. Die meisten Lieferpizzerien in der Stadt sind nach meinem Empfinden zumindest nicht italienischer Abstammung, was aber keinesfalls gegen die Qualität spricht.

    Aber klar ist auch: Wenn die Zeit da ist, fahre ich die 9km selbst zu Domino's, leider liefern die nicht bis hier. Vielleicht auch besser so:)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels
  2. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. VetterTec GmbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist: Link...
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme