Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youporn und Xvideos: 30 Prozent des…

Youporn und Xvideos: 30 Prozent des Internet-Datentraffics sind Pornovideos

Pornovideoangebote machen 30 Prozent des Datentraffics des gesamten Internets aus. Das hat das Onlinemagazin Extremetech aus Daten von Googles Doubleclick Ad Planner und Angaben von Youporn berechnet.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die grösste Erfindung in der Geschichte der Menschheit... 14

    Testdada | 05.04.12 11:47 04.03.16 12:29

  2. Schönes Bild. Kennt jemand den Film? (Seiten: 1 2 ) 34

    Geil ist Geil! | 05.04.12 12:11 03.02.16 14:02

  3. Meine Schätzung ergibt: 10 % des gesamten Datenverkehrs entfällt auf ernsthafte Anwendungen 4

    clulfdp | 05.04.12 15:13 27.04.14 23:37

  4. Rechnung sehr wahrscheinlich falsch 2

    Denker | 20.03.14 19:15 07.04.14 17:50

  5. Ich wusste dass ich etwas vernachlässig habe 1

    Kasabian | 07.04.14 17:43 07.04.14 17:43

  6. Der Screenshot ist ja goldig ;-) 11

    FaLLoC | 05.04.12 11:50 07.11.13 07:49

  7. 100TB Daten auf youporn. 11

    Turner | 05.04.12 12:41 07.11.13 01:49

  8. content 2

    mushid0 | 24.10.13 17:47 28.10.13 13:24

  9. Nur so wenig? 6

    /mecki78 | 05.04.12 17:32 04.10.13 11:23

  10. Was will man sonst im Internet machen ;) 4

    flasherle | 09.04.12 11:35 10.04.12 16:17

  11. Mir persönlich... 5

    AlSebber | 06.04.12 15:05 10.04.12 12:00

  12. Die Dame auf dem Bild ist schockiert... 3

    AnotherVoice | 06.04.12 07:27 10.04.12 08:08

  13. Wieso Internet-Pornos im Netz kritisiert werden 2

    renegade334 | 08.04.12 19:12 09.04.12 18:27

  14. Ihr enttäuscht mich!

    Anonymer Nutzer | 07.04.12 23:30 Das Thema wurde verschoben.

  15. (Bild: Xvideos/Screenshot: Golem.de) 3

    homilolto | 05.04.12 13:30 07.04.12 20:39

  16. wie, nur 30% ? 7

    FaLLoC | 05.04.12 11:48 07.04.12 00:56

  17. Stellung? 2

    azeu | 06.04.12 15:03 06.04.12 17:12

  18. @ golem: andere Berechnungen nicht widersprüchlich 1

    pholem | 06.04.12 16:19 06.04.12 16:19

  19. " Ein Besucher auf einer Pornowebsite hält sich durchschnittlich 15 bis 20 Minuten auf." 5

    Geil ist Geil! | 05.04.12 12:14 06.04.12 15:07

  20. Irgendwas müssen die "Kiddies" ja schließlich machen ... 1

    !amused | 06.04.12 12:58 06.04.12 12:58

  21. Der Sinn des Lebens könnte....... 3

    cyzz | 05.04.12 12:30 06.04.12 07:00

  22. logisch 4

    Anonymer Nutzer | 05.04.12 16:02 06.04.12 06:56

  23. "Oh my God! I'm on Golem.de!" 1

    D-G | 05.04.12 21:53 05.04.12 21:53

  24. @golem: Ich hatte mich schon so auf die Bildunterschrift gefreut... -kt- 1

    derJimmy | 05.04.12 21:01 05.04.12 21:01

  25. "durchschnittlich 15 bis 20 Minuten " lol wieso wohl (nt) 2

    Husten | 05.04.12 17:06 05.04.12 19:13

  26. Tolle Videos können das ja wohl nicht sein 2

    eiischbinsnur | 05.04.12 18:31 05.04.12 18:41

  27. Why you think the net was born? 2

    matok | 05.04.12 16:42 05.04.12 18:12

  28. Das ist keine Filmschauspielerin 1

    Anonymer Nutzer | 05.04.12 16:06 05.04.12 16:06

  29. 30%??? 1

    MaLic3 | 05.04.12 15:52 05.04.12 15:52

  30. Bild 8

    Shuro | 05.04.12 13:37 05.04.12 15:00

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  4. enercity AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29