Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube: Beleidigende Videos und…

Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

    Autor: Fotobar 06.06.19 - 22:49

    Just sayin...

  2. Re: Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

    Autor: Runaway-Fan 07.06.19 - 06:26

    Relativ...
    Im Konrad-Adenauer-Haus sicher nicht.
    Andere sehen in der Aussage einen Aufruf zu einer Straftat.
    Das ist das Problem mit Beleidigungen und Meinungsmache. Es sind keine absoluten Dinge.
    Fast alles was man sagt, kann von irgendwem auf der Welt als Beleidigung interpretiert werden.
    Also legt Youtube hier jetzt einen moralischen Kompass fest, der für Youtube gilt.
    Youtube betreibt damit im Grunde selbst Meinungsmache, weil sie die freie Entfaltung der Nutzer einschränken und vorgeben, was man darf und was nicht.
    Damit (und mit anderen vergleichbaren Dingen) verlieren wir absolut jedes Recht, uns über Einschränkungen oder Zensur in anderen Kulturen bzw. Staaten (z.B. China) aufzuregen.
    Wir machen es genauso.
    "Niemand ist der Bösewicht in seiner eigenen Geschichte." Deshalb merkt man es selber am wenigsten.

  3. Re: Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

    Autor: SanderK 07.06.19 - 08:01

    Das Problem wie bei vielen. Die eigene Meinung.
    Nur weil jemand eine andere hat, ist sie nun Schlecht?
    Der andere muss ja nicht mal Recht haben.
    Darf man nun seine Aussage löschen?
    Bei den Regeln wäre doch halb YouTube weg oder?

  4. Re: Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

    Autor: lenox 07.06.19 - 08:22

    ich hab das Gefühl ihr vermischt das ein wenig. Meinung ist erlaubt, Hetze aber nicht. Du darfst auch auf den Marienplatz in München stellen und deine Meinung Kund tun, Flyerverteilen, whatever. Aber du darfst dich nicht hinstellen und Brüllen "AUSLÄNDER RAUS!" und versuchen dabei andere zu überzeugen dass Ausländer schlimm sind und raus gehören (nur um mal ein krasses Beispiel zu nennen). Das hat nichts mit mit freie Meinungsäußerung zu tun, das scheinen manche nicht zu wissen.

    Und genau so etwas versucht YouTube zu stoppen, was absolut ok ist. Es ist schon schlimm genug das jeder Trottel Zugang zum Internet hat und seinen "dünnpfiff" verbreiten kann und andere die anfällig dafür sind, diesen dünnpfiff dann aufnehmen, ernst nehmen und verarbeiten, z.B. die vielen Minderjährigen. Und man kann nicht erwarten dass Eltern da ihrer Aufsichtspflicht nachkommen, das funktioniert in der Realität einfach nicht, auch wenn es das sollte.

  5. Re: Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

    Autor: SanderK 07.06.19 - 08:37

    lenox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab das Gefühl ihr vermischt das ein wenig. Meinung ist erlaubt, Hetze
    > aber nicht. Du darfst auch auf den Marienplatz in München stellen und deine
    > Meinung Kund tun, Flyerverteilen, whatever. Aber du darfst dich nicht
    > hinstellen und Brüllen "AUSLÄNDER RAUS!" und versuchen dabei andere zu
    > überzeugen dass Ausländer schlimm sind und raus gehören (nur um mal ein
    > krasses Beispiel zu nennen). Das hat nichts mit mit freie Meinungsäußerung
    > zu tun, das scheinen manche nicht zu wissen.
    >
    > Und genau so etwas versucht YouTube zu stoppen, was absolut ok ist. Es ist
    > schon schlimm genug das jeder Trottel Zugang zum Internet hat und seinen
    > "dünnpfiff" verbreiten kann und andere die anfällig dafür sind, diesen
    > dünnpfiff dann aufnehmen, ernst nehmen und verarbeiten, z.B. die vielen
    > Minderjährigen. Und man kann nicht erwarten dass Eltern da ihrer
    > Aufsichtspflicht nachkommen, das funktioniert in der Realität einfach
    > nicht, auch wenn es das sollte.

    100% Geht nicht da hast Du schon Recht. Also im Bezug auf Eltern und Kinder. Aber, finde ich, ist es auch nicht die Aufgabe der Eltern wie ein Helikopter darüber zu Schweben. Wo ich versagen Unterstelle, ist das Erziehen des Kindes. Es soll ja Selber Erfahrungen sammeln. Aber auch alles mit gesunder Skepsis betrachten und seine eigenen Schlüsse ziehen.
    Habe zwei Kinder und es hat nur zu 50% geklappt bis jetzt. Meine Kinder können sich mit mir aber über alles Unterhalten, auch die letzten Trends im Internet.
    Etwas, was ich meinen Kindern auch immer sage. Wenn Du nicht weißt um was es sich handelt, kannst Du auch nix zu sagen und immer mehr Quellen nehmen.

  6. Re: Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

    Autor: lenox 07.06.19 - 08:41

    ich meinte, Aufsichtspflicht im Sinne von Erziehung im Umgang mit Informationen, so wie du es beschrieben hast. Was ich nicht meinte ist, daneben stehen und sagen was doof ist und was nicht, könnte man natürlich auch so verstehen. ;)

  7. Re: Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

    Autor: SanderK 07.06.19 - 08:49

    lenox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich meinte, Aufsichtspflicht im Sinne von Erziehung im Umgang mit
    > Informationen, so wie du es beschrieben hast. Was ich nicht meinte ist,
    > daneben stehen und sagen was doof ist und was nicht, könnte man natürlich
    > auch so verstehen. ;)

    Wobei ich gestehen muss, grade mein Sohn (18), wenn er kommt und mir erzählen muss was ihn gerade aufregt. Ich mir gestatte, auch festzustellen, wie banal das ganze ist ;-)
    Oder Argumentativ die Schwachstellen aufzeige ;-)
    Sohn auf die Palme bringen, immer schön, wobei er aus den Gesprächen auch lernt.

  8. Re: Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

    Autor: theonlyone 07.06.19 - 11:21

    Man sagt auch gern "Nazis raus!" , praktisch nichts anderes als "Ausländer raus!".

    Läuft alles aufs gleiche raus, Hetze ist erlaubt, wenn es der eigenen Sache dient ; auf der Stufe handelt Youtube und viele andere Plattformen eben auch.

    Wenn sich keiner beschwert würde auch nichts passieren.
    Bedeutet, die eine Seite will einen aktiven Dialog, die will hören was du und alle anderen zu sagen haben, egal welche Meinung du vertrittst, wenn sie blöd ist, kann man im Dialog Argumente bringen warum das was du behauptest falsch, widerlegbar, oder sonst wie anzufechten ist ; aber wird eine Seite einfach aus dem Dialog ausgeschlossen, ist das alles unmöglich, es wird keine Diskussion geführt um ein Thema, sondern nur wer jetzt warum was gesagt hat, das der andere nicht hören will.

    Crowder im speziellen macht eine sehr gute Arbeit um einen aktiven Dialog im positiven Sinne zu fördern, gerade Studenten aus der Ecke zu holen und ihre Gedanken zu formulieren und zu rechtfertigen, dabei Konsequent zu bleiben in dem was man fordert, für seinen eigenen Standpunkt und die der anderen.

    Wie in jeder Form der Comedy fühlt sich immer jemand auf den Schlips getreten sobald jemand eine Meinung vertritt die man selbst nicht teilt.

  9. Re: Ist Wahlwerbung mit der Aussage „jetzt CDU wählen o.Ä.“ auch Meinungsmache?

    Autor: Hut+Burger 28.06.19 - 11:02

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Just sayin...
    Du solltest, bevor du etwas sagst, nachdenken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 1,19€
  3. 1,72€
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
      Festnetz
      Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

      Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

    2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
      Arbeitsspeicher
      Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

      AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

    3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
      UL 3DMark
      Feature Test prüft variable Shading-Rate

      Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


    1. 19:25

    2. 18:00

    3. 17:31

    4. 10:00

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 11:57

    8. 17:52