Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Youtube: Nintendo will bis zu 40…

Den hals nicht voll bekommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Den hals nicht voll bekommen

    Autor: Free Mind 29.01.15 - 11:53

    Da muss dringend ein Leistungsschutzrecht her... unglaublich, da machen Leute kostenlose Werbung für Nintendo und die erwarten ernsthaft dafür Geld. Damit ist Nintendo auf meiner Boykott-Liste gelandet.

  2. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: jjo 29.01.15 - 11:58

    Berechtigt ist es doch irgendwo.
    Das Spiel kopieren darf man nicht, aber Lets Player dürfen mit Stundenlangen Ingame Videoaufnamen >Geld mit Nintendos Entwicklung< Geld verdienen.

    Das geht halt nicht und Nintendo steht zurecht etwas vom Gewinn zu.

  3. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: SchmuseTigger 29.01.15 - 12:07

    Free Mind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss dringend ein Leistungsschutzrecht her... unglaublich, da machen
    > Leute kostenlose Werbung für Nintendo und die erwarten ernsthaft dafür
    > Geld. Damit ist Nintendo auf meiner Boykott-Liste gelandet.

    Interessant ist, dass seit Mitte 2013 Nintendo schon 100% nimmt. Jetzt ab März aber 60-70% davon wieder zurück gibt. Also das neue ist das mit dem Zurück geben.

    Also wenn Boykott dann hättest du das schon ewig machen müssen.

  4. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: Z101 29.01.15 - 12:13

    Free Mind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss dringend ein Leistungsschutzrecht her... unglaublich, da machen
    > Leute kostenlose Werbung für Nintendo und die erwarten ernsthaft dafür
    > Geld. Damit ist Nintendo auf meiner Boykott-Liste gelandet.


    Sind Lets play videos wirklich gute Werbung? Sie können viel Spannung aus einem Spiel nehmen, wenn man sie vorher guckt. Nintendo selber zeigt in Trailern meistens nur einen winzigen Bruchteil ihrer Spiele, und bittet Reviewer auch nur bestimmte Szenen zu beschreiben oder zu zeigen damit die Spieler während des Spielerlebnisses überrascht werden und nicht vorher gespoilert.

    Was richtig ist: Manche Lets Player verdienen mit solchen Videos viel Geld und zeigen dabei praktisch nur Content den andere Leute kreiert haben und das praktisch ohne kreative Eigenleistung.

  5. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: hw75 29.01.15 - 14:23

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was richtig ist: Manche Lets Player verdienen mit solchen Videos viel Geld
    > und zeigen dabei praktisch nur Content den andere Leute kreiert haben und
    > das praktisch ohne kreative Eigenleistung.

    Komplett falsch. Youtuber leben von ihrem Unterhaltungswert und den Kommentaren, das Spiel ist eher Nebensache. Versuch doch selbst mal ein solches Video zu machen und "viel Geld zu verdienen" wenn das ja so leicht ist, keinerlei Eigenleistung notwendig. Ich glaube eher du bist sehr stark neidisch.

  6. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: plaGGy 29.01.15 - 14:47

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berechtigt ist es doch irgendwo.
    > Das Spiel kopieren darf man nicht, aber Lets Player dürfen mit
    > Stundenlangen Ingame Videoaufnamen >Geld mit Nintendos Entwicklung< Geld
    > verdienen.
    >
    > Das geht halt nicht und Nintendo steht zurecht etwas vom Gewinn zu.


    Komplett Blödsinn.
    Ich hab mir noch KEIN EINZIGES Lets Play länger angeguckt, wo mir der LPler nicht grundsätzlich gefallen hat und ich denke da bin ich nicht der einzige.

    Und ich kann mir nicht vorstellen, das sich viele Leute LPs angucken, wo KEIN Kommentar dabei ist, also nur Streaming der Spielzeit mit Ingamesound.

    Also kann man im Grunde sagen, das der Anschaungswert eines LPs zu einem Großteil vom LPler abhängt und nicht vom Spiel. Sicherlich ist dabei eine Symbiose erforderlich und neue Spiele haben potentiell mehr Potential, aber ich gucke derzeit Lps von einem Channel der nur Old-School Point and Click Adventures ala Edna, Tales, Monkey Island spielt. Da geht es mir weniger um das Spiel, als vielmehr um das was der LPler drauß macht.

  7. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.15 - 15:09

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Z101 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was richtig ist: Manche Lets Player verdienen mit solchen Videos viel
    > Geld
    > > und zeigen dabei praktisch nur Content den andere Leute kreiert haben
    > und
    > > das praktisch ohne kreative Eigenleistung.
    >
    > Komplett falsch. Youtuber leben von ihrem Unterhaltungswert und den
    > Kommentaren, das Spiel ist eher Nebensache. Versuch doch selbst mal ein
    > solches Video zu machen und "viel Geld zu verdienen" wenn das ja so leicht
    > ist, keinerlei Eigenleistung notwendig. Ich glaube eher du bist sehr stark
    > neidisch.

    Richtig! Der Spieler also Let's Player ist derjenige, der die Unterhaltung und den Spaß bringt! Groß labern können einige hier immer gerne, "weil das ja keine Eigenleistung sei", aber beweisen was sie behaupten können sie wohl nicht. WEIL ES STUSS IST WAS SIE BEHAUPTEN! >.<

  8. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: forenuser 29.01.15 - 18:02

    Und wo ist das Problem?

    Wer N nicht beteiligen möchte führt dann halt keine LP mit N-Titeln vor und verbringt seine Zeit einträglicher.

    Ich hege Zweifel, daß N dies weh tut. Werbeffekte für N sehe auch keine lautet ein immer wiederkehrender Vorwurf an N, daß die eh immer nur die selben Titel recyclen und die Technik lahm ist. Dann braucht der Hartkerner auch keine aktuellen YT-Darbietungen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  9. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: Trollfeeder 29.01.15 - 22:22

    Mit derselben Begründung könnten Fahrradhersteller Geld von Sportlern verlangen die Rennen auf ihren Rädern fahren. Die sind auch stundenlang im Fernsehen zu sehen und bekommen im Gegensatz zu den Let's Playern Geld von den Firmen um für sie zu fahren. Just saying!

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  10. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: dEEkAy 30.01.15 - 17:26

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Free Mind schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da muss dringend ein Leistungsschutzrecht her... unglaublich, da machen
    > > Leute kostenlose Werbung für Nintendo und die erwarten ernsthaft dafür
    > > Geld. Damit ist Nintendo auf meiner Boykott-Liste gelandet.
    >
    > Sind Lets play videos wirklich gute Werbung? Sie können viel Spannung aus
    > einem Spiel nehmen, wenn man sie vorher guckt. Nintendo selber zeigt in
    > Trailern meistens nur einen winzigen Bruchteil ihrer Spiele, und bittet
    > Reviewer auch nur bestimmte Szenen zu beschreiben oder zu zeigen damit die
    > Spieler während des Spielerlebnisses überrascht werden und nicht vorher
    > gespoilert.
    >
    > Was richtig ist: Manche Lets Player verdienen mit solchen Videos viel Geld
    > und zeigen dabei praktisch nur Content den andere Leute kreiert haben und
    > das praktisch ohne kreative Eigenleistung.


    Ist doch wohl jedem selbst überlassen ob er sich ein LP anguckt oder nicht. Ist ja nicht so, als würden überall in der Stadt Leinwände hängen und dort LPs laufen.

    Wenn ich mir den Plot einer Serie bei Wikipedia oder Serienjunkies oder sonst wo angucke, dann spoiler ich mir doch selbst auch mein Erlebnis an der Serie/dem Film.

  11. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: Garius 30.01.15 - 23:42

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit derselben Begründung könnten Fahrradhersteller Geld von Sportlern
    > verlangen die Rennen auf ihren Rädern fahren. Die sind auch stundenlang im
    > Fernsehen zu sehen und bekommen im Gegensatz zu den Let's Playern Geld von
    > den Firmen um für sie zu fahren. Just saying!
    Ist dein Name Programm? Hier geht es ausschließlich um geistiges Eigentum. Kannst ja mal ein Lets Play machen, in dem du nur den Datenträger auf dem das Spiel liegt zeigst. Bin mir sicher das du da stundenlang aufnehmen kannst ohne das Nintendo was sagt.

  12. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: Trollfeeder 31.01.15 - 10:44

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollfeeder schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit derselben Begründung könnten Fahrradhersteller Geld von Sportlern
    > > verlangen die Rennen auf ihren Rädern fahren. Die sind auch stundenlang
    > im
    > > Fernsehen zu sehen und bekommen im Gegensatz zu den Let's Playern Geld
    > von
    > > den Firmen um für sie zu fahren. Just saying!
    > Ist dein Name Programm? Hier geht es ausschließlich um geistiges Eigentum.
    > Kannst ja mal ein Lets Play machen, in dem du nur den Datenträger auf dem
    > das Spiel liegt zeigst. Bin mir sicher das du da stundenlang aufnehmen
    > kannst ohne das Nintendo was sagt.

    Nein. Es geht darum das der interessante Teil des geistigen Eigentums ja wohl das selber spielen ist und dazu muss ich das Spiel immer noch kaufen. Sonst hätte Nintendo auch einen Film drehen können. An deiner Stelle würde ich mir auch mal die Ausführungen von Thomas Heeren, zum "Kampfbegriff Geistiges Eigentum" anhören.
    Nintendo erweckt eher den Eindruck als wolle es verhindern das jemand über ihre Spiele negativ berichtet. Schau dir mal bei YouTube Videos von z. B. Angry Joe oder TotalBiscuit zu dem Thema an.
    Ich plane mir eine Wii U zu kaufen und wollte mal ein wenig schauen wieviel Spiele es gibt die mich interessieren könnten und stoße auf Frust Videos von Leuten denen Nintendo ihre Videos via DMCA Takedown sperren lässt. Glaubst du das bestärkt mich in der Absicht mir die Wii U zu kaufen?
    Ich will auch keine Videos von Leuten, die, auf egal welche Weise, von Nintendo abhängig sind.

    Den Sinngehalt von Let's Playern die Spiele komplett durchspielen sehe ich aber auch nicht ein. Ich glaube aber das Leute die sich so etwas anschauen, die Spiele eh nicht kaufen. Aber bei Spielen wie z. B. X:Rebirth sind eben stundenlange Let's play notwendig um die Mechaniken zu erklären. Da gibt es aber auch wenig zu spoilern.

    Ja. Der Name ist schon Programm. Bin aber hier nicht dienstlich unterwegs. ;)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  13. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: Garius 31.01.15 - 13:42

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Es geht darum das der interessante Teil des geistigen Eigentums ja
    > wohl das selber spielen ist und dazu muss ich das Spiel immer noch kaufen.
    Nein. Es geht hier um Unterhaltungsmedien. Dazu gehört die Story und das Gamedesign genauso wie das Gameplay. Gameplay ist weder der einzige noch der relevanteste Teil in Spielen.

    > Sonst hätte Nintendo auch einen Film drehen können. An deiner Stelle würde
    > ich mir auch mal die Ausführungen von Thomas Heeren, zum "Kampfbegriff
    > Geistiges Eigentum" anhören.
    > Nintendo erweckt eher den Eindruck als wolle es verhindern das jemand über
    > ihre Spiele negativ berichtet.
    Ähhhh...ja, Testberichte widerlegen diese Theorie. Da räumt Nintendo seit Jahren mit den eigenen Produkten ab. Da haben aber viele andere Hersteller tausendmal mehr Grund.

    > Schau dir mal bei YouTube Videos von z. B.
    > Angry Joe oder TotalBiscuit zu dem Thema an.
    Die habe ich zu diesem Thema selber in diesem Thread verlinkt. Und ich kann schon nachvollziehen, dass das einige verärgert. Ändert aber nichts daran, dass es einzig und allein Nintendos Entscheidung ist, wie sie ihr Produkt vermarkten. Und wenn jemand gewerblich mit den kompletten Spielinhalten arbeitet, hat Nintendo nunmal das Recht, Ansprüche geltend zu machen.

    > Ich plane mir eine Wii U zu kaufen und wollte mal ein wenig schauen wieviel
    > Spiele es gibt die mich interessieren könnten und stoße auf Frust Videos
    > von Leuten denen Nintendo ihre Videos via DMCA Takedown sperren lässt.
    > Glaubst du das bestärkt mich in der Absicht mir die Wii U zu kaufen?
    > Ich will auch keine Videos von Leuten, die, auf egal welche Weise, von
    > Nintendo abhängig sind.
    Nein. Und dennoch ist es einzig und allein Nintendos Entscheidung. Guck dir doch Reviews oder anderes an. Die verbietet Nintendo ja nicht. Es geht um Videos die den kompletten Spielinhalt vorweg nehmen und um Kanäle, die ausschließlich von Nintendovideos leben.

    > Den Sinngehalt von Let's Playern die Spiele komplett durchspielen sehe ich
    > aber auch nicht ein.
    Aber was ist denn ein Lets Play für dich dann, wenn nicht das komplette Spiel?

    > Ich glaube aber das Leute die sich so etwas anschauen,
    > die Spiele eh nicht kaufen. Aber bei Spielen wie z. B. X:Rebirth sind eben
    > stundenlange Let's play notwendig um die Mechaniken zu erklären. Da gibt es
    > aber auch wenig zu spoilern.
    Dann macht man diesbezüglich ein eigenes Guide Video und gut ist.

    > Ja. Der Name ist schon Programm. Bin aber hier nicht dienstlich unterwegs.
    > ;)
    Ja, aber materielle Güter mit geistigen zu vergleichen, kommt halt nie gut.

    Ich denke schon, dass es ähnlich ist, wie bei Joe und Capcom. Hier wird das antiqui...ähhh...tradionelle Nintendo Japan quer schießen, während Nintendo US einfach nix zu sagen hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.15 13:47 durch Garius.

  14. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: Captain 01.02.15 - 10:20

    Stell dir mal vor, die grossen Software Schmieden würden so vorgehen, dann gäbe es in kürzester Zeit keine Tutorials für irgendwas...

  15. Re: Den hals nicht voll bekommen

    Autor: Garius 01.02.15 - 18:29

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell dir mal vor, die grossen Software Schmieden würden so vorgehen, dann
    > gäbe es in kürzester Zeit keine Tutorials für irgendwas...
    Dann hast du wahrscheinlich nur den Snippet gelesen. Bitte nochmal den gesamten Artikel. Und zwar Wort für Wort. Und nicht nach dem ersten Satz gleich ausrasten.
    Es sind lediglich Lets Plays betroffen, also Videos, die den kompletten Spielinhalt preisgeben. Damit fallen Guides etc. raus. EDIT: Ach ja und auch wenn es die heutige Generation nicht so recht glauben möchte. Es gab mal eine Zeit, da gab es Tutorials, Reviews und und und auch, als es noch gar kein Youtube gab.
    EDIT2: Und ja, es ist einzig und allein Nintendos Entscheidung, wie sie ihre Produkte vermarkten. Ob es nun Werbung ist oder nicht spielt da gar keine Rolle.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.15 18:34 durch Garius.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe
  2. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  3. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
      Mobilfunkpakt
      Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

      In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

    2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
      Creative Assembly
      Das nächste Total War spielt im antiken Troja

      Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

    3. Facebook: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
      Facebook
      Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

      Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


    1. 17:55

    2. 17:42

    3. 17:29

    4. 16:59

    5. 16:09

    6. 15:59

    7. 15:43

    8. 14:45