Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zahl der Informatik-Studierenden…

Wie wird der Bedarf ermittelt ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wird der Bedarf ermittelt ?

    Autor: NeoGeek 25.11.09 - 15:00

    "Dennoch seien es im Vergleich zur Gesamtzahl der Erstsemester noch immer zu wenige Einsteiger in der Informatik."

    Da fragt man sich doch wie der Bedarf ermittelt wird. Hier wird an der Realität vorbei ein Mangel deklariert, den es in der Form nicht gibt.

    Anscheinend hat man noch nicht mitbekommen, daß heute eine Vielzahl von Tätigkeiten in der Informatik im Ostblock und in Indien erbracht werden.
    Klar möchte man gut ausgebildete deutsche Informatiker, aber bitte zu indischen Preisen !
    Da viele Schulabgänger die traurige Realität kennen, ist auch kein Boom bei den Studieneinsteigern in der Inforamtik zu erwarten...

  2. Re: Wie wird der Bedarf ermittelt ?

    Autor: mhh 25.11.09 - 15:29

    Wie hast Du den bedarf ermittelt?



    ------------------------------
    Autor: NeoGeek

    ....
    Da fragt man sich doch wie der Bedarf ermittelt wird. Hier wird an der Realität vorbei ein Mangel deklariert, den es in der Form nicht gibt.
    ....

  3. Re: Wie wird der Bedarf ermittelt ?

    Autor: Runkelrübe 25.11.09 - 15:47

    Wer in der Brache arbeitet weiß, dass das Lohnniveau seit Jahren sinkt und der Arbeitsmarkt praktisch keine Stellen mehr bietet.
    Jobs findet in der Branche derzeit nur, wer sich auf irgendwelche exotischen Anwendungen spezialisiert hat.

    Der typische Studienabgänger oder wer als fertiger Fachinformatiker von der Berufsschule kommt, findet praktisch keinen Job. Die meisten landen in irgendwelchen Callcentern wo sie für 20.000 Euro im Jahr den Spaß am Job aberzogen bekommen.

  4. Re: Wie wird der Bedarf ermittelt ?

    Autor: freelancer_v1.1 25.11.09 - 20:08

    NeoGeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar möchte man gut ausgebildete deutsche Informatiker, aber bitte zu
    > indischen Preisen !

    Genau! Du hast es richtig erfasst! Es gibt keinen Mangel, man will sich mit den Löhnen nicht abfinden.

  5. Re: Wie wird der Bedarf ermittelt ?

    Autor: gandalf 26.11.09 - 09:09

    Lebt Ihr hinterm Mond?

    Ich kann Eure Aussagen so nicht bestätigen. In größeren Ballungszentren wie Rhein/Main, München, Köln/Bonn, etc. finden sich genügend Jobs. Meißtens fehlts an der Qualifikation und/oder Erfahrung. Ich kenne selbst genügend Firmen und Leute aus meinem Bekanntenkreis die händeringend Entwickler und/oder Consultants suchen, aber keine qualifizierten Fachkräfte finden.

    Das trifft natürlich selten auf ein 1000-Seelen-Dorf, fernab jeglicher Zivilisation, zu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 71,90€ + Versand
  4. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30