1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zahlungsabwickler: Paypal…

lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: triplekiller 27.01.17 - 11:05

    und ich wäre stammkunde bei amazon

    ein samsung s7 für 500 ¤ ist ein schlag ins gesicht, aber jeden monat 20 ¤ ist kein geld.

    ratenzahlung > leasing plus bar

  2. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Midian 27.01.17 - 11:07

    Jo, ein Leben auf Pump ist schon geil wa.

  3. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Berner Rösti 27.01.17 - 11:08

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ich wäre stammkunde bei amazon
    >
    > ein samsung s7 für 500 ¤ ist ein schlag ins gesicht, aber jeden monat 20 ¤
    > ist kein geld.
    >
    > ratenzahlung > leasing plus bar

    Es gibt genug Möglichkeiten zur Ratenzahlung, ohne dass der Händler das direkt anbieten muss. Eine davon sind z.B. Kreditkarten mit flexiblem Rückzahlungsplan.

  4. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Peter Brülls 27.01.17 - 11:22

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ich wäre stammkunde bei amazon
    >
    > ein samsung s7 für 500 ¤ ist ein schlag ins gesicht, aber jeden monat 20 ¤
    > ist kein geld.

    SAMSUNG Galaxy S7 edge 32 GB Schwarz

    Amazon 495 ¤
    Mediamarkt 599 ¤

    Bei anderen Farben wäre im Moment weniger schlimm, insofern spricht nichts dagegen eine „0%-Finanzierung“ mitzunehmen, habe ich bei den passenden Produkten auch gemacht.

    Aber einfach mal im Monat ein paar ¤ weniger ausgeben - ich habe gerade mein Gehalt bekommen und einen relevanten Teil gleich beiseitegelegt - dann ist man nicht drauf angewiesen.

    Und „20 ¤ im Monat sind kein Geld“, wenn man das problemlos kündigen kann oder eine Versicherung gegen Ausfall mitbezahlt. Das Lied singt sich nämlich ganz anders, wenn die Firma plötzlich kündigen muss und man seine Verbindlichkeiten vom Arbeitslosengeld bezahlen muss.

    > ratenzahlung > leasing plus bar

    Letztlich schenkt einem keiner was. Wer immer Dir einen Kredit gibt, läßt sich das von Dir bezahlen.

  5. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Berner Rösti 27.01.17 - 11:30

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztlich schenkt einem keiner was. Wer immer Dir einen Kredit gibt, läßt
    > sich das von Dir bezahlen.

    ... und das merkt man spätestens dann, wenn man bei MM & Co. dann die hundert Seiten Formulare für die Ratenzahlung ausfüllt und man sieht, dass man einen Kreditvertrag mit einer Bank abschließt – inkl. sämtlicher damit verbundenen Konsequenzen, wie Bonitätsprüfung, Schufa-Eintrag, usw.

  6. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: triplekiller 27.01.17 - 11:50

    die kreditkarte kostet extra. darüber habe ich mich schon informiert

  7. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Anonymer Nutzer 27.01.17 - 12:03

    > ein samsung s7 für 500 ¤ ist ein schlag ins gesicht, aber jeden monat 20 ¤
    > ist kein geld.

    Mal über Verzicht nachgedacht? Oder Sparen? Wenn Du Dir die 500 Euro für ein Smartphone (!) nicht leisten kannst, dann kannst Du Dir m.E. kein 500-Euro-Smartphone leisten. Da ist jedes Gerät oberhalb von 150,- oder 200,- Euro sowieso ein Luxusgegenstand.
    Ich finde, sowas sollte man sich überhaupt nur kaufen, wenn man es sich auch leisten kann, es direkt vor der Ladentür auf den Boden klatschen und kaputtgehen zu lassen. Wenn einem so viel Geld zu verlieren also zwar weh tut, es einen aber nicht ruiniert.
    Solange man aber nur genug Geld für eine Handytasche hat, sollte man erstmal die kaufen und als Sparstrumpf für das Handy benutzen.

    Ratenzahlung verschleiert die tatsächlichen Kosten und trägt zur Überschuldung bei, da jede laufende Finanzierung voraussetzt, dass man bis zu deren Ende genug Geld hat, um alle Gläubiger zu bedienen. Das heißt gesund sein und einen Job haben.
    Bei 20 Euro im Monat muss man also heute schon wissen, dass man in zwei Jahren noch die 20 Euro übrig hat, um damit ein Handy (!) abzubezahlen.
    Dann erst kommt ggf. noch ein weiterer Kleinkredit für die 150 Euro einer Displayreparatur dazu.

  8. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: manudrescher 27.01.17 - 12:17

    Wer 500¤ finanzieren muss(!) sollte seine Ausgaben überdenken.

    Ja, es gibt Menschen mit einem spitzen Bleistift, die eine 0% Ratenzahlung anstreben, weil man das "einbehaltene" Kapital dann auf bspw. einem Tagesgeldkonto arbeiten lassen kann,etc....aber das ist ein Personenkreis im Promillebereich.

    Der Rest finanziert, weil er schlicht das Geld nicht hat.

    Und wenn ich mir ein Smartphone oder eine Playstation finanzieren muss, dann lebt man sowieso schon auf "Kante".
    Weil dann sind die Reserven so dünn bzw. nicht vorhanden, dass eine Defekte Waschmaschine der Supergau ist und nicht in bar ersetzt werden könnte.

    Es spricht ja keiner von abertausenden auf dem Konto, aber wenigstens ein bisschen Puffer.

    In meinen Augen gehören solche Finanzierungen verboten.
    Ebenso wie die 99¤ Finanzierungen für junge Leute bei Autos. Da freut sich der 18-jährige wenn er aufgrund der niedrigen Rate nach 3 Jahren überhaupt erst merkt, was eine Ballonfinanzierung ist und plötzlich 12.000 berappen soll. Aber auch hier kein Problem, finanziert man dann halt auf 8 Jahre weiter.

  9. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: olsen 27.01.17 - 12:22

    manudrescher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer 500¤ finanzieren muss(!) sollte seine Ausgaben überdenken.

    In absolut jedem Thema, in dem es um Finanzierung geht, kommen die Geld-Apostel auf ihren Moral-Rössern angeritten und versuchen das dumme Volk zu belehren, das nicht mit Geld umgehen kann.

    Du bezahlst deinen Telefonanschluss doch auch monatlich und nicht 24 Monate im voraus. Deinen Mobilfunkvertrag stotterst du auch monatlich ab, obwohl der ebenfalls eine Mindestvertragslaufzeit hat.

    Immer diese Gutmenschen und Moralapostel ... meine Güte, leben und leben lassen. Ist das denn so schwierig...

  10. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Berner Rösti 27.01.17 - 12:23

    manudrescher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebenso wie die 99¤ Finanzierungen für junge Leute bei Autos. Da freut sich
    > der 18-jährige wenn er aufgrund der niedrigen Rate nach 3 Jahren überhaupt
    > erst merkt, was eine Ballonfinanzierung ist und plötzlich 12.000 berappen
    > soll. Aber auch hier kein Problem, finanziert man dann halt auf 8 Jahre
    > weiter.

    Üblicherweise besteht bei der Zielraten- oder Ballonfinanzierung die Option, den Wagen an den Händler wieder zurück zu geben. Finanziert wird dann letztlich nur der Wertverlust des Wagens. Wer sich also ohnehin alle paar Jahre einen neuen Wagen leisten möchte, für den ist das eine gute Wahl. Ansonsten schiebst du immer den Restwert des Wagens als "totes Kapital" vor dir her.

    Insofern kann ich nichts schlimmes an dieser Finanzierungsform sehen. Im Gegenteil: Besser jüngere Leute leisten sich auf diese Weise einen neueren Wagen, als sich mit uralten, billigen Scherben dann um den nächsten Baum zu wickeln.

  11. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Berner Rösti 27.01.17 - 12:25

    olsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bezahlst deinen Telefonanschluss doch auch monatlich und nicht 24 Monate
    > im voraus. Deinen Mobilfunkvertrag stotterst du auch monatlich ab, obwohl
    > der ebenfalls eine Mindestvertragslaufzeit hat.

    Finde den Unterschied zwischen einer Dienstleistung und einem Konsumgut, das du als Eigentum erwirbst.

  12. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: olsen 27.01.17 - 12:30

    Erbsenzählerei, ganz ehrlich.

    De facto zahlt man etwas, was man haben möchte, monatlich ab. Egal ob Dienstleistung, Luxusgut oder irgendwas, das man zum täglichen Leben braucht.

    Meine Monatskarte für den Bus bezahle ich auch monatlich, weil ich keine Lust habe die 670 Euro auf einmal zu bezahlen (obwohl ich dann Skonto bekäme). Kann ich mir das Busfahren also eigentlich gar nicht leisten und soll zu Fuß gehen?

  13. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Berner Rösti 27.01.17 - 12:37

    olsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erbsenzählerei, ganz ehrlich.

    Nein.

    > De facto zahlt man etwas, was man haben möchte, monatlich ab. Egal ob
    > Dienstleistung, Luxusgut oder irgendwas, das man zum täglichen Leben
    > braucht.

    Okay, du hast den Unterschied zwischen einer Dienstleistung und einem Handelsgut nicht verstanden.

    Vielleicht wird es so klarer:

    Wenn ich das Smartphone für 600 Euro kaufe und auf Raten abbezahle, dann bin ich Eigentümer und Besitzer eines Gegenstandes im Wert von 600 Euro. Wenn ich Glück habe, kann ich es sogar für 600 Euro verkaufen und habe plötzlich 600 Euro bar auf der Hand.

    Bei meinem Telefonanschluss besitze ich nichts. Mir gehören weder die Leitungen, noch sonst irgend etwas. Ich bezahle dafür, dass mir eine Dienstleistung zur Verfügung gestellt wird. Aber ich erwerbe keinerlei Besitz an irgend etwas, was damit im Zusammenhang steht.

    Nun verstanden?

  14. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: ibsi 27.01.17 - 12:40

    Das macht was für einen Unterschied? In der Regel behält man sein Smartphone auch 2 Jahre. Den Wertverlust hast du so oder so.

    Wenn also die Waschmaschine von Person X kaputt geht und er keine 500¤ für eine neue hat, soll er auch lieber per Hand waschen bis er das Geld in Bar hat? rly?

  15. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: triplekiller 27.01.17 - 12:44

    bei mir ist alles eine dienstleistung außer essen und trinken.

    ein smartphone kann ich nicht verbrauchen. nur absetzen. aber seit snapdragon 8xx mit genug ram brauche ich kein smartphone mehr. mein samsung s3 kann nicht mehr, aber mit cyanogenmod ist es wieder topfit. was soll den innerhalb von 2 jahren kommen und mir sagen, dass ich etwas zu altes auf raten abbezahle.

  16. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Berner Rösti 27.01.17 - 13:04

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das macht was für einen Unterschied?

    Hatte ich erklärt. Das eine ist eine Dienstleistung, das andere ein Gut, an dem man Besitz erwirbt.

    Für das Geld, das mir die Telekom jeden Monat abbucht, habe ich Leistungen von ihnen bezogen. Ich bezahle kein Geld an sie für zukünftige Leistungen.

    Kaufe ich ein Gerät, dann besitze ich es vollumfänglich und uneingeschränkt.

    > In der Regel behält man sein Smartphone auch 2 Jahre. Den Wertverlust
    > hast du so oder so.

    Das hat mit dem o.g. nichts zu tun. Selbstverständlich steht es dir frei ein Konsumgut zu mieten, also nur für dessen Nutzung zu zahlen.

    > Wenn also die Waschmaschine von Person X kaputt geht und er keine 500¤ für
    > eine neue hat, soll er auch lieber per Hand waschen bis er das Geld in Bar hat? rly?

    Im Idealfall sollte X entsprechend vorsorgen und für solche Anschaffungen sich entsprechend Geld zurück legen.

    Natürlich habe ich auch Verständnis dafür, wenn jemand aus solch einer Situation heraus das Gerät finanziert. Allerdings hätte ich dazu zwei Anmerkungen:
    1. Eine Waschmaschine ist für die meisten eine notwendige Anschaffung, während ein 600-Euro-Smartphone reiner Luxus ist.
    2. Bei einer Finanzierung muss man sich über das Risiko im klaren sein, dass man auch dann weiter zahlen muss, wenn das Gerät vorzeitig den Geist aufgibt. Daher sollte man die Dauer der Finanzierung an die vom Händler/Hersteller gewährte Garantie anpassen.

  17. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Berner Rösti 27.01.17 - 13:05

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei mir ist alles eine dienstleistung außer essen und trinken.

    Du kannst auch gerne für dich rot als grün definieren. Hindert dich niemand dran. Allerdings darfst du dich dann nicht wundern, wenn du an der nächsten Fußgängerampel überfahren wirst.

  18. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: olsen 27.01.17 - 13:13

    Wenn du ein Smartphone für 600 Euro auf Raten kaufst, bist du Besitzer dieses Smartphones. Eigentümer bist du erst, wenn du die 600 Euro zzgl. evtl. anfallender Zinsen bezahlt hast.

    Also wenn du schon kleinkariert argumentieren willst, dann bitte richtig.

  19. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Anonymer Nutzer 27.01.17 - 13:18

    > Du bezahlst deinen Telefonanschluss doch auch monatlich und nicht 24 Monate
    > im voraus.

    Kann ich meinen Telefonanschluss weiterverkaufen? Nein. Für einen Vergleich kommt dieser also nicht infrage, denn es gibt einen Unterschied zwischen gemieteten Dienstleistungen und gekauften Produkten. Beim Anschluss liefert mir der Dienstleister jeden Monat einen Wert, den ich jeden Monat bezahle. Ich kaufe also nicht 12 Monate Internet, sondern 12 mal einen Monat davon. Außerdem ist es gerade da sinnvoll, in der Lage zu bleiben, bei Ausfällen nicht schon im Voraus Leistungen bezahlt zu haben, die man später nicht bekommt. Beim Smartphone leistet der Verkäufer mit dem Verkauf direkt 100%.

    > Immer diese Gutmenschen und Moralapostel ... meine Güte, leben und leben
    > lassen. Ist das denn so schwierig...

    Jetzt mach mal halblang. Smartphones sind Luxusgegenstände, wer die 500 Euro Barpreis dafür - ich zitiere den TE - als "einen Schlag ins Gesicht" empfindet, gleichzeitig aber keinerlei Problem damit hat, diesen Schlag in 24 kleinen monatlichen Dosen abzubekommen ("20 Euro sind kein Geld"), der sollte sehr wohl seine finanzielle Situation überdenken. Und ob es wirklich ein so teures Telefon sein soll, das man nicht in der Lage ist, aus dem Stand zu finanzieren. Oder sogar ein zweites Mal (Verlust oder irreparabler Schaden).

    Tausenden Menschen fällt jedes Jahr diese Auf-Pump-Geschichte auf die Füße, weil sie mit zig laufenden Finanzierungen irgendwann überfordert sind. Da ist es überhaupt nicht hilfreich, jemanden zum hochrossigen Moralapostel zu machen, wenn er darauf hinweist.

  20. Re: lieber einfache ratenzahlung wie bei mediamarkt

    Autor: Berner Rösti 27.01.17 - 14:00

    olsen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du ein Smartphone für 600 Euro auf Raten kaufst, bist du Besitzer
    > dieses Smartphones. Eigentümer bist du erst, wenn du die 600 Euro zzgl.
    > evtl. anfallender Zinsen bezahlt hast.
    >
    > Also wenn du schon kleinkariert argumentieren willst, dann bitte richtig.

    Nein, das ist falsch. Du schließt einen Kaufvertrag ab, über den du Eigentümer dieses Smartphones wirst. Gleichzeitig schließt du einen stinknormalen Ratenkreditvertrag über die Kaufsumme bei einer Bank bzw. einen entsprechenden Finanzdienstleister ab, für den du übrigens auch eine entsprechende Bonität aufweisen musst.

    Das Smartphone selbst wird i.d.R. an den Kreditgeber nicht als Sicherheit verpfändet.

    Sowas ist nur bei wertvolleren Gütern üblich, wie z.B. bei Kraftfahrzeugen. Aber auch dort bleibst du weiterhin der Eigentümer, sicherst dem Kreditgeber jedoch vertraglich zu, dass er im Falle eines Zahlungsausfalls auf das verpfändete Gut zurückgreifen und es verwerten darf, um deine Schuld bei ihm zu begleichen. Deshalb musst du i.d.R. den Fahrzeugbrief bei dem Kreditgeber hinterlegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.17 14:02 durch Berner Rösti.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software-Entwickler_in (w/m/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ERP-Berater im militärischen Bereich (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  3. Data Analyst (m/w/d) für den E-Commerce
    Kreyer Holding GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  4. Fachinformatiker (m/w/d)
    Linimed Gruppe GmbH, Jena

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de