Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zahlungsabwickler: Über Paypal…

Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: uiuiuiuiui 14.03.13 - 09:16

    Ich kanns nicht mehr hören. Einmal "Kostenlose Prepaid Kreditkarte" gegoogelt und schon ist das problem gelöst. Bei mywirecard geht das sogar in Sekunden. Da kriegt man einfach eine virtuelle Mastercard, die sofort einsatzbereit ist. Bei Wüstenrot gibts ne Plastikarte und oben drauf noch ein kostenloses Giro-Konto. Bei Neteller bekommt man sogar ne Karte mit Hochprägung, die dann auch mit Autovermietungen funktioniert. Alles Kostenlos, man muss nur mal 10 Minuten investieren, sich anzumelden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.13 09:21 durch uiuiuiuiui.

  2. Re: Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: beaver 14.03.13 - 09:31

    Stimmt schon, aber leider dauert es immer eine Ewigkeit Geld auf diese Karten zu überweisen. Für den schnellen und spontanen Einkauf sind die total ungeeignet.

  3. Re: Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: Bouncy 14.03.13 - 09:40

    uiuiuiuiui schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kanns nicht mehr hören. Einmal "Kostenlose Prepaid Kreditkarte"
    > gegoogelt und schon ist das problem gelöst.
    Wer jammert? Aber selbst wenn, das löst doch das Problem nicht - Geld von A nach B zu überweisen um es danach auf C zu überweisen ist lächerlich umständlich und langsam. Wenn es Prepaid-KK bei Tankstellen und Supermärkten zu kaufen gäbe und man nicht eine Registrierungsprozedur samt Legitimation durchlaufen müßte, dann eventuell wäre das eine massenkompatible Option und die Verbreitung wäre höher.
    Aber es wird extrem künstlich beschränkt, kostenlose Karten haben immer Einschränkungen, richtige Karten sind ein Goodie der Bank oder kostenpflichtig, weder entscheidet man sich deswegen für ein Konto noch lohnt sich der Aufpreis in irgendeiner Weise. Also gäbe es in der Tat Grund zum Jammern über Kreditkarten hierzulande...

  4. Re: Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: uiuiuiuiui 14.03.13 - 09:41

    Das stimmt nicht, denn mittlerweile bieten alle Kartenanbieter auch Sofortüberweisung an. Es gibt einfach kein Argument dagegen, außer der eigenen Faulheit und dem typisch deutschen Hang zum jammern.

    Es gibt übrigens auch Kreditkarten an Shell-Tankstellen. Sofort benutzbar - ohne Registrierung!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.13 09:42 durch uiuiuiuiui.

  5. Re: Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: wmayer 14.03.13 - 09:52

    Sofortüberweisung ist schon ein Argument dagegen. Du gibst auf einer fremden Webseite (gehört der Sofort AG) deine kompletten Kontodaten, also Login UND eine gültige TAN ein.

    "Nach eigenen Angaben ist die Sofort AG (vormals PayNet AG und Payment Network AG) ein im Amtsgericht München eingetragenes Unternehmen. Die Aktiengesellschaft wurde von den Personen Christoph Klein und Markus Neun als Ableger der Computerhandelsgesellschaft Eurosoft im Februar 2006 in Gauting bei München gegründet."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sofort%C3%BCberweisung

    Dann doch lieber eine Onlineüberweisung über die Webseite meiner Bank.

  6. Re: Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: beaver 14.03.13 - 09:58

    Sofortüberweisung soll wohl ein Witz sein.

    Auch die von dir genannten Kreditkarten sind nichts anderes als die von Banken. Auch bei denen dauert es ewig sie wieder aufzuladen.

  7. Re: Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: uiuiuiuiui 14.03.13 - 11:11

    Paranoiker sollten das Internet grundsätzlich meiden. Aber wie gesagt, manche Leute sind halt nicht glücklich, wenn sie nicht meckern können. Ich habe hier 4 einfache Wege aufgezeigt, innerhalb von kürzester Zeit kostenlos oder sehr günstig an eine Kreditkarte zu kommen. Wer zu faul ist, einmal im Monat ein paar Euro auf ne Karte zu überweisen (geht auch per dauerauftrag, wenn man wirklich faul ist) oder einen Kauf über ein paar Tage zu planen, ist selber schuld. Mal ehrlich, wer gibt denn wirklich ständig spontan mal eben mehr als 50 Euro aus? Das macht doch kein normaler Mensch. Genau eure Ansichten sind, was ich im OP meinte. Immer wird gemeckert, dass CCs so umständlich und unsicher wären, was einfach nicht wahr ist. Die Karte von der Shell-Tankstelle wird hier natürlich total ignoriert. Die kostet zwar 10 Euro, ist aber anonym, wird an der Kasse aufgeladen (auch mit Bargeld...) und ist _sofort_ einsatzbereit.

  8. Re: Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: Rentner aus Kronberg/Ts. 14.03.13 - 12:07

    Mir ist folgendes bekannt:

    Man verfügt über eine "Keditkarte" (ohne Hochprägung) für elektronische Transaktionen, herausgegeben von einem der großen Unternehmen der Branche. Diese Karte kann ganz normal für Onlineshopping benutzt werden.

    Die Karte ist mit dem Kundenkonto bei einem Finanzdienstleister (wie beispielsweise Paypal) verknüpft und der ausgegebene Betrag wird unmittelbar von dem Guthaben bei dem letzteren abgebucht oder zumindest 'reserviert' (=darüber kann nicht mehr verfügt werden).

    Die eingangs genannte Karte ist übrigens, trotz fehlender Hochprägung, auch bei dem einen oder anderen Autovermieter einsetzbar, auch bei vielen Läden ganz normal an der Straße. Ohne Guthaben geht's aber nicht.

    Ja, es stimmt, eine Banküberweisung letztlich auf das Kundenkonto (also nicht auf die Karte, dies wäre nicht möglich) beim Finanzdienstleister (FD) zieht sich ein paar Tage hin.

    Jedoch liegt das eher an der Praxis des FD, offenbar ordnet der die Zahlungseingänge händisch seinen Kunden zu, denn das überwiesene Geld ist definitiv binnen 24 Stunden auf dem Bankkonto des FD.

    Übrigens: warum sollte man als Betroffener nicht ständig Guthaben i.H. von, sagen wir mal, 500 Euro, auf dem Kundenkonto beim FD "vorrätig" halten, auf das die Kreditkarte zugreift? Dann gibts doch keine Problem mit Wartezeit bis das Geld einlangt, wenn man mal schnell 'ne Kleinigkeit mit der Karte einkaufen will im Internet oder im Laden.

    Sind jetzt die oben beschriebenen Verhältnisse 'normal' oder sind die unüblich?


    Und dann die Frage nach den anonymen PP-Karten bei der Shell-Tanke, was jetzt ein anderes Thema ist.

    Könnte man mit sowas auch die Gebühren beim amerikanischen Provider bezahlen, beispielsweise die Registrierungsgebühr für eine Domain?

    Die Amerikaner (die Behörden) machen nämlich immer mehr auf ihre idiotische Vorratsdatenspeicherung und nehmen Zugriff auf Namen und Adressdaten des Registrants, was vielen Usern nicht schmeckt.

    Man steht dann 20 Jahre auf der Liste dieser überkanditelten 'Heimatschutzregistrare' und kriegt möglicherweise als Rentner sein Visum nicht für 'ne dämliche Urlaubsreise zu den Krokodilen der Everglades oder zu Verwandten!!


    Beste Grüße an alle Rentenzahler!

  9. Re: Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: programmierer 14.03.13 - 12:24

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > uiuiuiuiui schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kanns nicht mehr hören. Einmal "Kostenlose Prepaid Kreditkarte"
    > > gegoogelt und schon ist das problem gelöst.
    > Wer jammert? Aber selbst wenn, das löst doch das Problem nicht - Geld von A
    > nach B zu überweisen um es danach auf C zu überweisen ist lächerlich
    > umständlich und langsam.

    Oh dann geh halt zu deiner Bank und beantrage da eine Kreditkarte kostet bei manchen halt 10-20 Euro im Jahr. Oder man geht zu IngDiba oder DKB, da gibts zum Konto eine kostenlose Kreditkarte dazu... In allen Fällen geht das Geld nur von A nach B...

  10. Re: Immer dieses gejammer wegen nicht vorhandener Kreditkarte

    Autor: Neuro-Chef 18.03.13 - 01:16

    uiuiuiuiui schrieb:
    > Wer zu faul ist,
    > einen Kauf über ein paar Tage zu planen, ist selber schuld.
    Da gehe ich noch mit, etwas Geduld sollte schon sein.

    > Mal ehrlich, wer gibt denn wirklich ständig spontan mal eben mehr als 50
    > Euro aus? Das macht doch kein normaler Mensch.
    Naja vielleicht nicht ständig, aber gewissen Notfällen oder einem akuten Ausbruch von Habenwollen kann das schonmal passieren.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  4. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,67€
  3. (-15%) 12,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
    TES Blades im Test
    Tolles Tamriel trollt

    In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
    2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
      Google Earth
      Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

      Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

    2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
      Patentstreit
      Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

      Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

    3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


    1. 16:00

    2. 15:18

    3. 13:42

    4. 15:00

    5. 14:30

    6. 14:00

    7. 13:30

    8. 13:00