Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ZEW-Studie: Deutsche Startup…

Beruhigt ... Doch kein anderer Planet

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beruhigt ... Doch kein anderer Planet

    Autor: jbuescher 07.11.12 - 08:55

    Als ich die Statistik gelesen habe, ist mir ein Stein vom Herzen gefallen. Bei meiner Firmengründung im Dokumentenmanagement Software Sektor im 2010 entsprach ich genau dieser Statistik, inklusive der Beträge. Ich musste beim Lesen ziemlich schmunzeln. Aber damals fühlte ich mich wie auf einem anderen Planeten:

    Ich sendete meinen Businessplan an all die großen VC Unternehmen (ca. 120 Aussendungen). Neben mir gründeten sich weitere DMS Projekte, z.B. Wunderkit, doo oder smarchive. Obwohl ich bereits über 15 Jahre erfolgreich im meinem Markt tätig war, entsprachen meine geplanten Einnahmen wohl nicht den hohen Erwartungen der VCs. Dafür landeten Millionenwerte in z.B. den o.a. Startups. Ganz frisch für smarchive neues Invest. Einige dieser Gründungen leisteten sich frisch renovierte Villen, feierten exzerziv ihre Millionen und stellten Dutzende Entwickler ein. Alles ist so hipp. Berlin, Hamburg. Ich dagegen saß in meiner Privatwohnung auf dem Land, konnte mir einen Entwickler durch Eigenkapital leisten. Alle Medien feierten die neuen Millionenhelden. Auch dieses Portal. Jeder will beim nächsten großen Hype dabei sein. Es könnte ja ein neues "Facebook" werden. Meine PR Meldungen bleiben ungehört. Natürlich ist das starker Neid, das gebe ich unumwunden zu.

    Seit 2011 ist meine Lösung online. Heute habe ich 5 Angestellte, 3500 User in meiner Cloud Version und viele Unternehmenskunden meiner On-Premise Lösung. Wunderkit kickt sein komplettes Projekt, doo hat sich erstmal "vertan" und smarchive ... mal schauen, was aus denen wird. Ich bin gespannt. Ich weiß bis heute nicht, ob ich mich freuen soll, dass es mit den VC's nicht geklappt hat ... aber es hätte einiges viel leichter gemacht.

    Warum erzähle ich das? Zum einen freue ich mich auf den Shitstorm auf diesen Artikel - ich hatte so einen hier noch nicht. Dann musste mein Neid und damaliger Frust über die Arroganz der VCs mal raus. Desweiteren frage ich mich, wie die ZEW Studie zu seinen Zahlen gekommen ist. Das muss sich doch wiederspiegeln? Denn wenn wir uns mal Portale wie deutsche-startups.de oder gruenderszene.de anschauen ... was die an Neugründungen mit gigantischen VC Volumina feiern ... was ist mit diesen Zahlen in der ZEW Studie passiert? Wobei ich natürlich die Studie nicht gelesen habe :) Mir aber auch wurscht, denn ich freue mich, dass meine Firmengründung "normal" war. Wenn man sich die genannten Portale anschaut, denkt man nämlich, dass man selbst fern ab von der Realitität ist. Vielleicht geht es anderen Gründern im IT Sektor auch so?

  2. Re: Beruhigt ... Doch kein anderer Planet

    Autor: jpuhr 07.11.12 - 09:05

    Was sind VCs?

  3. Re: Beruhigt ... Doch kein anderer Planet

    Autor: Docmortem 07.11.12 - 09:33

    Venture Capital (Risikokapitalgeber) - sind darauf spezialisiert risikoreiche Start Ups zu finanzieren. Finanzierung für 5-10 Jahre. Erwarteter Return on Investment ist wegen dem hohen Risiko jedoch auch sehr hoch. In der Regel wird das Unternehmen am Ende der Zeit verkauft (Börse, andere Kapitalgeber, Gründer).

  4. Re: Beruhigt ... Doch kein anderer Planet

    Autor: Husten 07.11.12 - 10:14

    Ja wenn man Risikokapital haben will, darf man echt keinen vernünftigen Businessplan haben. Traurig aber war.

    * Mit einer Wahrscheinlichkeit von 75% sind wir in 3 jahren im plus und erwirtschaften 100.000 Gewinn ab da pro Jahr
    * Mit einer Wahrscheinlichkeit von 0.3% sind wir in 12 Monaten alle Milliardäre

    Version 2 ist dein Freund ;)

    Dann musst du nach Berlin oder Hamburg und ein fesches Mädel anstellen,dass mit dir zu den Meetings rennt. Das reicht schon. Mit Verstand auf dem Dorf sitzen bringt leider nix :)

  5. ++

    Autor: dabbes 07.11.12 - 11:31

    Schön zu hören, dass man auch ohne übertriebene VC-Gelder etwas erreichen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 29,99€
  3. (-90%) 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Digitale Assistenten: LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt
    Digitale Assistenten
    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

    LGs G6 wird wohl mit einem digitalen Assistenten erscheinen. Welcher es sein wird, ist noch unklar. Im Vorfeld soll LG sowohl mit Google als auch mit Amazon verhandelt haben. Für LG gab es einen klaren Favoriten.

  2. Instant Tethering: Googles automatischer WLAN-Hotspot
    Instant Tethering
    Googles automatischer WLAN-Hotspot

    Google will WLAN-Tethering mit einem Android-Smartphone komfortabler machen. Ein Smartphone kann automatisch einen WLAN-Hotspot für andere Geräte bereitstellen. Dabei soll keine lästige Kennworteingabe erforderlich sein.

  3. 5G-Mobilfunk: Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen
    5G-Mobilfunk
    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

    Das Bundesland Baden-Württemberg will den Aufbau neuer Mobilfunkmasten unterstützen. Mobilfunkunternehmen sollen Unterstützung bei der Suche nach Standorten für die Antennen erhalten. Damit sollen zügig Funklöcher geschlossen werden.


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02