1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zu hohe Gehaltsvorstellungen: 124…
  6. Thema

Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: chewbacca0815 28.11.19 - 16:11

    MTB11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80k¤ sind 160.000DM

    OK, in München kosten eine Halb Bier dann eben 9 DM, ein Döner 8-10 Mark, einmal Tanken 140 Mark, ein Einzelfahrt ÖPNV rund 10 Mark (1. Außenring) und Deine Bude ca. 2000 Mark Miete

    Merkste was?

    Nachtrag:

    Golf GTI 1991: 34.980 DM
    Golf GTI 2018: 32.950 Euro
    Golf GTI 2020: 33.000 Euro geschätzt

    Der Preis ist gleich geblieben, nur die Währung hat sich geändert ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.19 16:20 durch chewbacca0815.

  2. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: renegade334 28.11.19 - 16:48

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > halloballo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also bei uns liegt es auch nicht am Gehalt.
    > > Wir zahlen einem Senior System Engineer ca. 80k wenn er sich nicht dumm
    > bei
    > > den Verhandlungen anstellt.
    > > Finden trotzdem keine Leute.
    >
    > Für diesen Hungerlohn bekommst Du in München nicht einmal einen Junior...
    Gehaltsvorschlag Ende 2015 für München: 45k/Jahr (Aber es war weniger das Gehalt nicht zufriedenstellend). Ein großes Arbeitnehmerüberlassungsunternehmen.

  3. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: deefens 28.11.19 - 18:29

    Dass zwischen dem ersten und dem zweiten Preis 27 Jahre liegen ist dir aber schon aufgefallen?

  4. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: Sybok 28.11.19 - 18:31

    Pizza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, den gibt es...
    >
    > Ist nicht einfach gute Software Entwickler zu finden und in den Firmen wo
    > ich arbeite scheitertet es idR nicht am Gehalt.
    >
    > Es bewerben sich einfach kaum welche.

    Natürlich nicht. Mit den Entwicklungskenntnissen die man nach Ausbildung oder Studium hat nimmt Dich ja auch keiner, man soll ja 10 Jahre Berufserfahrung in der Entwicklung von Webservices haben sowie 5 Jahre in der hardwarenahen C-Entwicklung. Leute mit Vorkenntnissen gezielt für eine Stelle selbst ausbilden? Tsss... da kann ja jeder kommen! Und dann wollen sie solche Leute noch mit teils lächerlichen Gehältern abspeisen.

    Ich bin selbst kein Entwickler sondern mache Software-Qualitätssicherung, verdiene aber dadurch, dass ich vor weit über 10 Jahren eine Stelle in einem amerikanischen Unternehmen bekommen hatte mehr als viele Entwickler hier im Osten. Jetzt wo auf Grund einer Restrukturierung ein Jobwechsel ansteht muss ich mich auch umsehen, die Gehälter hier im Osten sind teilweise nur peinlich. Da ist es fast verlockender auf Handwerker umzusatteln.

  5. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: Trockenobst 28.11.19 - 20:09

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur eine schlechte Zahlungsmoral seitens der Unternehmen.

    Nunja, wenn du eine Bank in Rostock bist und ein paar Leute suchst, ist die Frage weniger Geld sondern ROSTOCK.

  6. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: PSmith 29.11.19 - 11:06

    Manche finden Großraumbüro nicht lustig. Ich freue mich, wenn ich ungestört und konzentriert meinen Aufgaben nachgehen kann. Ein Nerfgun ist für kindische Gemüter sicherlich ein toller Zeitvertreib, aber i.A. geht's um Termintreue, Projekterfolg und Qualität, nicht ums Herumalbern und Spielen im Großraumbüro.
    Für mich ist es ein Zeichen von Wertschätzung, wenn man in einem Büro sitzen kann, am Besten nicht mit mehr als 2 zusätzlichen Kollegen. Wer ständig telefonieren muss, stört nun mal. Da hilft auch kein Noise Cancelling Kopfhörer.

  7. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: Auspuffanlage 29.11.19 - 12:00

    MTB11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach bitte. Wie realitätsfern kann man sein??
    "Realitätsfern" => Religion, Star Wars, alternative Krebsheilmethoden, "ich brauche keine Berufsunfähigkeitsversicherung", "ich zieh vorher raus"
    > Sowas zu behaupten ist einfach frech und wahrscheinlich bullshit.
    > Wenn ein Bewerber als "Junior" SE zu mir kommt und 80k haben will, lache
    > ich mal zwei Stunden über seine Dummheit.
    Respekt! So stelle ich mir Soft Skills vor, herzlichen Glückwunsch ich hoffe wir beide müssen niemals zusammen arbeiten.
    Der "Junior" SE sorgt für einen Milliardengewinnn p.a. wer lacht dann über wessen Dummheit? ;)
    > Also irgendwo ist es mal gut. München hin oder her.
    > 80k¤ sind 160.000DM
    das sind 232.000,00 Reichsmark (Stand 1948)
    aber eben auch nur "jämmerliche" 26765,25 Kuwait Dinar.... wer speißt sich denn für so wenig ab... :D
    > Habt ihr euch mal gefragt wer früher mit 160kDM nach Hause gegangen ist? Da
    > war man schon nicht mehr im Management sondern drüber angesiedelt.
    Nein und willst du auch wissen warum? Wer mit 160kDM pro Jahr damals noch mehr als 10 Jahre arbeiten musste, hat definitiv etwas in seinem Lebem falsch gemacht oder einen absurd luxuriösen Lebensstandard gehabt.
    >
    > chewbacca0815 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > halloballo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also bei uns liegt es auch nicht am Gehalt.
    > > > Wir zahlen einem Senior System Engineer ca. 80k wenn er sich nicht
    > dumm
    > > bei
    > > > den Verhandlungen anstellt.
    > > > Finden trotzdem keine Leute.
    > >
    > > Für diesen Hungerlohn bekommst Du in München nicht einmal einen Junior...


    Natürlich kann man soviel verdienen, wenn man das auch reinbringen kann in ein Unternehmen....

    Außerdem kennt keiner von uns die Voraussetzungen für den Job wo man 80k verdient.

    >50 ist meiner Meinung nach für mich übrigens sehr viel Geld. Ich bin froh wenn ich mehr als 50k im Jahr verdiene!

  8. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: Auspuffanlage 29.11.19 - 12:02

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur eine schlechte Zahlungsmoral seitens der Unternehmen.
    >
    > Nunja, wenn du eine Bank in Rostock bist und ein paar Leute suchst, ist die
    > Frage weniger Geld sondern ROSTOCK.

    Na komm, kann doch nicht jeder in Münster leben ;)

  9. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: jonasz 29.11.19 - 13:08

    Ja, weil man den guten Mitarbeitern potenziell keine Chance gibt oder sie vielleicht neben dem Gehalt durch etwas anderes einschränkt, habe einen Kollegen der keinen Ing. Titel wie ich besitzt und er bekommt seltener Arbeitsangebote, obwohl er im Programmierbereich arbeitet, wo man viele sucht und ich in der Systemplanung und Netzwerktechnik arbeite.

    Im gibt man einfach keine Chance, weil er auf Papier keinen MSc. oder BSc. stehen hat, obwohl ich aus Erfahrung sagen kann, dass viele Flaschen darunter sind, die auf gut Deutsch nichts anderes können als ein Frontend für eine Datenbank zu basteln, was genau meist der Inhalt der Master Arbeit bzw. Projektarbeiten ist. Nur ein Krankenhaus gab ihn die Chance, bei einem eher schlechten Gehalt, aber zumindest konnte er so Referenzen schaffen, hat mehrere schwer-gewichtige HL7 Dienste und Serverapplets geschrieben. Wer HL7 kennt sollte wissen, dass es da 0 Fehlertoleranz gibt, da die Software zertifiziert werden muss und allen Anforderungen der DSGVO entsprechen.

    Andere Firmen hätten ihm keine Chance gegeben, obwohl er einer der fähigsten Programmierer ist, die ich kenne. Meistens sind es genau die Kellerkinder, welche in die Materie im jungen Alter hinein freaken, wie er es gemacht. War mit ihm im gleichen Schülerheim, er hat damals jeden Nachmittag 5-6h nach der Schule programmiert, ein eigene Projekte und bei Open Source Projekte. Genau die Leute bekommen, bei internationalen Unternehmen keine Chance, obwohl einer von solchen Mitarbeiter mehr wert hat, als wie oft manche Teams.

  10. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: MarcoW75 30.11.19 - 14:15

    ZeldaFreak schrieb:
    > Was Firmen leider gar nicht ansprechen sind definitiv die Benefits. Ich
    > behaupte mal wenn man erwähnen würde, dass man ein eigenes Büro hat und es
    > keine Startup Atmosphäre herrscht, kann man durchaus einige anlocken. Ich
    > kann in meinen Büro auch mal Furzen und in der Nase bohren. In einem
    > Großraumbüro muss man sich ja etwas benehmen. Wenn man dann auch noch sieht
    > dass alle da mit ANC Kopfhörern sitzten, weiß man wie der Hase läuft.
    >
    > ...
    > Ich finde es ja interessant wie größere Firmen mit gewissen Benefits
    > werben. Wenn ich 8 Stunden arbeite und 30 Minuten Mittagspause habe, da
    > bleibt mir keine Zeit um mal nen Nickerchen zu machen oder Kicker zu
    > spielen.

    Ich finde es eher erschreckend, mit welchen Belanglosigkeiten manche Firmen tatsächlich werben: etwa dem "kostenlosen Kaffee", einem Tischkicker im Pausenraum, Mitarbeiterparkplätzen oder oder einem wöchentlichen "Obsttag". Manchmal wird sogar versucht, No-Go-Sachen wie ein Großraumbüro harmlos klingend zu umschreiben. Etwa als "kurze interne Wege".

  11. Re: Es gibt keinen Fachkräftemangel in der IT

    Autor: Emulex 30.11.19 - 15:05

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MTB11 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80k¤ sind 160.000DM
    >
    > OK, in München kosten eine Halb Bier dann eben 9 DM, ein Döner 8-10 Mark,
    > einmal Tanken 140 Mark, ein Einzelfahrt ÖPNV rund 10 Mark (1. Außenring)
    > und Deine Bude ca. 2000 Mark Miete
    >
    > Merkste was?
    >
    > Nachtrag:
    >
    > Golf GTI 1991: 34.980 DM
    > Golf GTI 2018: 32.950 Euro
    > Golf GTI 2020: 33.000 Euro geschätzt
    >
    > Der Preis ist gleich geblieben, nur die Währung hat sich geändert ;-)

    Und für jeden der da mal die Inflation ausrechnen möchte:
    33.000 * 1,95583 = 64.542 DM = Faktor 1,845 ^ (1 / 29 Jahre) = 2,13% Steigerungsrate p.a.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Landkreis Stade, Stade
  3. Bezirkskliniken Schwaben, Günzburg
  4. Virtual Forge GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile Games: Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr
Mobile Games
"Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"

Mit cleveren Kartenspielen wie Card Thief hat der Berliner Mobile-Games-Macher Arnold Rauers von Tinytouchtales seine gewinnbringende Nische gefunden. Im Gespräch mit Golem.de nennt er Zahlen - und gibt konkrete Empfehlungen für andere Entwickler.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Games Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar
  2. Mobile Games Verspielt durch die Feiertage
  3. Mobile-Games-Auslese Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

  1. Deutsche Bahn: Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten
    Deutsche Bahn
    Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten

    Etwa eine Stunde soll es dauern, einen IC2 komplett hochzufahren. Dabei sind die Züge für viel Geld erst neu eingeführt worden. Derzeit sorgt das problematische Betriebssystem an Bord für Frust bei der Deutschen Bahn und den Fahrgästen.

  2. EU-Instrumentarium: EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu
    EU-Instrumentarium
    EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu

    Die EU-Kommission beschließt erhöhte Sicherheitsanforderungen für 5G, schließt aber keinen Anbieter pauschal aus. Huawei äußert sich erfreut über die Entscheidung.

  3. Smartphones und Tablets: Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel
    Smartphones und Tablets
    Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel

    Die EU-Kommission will einen neuen Vorstoß für einheitliche Smartphone-Ladekabel unternehmen. Damit soll auch Elektronikschrott reduziert werden. Vor allem Apple sträubt sich seit Jahren dagegen.


  1. 14:59

  2. 14:41

  3. 14:22

  4. 14:01

  5. 13:41

  6. 13:17

  7. 12:27

  8. 12:05