1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zu hohe Gehaltsvorstellungen: 124…

Geiz-ist-geil-Mentalität halt auch bei den ach so gesuchten IT-Fachkräften

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geiz-ist-geil-Mentalität halt auch bei den ach so gesuchten IT-Fachkräften

    Autor: ichsachmal 29.11.19 - 12:29

    Ich kann ein Lied davon singen darf ich doch als 58-jähriger nach einer neuen Stelle suchen. Bisheriges Gehalt lag bei 4400¤ Monat plus Bonus. Auf vergleichbare Stellen werden einem Gehälter angeboten, davon könnte man nicht einmal auf dem flachen Land richtig leben. Wenn mal die 3 vorne steht ist das schon viel... das Maximum war 3500 bei 26 Tagen Urlaub. Jetzt ist es angeblich schon großzügig wenn man 2800 plus unglaubliche 28 Tage Urlaub geboten bekommt... Urlaub hatte ich 31 Tage.
    Man will halt diese nicht existierende "Eierlegendewollmilchsau" sprich 40 Jahre Erfahrung, sämtliche Zertifikate dieser Welt, Studium aber bitte nicht über 30 und natürlich Gehalt maximal knapp über Mindest-Lohn.
    Und zum Verhalten vieler Arbeitgeber: ihr könntet wenigstens den Eingang der Bewerbung bestätigen. Bei mindestens der Hälfte aller Bewerbungen - egal ob per Mail, Onlineformular oder über die üblichen Portale- kommt noch nicht einmal eine Bestätigungsnachricht. Bei dem Rest hört man zu etwa 70% nie wieder was - keine Absage, man kann es sich dann schon denken ... zu alt und zu teuer. Und das sind nicht nur kleine Klitschen sondern auch namhafte Unternehmen.

  2. Re: Geiz-ist-geil-Mentalität halt auch bei den ach so gesuchten IT-Fachkräften

    Autor: Schroeffu 29.11.19 - 13:04

    Mit 58 nur 4400¤ ist viel zu wenig, infosern man auch etwas drauf hat (Automatisierung o.ä.)

  3. Re: Geiz-ist-geil-Mentalität halt auch bei den ach so gesuchten IT-Fachkräften

    Autor: rezmk 29.11.19 - 15:11

    Was kannst du denn bzw. hast du gemacht? Und in welcher Rolle willst du arbeiten?

    4400 ¤ als bisheriges Gehalt spricht eher nicht für eine Experten-Tätigkeit, die man in deinem Alter eigentlich vermuten würde.

  4. Re: Geiz-ist-geil-Mentalität halt auch bei den ach so gesuchten IT-Fachkräften

    Autor: Single Density 29.11.19 - 15:58

    Da reicht nur ein schmerzvoller Blick in den TVÖD. Mit Fachhochschule oder Bachelor hast Du diese 4400 u.U. in der letzten Stufe bei > 15 Jahren Erfahrung. Und nicht überall heißt TVÖD sicher und "unkündbar", oftmals hangelt man sich da eben von Zeitvertrag zu Zeitvertrag. Ich kenne viele mit knapp unter 60 Jahren die (immernoch) in solchen Zeitverträgen hängen und nie wissen, ob und wenn ja zu weiviel ¤ es weitergeht. Nur ein kurzes Beispiel: in unserem Projekt (LifeScience) haben wir wohl einen der weltbesten Experten (> 60 Jahre). Er wurde von der Uni faktisch als Berufsanfänger eingestuft, weil "Regeln".

    Das ändert nichts an Deiner Aussage, daß 4400 mit 58 Jahren wirklich nicht berauschend ist, aber ich würde das nicht per se auf "wenn man was drauf hat...." schieben.

  5. Re: Geiz-ist-geil-Mentalität halt auch bei den ach so gesuchten IT-Fachkräften

    Autor: bananaking 29.11.19 - 16:29

    > mit knapp unter 60 Jahren die (immernoch) in solchen Zeitverträgen hängen
    > und nie wissen, ob und wenn ja zu weiviel ¤ es weitergeht. Nur ein kurzes
    > Beispiel: in unserem Projekt (LifeScience) haben wir wohl einen der
    > weltbesten Experten (> 60 Jahre). Er wurde von der Uni faktisch als
    > Berufsanfänger eingestuft, weil "Regeln".
    Wenn der so blöd ist und das mitmacht ist er selber schuld.

    > Das ändert nichts an Deiner Aussage, daß 4400 mit 58 Jahren wirklich nicht
    > berauschend ist, aber ich würde das nicht per se auf "wenn man was drauf
    > hat...." schieben.
    Doch darauf läuft es immer hinaus. Warum soll man jemanden einfach mal pro Lebensjahr mehr Geld zahlen? Wenn er nix besonderes kann bekommt er eben Anfängergehalt. Dort wo nach Lebensjahren und nicht nach Erfahrung gezahlt wird wie in Behörden kommt es eben nicht mehr rein, weil er zu teuer ist. Er kann sich auf der neuen Stelle ja wieder beweisen und entspannt was neues suchen, wenn er gut ist oder wirklich gebraucht wird und der Arbeitgeben ihn halten will bekommt er auch mehr Geld damit er bleibt oder er fängt eben woanders an.
    Die Zeiten wo man 30 Jahre auf dem selben Posten bis zur Rente rumlungern kann sind schon lange vorbei falls ihr das noch nicht gemerkt habt. Und höheres Gehalt bekam man schon immer schneller durch Jobwechsel zustande als durch abwarten und verrotten auf der ewig gleichen Stelle. Wer das bis heute noch nicht begriffen hat, sorry, dann pennt weiter vor euch hin, das Erwachen wird bitter sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Dataport, Hamburg
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40