1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zu hohe Gehaltsvorstellungen: 124…
  6. Thema

Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: sovereign 28.11.19 - 22:05

    Deswegen sollte man immer den Jobmarkt sondieren... Bewerben und reinschauen kostet nix, nur n bisschen Zeit. Kann aber sehr viel einbringen.

  2. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: MarkuusM 28.11.19 - 22:13

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen sollte man immer den Jobmarkt sondieren... Bewerben und
    > reinschauen kostet nix, nur n bisschen Zeit. Kann aber sehr viel
    > einbringen.

    Mit dem Resultat, dass dies Sondieren auf beiden Seiten des Bewerbungsprozess nach “freien Stellen” und “Wechselwille = hoch” führt und damit zum medialen “Fachkräftemangel” beiträgt, wenn nicht gar ihn verursacht, ohne das überhaupt Stellen oder Wechselwille vorhanden wäre ... beide Seiten agieren da nicht fachlich-sachlich, sondern politisch.

  3. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: Trockenobst 28.11.19 - 22:45

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur mal so eingeworfen. Projekte ist so ne Sache in der IT. Ich glaube in
    > keiner Branche werden soviele Projekte angefangen, SEHR VIEL Geld
    > investiert um sie dann wieder zu verwerfen.

    Ein Ex-Kollege mit Platinendesign Erfahrung ging zu einer Firma, die solche Augmented Reality Headsets für ein Auge bauen.

    Dort arbeitet er bis heute. Kann sich praktisch technisch austoben, da die Firma in einer Ecke von NRW zu Hause ist wo sich keiner ausversehen verirrt. Dadurch haben sie sehr niedrige Kosten und könnten für die Gegend gute Gehälter zahlen.

    An Projekten zu arbeiten die 400 Millionen für den SAP Clon ausgeben und am Ende doch wieder bei SAP landen, das ist mir leider bisher nicht gelungen. Ich kenne aber Leute die hatten sowas zu Zeiten wo es den Energieversorgern sehr gut ging.

  4. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: devman 29.11.19 - 06:22

    schipplock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wenn die Firma auf der anderen Straßenseite gut wäre und doppelt so viel
    > bezahlt wie "deine", würde "deine" Firma kein Personal mehr haben :).

    Der Markt ist nicht transparent. Viele Mitarbeiter ergeben sich ihrem Schicksal und sind zufrieden. Eben mal wechseln geht halt nicht so einfach.

  5. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: Auspuffanlage 29.11.19 - 12:11

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin zwar jetzt nicht der TE aber ich habe diese Woche gekündigt nach 15
    > Jahren im selben Betrieb
    Ich hoffe du hast dir vor der Kündigung ein Qualifiziertes Arbeitszeugnis ausstellen lassen (Wenn nach Grund gefragt wird "ich hätte gerne eine einschätzung").
    > und habe nun einen Vertrag für die selbe Tätigkeit
    > sogar mit weniger Verantwortung aber fasst doppeltes Gehalt.
    >
    > Edit: Die neue Möglichkeit Homeoffice machen zu können und 5 Urlaubstage
    > mehr, davon will ich schon gar nicht sprechen
    >
    > Es gibt nun mal Unternehmen die scheiße zahlen wollen.

  6. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu niedrig ist

    Autor: MarkuusM 29.11.19 - 13:13

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen sollte man immer den Jobmarkt sondieren... Bewerben und
    > reinschauen kostet nix, nur n bisschen Zeit. Kann aber sehr viel
    > einbringen.

    Sondieren ist genau der richtige Weg, aber denen die vermeintlich verzweifelt „kein Glück“ haben bei der Jobsuche muss man auch mal sagen - versucht mal einfach 30% auf das eigentlich gesuchte Gehalt aufzuschlagen und nochmals zu probieren. Wer sich zu billig macht, bekommt auch nur die billigen Arbeitgeber ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, Saarbrücken
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 37,49€
  3. (-20%) 47,99€
  4. 7,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

  1. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  2. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  3. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:00

  5. 16:50

  6. 16:18

  7. 15:00

  8. 14:03