Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zufriedenheit: Erste 3D-TV…

Kunden kaufen keine 3D-Fernseher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kunden kaufen keine 3D-Fernseher

    Autor: Der Kaiser! 03.02.11 - 17:44

    Kunden kaufen grosse Fernseher. Das der 3D kann ist nebensächlich.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.11 17:45 durch Der Kaiser!.

  2. Re: Kunden kaufen keine 3D-Fernseher

    Autor: greeny1337 03.02.11 - 17:55

    Seh ich auch so. Fernseher ohne 3D werden bald ausgestorben sein. Für die Hersteller verursacht das Feature ja kaum Mehrkosten.

  3. Re: Kunden kaufen keine 3D-Fernseher

    Autor: irata 04.02.11 - 17:15

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kunden kaufen grosse Fernseher. Das der 3D kann ist nebensächlich.

    Ich würde sogar behaupten:
    Kunden kaufen sich Fernseher, die ihrem Budget entsprechen.
    Hab ich auch so gemacht.
    Dass die größer und preiswerter werden, liegt am technischen Fortschritt.

  4. Re: Kunden kaufen keine 3D-Fernseher

    Autor: Denker 04.02.11 - 19:58

    > Fernseher ohne 3D werden bald ausgestorben sein. Für die Hersteller verursacht > das Feature ja kaum Mehrkosten.

    Fernseher ohne 3D werden erst 2015 wenn nicht später einen Marktanteil von 50 % erreichen. Im moment gibt es auch noch sehr viele Geräte die kein 3D besitzen zu kaufen. Und einen TV kauft man für 5 bis 10 Jahre.
    Desweiteren was bringt ein Feature, wozu man keine Filme bekommt?
    Ok es gibt ne Handvoll Filme, allerdings strahlt diese kein Sender aus.

    Es kann gut sein das in 10 Jahren es kaum noch Fernseher gibt, weil alle auf Mini Beamer umgestiegen sind, die bis dahin natürlich eine gute Qualität liefern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Berliner Wasserbetriebe, Berlin
  3. Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go
  2. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  3. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00