Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zufriedenheit: Erste 3D-TV…

Qualitativer Unterschied zwischen Kino und TV

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qualitativer Unterschied zwischen Kino und TV

    Autor: Konfuzius Peng 03.02.11 - 23:34

    Ich habe mir vor kurzem TRON 3D im Kino angesehen.
    Keinerlei Probleme gehabt.


    Wenn ich jedoch in einem der grossen Elektronikmärkte einen 3D TV mit Shutterbrille ausprobiere - egal welches Modell, ich habe fast ein Dutzend durch - wird mir nach 2 Minuten so verdammt schlecht und ich bekomme Kopf und Augenschmerzen.

    So als würde man bei 30 Grad auf dem Rücksitz eines nach Benzin stinkenden Autos sitzen das über eine Buckelpiste fährt und dabei versuchen, ein Buch mit kleiner Schrift zu lesen (um das mal annäherungsweise zu beschreiben) -> das Ergebnis dürfte ähnlich sein, wer es mal versuchen möchte ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.11 23:37 durch Konfuzius Peng.

  2. Re: Qualitativer Unterschied zwischen Kino und TV

    Autor: nathanael.tse 04.02.11 - 09:19

    vllt nicht samstag in der rush hour testschauen gehen?

  3. Re: Qualitativer Unterschied zwischen Kino und TV

    Autor: re12345 04.02.11 - 09:26

    vielleicht solltest bedenken, dass in Elektronikmärkte Neonröhren sind, die mit 50Hz laufen, was bei 120Hz Shutterbrillen ein fieses unregelmäßiges 25Hz Flackern auf jeden Auge bewirkt.
    Das du dann übel wird ist sogar verständlich



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.11 09:29 durch re12345.

  4. Re: Qualitativer Unterschied zwischen Kino und TV

    Autor: irgendwersonst 04.02.11 - 10:57

    Konfuzius Peng schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir vor kurzem TRON 3D im Kino angesehen.
    > Keinerlei Probleme gehabt.
    >
    > Wenn ich jedoch in einem der grossen Elektronikmärkte einen 3D TV mit
    > Shutterbrille ausprobiere - egal welches Modell, ich habe fast ein Dutzend
    > durch - wird mir nach 2 Minuten so verdammt schlecht und ich bekomme Kopf
    > und Augenschmerzen.
    >
    > So als würde man bei 30 Grad auf dem Rücksitz eines nach Benzin stinkenden
    > Autos sitzen das über eine Buckelpiste fährt und dabei versuchen, ein Buch
    > mit kleiner Schrift zu lesen (um das mal annäherungsweise zu beschreiben)
    > -> das Ergebnis dürfte ähnlich sein, wer es mal versuchen möchte ;-)

    vielleicht liegt es auch an der verwendeten Technik.
    In Kinos werden entweder Shutterbrillen oder Polarisationsbrillen verwendet während bei den aktuellen TVs nur Shutterbrillen verwendet werden.
    Da ich Tron nicht gesehen habe weiß ich nicht welche Art von Technik dort verwendet wurde. Ich könnte mir aber schon vorstellen daß einige Menschen empfindlich auf die Shutterbrillentechnik reagieren, war ja vor 15 Jahrem am PC auch schon so.

  5. Re: Qualitativer Unterschied zwischen Kino und TV

    Autor: kevla 04.02.11 - 17:32

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht liegt es auch an der verwendeten Technik.
    > In Kinos werden entweder Shutterbrillen oder Polarisationsbrillen verwendet
    > während bei den aktuellen TVs nur Shutterbrillen verwendet werden.
    > Da ich Tron nicht gesehen habe weiß ich nicht welche Art von Technik dort
    > verwendet wurde. Ich könnte mir aber schon vorstellen daß einige Menschen
    > empfindlich auf die Shutterbrillentechnik reagieren, war ja vor 15 Jahrem
    > am PC auch schon so.

    glaub ich eher weniger..

    die technik ist zwar ne andere, aber das resultat bleibt doch das selbe: das auge das kein bild sehen soll wird dunkel, das andere bleibt lichdurchlässig..

    ob das nun durch shutter-technik oder durch polarisation geschieht ist egal!

    und die wahl der technik liegt nicht am film, sondern am kino. je nachdem wie die ihr kino eingerichtet haben, nutzen sie die eine oder die andere technik. mir ist nicht bekannt, dass es sonderlich viele kinos gibt die mehrere 3d-säälemit verschiedener technik haben. außer imax nutzt sowieso kaum ein kino shutter-technik. die 3d-kinos die seit einem jahr sprießen wie sonstwas, nutzen zu 99% polarisation.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier OHG, München
  2. Jobware GmbH, Paderborn
  3. MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK, Leipzig
  4. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,25€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Elektrofahrzeuge: VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku
        Elektrofahrzeuge
        VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku

        Volkswagen wird bei allen Akkus der Elektroauto-Baureihe ID eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 km für mindestens 70 Prozent ihrer Kapazität gewähren.

      2. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
        Amazons IMDB TV
        Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

        Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.

      3. Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit
        Elektroauto
        Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit

        Renault hat das Elektroauto Zoe stark überarbeitet und erreicht dank 52-kWh-Akku eine höhere Reichweite als das Vorgängermodell. Auch die Motorleistung wurde gesteigert und der Innenraum mit einem großen Display ausgestattet.


      1. 08:45

      2. 08:33

      3. 08:05

      4. 07:55

      5. 07:45

      6. 18:42

      7. 16:53

      8. 15:35