1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zulieferer: Apple kauft in…

Sinnlose Dekadenz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Sinnlose Dekadenz

    Autor: blizzy 24.02.15 - 10:38

    Was genau hat der Verbraucher davon, der sich ein Apple-Gerät gekauft hat? Richtig, nix.

  2. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: LynQ 24.02.15 - 10:41

    Was genau hat der Leser davon, der sich deinen Kommentar durchgelesen hat? Richtig, nix.

  3. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: lemete 24.02.15 - 10:48

    blizzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau hat der Verbraucher davon, der sich ein Apple-Gerät gekauft hat?
    > Richtig, nix.


    das ist ganz einfach. Apple erweckt das Gefühl dazugehören zu wollen. Sprich, das ziel ist es mehr zu verkaufen, so wie bei jeder anderen Firma auch.

  4. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: kellemann 24.02.15 - 10:49

    Ehrlich? Was meinst du warum bei Google, Apple, Facebook und Co die z.T. besten Mitarbeiter arbeiten welche es in den Branchen gibt?

    Schau dir mal den Facebook Campus an, dort verbringen die meisten den ganzen Tag, haben alle Freunde und am besten noch die Frau/den Mann dort. Dafür locken diese Firmen auch mit allem was man anbieten kann, natürlich kostenlos. Dazu gehört am Ende auch ein Gebäude, welches entsprechend aussieht.
    Das hat natürlich auch was mit Dekadenz zu tun, aber wenn sich die Mitarbeiter wohl fühlen und nicht schon um 10:00 Uhr auf den Feierabend warten, dann hat auch der Kunde am Ende davon was. Motivierte Mitarbeiter ist meiner Meinung nach das wichtigste um am Markt bestehen zu können.

  5. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: keböb 24.02.15 - 10:52

    Also soll man nur preiswerte zweckmässige Dinge bauen, die nicht schön und elegant sind?

    Das wäre eine trostlose Welt.

    Sei doch froh gibt's diesen Bedarf, ansonsten würde die Arbeitslosigkeit in Deutschland mal rasch um ein paar Hundert Prozent ansteigen.

    Man sollte vielleicht etwas weiter als bis zur eigenen Nasenspitze denken.

  6. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: Oldschooler 24.02.15 - 10:54

    blizzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau hat der Verbraucher davon, der sich ein Apple-Gerät gekauft hat?
    > Richtig, nix.

    Aber du wohnst bestimmt in einem Plattenbau, oder?

  7. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: miauwww 24.02.15 - 10:55

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich? Was meinst du warum bei Google, Apple, Facebook und Co die z.T.
    > besten Mitarbeiter arbeiten welche es in den Branchen gibt?
    >
    > Schau dir mal den Facebook Campus an, dort verbringen die meisten den
    > ganzen Tag, haben alle Freunde und am besten noch die Frau/den Mann dort.
    > Dafür locken diese Firmen auch mit allem was man anbieten kann, natürlich
    > kostenlos. Dazu gehört am Ende auch ein Gebäude, welches entsprechend
    > aussieht.
    > Das hat natürlich auch was mit Dekadenz zu tun, aber wenn sich die
    > Mitarbeiter wohl fühlen und nicht schon um 10:00 Uhr auf den Feierabend
    > warten, dann hat auch der Kunde am Ende davon was. Motivierte Mitarbeiter
    > ist meiner Meinung nach das wichtigste um am Markt bestehen zu können.

    Da mythisierst Du aber. Ich kenne gute Leute, die bei der US-Gross-IT ankamen, jung und unbedarft, und dann gings aber ab mit Ellenbogen und Gemeinheiten bis zum Erbrechen, undzwar von Kollegen wie von Vorgesetzten. Kostenlos und grosse Namen und Gehalt wird einem da schnell schnurz. Motivierte Mitarbeiter sind meist nur die, die sich besonders gut ausbeuten lassen.

  8. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: kellemann 24.02.15 - 10:58

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da mythisierst Du aber. Ich kenne gute Leute, die bei der US-Gross-IT
    > ankamen, jung und unbedarft, und dann gings aber ab mit Ellenbogen und
    > Gemeinheiten bis zum Erbrechen, undzwar von Kollegen wie von Vorgesetzten.
    > Kostenlos und grosse Namen und Gehalt wird einem da schnell schnurz.
    > Motivierte Mitarbeiter sind meist nur die, die sich besonders gut ausbeuten
    > lassen.

    Ich gebe dir in dem Sinne Recht, dass der Unterschied zwischen Ausbeuten und gutem Arbeitsplatz sehr gering ist. Natürlich zielen diese Firmen mit den ganzen Angeboten und kostenlosen Zusätzen darauf ab, dass Ihre Mitarbeiter am Ende des Tages 10-14 Stunden am Arbeitsplatz sind.
    Aber wenn alle meine Freunde und meine Freundin am Arbeitsplatz wären, dann bin ich lieber 14 Stunden an solch einem Arbeitsplatz, wo man sich halt auch meine 1 Stunde in die Sonne legen kann, als 8 Stunden triste Büroarbeit.

  9. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: miauwww 24.02.15 - 11:04

    keböb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also soll man nur preiswerte zweckmässige Dinge bauen, die nicht schön und
    > elegant sind?
    >
    > Das wäre eine trostlose Welt.

    Klar, aber preiswert sind Appleprodukt imho eher selten. Und so sehr zweckmaessig auch nicht immer.

  10. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: sskora 24.02.15 - 11:05

    blizzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau hat der Verbraucher davon, der sich ein Apple-Gerät gekauft hat?
    > Richtig, nix.

    Ja und?
    Ich hab ein paar Apple geräte, mir ist das eignetlich Komplett egal was die da bauen.
    Ich finde das gebäude schön, aber ist doch deren ding.
    Was für einen Anspruch sollte ich als Kunde denn bei deren Gebäudegestaltung haben?
    So viel verbindet mich als Kunden mit Apple dann doch nicht, als dass mich das interessiert.

  11. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: SchmuseTigger 24.02.15 - 11:13

    sskora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blizzy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was genau hat der Verbraucher davon, der sich ein Apple-Gerät gekauft
    > hat?
    > > Richtig, nix.
    >
    > Ja und?
    > Ich hab ein paar Apple geräte, mir ist das eignetlich Komplett egal was die
    > da bauen.
    > Ich finde das gebäude schön, aber ist doch deren ding.
    > Was für einen Anspruch sollte ich als Kunde denn bei deren
    > Gebäudegestaltung haben?
    > So viel verbindet mich als Kunden mit Apple dann doch nicht, als dass mich
    > das interessiert.

    Du als Kunde hast denen in den letzten Jahren über 170 Miliarden in Bar geschenkt. Also wenn dich das nicht juckt, sollte es keinen jucken :)

  12. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: Narancs 24.02.15 - 11:14

    Darin spiegelt sich aber der Markt und Mensch selber wieder. Wären wir alle die totalen Pragmatiker und hätten keine persönliche Meinung gäbe es nicht mal freie Marktwirtschaft. Leute kaufen sich teure Autos, gehen teuer essen oder Reisen in der ersten Klasse. In dem Zusammenhang scheint es mir unsinnig überhaupt irgendein Unternehmen zu benennen, weil das einfach nix damit zu tun hat. Das ist was allgemeines.

    Außer das mit den Preisen, die sind wirklich hoch. Aber das ist auch dadurch gerechtfertigt, dass sie es so hoch setzen können und trotzdem Erfolg haben. So ist halt der Kapitalismus. Aber nebenbei: bei meinen gelegentlichen Recherchen stellte ich schon fest, dass Lenovo und Microsoft teilweise schon teurer sind als Apple.

  13. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: AlphaStatus 24.02.15 - 11:17

    blizzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau hat der Verbraucher davon, der sich ein Apple-Gerät gekauft hat?
    > Richtig, nix.

    Dein Post macht keinen Sinn.

    Der Verbraucher kauft ein Apple Gerät. Dann besitzt er ein Apple Gerät und ist (hoffentlich) glücklich und ein paar hundert oder tausend Euro ärmer, was Apple glücklich macht.

    Dann ist doch alles in Ordnung, oder?

  14. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.15 - 11:17

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du als Kunde hast denen in den letzten Jahren über 170 Miliarden in Bar
    > geschenkt. Also wenn dich das nicht juckt, sollte es keinen jucken :)

    Nein. Er hat ja in Form diverser Endgeräte einen Gegenwert erhalten. Ob diese einem nun gefallen oder nicht ist jedermanns persönliche Entscheidung.

  15. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: Narancs 24.02.15 - 11:18

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du als Kunde hast denen in den letzten Jahren über 170 Miliarden in Bar
    > geschenkt. Also wenn dich das nicht juckt, sollte es keinen jucken :)

    Bei solchen Kommentaren deucht es mir, die Diskussion existiert nur, weil "Apple" das Thema ist. Jemand schlechtes Gewissen machen wollen, weil er für ein erworbenes Produkt bezahlt macht irgendwie keinen Sinn, sofern man nicht der verbissenste Systemgegner ist (dann dürfte es aber egal sein, welches Unternehmen seinen Stempel auf dem Produkt hat).

  16. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: AlphaStatus 24.02.15 - 11:21

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SchmuseTigger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du als Kunde hast denen in den letzten Jahren über 170 Miliarden in Bar
    > > geschenkt. Also wenn dich das nicht juckt, sollte es keinen jucken :)
    >
    > Nein. Er hat ja in Form diverser Endgeräte einen Gegenwert erhalten. Ob
    > diese einem nun gefallen oder nicht ist jedermanns persönliche
    > Entscheidung.

    Wenn man es schon "schenken" nennt kann man nicht allzuviel Ahnung von Wirtschaft haben.

    Wie schon gesagt, es gab für das Geld einen Gegenwert on Form von Geräten.

  17. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: Narancs 24.02.15 - 11:27

    blizzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau hat der Verbraucher davon, der sich ein Apple-Gerät gekauft hat?
    > Richtig, nix.

    Manchmal frage ich mich, ob die Leute solche Aussagen ernst meinen oder sich einfach nur an dem darauffolgenden Geflame und der verbalen Massenschlägerei erfreuen (ich könnte das nicht, ich kriege davon immer Kopfschmerzen und muss mich fremdschämen). Alternativ besteht noch die Theorie eines Menschen, der Apple flächendeckend als Fanboys bezeichnet, jedoch selber so versessen auf "seine Plattform" ist, dass er blind vor Aggression nicht die mangelhafte... "Argumentation" seinerseits erkennt.

  18. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: miauwww 24.02.15 - 11:45

    Narancs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darin spiegelt sich aber der Markt und Mensch selber wieder. Wären wir alle
    > die totalen Pragmatiker und hätten keine persönliche Meinung gäbe es nicht
    > mal freie Marktwirtschaft. Leute kaufen sich teure Autos, gehen teuer essen
    > oder Reisen in der ersten Klasse. In dem Zusammenhang scheint es mir
    > unsinnig überhaupt irgendein Unternehmen zu benennen, weil das einfach nix
    > damit zu tun hat. Das ist was allgemeines.
    >
    > Außer das mit den Preisen, die sind wirklich hoch. Aber das ist auch
    > dadurch gerechtfertigt, dass sie es so hoch setzen können und trotzdem
    > Erfolg haben. So ist halt der Kapitalismus. Aber nebenbei: bei meinen
    > gelegentlichen Recherchen stellte ich schon fest, dass Lenovo und Microsoft
    > teilweise schon teurer sind als Apple.

    Ich stimme Dir in allem zu, nur bleibt aus Konsumentensicht die Frage nach einem guten Preis-Leistungsverh. bestehen, bei Apple wie bei anderen Firmen. Ich sahs kuerzlich bei meinem Schwiegervater, der eben ein ipad gekauft hat, weils 'irgendwie besser sein soll'. Dann spielte das aber nicht so gut zusammen mit seinem WIN-PC, und er hatte irgendwie zwei Kontakt-Links auf dem Ipad-Desktop gesichert, die wer weiss warum auch nach einer halben Stunden Herumprobieren da nicht wegzukriegen waren. Da hat er sich dann geaergert, weil er gemeint hatte, bei dem hoeheren Preis waeren Kompatibilitaet und einfachste Usability mit drin...

  19. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: zettifour 24.02.15 - 11:54

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sskora schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blizzy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was genau hat der Verbraucher davon, der sich ein Apple-Gerät gekauft
    > > hat?
    > > > Richtig, nix.
    > >
    > > Ja und?
    > > Ich hab ein paar Apple geräte, mir ist das eignetlich Komplett egal was
    > die
    > > da bauen.
    > > Ich finde das gebäude schön, aber ist doch deren ding.
    > > Was für einen Anspruch sollte ich als Kunde denn bei deren
    > > Gebäudegestaltung haben?
    > > So viel verbindet mich als Kunden mit Apple dann doch nicht, als dass
    > mich
    > > das interessiert.
    >
    > Du als Kunde hast denen in den letzten Jahren über 170 Miliarden in Bar
    > geschenkt. Also wenn dich das nicht juckt, sollte es keinen jucken :)

    Da ich in Apple Aktien investiert habe, bekomme ich mehr zurück, als was die Produkte gekostete haben. Plus natürlich den Wert der Produkte selbst.

  20. Re: Sinnlose Dekadenz

    Autor: .............................x................... 24.02.15 - 12:23

    hmm, ich hab in meiner Familie komplett Apple durchgesetzt, weil ich keine Lust mehr auf die 2-woechentlichen Besuche hatte wegen Computer Probleme.. Und sieh an, auf einmal klappts...

    --
    "seit nichtmal 1! stunde registriert und schon so nervig --.--"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.15 12:26 durch bk (Golem.de).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
  2. Projektkoordinator (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford
  3. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
  4. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. TESO High Isle - Collector's Edition für 35,99€ statt 79€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. 359,99€ (Release: 04.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA Transportation: Akku schlägt Brennstoffzelle
IAA Transportation
Akku schlägt Brennstoffzelle

Auf der IAA Transportation in Hannover wird deutlich: Wasserstoff und Brennstoffzelle spielen eine untergeordnete Rolle beim Gütertransport.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Zero DSR/X im Test Die andere Art der großen Tour
  2. Elektroautos Tesla erhöht Supercharger-Preise massiv
  3. Elektromobilität Reichweite und Nachhaltigkeit zählen bei Elektroautos

Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?