1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zulieferer: Apple rechnet offenbar…
  6. Thema

Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: elknipso 17.04.16 - 19:02

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gerade ein Smartphone für ¤ 60 + ¤ 10 Versand über Amazon
    > bezogen.
    > Ist als Zweithandy gedacht und für Testzwecke.
    >
    > Dual SIM, Quad Core 1,3 GHz , 1 GB RAM, 5 Zoll 854 x 480, 8 GB interner
    > Speicher, SD Kartenslot, wechselbarer Akku, 5 Megapixel-Kamera hinten und
    > 0,3 Megapixel Frontkamera.
    >
    > Ein absolut sauberes Android, keine Verseuchung durch Fremdsoftware.
    > Für die meisten User und die meisten Anwendungsfälle reicht so etwas mehr
    > als aus!
    >
    > Bugs? Bisher keine gefunden.
    >
    > Für ¤ 90 bekommt man ähnliche Ausstattungen, dann sogar in HD...

    Es scheitert alleine schon daran, dass die meisten Nutzer eine gute Kamera in einem Smartphone erwarten. Die Kameras in den Smartphones dieser Preisklasse sind mehr oder weniger in der Kategorie Schrott.

  2. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: Test_The_Rest 17.04.16 - 19:20

    Auch bei teuren Smartphones sind die Kameras oft Schrott.

    Aktuell habe ich ein Galaxy S4 als Firmenhandy, das Teil kostet immer noch neu fast 300 Euro und die Kamera ist auf fast gleichem Level (also die Erbebnisse, nicht die Pixelanzahl...) wie bei dem 60 Euro Gerät.

    Für mich ist die Kamera ein nettes Gimmick, nett um Schnappschüsse zu machen.
    Kein KO Kriterium für ein Telefon.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.16 19:22 durch Test_The_Rest.

  3. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: css_profit 17.04.16 - 19:33

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer nicht Markenorientiert ist sollte sich hier mal umschauen. Technisch
    > gesehen ist es egal ob man keine Updates von Samsung oder keine Update von
    > einem NoNameHersteller bekommt.

    1. Außer Nerds interessiert sich keiner für Updates. Otto Normal fühlt sicher eher von vielen Updates genervt, besonders wenn es nacher nicht mehr so läuft wie vorher, bzw. anders.

    2. Gibt es von Samsung sehr wohl Updates. Mein Samsung Galaxy S5 hat sicherlich schon 4-5 Updates von Samsung bekommen. Klar waren das nicht alles Updates auf eine neue Android-Version, aber es wurden bekannte Sicherheitslücken geschlossen.

  4. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: plutoniumsulfat 17.04.16 - 20:11

    Natürlich kostet ein 3 Jahre altes Gerät neu noch eine Menge...weil es das gar nicht mehr gibt. Gebraucht gibts das auch schon in dieser Preisklasse, nur leistet es mehr als das neue 100-Euro-Handy.

  5. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: TTX 17.04.16 - 20:35

    MS? Ne überhaupt nicht...das ist nur schein. Es gibt aktuell genug Geräte die kein WP10 erhalten ;)

  6. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: eXXogene 18.04.16 - 03:35

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden, ist es wenig
    > verwunderlich, daß sich die Flaggschiffe nicht mehr für 1000 Euro verkaufen
    > lassen.
    >
    > Wenn man sich derzeit anschaut, was für Hardware man für 80 bis 120 Euro
    > bekommt, dann fragt man sich, was man mit so viel Power machen soll.
    > Gleichzeitig kaufen sicherlich weniger Leute die gebrauchten Flaggschiffe
    > nach dem Facelift zum halben Preis, da das immer noch zu teuer ist.
    >
    > Wer nicht Markenorientiert ist sollte sich hier mal umschauen. Technisch
    > gesehen ist es egal ob man keine Updates von Samsung oder keine Update von
    > einem NoNameHersteller bekommt.

    Wer ein iPhone oder Galaxy S kauft, ist markenorientiert. Aber es ist schön das du mit deinen low budget Teil zufrieden bist.

    Das man keine High End Geräte mehr benötigt um Standard Apps flüssig zu benutzen ist mittlerweile ein alter Hut. Die Good Enough Phase ist vor drei erreicht worden als das Moto G und vergleichbare Geräte unter 200 Euro auf den Markt gekommen sind.

    Aber das ist gar nicht der Punkt. Deine Argumente greifen nicht weil jemand der ein iPhone oder Galaxy S kauft gar kein Interesse an einem China handy hat. Die billig Dinger können noch so billig werden, der Premium Kunde will Premium nicht low cost.

    Vielleicht verstehst du einen Autovergleich. Die Kunden von BMW werden keinen Dacia kaufen.

    Das Apple weniger Geräte verkauft liegt wohl eher daran das der Markt völlig gesätigt ist und sie eine zeitlang am Bedarf vorbei entwickelt haben als sie mit dem iPhone 6 das 4" Format abgeschafft haben.

    BTW soll Apple gerade einen Vertrag über 100 Millionen oled Displays abgeschlossen haben. Also sind die Erwartungen nicht so schlecht wie der Artikel von Golem glauben machen möchte.

  7. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: ve2000 18.04.16 - 05:06

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [quote]
    > Aber das ist gar nicht der Punkt. Deine Argumente greifen nicht weil jemand
    > der ein iPhone oder Galaxy S kauft gar kein Interesse an einem China handy
    > hat. Die billig Dinger können noch so billig werden, der Premium Kunde will
    > Premium nicht low cost.
    [/quote]

    Fast alle "Premium Kunden" stottern das Gerät auf die ein oder andere Art und Weise ab.
    Der durchschnittl. "Premium Kunde" will das, was ihm Werbung, Familie und Umfeld vorbeten.
    Der kennt sowieso nur Samsung und Apple.
    Was meinst Du denn, wie viele "Highend" Geräte auf dem Markt wären, wenn der "Premium Kunde" die Kohle direkt auf den Tisch legen müsste?
    Bei vielen würde es dann wahrscheinlich noch nicht einmal für ein Mittelklasse Gerät reichen.
    Der Markt für diese überteuerten "Hightech" Geräte würde wegbrechen, erdrutschartig.

    Etwas anders mag es z.B. in Asien aussehen, wo viele Leute (mit Geld) so etwas einfach zum angeben kaufen.
    Die Asiaten sind halt so...

  8. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: sofries 18.04.16 - 06:01

    Ich finde es toll, dass man mittlerweile für 100-200¤ sehr ordentliche Geräte findet, die ihren Zweck erfüllen und nicht einfach nur Elektroschrott sind wie Smartphones in dieser Preisklasse vor ein paar Jahren.

    Dennoch verstehe ich nicht, warum hier über Käufer teurer Smartphones gelästert wird. Es ist nicht verwerflich selbst 700¤ für ein Smartphone zu zahlen. Früher hätte man ein Handy nur zum Simsen und das eine oder andere Telefonat von Unterwegs. Aber heutzutage haben sie bei den meisten Leuten Fernseher, Radio, MP3 Player, Kamera und sogar den Laptop verdrängt, was die Nutzungsdauer angeht. Für ein Gerät, was man im Zweifelsfall so lange und so häufig nutzt sind, selbst bei nur 2 Jahren Nutzungsdauer, die 2¤ am Tag echt nicht zu viel. Dafür hat man schöneres Design, bessere Kameras und Geräte, die sehr flott sind und wesentlich Zukunftssicherer. Mein iPhone 5 läuft auch nach 3 Jahren immer noch super, was man von den Chinageräten aus 2012 wohl kaum behaupten kann.

    Nicht jeder muss 700¤ für ein Smartphone ausgeben, manche nutzen solche Geräte eher seltener, brauchen ein Gerät, was auch kaputtgehen darf oder wollen nur erreichbar sein und brauchen etwas einfaches. Aber man muss auch diejenigen verstehen, die etwas mehr bezahlen, damit der Bildschirm auf dem sie 5-6 Stunden am Tag Staren Highendware von Samsung und kein Blickwinkelgraus vom Noname Hersteller ist.

  9. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.16 - 07:35

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MüllerWilly schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden, ist es wenig
    > > verwunderlich, daß sich die Flaggschiffe nicht mehr für 1000 Euro
    > verkaufen
    > > lassen.
    > >
    > > Wenn man sich derzeit anschaut, was für Hardware man für 80 bis 120 Euro
    > > bekommt, dann fragt man sich, was man mit so viel Power machen soll.
    > > Gleichzeitig kaufen sicherlich weniger Leute die gebrauchten
    > Flaggschiffe
    > > nach dem Facelift zum halben Preis, da das immer noch zu teuer ist.
    > >
    > > Wer nicht Markenorientiert ist sollte sich hier mal umschauen. Technisch
    > > gesehen ist es egal ob man keine Updates von Samsung oder keine Update
    > von
    > > einem NoNameHersteller bekommt.
    >
    > muss ich voll Recht geben
    >
    > gerade wenn man auf gh oder golem Preisvergleich
    >
    > nach 5 Zoll Geräten mit 64bit CPU , 2GB RAM, wechselbarem Akku, Dual SIM
    > und LTE sucht, ist unfassbar wir gut die Qualität der Geräte für 90-110¤
    > ist
    >
    > ok, Android ist nicht so einfach wie IOS... aber alle wichtigen Apps gibt
    > es auch

    Ich vermute es wird dann wie im Autobereich werden. Die Firmen werden den MA dann iphones zu günstigen Konditionen ordern können, während Privatleute quasi Liste zahlenn müssen. Das dann wiederum bedeutet, dass zum Beispiel das iphone aus dem Privatbereich vermutlich verschwinden wird. Genau wie die dicken unbezahlbaren Mittel-/Oberklasse Autos, welche dann auf dem Gebrauchtmarkt nach 2-3 Jahren Nutzung landen. Vielleicht wird Apple ja auch versuchen den Firmen immer an die neuesten Geräte zu überlassen, damit die dann abgelegten 1 Jahr alten Geräte auf dem Gebrauchtmarkt landen. Allerdings will nicht jeder ein angegrabbeltes iphone haben, wenn er ein neues Android, Lumia oder Blackberry zu dem Preis bekommt.

  10. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.16 - 07:42

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es toll, dass man mittlerweile für 100-200¤ sehr ordentliche
    > Geräte findet, die ihren Zweck erfüllen und nicht einfach nur
    > Elektroschrott sind wie Smartphones in dieser Preisklasse vor ein paar
    > Jahren.

    Ja eben. Also sind 300-400 EUR Geräte dann schon sehr ordentlich bis Top.

    > Dennoch verstehe ich nicht, warum hier über Käufer teurer Smartphones
    > gelästert wird. Es ist nicht verwerflich selbst 700¤ für ein Smartphone zu
    > zahlen.

    Nö, wenn man sein Geld umbedingt auf der großen Apple-Vermögenshalde sehen möchte kann man das sogar jährlich durchexerzieren.

    > Früher hätte man ein Handy nur zum Simsen und das eine oder andere
    > Telefonat von Unterwegs. Aber heutzutage haben sie bei den meisten Leuten
    > Fernseher, Radio, MP3 Player, Kamera und sogar den Laptop verdrängt, was
    > die Nutzungsdauer angeht. Für ein Gerät, was man im Zweifelsfall so lange
    > und so häufig nutzt sind, selbst bei nur 2 Jahren Nutzungsdauer, die 2¤ am
    > Tag echt nicht zu viel.

    Stimmt. Und das kannst Du sogar noch auf 50ct bis 1 EUR vierteln bis halbieren. Siehe oben.

    > Dafür hat man schöneres Design, bessere Kameras und
    > Geräte, die sehr flott sind und wesentlich Zukunftssicherer.

    Die Geräte der letzten Samsung Galaxy S Serie gibt es immer für 300 - 350 EUR.
    Mit die besten Kameras, Design OK, und hör mir auf mit zukunftsicher-

    > Mein iPhone 5
    > läuft auch nach 3 Jahren immer noch super, was man von den Chinageräten aus
    > 2012 wohl kaum behaupten kann.

    Nein, davon hättest Du Dir für weniger jedes Jahr 2 kaufen können, anstatt Dein iphone. Oder halt etwas ordentliches für die Hälfte und weniger.

    > Nicht jeder muss 700¤ für ein Smartphone ausgeben, manche nutzen solche
    > Geräte eher seltener, brauchen ein Gerät, was auch kaputtgehen darf oder
    > wollen nur erreichbar sein und brauchen etwas einfaches. Aber man muss auch
    > diejenigen verstehen, die etwas mehr bezahlen, damit der Bildschirm auf dem
    > sie 5-6 Stunden am Tag Staren Highendware von Samsung und kein
    > Blickwinkelgraus vom Noname Hersteller ist.

    Wie schon aufgezeigt, Du hast Dich mit Deinem ersten Satz selbst widerlegt. Es gibt keinen Grund 700 EUR für ein Smartphone auszugeben.
    Außer man kann es Abschreiben (dann sind die Mehrkosten nicht mehr so ins Gewicht fallend), hat viel Geld übrig (und es ist einem egal), ist Jünger der Firma (oder will damit seinen Status aufbessern). Selbst ein gut gefülltes iOS App Portfolio hätte man zum Minderpreis eines Top-Androiden im ersten Jahr ausgeglichen.

  11. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: Desertdelphin 18.04.16 - 07:45

    Weil Apple so effizient ist halt der Akku auch so viel länger als vergleichbare Androiden... Ach Moment...

  12. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: Desertdelphin 18.04.16 - 07:47

    Die Verkäufe sind seid den größeren Displays so hoch geschossen wie nie.

  13. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: ve2000 18.04.16 - 07:49

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gerade ein Smartphone für ¤ 60 + ¤ 10 Versand über Amazon
    > bezogen.

    JellyBean oder schon Kitkat? ;-)

  14. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: hbach1968 18.04.16 - 08:37

    Ich hab Smartphone technisch ne Rolle rückwärts gemacht...
    Hab ein Z5 (das jetzt in der Schublade liegt, 1 Euro aus Vertragsverlängerung) wieder gegen ein Blackberry Q10 (Neugerät für 79 Euro) eingetauscht...
    Warum ?
    - Die neuen Smartphones sind mir einfach zu groß, zu teuer und eigentlich brauche ich den ganzen App Kickimicki nicht.
    Q10 :
    - Klein, Kompakt, Keyboard -> Check
    - 200 GB Karte mit meiner Musik, Hörbüchern, Fotos meiner Kinder -> Check
    - Kamera 8mp und mach ganz ordentliche Fotos -> Check
    - Apps Whatsapp, BBM, SMS, eMail, Browser, Wunderlist, Audible, Spotify -> Check
    - Akku-Laufzeit top und Akku wechselbar -> Check
    - Updates OS10 noch mindestens 2 Jahre -> Check
    - Google und iCloud Mail/Kontakte/Kalender sync -> Check
    Also alles was ich brauche für recht günstiges Geld.
    Ansonsten sind in meinem Bekanntenkreis/Freundeskreis eigentlich überteuerte iPhone/Android Geräte unterwegs die dort in der Regel alle 2 Jahre ersetzt werden (weil man muss ja das neueste haben und man braucht es unbedingt)... Aber wenn ich mir anschaue welche Funktionen und Apps verwendet werden sind es fast noch weniger als die die ich benutze (die meisten benutzen Whatsapp, SMS, ein bissel Foto und vielleicht noch eMail und Telefon). Einen konnte ich jetzt aber auch missionieren... Ist von einem Android HTC auf ein Blackberry Passsport umgestiegen und war wohl noch nie zufriedener. Er hat das Gerät bei AsGoodAsNew für 249 Euro gekauft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.16 08:38 durch hbach1968.

  15. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: mainframe 18.04.16 - 09:03

    Mich stört an den günstigen Smartphones die bescheidenen Displays. Kippt man es minimal verändern sich die Farben.

  16. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: JensM 18.04.16 - 10:49

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS? Ne überhaupt nicht...das ist nur schein. Es gibt aktuell genug Geräte
    > die kein WP10 erhalten ;)

    Die bekommen aber trotzdem Updates. Im gegensatz zu Apple/Google sind da ja Updates nicht auf das aktuellste Release beschränkt.

    Solange man Sicherheitsupdates (insbesondere für den Browser) bekommt ist ein Gerät ja wenigstens noch benutzbar. Ich finde es immer erschreckend, dass Leute ihren Kindern die alten Geräte geben, gerade denen, die nicht so recht Wissen wo sie herumsurfen.

  17. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: ve2000 18.04.16 - 11:06

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich stört an den günstigen Smartphones die bescheidenen Displays. Kippt
    > man es minimal verändern sich die Farben.

    2010-12 vielleicht..

  18. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: plutoniumsulfat 18.04.16 - 13:11

    Wahrscheinlich wird hier eher über diese Käufer gelästert, die sich das nur zur Profilierung kaufen. Wer damit nämlich dann nur Whatsapp und Facebook macht, braucht es genauso wenig wie der Fahranfänger die S-Klasse.

  19. Re: Zu Zeiten, wo 80 Euro Smartphones alltagstauglich werden...

    Autor: Test_The_Rest 18.04.16 - 16:22

    Lollipop 5.1 -.-
    Ab Werk.

    Falls Du es genauer wissen willst:

    http://www.amazon.de/IceFox-i3-Smartphone-Zoll-IPS-Display-Quad-Core-1-3G/dp/B01CL3RVUA?ie=UTF8&psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o03_s00

    Und auch, wenn es nicht so wichtig ist:
    Displayschutzfolie war bereits aufgebracht, transparente Schutzhülle lag dabei.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.16 16:26 durch Test_The_Rest.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Nürnberg, Stuttgart
  2. andagon GmbH, Köln
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Hays AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,97€ (Blu-ray)
  2. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  3. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Microsoft Flight Simulator: Landung auf 37.000 Flughäfen möglich
    Microsoft Flight Simulator
    Landung auf 37.000 Flughäfen möglich

    Von der Buckelpiste im Regenwald bis hin zum internationalen Großflughafen: Nach Angaben von Microsoft werden alle 37.000 Flughäfen der Welt im Microsoft Flight Simulator enthalten sein. Im Vorgänger waren es lediglich 24.000.

  2. Mobilfunk: Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen
    Mobilfunk
    Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen

    Vodafone erhält Zugriff auf seine ersteigerten Frequenzen und kann im 5G-Netz von 500 MBit/s auf 1 GBit/s erhöhen. Mittelfristig wolle man das Koaxialnetz auf bis zu 10 GBit/s aufrüsten.

  3. Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
    Matebook D14 (2020) im Test
    Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

    Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.


  1. 12:35

  2. 12:20

  3. 12:00

  4. 11:54

  5. 11:46

  6. 11:38

  7. 11:25

  8. 10:54