Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zusammenarbeit: Facebook und Skype…

Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: Platsch 29.09.10 - 18:43

    ..., wenn jeder Skype-User dann ein Facebook-Account haben muss oder fortwährend gegängelt wird mit Nachrichten, wie "Melden Sie sich bei Facebook an, um den vollen Funktionsumfang von Skype nutzen zu können".

    Und was mach ich "armer" Facebook-Verweigerer dann? Richtig, Alternative zu Skype suchen. Damit verliere ich aber eine wichtige Möglichkeiten mit Freunden zu kommunizieren. So langsam habe ich eh schon den Eindruck, dass man manche Infos nur noch über Facebook bekommt. Facebook scheint das "neue E-Mail" sein. Und das nervt. Ich hoffe Pandora wird eine echte Alternative.

  2. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: Sozial Netzwerker 29.09.10 - 19:32

    Wenn man sich aber erstmal auf Soziale Netzwerke wie Facebook eingelassen hat, bekommt man schon einen ziemlichen Mehrwert. Und es liegt ja auch immer noch bei einem selbst, welche Informationen man über sich bei solchen Netzwerken Preis gibt und welche nicht.
    Kannst am ende genauso wenig oder viel Preisgeben, wie du es auch bei Skype tust...

  3. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: iHeat 29.09.10 - 19:46

    Welchen "Mehrwert" hat man denn mit Facebook? Ist es wirklich schon so wichtig für uns? Meiner Meinung nach (also schön subjektiv) treiben sich auf Facebook zu 90% Narzissten, Selbstdarsteller und Egomanen rum. Und Meldungen ala "geh jetzt aufs Klo, muss kacken" könnte sich die Menscheit ruhig sparen.

  4. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: ich bins mal wieder 29.09.10 - 20:07

    ich nutze ausschließlich Facebook & Skype...
    ich fänds genial! Der Mehrwert ist enorm und die Technik hinter beiden Systemen stimmt...

  5. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: 1st1 29.09.10 - 20:51

    Ich nutze Skype, habe aber absichtlich kein Facebook. Das wird sich ohne dass ich was dagegen machen kann, wohl bald ändern. Denn dann wird Skype den Facebook-Account für mich einrichten, und die Privatspähreneinstellungen auf untersten Level (nicht vorhanden) stellen und ich bekomme es, da ich nie auf FB rum mache, erstmal nicht mit. FB weis eh schon viel zu viel über mich, wenn ic mir die Einladungsmails so ansehe...

    :-(

  6. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: Muffinsalat 29.09.10 - 23:27

    Oh sorry dass wir alle deinen Geburtstag vergessen haben, warum bist du auch nicht auf facebook? Aber der Kuchen is Lecker!

  7. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: Plattmachen 30.09.10 - 08:03

    Ich nutze auch Skype, aber bin auch konzequenter Facebook-Verweigerer. Hat jemand Ahnung, ob man das Skype-Konto löschen kann?

  8. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: slatch.de 30.09.10 - 08:50

    Falls ich wirklich einen fb-Account brauche, um Skype zu nutzen, suche ich mir eben eine Alternative. Skype nutze ich nur zum Cammen, entweder ich lasse das dann, oder wer mich sehen will soll sich die gleiche Alternative holen wie ich. Ich hasse es, an irgend etwas gebunden zu sein. So leiste ich dann mal wieder als einer der wenigen gewaltlosen Widerstand :D

  9. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: applenervt 30.09.10 - 12:56

    Also für mich wäre dann definitiv Schluß mit Skype. Ich habe schon Youtube gekündigt, nachdem man seinen Account mit dem ganzen Google-Dreck zusammenführen sollte. Ich hatte einen heiden Aufwand aus der Google-Falle rauszukommen. Ich bekam immer Meldungen, dass mein Account mit irgendwelchen kostenpflichtigen Werbeaccounts meiner Kunden zusammengeführt ist, obwohl ich für die nur mal ein paar Auswertungen über Google Analystics durchgeführt hatte. Die haben mich dann einfach über die Domain mit deren Werbeaccount verknüpft. Das war vielleicht ein Kampf da wieder raus zu kommen. Und bei Facebook wird mich auch niemand sehen. Ich bin endgültig geheilt von dem ganzen Netzwerk-Scheiss und den Datenschleudern!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-78%) 2,20€
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  2. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.

  3. Elektroauto: BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext
    Elektroauto
    BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext

    Als BMW das Elektroauto iNext angekündigt hat, sollte dieses noch eine Reichweite von 700 km haben. Nun hat BMW eine neue Zahl kommuniziert, die wesentlich darunter liegt.


  1. 07:50

  2. 07:32

  3. 07:11

  4. 15:12

  5. 14:18

  6. 13:21

  7. 12:56

  8. 11:20