Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zusammenarbeit: Facebook und Skype…

Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: Platsch 29.09.10 - 18:43

    ..., wenn jeder Skype-User dann ein Facebook-Account haben muss oder fortwährend gegängelt wird mit Nachrichten, wie "Melden Sie sich bei Facebook an, um den vollen Funktionsumfang von Skype nutzen zu können".

    Und was mach ich "armer" Facebook-Verweigerer dann? Richtig, Alternative zu Skype suchen. Damit verliere ich aber eine wichtige Möglichkeiten mit Freunden zu kommunizieren. So langsam habe ich eh schon den Eindruck, dass man manche Infos nur noch über Facebook bekommt. Facebook scheint das "neue E-Mail" sein. Und das nervt. Ich hoffe Pandora wird eine echte Alternative.

  2. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: Sozial Netzwerker 29.09.10 - 19:32

    Wenn man sich aber erstmal auf Soziale Netzwerke wie Facebook eingelassen hat, bekommt man schon einen ziemlichen Mehrwert. Und es liegt ja auch immer noch bei einem selbst, welche Informationen man über sich bei solchen Netzwerken Preis gibt und welche nicht.
    Kannst am ende genauso wenig oder viel Preisgeben, wie du es auch bei Skype tust...

  3. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: iHeat 29.09.10 - 19:46

    Welchen "Mehrwert" hat man denn mit Facebook? Ist es wirklich schon so wichtig für uns? Meiner Meinung nach (also schön subjektiv) treiben sich auf Facebook zu 90% Narzissten, Selbstdarsteller und Egomanen rum. Und Meldungen ala "geh jetzt aufs Klo, muss kacken" könnte sich die Menscheit ruhig sparen.

  4. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: ich bins mal wieder 29.09.10 - 20:07

    ich nutze ausschließlich Facebook & Skype...
    ich fänds genial! Der Mehrwert ist enorm und die Technik hinter beiden Systemen stimmt...

  5. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: 1st1 29.09.10 - 20:51

    Ich nutze Skype, habe aber absichtlich kein Facebook. Das wird sich ohne dass ich was dagegen machen kann, wohl bald ändern. Denn dann wird Skype den Facebook-Account für mich einrichten, und die Privatspähreneinstellungen auf untersten Level (nicht vorhanden) stellen und ich bekomme es, da ich nie auf FB rum mache, erstmal nicht mit. FB weis eh schon viel zu viel über mich, wenn ic mir die Einladungsmails so ansehe...

    :-(

  6. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: Muffinsalat 29.09.10 - 23:27

    Oh sorry dass wir alle deinen Geburtstag vergessen haben, warum bist du auch nicht auf facebook? Aber der Kuchen is Lecker!

  7. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: Plattmachen 30.09.10 - 08:03

    Ich nutze auch Skype, aber bin auch konzequenter Facebook-Verweigerer. Hat jemand Ahnung, ob man das Skype-Konto löschen kann?

  8. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: slatch.de 30.09.10 - 08:50

    Falls ich wirklich einen fb-Account brauche, um Skype zu nutzen, suche ich mir eben eine Alternative. Skype nutze ich nur zum Cammen, entweder ich lasse das dann, oder wer mich sehen will soll sich die gleiche Alternative holen wie ich. Ich hasse es, an irgend etwas gebunden zu sein. So leiste ich dann mal wieder als einer der wenigen gewaltlosen Widerstand :D

  9. Re: Umgekehrt wird ein Schuh drauß...

    Autor: applenervt 30.09.10 - 12:56

    Also für mich wäre dann definitiv Schluß mit Skype. Ich habe schon Youtube gekündigt, nachdem man seinen Account mit dem ganzen Google-Dreck zusammenführen sollte. Ich hatte einen heiden Aufwand aus der Google-Falle rauszukommen. Ich bekam immer Meldungen, dass mein Account mit irgendwelchen kostenpflichtigen Werbeaccounts meiner Kunden zusammengeführt ist, obwohl ich für die nur mal ein paar Auswertungen über Google Analystics durchgeführt hatte. Die haben mich dann einfach über die Domain mit deren Werbeaccount verknüpft. Das war vielleicht ein Kampf da wieder raus zu kommen. Und bei Facebook wird mich auch niemand sehen. Ich bin endgültig geheilt von dem ganzen Netzwerk-Scheiss und den Datenschleudern!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  3. AUNOVIS GmbH, Karlsruhe
  4. CSL Behring GmbH, Marburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

  1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
    Neue API-Lücke
    Google+ macht noch schneller zu

    Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

  2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
    Überschallauto
    Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

    Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

  3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
    Capcom
    Der Hexer jagt in Monster Hunter World

    Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


  1. 21:00

  2. 18:28

  3. 18:01

  4. 17:41

  5. 16:43

  6. 15:45

  7. 15:30

  8. 15:15