Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 MBit/s: Telekom meldet…

Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: kellyjelly 16.11.15 - 11:36

    Ich waere mit 25/8 zufrieden. Waere mir 40EUR wert.

  2. Re: Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: jaykay2342 16.11.15 - 12:57

    Ist das hier ein Wunschkonzert?

    Dann hätte ich gern
    100/100 mit der Option bei bedarf hoch zu skalieren - daher fiber

    Wichtig:
    Kein CGN
    Feste v4 IP
    Festes v6 Prefix
    Übergabepunkt sollte ethernet sein.

    Wert? sagen wir mal bis 100euro/Monat

    Naja leider ist die Welt kein Wunschkonzert.

  3. Re: Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: AngryFrog 16.11.15 - 13:37

    50/20 oder 50/50 für 30-40¤ wäre okay. Aber bitte ohne "Bis zu".

  4. Re: Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: jo-1 16.11.15 - 13:39

    jaykay2342 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das hier ein Wunschkonzert?
    >
    > Dann hätte ich gern
    > 100/100 mit der Option bei bedarf hoch zu skalieren - daher fiber
    >
    > Wichtig:
    > Kein CGN
    > Feste v4 IP
    > Festes v6 Prefix
    > Übergabepunkt sollte ethernet sein.
    >
    > Wert? sagen wir mal bis 100euro/Monat
    >
    > Naja leider ist die Welt kein Wunschkonzert.

    Naja - ich hab >200/20 24/7 und zumeist sind es 209/21 - mit einem Preis der näher an die 40 EUR als an den 100 EUR liegt und bin super zufrieden damit - ich würde auch keinen EUR mehr zahlen wollen als ich aktuell sachten muss - billiger wäre schön - da die Telefon Flat mit drinnen ist und ne FB 6490 cable und drei Rufnummern und alles ohne Volumenbegrenzung bin ich sehr zufrieden..

    Aus meiner FB (bei der ich WLAN abgeschaltet habe) kommen übrigens 4 x Ethernet 1 Gbase-t raus :-)

    Bitte jetzt keine Grundsatzdiskussion zu freier Router Wahl - ich bin mit UM Extremist zufrieden - liefert alles kostengünstig nach Hause und ist stressfrei.

    Monatlicher Datentransfer rund 700-800 GB - vieles davon IPTV über FireTV, ATV und meine eigenen Cloud - läuft prima.

    Preis ist wichtig - da verzichte ich gerne auf ein paar Mbit - werde aber zum gleichen Preis gerne auf 400/40 aufrüsten sobald verfügbar ;-)

  5. Re: Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: OlliPaw 16.11.15 - 14:35

    Ich habe aktuell 100/40 für knapp 40¤. Für 200/100 wäre ich bereit 70-80¤ zu bezahlen.
    Was mir aber mittlerweile immer wichtiger wird als die reine Bandbreite sind folgende Merkmale:
    - Drosselung?
    - Peering?
    - CGN?
    - DualStack?
    Und eine Option für eine feste IP zwecks eigenem Mailserver würde ich sehr begrüßen.

  6. Re: Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: AngryFrog 16.11.15 - 14:39

    OlliPaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe aktuell 100/40 für knapp 40¤. Für 200/100 wäre ich bereit 70-80¤
    > zu bezahlen.
    > Was mir aber mittlerweile immer wichtiger wird als die reine Bandbreite
    > sind folgende Merkmale:
    > - Drosselung?
    > - Peering?
    > - CGN?
    > - DualStack?
    > Und eine Option für eine feste IP zwecks eigenem Mailserver würde ich sehr
    > begrüßen.

    Das sind halt leider alles Sachen mit denen man den Normalverbraucher nicht locken kann. Da gilt nur "Große Zahl bei Download, die andere Zahl versteh ich eh nicht und bitte mit Einrichtungsservice".

    Internet von Nicht-DAUs für Nicht-DAUs wäre schon was feines. Von mir aus auch Basis von zubuchbaren Optionen für je ein paar Euro im Monat. Basispaket einfach ein schneller Anschluss ohne Bullshit wie Festnetz Flat und drölfzig Telefonnummern.

  7. Re: Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: jaykay2342 16.11.15 - 14:43

    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OlliPaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe aktuell 100/40 für knapp 40¤. Für 200/100 wäre ich bereit
    > 70-80¤
    > > zu bezahlen.
    > > Was mir aber mittlerweile immer wichtiger wird als die reine Bandbreite
    > > sind folgende Merkmale:
    > > - Drosselung?
    > > - Peering?
    > > - CGN?
    > > - DualStack?
    > > Und eine Option für eine feste IP zwecks eigenem Mailserver würde ich
    > sehr
    > > begrüßen.
    >
    > Das sind halt leider alles Sachen mit denen man den Normalverbraucher nicht
    > locken kann. Da gilt nur "Große Zahl bei Download, die andere Zahl versteh
    > ich eh nicht und bitte mit Einrichtungsservice".
    >
    > Internet von Nicht-DAUs für Nicht-DAUs wäre schon was feines. Von mir aus
    > auch Basis von zubuchbaren Optionen für je ein paar Euro im Monat.
    > Basispaket einfach ein schneller Anschluss ohne Bullshit wie Festnetz Flat
    > und drölfzig Telefonnummern.

    von Nicht-DAUS für Nicht-DAUS hört sich nett an. Könnte man als reseller ja mal versuchen sobald es bitstream fürs Vectoring gibt.

  8. Re: Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: iNyxzoR 16.11.15 - 14:53

    200/200, ipv4 und eine geringe Latenz am besten unter 10ms. Dafür würde ich 100+ hinblättern.

    Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.15 14:56 durch iNyxzoR.

  9. Re: Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: jo-1 16.11.15 - 14:59

    iNyxzoR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 200/200, ipv4 und eine geringe Latenz am besten unter 10ms. Dafür würde ich
    > 100+ hinblättern.
    >
    > Grüße

    ich hab zumeist 12 ms und 212/21,5 und zahl grob die Hälfte - bleibe gerne be meinem Paket - Mail-Server hab ich noch nicht eingerichtet - bin am gucken ob das Sinn macht - derzeit ist es bei meinem Domain-Hoster kostenfrei mit dabei und funzt brauchbar gut.

    Für's gesparte Geld mach ich ein verlängertes Luxus-Wochenende mit meiner LAG oder was andres nettes - 100+ EUR / Monat geb ich grad mal für die beiden gemieteten Garagen aus - und das finde ich schon ziemlich happig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.15 15:06 durch jo-1.

  10. Re: Hand aufs Herz... Wer will was fuer wieviel

    Autor: jaykay2342 16.11.15 - 15:13

    iNyxzoR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 200/200, ipv4 und eine geringe Latenz am besten unter 10ms. Dafür würde ich
    > 100+ hinblättern.

    10ms wohin?

  11. 1000 symetrisch für 30 Euro

    Autor: Ovaron 16.11.15 - 16:45

    will ich haben. Und nen Porsche. Und nen Pony! Und nen sprechenden Frosch!!!111einseinseins

  12. Re: 1000 symetrisch für 30 Euro

    Autor: jaykay2342 16.11.15 - 21:17

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > will ich haben. Und nen Porsche. Und nen Pony! Und nen sprechenden
    > Frosch!!!111einseinseins

    1000 was? bits pro stunde? Und was will man mit nem Porsche?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  3. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching bei München
  4. ETL Paul Schlegel Holding GmbH, Solingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00