Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 117 Meter Spannweite: Paul Allens…

Milliardär zu sein hat so seine Vorteile

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Milliardär zu sein hat so seine Vorteile

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.17 - 17:14

    Mann kann sich ganz einfach andere Spielzeuge und Hobbies leisten.

    .

    Ich finde es einfach nur gut
    das US-amerikanische Milliardäre mit ihrem Spielgeld
    sinnvolle Dinge machen und Spaß dabei haben.

    Deutsche Milliardäre hocken/glucken da mehr auf ihrer Kohle,
    voll der Sorge, sie könnte weniger werden.

    -

  2. Re: Milliardär zu sein hat so seine Vorteile

    Autor: |=H 02.06.17 - 08:41

    Oder Gründen Stiftungen, die sich um Kunst, Kultur und Humanitäres kümmern ...

  3. Re: Milliardär zu sein hat so seine Vorteile

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.17 - 10:56

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Gründen Stiftungen, die sich um Kunst, Kultur und Humanitäres kümmern
    > ...


    Schön, das zu hören.

    Was wären denn da so besonders vorzeige-würdige Beispiele?

    .

  4. Re: Milliardär zu sein hat so seine Vorteile

    Autor: Neldrak 02.06.17 - 15:07

    Hasso Plattner

  5. Re: Milliardär zu sein hat so seine Vorteile

    Autor: KruemelMonster 03.06.17 - 11:16

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutsche Milliardäre hocken/glucken da mehr auf ihrer Kohle,
    > voll der Sorge, sie könnte weniger werden.

    In Deutschland gab es letztes Jahr ungefähr 120 Milliardäre, in Amerika weit über 500.
    Du bist ja anscheinend bestens informiert, wie viele von den Amerikanern stecken denn ihr Geld in "sinnvolle Dinge"? Zumal die Projekte, von denen man hier ab und zu liest, natürlich nicht nur zum reinen Vergnügen gestartet werden: Man will damit schlicht und ergreifend noch mehr Geld generieren. Für den einen mag das sinnvoll sein, in meinen Augen wäre das Geld bei der Wohlfahrt viel sinnvoller angelegt - und da kann ich mir vorstellen, dass die Deutschen relativ sogar besser dastehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  3. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  4. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36