1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck: Das erste europäische…

Beton?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beton?

    Autor: ubuntu_user 03.05.21 - 10:25

    ist Beton nicht relativ teuer?
    die Kalk-Sandsteine sind doch auch meistens nicht der Zeitfaktor. Ich glaub Maurer gibt es doch kaum noch.
    Wenn ich hier sehe wie nen Hausbau dauert:
    - erstmal alles platt gemacht
    - dann passiert 2 Monate nichts
    - dann wird Fundament gemacht
    - dann passiert 2 Monate nichts
    - dann stehen die Sandsteine von heute auf morgen da
    - dann passiert 2 Monate nichts
    - dann ist Klinker von heute auf morgen da
    - dann passiert 2 Monate nichts

  2. Re: Beton?

    Autor: DasGuteA 03.05.21 - 10:38

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist Beton nicht relativ teuer?
    > die Kalk-Sandsteine sind doch auch meistens nicht der Zeitfaktor. Ich glaub
    > Maurer gibt es doch kaum noch.
    > Wenn ich hier sehe wie nen Hausbau dauert:
    > - erstmal alles platt gemacht
    > - dann passiert 2 Monate nichts
    > - dann wird Fundament gemacht
    > - dann passiert 2 Monate nichts
    > - dann stehen die Sandsteine von heute auf morgen da
    > - dann passiert 2 Monate nichts
    > - dann ist Klinker von heute auf morgen da
    > - dann passiert 2 Monate nichts


    Und worauf willst du hinaus?

  3. Re: Beton?

    Autor: EWCH 03.05.21 - 10:45

    > Und worauf willst du hinaus?

    dass 3D Druck weder zeitlich noch preislich einen deutlichen Vorteil bietet.

  4. Re: Beton?

    Autor: snadir 03.05.21 - 10:47

    Laut Artikel wurde das einstöckige Haus ein halbes Jahr lang "gedruckt". D.h. ab "fertige Bodenplatte" für eine Etage 6 Monate. Dach dann wieder traditionell mit Holz-Dachstuhl.

    Für unser Haus haben die 6 Maurer die untere Etage an 2 Tagen hochgezogen: Einer stapelt die Porotonziegel, einer Schneidet ggf. zu, einer schiebt den Betonschlitten drüber, nächste Reihe.
    2. Tag Innenwände.

    Schneller erscheint der Druck daher nicht zu sein. Wie ökologisch ist das eigentlich, nur Beton zu nehmen? Emittiert viel CO2 und der Sand auf der Erde wird auch langsam knapp.

  5. Re: Beton?

    Autor: ubuntu_user 03.05.21 - 13:21

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und worauf willst du hinaus?
    >
    > dass 3D Druck weder zeitlich noch preislich einen deutlichen Vorteil
    > bietet.

    ganz genau. ich seh da irgendwie wenig vorteile.

  6. Re: Beton?

    Autor: ubuntu_user 03.05.21 - 13:25

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für unser Haus haben die 6 Maurer die untere Etage an 2 Tagen hochgezogen:
    > Einer stapelt die Porotonziegel, einer Schneidet ggf. zu, einer schiebt den
    > Betonschlitten drüber, nächste Reihe.
    > 2. Tag Innenwände.

    ganz genau.das ist auch meine Beobachtung

    > Schneller erscheint der Druck daher nicht zu sein. Wie ökologisch ist das
    > eigentlich, nur Beton zu nehmen? Emittiert viel CO2 und der Sand auf der
    > Erde wird auch langsam knapp.

    https://wohnglueck.de/artikel/nachhaltig-bauen-17611

    weiß nicht, irgendwie sehe ich nicht wie das jetzt ne Verbesserung sein soll.

  7. Re: Beton?

    Autor: WonderGoal 03.05.21 - 15:32

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist Beton nicht relativ teuer?
    > die Kalk-Sandsteine sind doch auch meistens nicht der Zeitfaktor. Ich glaub
    > Maurer gibt es doch kaum noch.
    > Wenn ich hier sehe wie nen Hausbau dauert:
    > - erstmal alles platt gemacht
    > - dann passiert 2 Monate nichts
    > - dann wird Fundament gemacht
    > - dann passiert 2 Monate nichts
    > - dann stehen die Sandsteine von heute auf morgen da
    > - dann passiert 2 Monate nichts
    > - dann ist Klinker von heute auf morgen da
    > - dann passiert 2 Monate nichts

    Ein 3-geschossiges MFH mit fast 400 qm steht in 2,5 Tagen (reine Druckzeit) als gedruckter "Rohbau". Keinerlei Verschalung notwendig, Raumteiler oder Kamine müssen nicht gemauert werden, sondern werden direkt in einem Guss reingedruckt. Alle Dosen für Elektrik und Schalter sind bereits ebenso "ausgespart" und müssen nicht extra gebohrt werden.

  8. Re: Beton?

    Autor: Benutztername12345 03.05.21 - 16:21

    Danke für diese Infos:) Hätten im Artikel stehen sollen

  9. Re: Beton?

    Autor: Spekulant 03.05.21 - 17:03

    Der Artikel wurde korrigiert. Der eigentliche Druck hat nur 5 Tage gedauert.

  10. Re: Beton?

    Autor: dummzeuch 03.05.21 - 18:00

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Artikel wurde das einstöckige Haus ein halbes Jahr lang "gedruckt".
    > D.h. ab "fertige Bodenplatte" für eine Etage 6 Monate. Dach dann wieder
    > traditionell mit Holz-Dachstuhl.

    > Schneller erscheint der Druck daher nicht zu sein. Wie ökologisch ist das
    > eigentlich, nur Beton zu nehmen? Emittiert viel CO2 und der Sand auf der
    > Erde wird auch langsam knapp.

    Das war das erste Haus dieser Art. Da kann man davon ausgehen, dass viel getestet und geprüft wurde, was bei einem "normalen" Bau dann nicht mehr notwendig sein wird. Es ging ja unter anderem auch darum zu sehen, welche Probleme auftreten und wo man evtl. noch was optimieren kann.

  11. Re: Beton?

    Autor: gadthrawn 04.05.21 - 06:48

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Artikel wurde das einstöckige Haus ein halbes Jahr lang "gedruckt".
    > D.h. ab "fertige Bodenplatte" für eine Etage 6 Monate. Dach dann wieder
    > traditionell mit Holz-Dachstuhl.
    >
    > Für unser Haus haben die 6 Maurer die untere Etage an 2 Tagen hochgezogen:
    > Einer stapelt die Porotonziegel, einer Schneidet ggf. zu, einer schiebt den
    > Betonschlitten drüber, nächste Reihe.
    > 2. Tag Innenwände.
    >
    > Schneller erscheint der Druck daher nicht zu sein. Wie ökologisch ist das
    > eigentlich, nur Beton zu nehmen? Emittiert viel CO2 und der Sand auf der
    > Erde wird auch langsam knapp.


    Peri machen den Geruch in einer Woche, die Niederländer haben für den Druck 5 Tage gebraucht.
    https://www.peri.com/de/geschaeftsfelder/3d-betondruck.html


    Die sechs Monate sind mit Bodenplatte, trocknen und Dach.

    Und ehrlich- auch Schwimmestrich sie man über einer trocknen lassen. Macht man das Zeit Geld ist häufig nicht.

  12. Re: Beton?

    Autor: Eheran 04.05.21 - 08:13

    >Alle Dosen für Elektrik und Schalter sind bereits ebenso "ausgespart" und müssen nicht extra gebohrt werden.
    Gibt es davon ein Bild? Bei der Auflösung muss da sicherlich nochmal gebohrt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Berlin / Brandenburg
  2. parfuemerie.de beauty alliance GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Wetzlar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme