Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Kino in Zukunft auch ohne…

Und die Stereoblinden gähnen wieder

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Thion 26.03.10 - 13:30

    Diese Technik ist mal wieder nicht für Stereoblinde geeignet.
    Da gabs mal was vor etwa einem Jahr das war ein Display, dass auch Stereoblinde Räumlich sehen lassen kann.

    Aber der ganze 3D Hype ist mir eh recht egal - ich sehe weder im echten Leben räumlich noch könnte ich es im heutigen 3D-Kino und komme ganz gut ohne damit Klar.

  2. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Bienenstich 26.03.10 - 13:34

    Thion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Technik ist mal wieder nicht für Stereoblinde geeignet.

    Stereblind?

    > Aber der ganze 3D Hype ist mir eh recht egal - ich sehe weder im echten
    > Leben räumlich noch könnte ich es im heutigen 3D-Kino und komme ganz gut
    > ohne damit Klar.

    Du siehst nicht dreidimensional?
    Stelle ich mir schwer vor. Kein Autofahren z.B und jeder Griff nach einem Gegenstand ist eine Herausforderung.

  3. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Thion 26.03.10 - 13:43

    Ist ganz einfach eigentlich. Ich brauche keine Brille, darf Autofahren, Flugzeuge fliegen und greife auch nicht ins Leere.

    Halte dir ein Auge einfach mal zu - erzeugt den gleichen Effekt.

    Ich sehe aber mit beiden Augen aber 2 getrennte Bilder, die werden im Kopf nicht zu einem räumlichen Bild zusammengesetzt.

    Aber alles was 3D vorgaukelt oder ist wird von mir nicht sonderlich wahrgenommen (bsp. "Magische Auge" Bilder)

    Die Tiefeninformation kommt aus Erfahrung. Ich weiß wie groß ein Auto ist und kann anhand des größenunterschiedes feststellen wie weit es weg ist.

    Das wo allerdings fast jeder versagt: Einen Stange die im raum steht seitlich antippen wenn man davor steht. Geht meist paar centimeter daneben.

  4. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: hjkhjkj 26.03.10 - 14:03

    Mich würde intersieren welche Technik du meinst. Wahrscheinlich Hologramme, aber da ist die Forschung noch lange (mindestens 20 Jahre) nicht soweit.

  5. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Questionmark 26.03.10 - 14:04

    Wir sollten die Entwicklung von besseren Soundsystemen einstellen, schließlich haben Taube nichts davon..

    Nimms nicht persönlich aber was juckt uns dein vor selbstmitleid strotzender Beitrag? Sollen wir uns alle an den Händen fassen und ein Liedchen für dich singen?

    Oder anders:

    ich bin keine Frau aber ich würde niemals in ein Modeforum posten das der Schwachsinn eh nix bringt, ich trag des Zeug schließlich nicht.

    Mach dich weg.. ^^

  6. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: felyx 26.03.10 - 14:14

    Du bist genau der Typ, für den die Technik Vorteile bringt. Die Tiefeninformation kann nämlich, so vorhanden, auch ganz anders dargestellt werden.
    1) Farbperspektive: Mit der Entfernung wächst der Blau-Anteil. Gibt es in der Realität (Blaue Berge am Horizont), könnte aber auf wenige Meter abgebildet werden.
    2) Tiefenschärfe: Vor- und Hintergrund werden leicht unscharf gerechnet.
    3) Kontrast: Abnehmender Kontrast/Farbkontrast mit der Entfernung.
    4) Auswertung deiner Position. Durch Bewegung deines Kopfes ändert sich die Perspektive (dazu gab es mal ein nettes Demo mit einer Wii von so einem gehypten Chinesen).
    Und mit den beschriebenen Prismen gilt wahrscheinlich Punkt 4) (Muß man mal ausprobieren, wie stark das Bild springt).

  7. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: hjkhjkj 26.03.10 - 14:18

    Questionmark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sollten die Entwicklung von besseren Soundsystemen einstellen,
    > schließlich haben Taube nichts davon..
    >
    > Nimms nicht persönlich aber was juckt uns dein vor selbstmitleid
    > strotzender Beitrag? Sollen wir uns alle an den Händen fassen und ein
    > Liedchen für dich singen?
    >
    > Oder anders:
    >
    > ich bin keine Frau aber ich würde niemals in ein Modeforum posten das der
    > Schwachsinn eh nix bringt, ich trag des Zeug schließlich nicht.
    >
    > Mach dich weg.. ^^

    Natürlich hast du ein bischen Recht, aber sollten wir nicht versuchen alle Menschen zu integrieren. Was kann er dafür das er Stereoblind ist, genausoviel wie du, nix. Also ist es wohl sein gutes Recht danach zu fragen warum man die Technik nicht auch für ihn erweitern kann, da es momentan aber noch keine solche Technik in Serienreife gibt ist natürlich ein andere Sache.

    Wenn du dich für Mode intersierst darfst du auch in Modeforen posten, ist die Freiheit die jeder Mensch hat. Sowie jeder Vollpfosten (es soll sich keiner angesprochen fühlen) auch in diesem Forum posten darf.

  8. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: X99 26.03.10 - 15:32

    Sein Beitrag ist nur vollkommen scheiße, mehr nicht.

    Das Ganze ergibt auch absolut keinen Sinn, weil ich fass es mal zusammen. Er kann im echten Leben schon nicht 3D sehen, kann es aber angeblich auf ner Leinwand mit einer neuen Technik. Das ist irgendwie unmöglich.

  9. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: ische 26.03.10 - 16:30

    Ja klar, stereoblinde sind die Minderheit und deshalb niemals es Wert so teure Technik zu entwickeln.

    Bin selbst auf einem Auge blind, kann trotzdem sehen wie jeder andere im täglichen Leben. Aber ich kann dir sagen, es ist wirklich nicht toll wenn alle einem erzählen, wie supergeil es ist einen Film/Spiel in 3D zu sehen.^^

  10. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Gast822 26.03.10 - 16:52

    Jemand der Farbendblind ist sagt das auch ^^. Weil du es halt nicht anders kennst. Würdest du den Un terschied kennen, würdest du es unbedingt haben wollen.

  11. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Unverstand 26.03.10 - 18:52

    Also irgendwie verstehe ich das Ganze nicht.

    Für das 3D Sehen braucht man doch keine 2 Augen, das ist nur für Jäger wichtig.
    Die restliche Tierwelt, also die Nichtjäger, haben ihre Augen seitlich und ändern in regelmäßigen Zeitabständen ihre Augenposition.
    Sehr schön zu sehen ist das, wenn sich die gemeine Stadttaube bewegt. Sie nickt beim Gehen mit ihrem Kopf in der Längsachse. So hat sie 2 unabhängige 3D Bilder, von jedem Auge eines (oder anders von jeder Seite eines).

  12. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: sosohoho 26.03.10 - 19:33

    Unverstand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also irgendwie verstehe ich das Ganze nicht.
    >
    > Für das 3D Sehen braucht man doch keine 2 Augen, das ist nur für Jäger
    > wichtig.
    > Die restliche Tierwelt, also die Nichtjäger, haben ihre Augen seitlich und
    > ändern in regelmäßigen Zeitabständen ihre Augenposition.
    > Sehr schön zu sehen ist das, wenn sich die gemeine Stadttaube bewegt. Sie
    > nickt beim Gehen mit ihrem Kopf in der Längsachse. So hat sie 2 unabhängige
    > 3D Bilder, von jedem Auge eines (oder anders von jeder Seite eines).


    Du verstehst das ganze wirklich nicht...

  13. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: redwolf_ 26.03.10 - 19:59

    Stimmt nicht. Die 3D-Anwendung auf deinem PC ist erstmal für sich auch nicht 3D, sie wird in 2D-Form auf das Display projeziert.

    So könnte 3D für ihn erlebbar sein:
    http://www.youtube.com/watch?v=Jd3-eiid-Uw

  14. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: irata 26.03.10 - 20:09

    Thion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tiefeninformation kommt aus Erfahrung. Ich weiß wie groß ein Auto ist
    > und kann anhand des größenunterschiedes feststellen wie weit es weg ist.

    Die Tiefeninformation kommt immer aus Erfahrung.
    Auch bei Nicht-Stereoblinden ;-)

    Stereoblindheit: das Nichtvorhandensein von Stereopsie.
    Klingt wie eine Krankheit, und du bist gesund ;-)

  15. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: irata 26.03.10 - 20:39

    felyx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1) Farbperspektive: Mit der Entfernung wächst der Blau-Anteil. Gibt es in
    > der Realität (Blaue Berge am Horizont), könnte aber auf wenige Meter
    > abgebildet werden.

    Wusste ich noch nicht.
    Dachte immer die Rot/Blau-Verschiebung (Doppler-Effekt) funktioniert nur bei Objekten die sich sehr schnell her- oder wegbewegen.
    Und dass die "blauen Berge" von der Atmosphäre kämen.
    Man lernt nie aus ;-)

    [de.wikipedia.org]

  16. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: AlwaysOne... 26.03.10 - 23:15

    Thion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Technik ist mal wieder nicht für Stereoblinde geeignet.
    > Da gabs mal was vor etwa einem Jahr das war ein Display, dass auch
    > Stereoblinde Räumlich sehen lassen kann.
    >
    > Aber der ganze 3D Hype ist mir eh recht egal - ich sehe weder im echten
    > Leben räumlich noch könnte ich es im heutigen 3D-Kino und komme ganz gut
    > ohne damit Klar.

    Ok, vielen herzlichen dank fuer die Mitteilung! Ich hab nen total Revolutionaeren Vorschlag: Geht nicht in 3D Filme, kauf kein 3D Display. Kommentier' keine Artikel zu 3D.

  17. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Bienenstich 27.03.10 - 01:52

    irata schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Die Tiefeninformation kommt immer aus Erfahrung.
    > Auch bei Nicht-Stereoblinden ;-)

    Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit falsch.
    Andernfalls gäbe es auch keinen Unterschied zwischen 3D-Filmen und Nicht-3D-Filmen.
    Räumliches Sehen, wie auch Hören, entsteht durch zwei leicht versetzte Sensoren, die die gleiche Infromation leicht unterschiedlich empfangen und aus der Differenz die Tiefeninformation errechnen.
    Sicher spielt auch eine gewisse Erfahrung eine Rolle. Aber jemand, der nicht räumlich sehen kann, wird nie ein guter Tischtennisspieler werden, egal, wie sehr er sich auch bemüht.

    > Stereoblindheit: das Nichtvorhandensein von Stereopsie.
    > Klingt wie eine Krankheit, und du bist gesund ;-)

    Bitte erläutern.

  18. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Bienenstich 27.03.10 - 02:19

    redwolf_ schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > So könnte 3D für ihn erlebbar sein:
    > www.youtube.com

    Sieht toll aus, keine Frage. Aber das funktioniert nur, solange man sich bewegt. Sobald man den Kopf still hält, ist auch das räumliche Sehen weg. Für jemanden der Stereoblind ist, müßte das eigentlich aussehen wie in der Realität (bei Bewegung).
    Aber eben auch nicht mehr. Soll heißen: Wenn die Realität für ihn nicht dreidimensional ist, wie soll es denn eine virtuelle Realität sein?

  19. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Stereataub 27.03.10 - 18:34

    Questionmark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sollten die Entwicklung von besseren Soundsystemen einstellen,
    > schließlich haben Taube nichts davon..


    Du meinst damit die "Stereotauben"? ;-)
    Gibt es sowas eigentlich auch?

  20. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Stereataub 27.03.10 - 18:34

    Questionmark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sollten die Entwicklung von besseren Soundsystemen einstellen,
    > schließlich haben Taube nichts davon..


    Du meinst damit die "Stereotauben"? ;-)
    Gibt es sowas eigentlich auch?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  2. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  3. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34